Autor Thema: Kita-Start 2013  (Gelesen 2345 mal)

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Kita-Start 2013
« am: 11. September 2013, 21:20:56 »
Hallo,
was haltet ihr von einem Thread für unsere Kita-Starter? Unsere Kleine ist letzte Woche nämlich von der Krippe in einen (völlig) anderen Kindergarten gekommen, und hat da ganz schön dran zu knabbern.

Also auf den ersten Blick läuft alles super, sie fühlte sich nach dem ersten Schnuppertag dort so wohl, dass sie schon am zweiten Tag von Frühstück bis Mittag geblieben ist, am dritten Tag von Frühstück bis Zwei und seitdem bis halb Vier. Sie geht auch echt gern hin, hüpft früh rein, lacht alle an, ruft: "Hallooooo!" und winkt mir dann fröhlich am Fenster. Auch am Tag läuft es bei ihr gut, sie spielt mit den anderen Kindern und fühlt sich wohl, lacht viel, singt und tanzt.

Aber sie ist am Nachmittag völlig platt. Also heute beispielsweise war sie super gelaunt beim Abholen, hat dann zuhause aber mal wegen einer totalen Nichtigkeit ganz bitterlich angefangen zu weinen. Dann wieder gelacht, dann wieder geweint, ziemlich überdreht. Aber im Bett behauptet, dass sie - gääääähn - nicht müde sei.

Naja, in unserer Kita ist es so, dass die kids nach dem Morgenkreis alle dort spielen dürfen, wo sie wollen, sprich unsere Kleine muss sich mit sehr vielen, meist größeren Kindern arrangieren - muss lernen wann sie was darf, wann sie sich wehren muss, wer mit ihr spielen will und wer andere größere Freunde hat - also bisschen wie die Spielregeln in der Kita sind. Ich stell mir das schon anstrengend vor, wenn ich mal grob überschlage, dass da etwa 90 Kinder sind.
Plus sie muss ja auch die Regeln der Erzieher der Kita lernen, also wann man vom Tisch aufstehen darf, wann man mit welchen Sachen spielen darf und wo die danach wieder hinkommen usw. und auch überhaupt wo die ganzen Räume sind.

Sie schläft derzeit auch echt schlecht, da sie nachts alles verarbeitet. Eben ist sie hysterisch schreiend aufgewacht und war nicht zu beruhigen (hui war das laut, Mietshaus), bis ich endlich aus ihr rausgebracht habe, warum sie weint: die orange Farbe gehört ihr! Das böse Regal hat ihr wehgetan! Die Jacke ging nicht auf! Die Milch war verschüttet! Ist wohl alles bisschen viel für die Maus.

Gibt es hier noch mehr Kita-Starter und wie läufts bei euch?

lg schnakchen



hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #1 am: 11. September 2013, 21:29:10 »
Huhu

unsere Maus ist ja jetzt seit 3 Wochen im Kiga.
Für sie war das alles kein Problem, ältere Kinder findet sie eh spannend.
Momentan muss ich sie allerdings noch kurz nach 12 abholen, die Kinder die bis 14h bleiben, schlafen nicht da, und sie ist dann um kurz nach 12 schon stehend k.o.. ;D

Sie hat dann auch "keine gesunden Füsse" mehr um zu laufen ;D

Also, sie fühlt sich wohl im Kiga, allerdings, benimmt sie sich seit dem Kiga Start oft wie eine offene Hose, bockig trotzig. Gestern dann auch im Kiga, da hat sie dann ihre Freundin so lange geärgert, das sie am Ende drinnen bleiben musste, als die anderen Kinder rausdurften s-:) Aber die Erzieher meinen absolut normale Trotzphase...yippirh meine Nerven s-:) ;D




M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #2 am: 12. September 2013, 05:13:15 »
Mein Sohn startet nächsten Monat :)

Deine Tochter klingt mit den Eindrücken überfordert und nachts ist irgendwie kein geeigneter Zeitpunkt, aber es ist ja auch klar, dass Kinder all das verarbeiten müssen, wenn der Körper zur Ruhe kommt, die einen halt mehr, die anderen weniger.

Wenn sie sowieso so müde ist, wenn du sie abholst, hast du dann nicht Zeit dir mittags/nachmittags ganz bewusst ne Auszeit mit ihr zu nehmen? Also nicht so nebenher, sondern dich vielleicht ganz bewusst ne Viertelstunde mit ihr aufs Sofa zu hauen, sie in den Arm zu nehmen, runterfahren zu lassen und sie verschiedene Dinge zu fragen (wie sie es heute fand, ob sie mit jemandem Streit hatte, etc....) damit sie da schon all das erzählen kann.

Wenn sie all das abends mit sich ausmacht und dadurch am nächsten Tag hundemüde ist, geratet ihr ja sonst irgendwann in einen Dauermüde-schlecht-gelaunt Teufelskreis.

Ich drücke euch die Daumen, dass sie sich schnell an die neuen  Begebenheiten gewöhnt :)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13793
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #3 am: 12. September 2013, 06:18:49 »
Ich schliess mich M E L an- versucht das Erlebte ins Bewusstsein zu holen, reflektiert den Tag nochmal vor dem Schlafen und endet mit: was war denn besonders schön heute?
So geht sie auch mit guten Gedanken schlafen.

Ragna ist ein Kindergartenkind wie aus dem Bilderbuch.
Sie ist am ersten Tag rein und wurde von allen Seiten schon mit lautem "HALLO RAGNA; KOMMST DU SPIELEN" empfangen.
Sie liebt ihre Erzieherinnen, hat schon ganz viele Freunde, es geht ihr rundum gut. Ganz besonders liebt sie die tage wo der Musiker kommt- immer am Mittwoch. Sie steht wohl auf langhaarige Männer mit Gitarre  s-:) ;D
Besser könnte es echt nicht laufen.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #4 am: 13. September 2013, 13:46:26 »
Huhu,
danke für eure Antworten! Bei uns werden die Nächte langsam besser, ich hab alle nach-der-Kita-Aktivitäten gestrichen und gestalte den Spätnachmittag / Abend jetzt bewusst ruhig. Klappt ganz gut.
Dummerweise hat sie sich grad jetzt die Tage für einen neuen Versuch nachts-windelfrei ausgesucht, was bisher zwar unfallfrei klappt, aber bestimmt auch zur Anspannung beiträgt.

@reflektieren
entweder liegts am Alter oder an unserem Kind, aber Konflikte reflektieren kann sie noch nicht. Wenn ich sie frage, wie es in der Kita war, sagt sie strahlend: "Schön!"
Ihr gefällt es dort ja, sie hüpft lachend rein und will nachmittags nicht gehen... ich denke was sie nachts verarbeitet sind mehr so kleine Zwischenfälle, die sie im Unterbewusstsein gespeichert hat - wenn sich ein Kind an der Rutsche vordrängelt oder so, was sie bewusst gar nicht als schlimm wahrgenommen hat.
Und wenn ich sie gezielt fragen würde, könnte sie alles antworten - mit einer Geschichte aus einem Buch, einem Hörspiel oder einer Spielplatzbegebenheit der letzten Woche :)

lg schnakchen



Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
  • erziehung-online
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #5 am: 23. September 2013, 11:13:19 »
Huhu,
auch wenn der Thread schon wieder ein paar Tage alt ist: ich find das völlig normal, dass die ersten Wochen sauanstrengend sind, und Kind platt, auch wenn es rundum zufrieden ist. Die vielen Eindrücke müssen ja verarbeitet werden, und wann, wenn nicht nachts? Nachmittage absolut ruhig gestalten finde ich richtig, und mehr als abwarten kann man dann auch nicht.

Wir haben hier ja auch einen Wechsel und einen Neustart, ich bin insgesamt hochzufrieden. Hier waren es die ersten drei Tage eine Stunde in Elternbegleitung (sind beide in einer Gruppe), dann individuell. Franka ist in der zweiten Woche bis 14h geblieben, inzwischen ein paar Mal  bis 15h30, ist Moritz hat ein bißchen länger gebraucht glaub ich in der vierten Woche bis 12h30, diese Woche dann bis 14h00.

Und, ich schrieb es an anderer Stelle schon, nachdem es zuletzt einige Wochen nachts gut geklappt hatte (vielleicht ein Unfall pro Woche, mehr nicht, absolut ok für uns beide), war mit dem KiGa-Neustart JEDE Nacht das Bett nass, bis die Schlaf-gut-Windel wieder dran war. Die bleibt zwar inzwischen auch bis morgens wieder trocken, und morgens pullert sie dann bewusst rein, weil kein Bock schon aufs Klo zu gehen, aber sie hat noch nicht wieder beschlossen, es ohne zu probieren. Muss sie auch nicht.

Achja, Nächte JETZT langsam wieder ab und an ungestört, aber meist muss ich auch für sie ein bis drei Mal irgendwas machen (zudecken, trinken holen, 2s Hand halten...).

Man darf die Anstrengung da echt nicht unterschätzen.

Wie läufts bei euch inzwischen?


Mama Maus

  • Gast
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #6 am: 26. September 2013, 21:40:41 »
Unsere Maus geht auch seit 4 Wochen in den Kiga. Die Eingewöhnung ist jetzt abgeschlossen undsie ist ein Ganztags-Kind. Wenn ich sie "abgebe" weint sie kurz, beruhigt sich aber gleich, wenn sie mich nicht mehr sieht. Das klappt also super. Leider führt sie sich auf wie die Axt im Wald. Kommt vor, daß sie andere Kinder haut und ihnen die Spielsachen abnimmt oder Legotürme umwirft.Sie entwickelt unheimlichen Zorn und Aggressionen wenn es nicht nach ihrem Willen geht. und je müder, desto schlimmer... Macht sie zu Hause auch. Natürlich erklären wir, daß man daß nicht darf und so, aber wirklich Wirkung hat das nicht. sie ist jetztgenau 2 Jahre alt und hat keine Geschwister und war auch vorher nicht bei einer Tagesmutter oder so.Kinder kennt sie nur aus eine 14-tägigen Krabbelgruppe. Ist also alles neufür sieund ich habe Hoffnung, daß sich das alles legt. Denn peinlich ist es schon, wenn die Erzieherin einemerzählt was die Kleine so getrieben hat und einen ansieht, als hätte man seinem Kind so gar nichts beigebracht :-\  Denn sie kann ja auch anders.: aber das sieht ja keiner...

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1030
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #7 am: 26. September 2013, 21:59:25 »
@mamamaus: Naja....wenn sie bisher noch gar keinen "richtigen" Umgang mit anderen Kindern hatte,dann muss sie sich da ja auch erstmal reinfinden und ihre Rolle in einem, für sie völlig fremden, Gefüge finden.

Unsere geht jetzt seit Anfang August in den dänischen Kindergarten. Eingewöhnung null Problem....abgeben und tschüss Mama (na gut....ein Küsschen krieg ich doch). Allerdings hole ich sie meistens so kurz nach eins ab...und da ist sie schon ziemlich müde.Gerade die ersten Tage hat sie dann zuhause noch ne Kleinigkeit gegessen und ist dann auf dem Sofa eingeschlafen. Einmal hab ich sie um 14.15 Uhr abgeholt, da war sie anscheinend  übern Punkt drüber weg und ist auch zuhause nicht mehr eingeschlafen.

Bin mal gespannt wie das jetzt diese Woche war mit dem Schlafen. Sie ist nämlich seit Montag mit der Kita in Dänemark. Morgen kommt sie endlich wieder :-* :-*

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #8 am: 26. September 2013, 22:10:56 »
Huhu,
mit der Kita läuft es bei uns weiterhin gut, unsere Maus hüpft gutgelaunt hinein und sagt nachmittags auch, dass es schön war. Aber nachmittags ist sie immernoch sehr müde und die Nächte sind eher schlechter geworden als besser. Aber sie "schafft" es mittlerweile bis halb Fünf, wir haben die Eingewöhnung also an sich abgeschlossen.

Positiv: sie hat wahnsinnig viel Neues gelernt, spricht viel besser, zählt besser, klettert und turnt viel mutiger und probiert generell viel mehr motorisches aus, übt weit zu hüpfen oder von weit oben runter zu hüpfen. Sie scheint auch eine erste Freundin zu haben, da warte ich aber mal ab.
Ach und unsere Nächte sind seit zwei Wochen wieder trocken, wir haben die Windeln jetzt weggeräumt.

@hallihallo
das klingt ja spannend! Ist beim dänischen Kindergarten etwas anders als beim deutschen? Und wie, sie ist in Dänemark? Tagesausflug oder länger? Lernt sie dort jetzt auch dänisch eigentlich in der Kita?

Leider führt sie sich auf wie die Axt im Wald. Kommt vor, daß sie andere Kinder haut und ihnen die Spielsachen abnimmt oder Legotürme umwirft.Sie entwickelt unheimlichen Zorn und Aggressionen wenn es nicht nach ihrem Willen geht.

Ich denke das kannst du entspannt sehen, sie wird schnell mitkriegen, dass die anderen Kinder sowas nicht mit sich machen lassen - die wehren sich dann entweder oder suchen sich andere Spielgefährten. Gib eurer Kleinen ein paar Wochen Zeit, dann wird sie wunderbar mit den anderen kids spielen :) Und die Erzieherinnen kennen sowas garantiert auch, sie erleben doch täglich Kleinkinder, die noch in der "Findungsphase" sind, was das Sozialverhalten angeht.

lg schnakchen



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1030
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #9 am: 26. September 2013, 22:39:13 »
Zitat
@hallihallo
das klingt ja spannend! Ist beim dänischen Kindergarten etwas anders als beim deutschen? Und wie, sie ist in Dänemark? Tagesausflug oder länger? Lernt sie dort jetzt auch dänisch eigentlich in der Kita?

Ähm...ja...die Sprache ;D Klar, die muss sie jetzt lernen. Lustig war,das zwei Erzieher, unabhängig voneinander, mich gefragt haben ob sie schon dänisch kann (war noch in der Eingewöhung). Sie machte wohl immer den Eindruck als wenn sie alles verstehen würde  ;D . Sie sind Montag in einen großen Bus und dann auf nach Dk in eine Ferienkolonie.....ohne Eltern. Ich bin soooo gespannt auf morgen und freu mich!

Apropro...Freundinnen.....ich hab irgendwie schon gleich am dritten Tag zu hören gekriegt,das sie mit xx spielen möchte zuhause und wir mal die Mama anrufen sollen.
Und zu ihrem Geburtstag will sie auch fast den halben Kindergarten einladen :P

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
  • erziehung-online
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #10 am: 27. September 2013, 10:24:21 »
@Mama Maus: Ich finde das ein ganz normales Verhalten für eine Zweijährige. Und das werden die Erzieherinnen auch wissen - den Vorwurf in ihrem Blick bildest du dir vielleicht nur ein. Ich finde dabei immer wichtig, nicht nur zu erklären, was man nicht machen darf (hauen, beißen), sondern auch Alternativen aufzuzeigen, wie man handeln darf, wenn man ein Spielzeug haben will, das wer anders hat (Tausch anbieten, abwechseln, fragen, was halt passt), wenn der andere einem was weggenommen hat, wenn man alleine spielen möchte, was auch immer.

@Schnakchen: Echt, machst du die Fortschritte am neuen KiGa fest? Also hier gab es definitiv auch einen Entwicklungsschub, das kann ich gaanz schwer beschreiben, aber am KiGa hätte ich es eigentlich nicht festgemacht. Sie kümmert sich definitiv anders um ihren Bruder, geht anders mit ihm um. zB laufen die beiden jetzt gerne zusammen an der Hand. Sprachlich gab es irgendwie auch einen Schub - nur, wie genau, kann ich nicht sagen. Sie geht viel offener auf fremde / locker bekannte Erwachsene zu (beim Einkaufen zB). Sucht zu Hause auch vermehrt den Kontakt zu den Nachbarkindern und will die ständig besuchen. Und mehr, was aber irgendwie mehr ein Gefühl ist und ich nicht benennen kann.

Windel blieb hier jetzt zwei Nächte wieder weg, immerhin eine NAcht davon trocken  :-\ Mal gucken, was die Dame heute Abend entscheidet.

@hallihallo: Echt, eine Woche weg, das ist ja megacool. Und so am Anfang? Auch cool. Echt tolle Aktion, hatte ich in meiner KiGa-Zeit auch und schwärme heute noch davon, hab das aber hier und heute noch nieee gehört. Sprache wird schnell gehen, meine zwei haben auch ein Kind in der Gruppe, das bislang gar kein deutsch konnte, aber von Anfang an schien ein Verständnis da zu sein, und inzwischen spricht sie bereits etwas.


schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #11 am: 27. September 2013, 13:09:23 »
@hallihallo
wow, der Ausflug klingt toll. Machen die das generell in der Eingewöhnungszeit oder war das jetzt Zufall? unsrere Kita würde so etwas nie machen, da ist schon die Hausübernachtung ein lang überlegtes Highlight. klasse!

@Brombeere
hm keine Ahnung, ob der Entwicklungsschub auch ohne neue Kita so gekommen wäre, bei uns hat es nur zeitlich exakt gepasst. ich sag mal so, der Schub im sportlichen Bereich kommt sicher von der Kita, denn dort wird sehr viel geturnt und draußen getobt, alle Kinder da klettern wie kleine Affen an Klettergerüsten :) Und mit dem Reden... sie war ja vorher in der Krippe und hat sich da evtl mehr "nach unten" orientiert... wie auch immer, uns freuts.
Für eure Nächte drück ich die Daumen, dass es so klappt wie Franka sich am wohlsten fühlt. Das hand-in-Hand-laufen mit dem kleinen Bruder klingt voll süß!

lg schnakchen



M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Kita-Start 2013
« Antwort #12 am: 09. Oktober 2013, 06:33:14 »
Wir haben nun auch gestartet vorgestern. Hier läuft die Eingewöhnung nach dem Berliner Modell, dass ich eigentlich sehr befürworte und bei meinen Tageskindern ja selbst auch so mache, aber meine Kinder sind dafür irgendwie nicht geboren, ich weiß auch nicht :/

Meine Tochter damals sowieso nicht und mein Sohn hat mich gestern auch quasi rausgeschmissen *seufz*. Nachdem er mir gestern Morgen hier Zuhause schon erzählt hat, er würde jetzt alleine gehen, er kenne den Weg  8)
Wir haben dann noch mal nachgefragt, aber er wollte ausdrücklich, dass ich gehe, er wollte ALLEINE im Kindergarten bleiben. Damit ist das Thema durch, so richtig glücklich, dass ich ihn wieder abgeholt habe war er auch nicht, das muss ja ein super Bild machen, wenn das Kind keinen Bock auf seine Mutter hat  :-X


Allerdings erzählt er GAR NIX, da war die große anders. Er hat angeblich nix gespielt, mit keinem geredet, nix gegessen, nix gesehen und wenn man die Fragen dann ins äußerste treibt und fragt, ob er denn überhaupt im Kindergarten gewesen sei, sagt er auch "nein"  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung