Autor Thema: Dreirad...  (Gelesen 3381 mal)

*nova*

  • Gast
Dreirad...
« am: 11. März 2012, 20:10:56 »
....bin verwirrt.

Was ist den normalerweise das "richtige" Dreiradalter im Schnitt?
Alena sollte zum 2. Geburtstag ein Dreirad mit Schiebestange bekommen, da ich den Buggy nicht mehr so oft mit nehmen möchte. Da ich mit dem Hund aber recht lange Runden laufe braucht sie ein Fahrzeug, das im Notfall auch ich schieben kann. Ein Dreirad mit Stange war deshalb eigentlich meine erste Idee. Jetzt waren wir am Freitag ein paar Dreiräder anschauen und ich hatte das Gefühl, dass die sehr klein aussehen und nicht lange "passen" würden. In einem Prospekt im Laden habe ich dann bei den Dreirädern von Puky diese Angaben gefunden: ab 2 Jahren, bzw. 90 cm.
Alena ist 88 cm und eigentlich müsste es ja perfekt passen, aber trotz Sitzverstellung hingen ihre Beine schon sehr nah am Lenker. Ist das normal? Kennt jemand ein Dreirad das recht groß ausfällt und lange genutzt werden kann?

Um es vorweg zu sagen, ein Laufrad kommt aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.

Liebe Grüße Nova

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Dreirad...
« Antwort #1 am: 11. März 2012, 21:08:03 »
Meine Kleine (fast 2) fährt selbst noch kein Dreirad, aber wird nicht mehr lang dauern...

Meine Große (4) ist erst gestern Dreirad gefahren, obwohl sie dafür "eigentlich" schon zu groß ist ;)
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Dreirad...
« Antwort #2 am: 12. März 2012, 01:36:25 »
*
« Letzte Änderung: 10. April 2012, 06:28:44 von Landei »






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:Dreirad...
« Antwort #3 am: 12. März 2012, 10:26:17 »
Mit 2 finde ich schon fast zu spät.... klar meine setzt sich jetzt auch mit 4 noch drauf, wenn sie irgendwo ein Dreirad, Bobby car oder so sieht.... bekommen haben wir unseres (mit SChiebestange) definitiv sehr viel früher.... sie sass schon drauf bevor sie laufen konnte (10 Monate?) ....mit 2 hat sie dann schon ein Laufrad bekommen....

Ab 3 war bei beiden das Dreirad von der GRösse her schon grenzwertig bzw der Grosse viel zu gross (ist ein Puky...nicht grad klein)...da kam dann auch schon das Fahrrad zum 3. Geburtstag dazu.....


Schubstange als Buggyersatz würde ich mir überlegen  ;D ;D ;D Das Kind muss gewillt sein zu lenken oder du musst das Dreirad ständig nach hinten "kippen" damit das Vorderrad in der Luft ist...ist super unbequem zu schieben - so oder so.....

Hier war es so: Zum bzw vor dem 1. Geburtstag: Dreirad, Bobby car, Puky wutsch/Pukylino
Zum 2. Geburtstag :Laufrad und ein Roller von Big(den fuhren sie auch schon was früher...so ab 1,5)
3. Geburtstag: Fahrrad, normaler Roller
Klar, die Sachen wurden natürlich teils auch länger gefahren - und die Bobby cars stehen z.b. immer nur hier rum, weil wir keinen Abnehmer finden und werden dann alle 3 Monate mal gefahren....
« Letzte Änderung: 12. März 2012, 13:21:26 von lotte81 »


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Dreirad...
« Antwort #4 am: 12. März 2012, 12:15:58 »
Josefine kann noch nicht selbst Dreirad fahren, sie bekommt das mit dem treten nicht hin, obwohl es jetzt von der Größe her perfekt passen würde.

Leonie ist auch nie Dreirad gefahren. Erst konnte sie es noch nicht, und als sie es konnte war sie zur groß für das Dreirad.

Deshalb bekommt Josefine nun das kleine Puky Laufrad für ab 85 cm Körpergröße, und einen kleinen Roller hat sie auch schon.

Leonie fährt nur noch mit dem großen Roller, Laufrad und Fahrrad.

Wieso kommt denn ein Laufrad nicht in Frage?


Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1029
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
Antw:Dreirad...
« Antwort #5 am: 12. März 2012, 12:23:09 »
Ich rate dir ehrlich gesagt von einem Dreirad ab. Ich wollte es wie du auch als Buggyersatz für die Große, sie bekam es mit 1 1/4, gefahren ist sie selber nicht viel, weil sie es einfach noch nicht konnte, später war sie zu groß. Bei uns war der Ablauf ähnlich wie bei Lotte, mit 1 3/4 gab es das Laufrad und mit 3 1/4 das Fahrrad.
Dreirad habe ich jetzt abgegeben, der Kleine wird also keines haben, sondern langsam ans Laufrad ran geführt.
Und da du es ja mit auf den Spaziergang nehmen willst, ich glaube solltest du besser sein lasse. Ich habe es 2-3 mal gemacht und bitter bereut, meine Arme taten weh, eben weil ich das Vorderrad ständig anheben musste und dann der huckelige Waldweg... Nee danke.

LG

*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #6 am: 12. März 2012, 19:56:43 »
Vielen Dank für eure Antworten.

Das mit dem Lenken habe ich nicht bedacht, da habt ihr recht, vielen Dank!!!

Leofinchen:
Alena ist nicht sehr stet was Fahrzeuge und Laufen angeht. Unterwegs zum Bäcker ist das nicht schlimm, aber unterwegs mit dem Hund ist das eher problematisch. Ich hatte den Grundgedanke, Buggy ab und zu  zu Hause lassen und stattdessen Dreirad. Was allerdings nach den Erfahrungsberichten der anderen wohl nicht sinnvoll ist. Aber das Dreirad könnte ich im Notfall ja schieben. Wenn ich sie mit dem Laufrad mit aus die Hunderunde nehme und sie nach 20 Minuten von 60 nicht mehr kann müsste ich ja Laufrad schleppen, Kind hinter mir her ziehen oder auch tragen und dabei noch den Hund an der Leine führen. Laufrad für normale Ausfahrten wäre okay, aber nicht für die Hunderunde. So war das eigentlich gemeint.
Aber die anderen haben schon recht. Hab das Lenken nicht bedacht!
« Letzte Änderung: 12. März 2012, 19:58:43 von ★nova★ »

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Dreirad...
« Antwort #7 am: 12. März 2012, 21:11:43 »
Mmmmh, da würde ich wohl für die längeren Spaziergänge erstmal beim Buggy bleiben. Und erst dann auf Laufrad o.ä. umsteigen, wenn sie da wirklich sicher und gut damit fahren kann und auch bei der Sache bleibt. Dreirad lässt sich wirklich doof schieben, kann ich bestätigen. Allein schon weil sie den Lenker immer sonst hindrehen.  :P


ѕтιηє

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1787
  • ♥ αυѕ ∂єм вαυcн мιттєη ιηѕ нєяz ♥
Antw:Dreirad...
« Antwort #8 am: 12. März 2012, 21:20:41 »
man kann den Lenker ja feststellen, so dass das Schieben kein problem ist...

wir waren viel mit dem Dreirad gassi (als buggyersatz) und würden das sicher jetzt auch noch so machen (wenn der Hund noch leben würde  :-[)
wir nutzen das Dreirad auch zum Einkaufen ect.  treppeln kann er nicht - lenken geht manchmal  s-:) wenn ich flott sein will, stell ich den Lenker fest  S:D

laufrad haben wir aber auch, würde ich aber zum gassi auch nicht nehmen wollen - a) feldwege und b) dann der Punkt wenn das Kind keine Lust mehr hat und man muss noch das Laufrad schleppen  :P und kommt noch oft vor, obwohl er echt gut fährt...

nimm doch ein gebrauchtes Puky - das bekommt man auch immer super wieder los und man kann die Lenker feststellen  :)


*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #9 am: 13. März 2012, 19:16:54 »
man kann den Lenker ja feststellen, so dass das Schieben kein problem ist...

wir waren viel mit dem Dreirad gassi (als buggyersatz) und würden das sicher jetzt auch noch so machen (wenn der Hund noch leben würde  :-[)
wir nutzen das Dreirad auch zum Einkaufen ect.  treppeln kann er nicht - lenken geht manchmal  s-:) wenn ich flott sein will, stell ich den Lenker fest  S:D

laufrad haben wir aber auch, würde ich aber zum gassi auch nicht nehmen wollen - a) feldwege und b) dann der Punkt wenn das Kind keine Lust mehr hat und man muss noch das Laufrad schleppen  :P und kommt noch oft vor, obwohl er echt gut fährt...

nimm doch ein gebrauchtes Puky - das bekommt man auch immer super wieder los und man kann die Lenker feststellen  :)

Oh Danke, dass mit dem Fest stellen wusste ich gar nicht. Mhh jetzt bin ich wirklich am Grübeln.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dreirad...
« Antwort #10 am: 14. März 2012, 12:00:01 »
wir haben auch das puky dreirad und wir nehmen es gerne zum spazieren gehen..
treten hat er jetzt so langsam raus, aber er lässt sich auch gerne schieben.. wir haben die fußstütze dazugenommen, dass er beim schieben die füße bequem abstellen konnte und so waren wir auch große runden gut unterwegs... papa ist froh, dass er nicht mit dem buggy los muss... er mag das nicht und hat mit dem dreirad eine gute alternative...
mit dem laufrad schaffen wir hier auch noch keine langen runden... bzw. nur wenn wir mit 2 erwachsenen sind.. auch ohne hund.. weil laufrad und kind schleppen sind mir alleine auch zu viel ^^


*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #11 am: 14. März 2012, 19:05:14 »
welche puky dreiräder habt ihr denn genau? da gibt es doch sicherlich auch verschiedene. ich möchte auf jeden fall eines, bei dem man die pedale fest stellen kann, das mit der fußstütze hört sich ja auch gut an - und der lenker sollte auch fest stellbar sein. geht das bei allen pukys?

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dreirad...
« Antwort #12 am: 15. März 2012, 09:54:09 »
also wir haben das CAT 1 L mir waren die Luftreifen wichtig.
Die Fußstütze kann man zu fast alles Pukys für ein paar taler dazu kaufen

*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #13 am: 15. März 2012, 13:02:33 »
Wow Danke! Das sieht nicht schlecht aus!

ѕтιηє

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1787
  • ♥ αυѕ ∂єм вαυcн мιттєη ιηѕ нєяz ♥
Antw:Dreirad...
« Antwort #14 am: 16. März 2012, 13:35:15 »
puky hat eine HP da kann man alle Modelle angucken und die Möglichkeiten, die es bietet anschauen... ab dem Modell Cat 1 S gibt es die Lenkerarretierung...
dann ggf. eben gebraucht suchen...

http://www.puky.de/de/mod_content_redpage/seite/Dreiraeder/index.html

hab auch das CAT 1 SL - da kann man die Stange am Spielplatz als Schaufel nutzen, eher unnötig, aber war eben dabei  s-:) und manchmal praktisch...



NP 109.-  :o
ich habs bei ebay für 55.- ergattert - auch heftig viel, aber das bekomm ich auch sicher wieder, wenn ich es verkaufe  8)
das sind die Pukypreise...

aber es gibt doch grad auch noch basare...
« Letzte Änderung: 16. März 2012, 13:37:52 von ѕтιηє »


*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #15 am: 16. März 2012, 19:30:49 »
oh danke für die seite!!
bei uns im ort ist morgen fahrradbörse, da gibt es auch dreiräder, da werde ich auf jeden fall auch mal schauen!

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6100
Antw:Dreirad...
« Antwort #16 am: 16. März 2012, 20:55:30 »
Zum Schieben haben ja schon einige was geschrieben, damit hab ich keine Erfahrung, ich fand es zu laut mit den Plastikrädern  :P 

Aber zum Fahren zu spät finde ich es auf keinen Fall. Ich kenne kaum ein Kind, das mit unter 2,5 JAhren Dreirad fahren konnte, viele erst mit 3.
Wir haben ein ganz normales von Kettler, damit fahren die Kinder gern. Die Kleine (1,5) läuft damit rum, die Große (3,5) und ihre Spielkameraden fahren es ständig. Auch eine recht große 4jährige fährt problemlos.

Schneckerl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 380
  • Meine kleine Räuberin!
Antw:Dreirad...
« Antwort #17 am: 16. März 2012, 21:10:53 »
Wir haben ein älteres, normales Kettler Dreirad von meiner Nichte. Es erfüllt wunderbar seinen Zweck, mal zum Spielplatz schieben, oder kürzere Strecken, aber weite Spaziergänge würde ich damit nicht machen! Die Plastikreifen sind extrem laut, (wobei bei den neuen Dreirädern kaum noch was zu hören ist) und immer das Vorderrand anheben nervt mich, da werd ich Rückenlahm und krieg ne´Genickstarre.  :P Und inzischen steigt Hannah (2) mittem untern fahren einfach ab, dass wir jedesmal einen Crash bauen.  S:D Wir sind jetzt auf´s Laufrad umgestiegen.
Zum ersten mal saß Hannah schon mit 10/11 Monaten auf dem Dreirad, da gefiel es ihr noch total gut. Aber jetzt langweilt sie das Dreirad irgendwie.
Code snippet: PseudoHTML, UBBCode™ and BBCode. Used on most forums.

*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #18 am: 17. März 2012, 20:18:12 »
Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke wir werden doch ein gebrauchtes kaufen dann ist im Notfall nicht ganz so viel verloren.

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Dreirad...
« Antwort #19 am: 17. März 2012, 21:53:41 »
Hallo!

Achte bitte drauf, dass du dann so eine Schubstange wie oben bei stine abgebildet ist nimmst, wo du deine Hand praktisch drauf legst und nur nach unten drückst.
Wir haben noch eine ältere wo man die Hand so seitlich drehen muss (wie beim Hände schütteln  ;)) damit find ich das drücken und vor allem das gekippt halten echt anstrengend und es geht am besten (weil man Kraft braucht) mit beiden Händen.

Ich finde, auch mit festgestelltem Lenker muss man ständig kippen, weil man sehr selten schnur-geradeaus laufen kann. Ne kleine Biegung ist irgendwie auch auf geraden Wegen  s-:). Auch als mein Sohn mitgelenkt hat hab ichs nicht so gerne gemacht.

Viel Glück bei deiner Suche!!



*nova*

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #20 am: 18. März 2012, 19:10:33 »
Oh! Vielen Dank für den Tipp!

Bubule

  • Gast
Antw:Dreirad...
« Antwort #21 am: 18. März 2012, 19:41:42 »
bezüglich Sitz, unseren kann man verstellen (ist auch ein Puky) älteres Modell und meine Tochter (fast 5) fährt auch noch damit :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung