Autor Thema: Große Veränderungen in KiTa  (Gelesen 2494 mal)

Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1236
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Große Veränderungen in KiTa
« am: 25. Juni 2014, 09:51:12 »
Ich muß mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben, weil ich einfach sauer bin.

Muß etwas ausholen.

Mein Maus ist die jüngste in ihrer Gruppe, hat sich vor 2 Jahren gut eingewöhnt und zieht mit den größeren gut mit. Hat ihre Freunde und auch zu den Eltern von ihren Freunden hab ich guten Kontakt.
Wir hatten schon 2 Erzieherinnenwechsel aber 1 Erzieherin ist bis heute von Anfang an dabei.

Jetzt kommt die große Änderung.
3 kinder verlassen den Kindergarten.
Somit bedarf es in der Gruppe nur noch 1 Erzieherin statt bisher 2 und man nimmt uns die Erzierhin weg, die von Anfang an in der Gruppe ist. Sie ist schon älter und wir alle kamen sehr gut aus. Die Gruppe wird von der anderen Erzieherin die seit Februar in der Gruppe mit ist übernommen.
Ich verstehe sowas nicht.
Beschwerdebrief ist wohl erfolglos gewesen. Leider. Ein Gespräch findet heute noch statt.

Das nächste Problem ist nun, da wir diese Änderung der Besetzung hintenrum erfahren haben, werden nun noch weitere 4 Kinder die Gruppe verlassen und den Kiga wechseln.

D.h. Dayna verliert nun 7 Kinder, davon hat sie 5 sehr gern gehabt.

Mit wechseln nicht möglich da, die Kinder in eine Vorschule wechseln und dies ist erst ab 4 Jahren möglich. Dayna ist erst 3 geworden.

Ich bin total fertig weil mir mein Kind jetzt schon leid tut wenn innerhalb von 2 Monaten 7 Freunde die Gruppe verlassen.

Dazu muß ich sagen, das in der Gruppe jetzt 15Kinder sind und davon 4 Mädchen. 2 Mädchen werden die Gruppe verlassen und es sind dann nur meine Maus und 1 Mädchen übrig.

Es kommen wohl 2 Kinder wieder dazu aber wieder Jungs.

Habt ihr mit so Problemen Erfahrungen gemacht?
Wie haben eure Kinder reagiert.

Wie erkläre ich es meiner Maus?






*09/09 immer im Herzen

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5515
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #1 am: 25. Juni 2014, 10:49:57 »
Hm. Ich bin ja der Meinung, dass Kinder durchaus lernen sollen/müssen, mit Veränderungen zurecht zu kommen. Und meistens klappt das ja auch ganz gut.

Sicher könnt ihr die Freunde, die wechseln, privat noch treffen, oder? So könntet ihr den Kontakt halten und die Kinder verlieren sich nicht aus den Augen.

Außerdem ist ja immer ein Wechsel gegeben, wenn Vorschüler in die Schule kommen. Da kann es dann auch passieren, dass einem Kind die meisten Freunde abhanden kommen, weil die eben in die Schule gehen. Das finde ich jetzt nicht außergewöhnlich.

Wegen der Erzieherin... Keine Ahnung. Es gibt sicher Gründe dafür, warum die neue Erzieherin die Gruppe übernimmt. Aber das werdet ihr ja bei dem Gespräch heute erfahren.

Das Meiste lässt sich ja nun einfach nicht ändern. Deswegen denke ich, dass es wenig hilfreich ist, wenn du deine Tochter bemitleidest - denn das spürt sie. Gib ihr Mut und Zuversicht, dann wird sie die Situation sicher gut meistern. Diese ganzen Veränderungen sind sicher nicht nur schlecht, sondern haben auch etwas Gutes.

Alles Gute!




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9046
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #2 am: 25. Juni 2014, 11:21:18 »
Dem Beitrag von Traumtaenzerle kann ich mich so anschließen  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10894
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #3 am: 25. Juni 2014, 11:55:31 »
Ich kann mich allem anschließen, was Traumtänzerle schreibt.
Sind dann nächstes Jahr 15 Kinder in der Gruppe oder nur noch 10? Weil ich es schon merkwürdig finde, wenn in so einer großen Gruppe nur 2 Mädchen sind...



LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #4 am: 25. Juni 2014, 12:02:32 »
Huhu Dropsi :-*

Ich bin ein Freund von Gewohnheiten und meine Tochter auch. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass Maira 4 Erzieherwechsel ohne Murren mitmacht. Geschweige denn den Wechsel von ihrer gewohnten Gruppe in eine andere zusammengewürfelte Gruppe für die letzte Stunde am Tag. Aber ich hab sie unterschätzt. Es macht ihr nichts aus, im Gegenteil, sie findet es toll, zwischen 12 und 13 Uhr noch andere Kinder und Erzieher zu sehen. Ab September bleibt sie für die komplette Zeit in ihrer Gruppe, davor grauts mir eher s-:)
Ich wäre zwar wie du auch im 1.Moment erbost, aber würde mich letztendlich auch Traumtaenzerle aus Erfahrung anschließen... Ich dachte vor 2 Wochen: schon wieder ne neue Erzieherin und das noch für die letzten Wochen vor den Ferien. Aber Maira hat das herzlich wenig interessiert ;)
Aber mich würde auch interessieren, warum sie genau die Erzieherin nun aus der Gruppe nehmen, die die Gruppe am besten kennt...
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1236
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #5 am: 25. Juni 2014, 20:59:21 »
hier ich nochmal, ich hab mich etwas beruhigt.

Vorhin hatte ich das Gespräch mit der Kindergartenchefin und der Chefin der Volkssolid.
sie haben auf Grund meines Briefes nochmal lange darüber nachgedacht und sich die Entschiedung nicht leicht gemacht.
Es gibt doch wohl gute und triftige Gründe warum gerade sie die Gruppe verlassen soll. Ich bedauer das nach wie vor aber werde es so akzeptieren.

Es sind dann nur noch 10 Kinder, deshalb kann nur 1 Erzieherin bleiben, es war so nicht geplant aber es ist nun so gekommen. Leider.
Evtl. werden aus einer anderen Gruppe noch Mädchen abgezogen damit dann nicht 2 Mädchen und ca. 10 Jungs in einer Gruppe sein werden.

es ist nun halt wie es ist und ich hoffe Dayna steckt das gut weg, vielleicht mach ich mir da auch zu große Sorgen.
Immerhin sind ja noch 2 Kinder mit denen sie momentan sehr viel Kontakt hat und mag und mit deren Eltern versteh ich mich sehr gut. Hoffe sie laufen nicht auch noch weg.

Danke für eure aufmunternden Worte






*09/09 immer im Herzen

Cosima

  • Gast
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #6 am: 25. Juni 2014, 21:39:15 »
Sie packt das schon! ;) Und ja: die meisten Kinder stecken sowas weg und wachsen ein bißchen daran! (Deine Sorgen sind vielleicht etwas zu groß...?!)

Alles Gute für Euch! - Cosima

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #7 am: 25. Juni 2014, 21:44:25 »
In unserer u3 Gruppe sind auch nur 2 Mädchen aber 11 Jungs.  Sind eben so angemeldet worden und es ist die einzige u3 Gruppe.
Ich hab noch nix mitbekommen,  dass sie sich unwohl fühlen würden.

Als mein großer in def u3 Gruppe war hatte er eine beste Freundin,  die war für ihn wichtiger als die jungs und umgekehrt  ;)

Schau mal was die zeit bringt  :)

Lg



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1019
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #8 am: 25. Juni 2014, 22:12:53 »
Spielt sie denn gar nicht mit Jungs?

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5515
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #9 am: 26. Juni 2014, 09:49:08 »
Schön, dass du dich etwas beruhigt hast und das jetzt ein bisschen lockerer siehst.

Aber ich verstehe nicht so ganz, was das Problem daran ist, dass es zwei Mädchen und viele Jungs sein werden. Wovor hast du da denn Angst? Das schadet doch nicht per se?




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #10 am: 26. Juni 2014, 11:39:39 »
...
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2014, 15:18:14 von Martina »
Ohne

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40188
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #11 am: 26. Juni 2014, 13:33:47 »
Ich fände es unglücklich, wenn aus einer anderen Gruppe ein drittes Mädchen herbeizitiert wird. Bei 3 Mädchen ist die Ausschlussgefahr einer Einzelnen sehr groß, außerdem muss sie dann die gewohnte Gruppe verlassen.

Und bei 10 Kindern in der Gruppe wären das ja 8 Jungs (und nicht ca.10) und 2 Mädchen ;)

@Martina
Anderes Land (ich glaube Österreich?) und dementsprechend andere Betreuungsschlüssel?

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #12 am: 26. Juni 2014, 14:10:49 »
Zitat
Aber ich verstehe nicht so ganz, was das Problem daran ist, dass es zwei Mädchen und viele Jungs sein werden. Wovor hast du da denn Angst? Das schadet doch nicht per se?

Genau das schoss mir auch durch den Kopf, als ich eben hier gelesen habe.
Ich habe noch nie festgestellt, dass das ein Problem ist, ich glaube wir Eltern sind da ein wenig zu verbohrt in unserer Einstellung  :)
Lina feiert nächste Woche ihren 4. Geburtstag, sie hat 4 Mädchen und einen Jungen eingeladen. Mit der Mutter des Jungen habe ich heute gesprochen, er freut sich sehr auf den Geburtstag. Und Felix war auch schon mal als einziger Junge zu einem Mädchengeburtstag.  :)

Schlimm finde ich, dass die Erzieherin abgezogen wird. Es ist echt schade, das der Protest nichts brachte. Aber ist das erlaubt, dass nur eine Erzieherin da ist, was ist, wenn mal was passiert?
Das steht in unserem Kiga auch immer auf der Kippe, wir haben 3 Erzieherinnen für 25 ü3 Kinder und 5 u3 Kinder und eine Praktikantin.  Und die Gemeinde droht immer wieder mal, eine Erzieherin abzuziehen  :-X Es werden 9 Kinder eingeschult, die Gemeinde sitzt der Leiterin wieder im Genick  :-X
Klar, es muss ja gespart werden, damit für Unsinn Geld da ist   :-(





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #13 am: 26. Juni 2014, 14:18:55 »
Hendriks Gruppenzusammenstellung gefällt mir für das kommende Jahr auch nicht so richtig gut: von ehemals vier mehr oder weniger gleichaltrigen Jungen bleiben noch zwei übrig, und so richtig können die beiden nicht miteinander. Dann gibt es noch ein einziges Mädel, das älter ist als Hendrik (und ich meiner, zwischen Tür und Angel mitbekommen zu haben, dass dieses Mädel deshalb in eine andere Gruppe wechselt), alle anderen Kinder sind deutlich jünger, mindestens ein Jahr, und es werden entsprechend neue, kleine Kinder nachrücken für die Maxikinder und eben die, die wegen Umzug etc. die Gruppe verlassen müssen.

Aber - that's life. Es wird schon irgendwie klappen. Die Erzieherinnen meinten, sie werden versuchen, ihn ab und an in eine andere Gruppe zu geben (in der KiTa gibts ein geschlossenes Konzept) oder andere Jungs zu holen, falls sie das Gefühl haben, ihm fehlt was. Ich warte da erstmal entspannt ab.


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #14 am: 26. Juni 2014, 16:19:00 »
...
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2014, 15:17:53 von Martina »
Ohne

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Antw:Große Veränderungen in KiTa
« Antwort #15 am: 26. Juni 2014, 20:43:36 »
Huhu

Also bei uns in der U3 Gruppe sind 11 Kinder. Davvon 4 Mädels der Rest Jungs. Und 3 Erzieherinnen.
Ab August wechseln die "großen" Kinder die jetzt 3 sind in die Ü3 Gruppe (das sind insgesamt 7 Kinder). Dort sind es dann 25 Kinder auch mit 3 Erzieherinnen. In den anderen Gruppen sind die auch so 2-3 Erzieher. Finde ich gut. :)





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung