Autor Thema: der imaginäre Freund  (Gelesen 4334 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
der imaginäre Freund
« am: 15. Mai 2012, 19:15:10 »
Sag mal, wie lange waren die imaginären Freunde da? Der Moritz hat seit er zwei Jahre alt ist seinen Freund Paul. Eine zeitlang war der Paul überall dabei, war ständig present, jetzt war er monatelang gar nicht da und vor ein paar Wochen ist er wieder aufgetaucht.

Wie ist das bei Euch? Was machen die imaginären Freunde?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40551
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #1 am: 15. Mai 2012, 19:17:09 »
Also, sie heißt Maria und versteckt sich andauernd. Ich finde Maria echt anstrengend, sie heult dann nämlich immer in ihren Verstecken und braucht Hilfe.

Ansonsten haben wir noch Horst (Sweety s-winken Als sie das erste Mal von Horst sprach bin ich fast vom Stuhl gefallen) und Thomas. Beide kommen immer zu Besuch und müssen das essen was sie gekocht hat, meistens Frühstück. Horst & Thomas sind hier gerne gesehen, sie machen keinen Dreck, sind leise und wollen nichts von mir sondern nur von ihrer Gastgeberin.

Interessanterweise hat die Kleine die Freunde von der Großen 1 zu 1 übernommen und auch in ihr Herz geschlossen :D



Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7955
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #2 am: 15. Mai 2012, 19:26:59 »
Bei uns war eine halbe Ewigkeit Julia zu Gast  ;D Die musste auch mit am Tisch essen etc. und wenn Chaos im Kinderzimmer war, war es natürlich Julia  ;)

Leider ist Julia schon lange nicht mehr hier gewesen, dafür heissen die Weibsen jetzt Alissa, Nadine, Nina ... ich kann mir die Namen schon alle nimmer merken, ne ganze Clique  ;D Am liebsten spielen sie zusammen Reiterhof, also hab ich auch noch nen imaginären Gaul daheim  s-:)
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5545
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #3 am: 16. Mai 2012, 09:45:28 »
Ich hatte recht lange auch immer ein ziemlich volles Haus: Sechs imaginäre Freundinnen und einen imaginären Freund hatte meine Tochter - ihre "Babys" (die aber je nach Laune durchaus auch bis zu 4 Jahre alt waren). Dazu kam zwischendurch noch eine Lehrerin, die meiner Tochter ab und zu Dinge beigebracht hat. Diese Lehrerin hat mir manchmal wirklich heftig widersprochen. :o

Ab und zu ist das eine der Babys noch da, die anderen eher selten. Ich bedaure das sehr, denn ich mochte sie wirklich gern. Meistens waren sie halt da, manchmal musste ich mich kurz um sie kümmern oder ihnen eben was zum Essen hinstellen. Ganz selten musste ich sie mal trösten oder ermahnen. Die waren eigentlich wirklich brav. Oft haben wir sie, wenn wir spazieren waren, in einem ebenso imaginären Bollerwagen hinter uns hergezogen. 8)




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #4 am: 16. Mai 2012, 10:25:59 »
Huhu,

Emmas Kumpels heißen Lusann, Schwester und Schwein. Eine Zeit lang hatten wir besonders Lusann immer im Schlepp - ich musste sogar einen dritten Kindersitz im Auto dulden  :P 

In letzter Zeit ist Lusann aber immer schwer beschäftigt und hat deshalb weniger Zeit, bei uns vorbei zu schauen  ;)  Er kommt nur noch gelegentlich vorbei - Schwester ist auch nur noch gaaaanz selten da und Schwein eigentlich gar nicht mehr.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #5 am: 16. Mai 2012, 10:32:09 »
Das ist ja lustig. Schön, dass andere Kinder auch so ne rege Fantasie haben. Ich war schon mal kurz davor noch mal in den Supermarkt zu fahren, weil wir den Paul vergessen haben. Zum Glück ist der Paul aber schon recht selbstständig und kann auch mal alleine heimlaufen  ;D
Ach ja, mir fällt grad ein, wir hatten auch mal 5 Pferde im Garten, die uns ein Bauer geschenkt hat und nen zweiten Hund hatten wir auch mal ne zeitlang immer wieder beim Spaziergang dabei (wobei der imaginäre Hund wesentlich besser gefolgt hat als der echte  ;D  ;D)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17403
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #6 am: 16. Mai 2012, 10:38:12 »
Hier waren es die Hunde,..mal eine ganze Bande, mal nur 3...mal waren sie winzig, mal riesig.... das ganze fing mit 1,5 an und mit 4 meinte er dann irgendwann :Ach so, das mit den Hunden habe ich im übrigen nur erfunden, die gibt es gar nicht...danach war es gegessen und kam nie mehr auf  ???
Ach so , und irgendwann kam kurzfristig noch ein Junge namens "Lordis" dazu  ??? der war aber nur ca. ein halbes Jahr dabei
Bei meiner Tochter ging es so um die 3 los.... bei ihr wechselt es, wer dabei ist...heute morgen ist sie mit einem Langhalsdino aufgestanden  s-:) War allerdings noch ein Baby , den grossen musste sie aus dem Haus schicken, weil der nicht gepasst hat .


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #7 am: 16. Mai 2012, 10:40:19 »

Bei Finn zählt bislang nur, was real ist. Er hat zwei Stofftiere, die er Meyer und Waibi genannt hat (ersterer ein Marder, letzterer ein Hund).

Emma erfindet auch gerne Tiere - sie hat ein rosa Pferd im Garten z. B. - aber ich merke, die imaginären Bekannten werden zunehmend weniger.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #8 am: 16. Mai 2012, 11:42:34 »

Gerade wo ich sage, bei Finn zählt nur reales... kommt er an und erzählt, es wären große Dinos hinter ihm her  :o  Ich muss mich seit einer halben Stunde mit ihm vor den Dinos verstecken und ihn beschützen!

mausebause

  • Gast
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #9 am: 16. Mai 2012, 13:21:17 »
Wie süß... ;D

Hmm-schade, Helena hat sowas gar nicht, trotz blühender Phantasie - eigentlich...

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #10 am: 16. Mai 2012, 13:43:04 »
wir haben hier nur geschrumpfte "reale" personen

also der papa ist immer in einem spielzeugauto mit dabei ;-) wird ausgiebig rumgefahren und muss immer einkaufen gehen...
der grüffelo versteckt sich auch an jeder ecke *lach*
ein paar monster haben wir - aber zum glück nicht zu oft...

ansonsten hat der kleine mann hauptsächlich imaginäre gegenstände...
er spielt ganze rollenspiele ohne einen einzigen echten gegenstand, aber ohne weitere personen (außer papa im auto ^^)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27221
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #11 am: 16. Mai 2012, 22:04:59 »
Bei uns war mal ein Löwe im Auto. Der hat meinen Sohn geärgert und gebissen.
Beim Ärgern hat Schimpfen geholfen. Beim Beissen musste ich an die Seite fahren, die Türe öffnen und ihn streng bitten das Auto zu verlassen, was er nicht gleich gemacht hat.
Also ehrlich, wenn mich jemand gesehen hat wie ich den imaginären Löwen dann angebrüllt habe dass er jetzt raus muss weil er nicht gefolgt hat - Gott, das war peinlich.
Aber was tut man nicht für die Kinder..

Sonst kommen hier gelegentlich mal Tiere vorbei. Aber meistens sagt mein Sohn eher "das ist doch nicht echt". Mal schauen ob da nochmal die Phase kommt.
Im Nachhinein kann ich auch über die Löwendomptur herzlich lachen.



MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #12 am: 20. Mai 2012, 19:38:56 »
 s-eo

eure mäuse sind klasse und wie ihr das schreibt!! ich lache grad total, heule sogar dabei und mein mann schüttelt nur den kopf ;)

unser kleiner ist noch lange nicht soweit, aber ich freu mich schon drauf!



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #13 am: 20. Mai 2012, 19:46:35 »
Super zu lesen, wer bei Euch alles so mit dabei ist.

Moritz' Fantasie überfordert mich manchmal etwas. Ich hab mich an vieles gewöhnt, an Geister im Gang, an den Paul, der bei uns wohnt (manchmal wohnt ja seine Mama auch noch bei uns ;), die Dinge find ich auch wirklich nett. Aber letztens hat er mich wieder völlig kalt erwischt: Er klettert auf's Tor hoch und kurze Zeit später schreit er "Hilfe, Hilfe, ich kann mich nicht halten, Hilfe! Hilfe." Verwundert, wo das Problem ist, bin ich hingerannt habe ihn runtergehoben, er grinst mich an und sagt: "Danke, Feuerwehrmann Sam."  :o
Wir spielen ja viele Rollenspiele, aber wenn man mir nicht mal sagt, was ich gerade bin, ist das schon ein starkes Stück!
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40551
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #14 am: 20. Mai 2012, 19:52:34 »
@Hubs
Das hatten wir auch vor Kurzem bzw. schon desöfteren.
Die Kinder im Wohnzimmer am Spielen, ich bin in der Küche am kochen und die Große ruft "Feeeeeeuer! Feeeeeeeeeeuer! Schnell Delia, raus. Feeeeeuer!" und ich schmeiße praktisch alles in meinen Händen befindene wild um mich und rase ins Wohnzimmer - dort rennen zwei Mädchen rum und spielen Feuerwehr.

Oder "Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe Mama, Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe", das Herz ist schon wieder zwei Tonnen schwerer und dann? "Mama, ich meinte nicht dich, ich meine die Playmobil-Mama".


kassi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
  • Unser absolutes und langersehntes Wunschkind !
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #15 am: 20. Mai 2012, 21:50:36 »
Sehr süß ;D
wir haben hier öfter ein liebes Gespenst (das ist am häufigsten zu Besuch  ;D), einen Fuchs  oder einen Tiger. Vor dem Tiger müssen wir uns immer verstecken, am liebsten unter der Bettdecke. Ach und der Osterhase läuft auch öfter in unserem Garten rum und fährt auch manchmal mit uns im Auto mit.
Wir halten endlich unser großes Glück in den Händen und haben unsere zwei Sternchen 12/2006 und 11/2007 immer im Herzen! Maus geb. 04.11.2009

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #16 am: 21. Mai 2012, 07:19:30 »
Oh..... Unser Jan hat keinen :-X ;D
Ich finde süß und finde es total normal :)




Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #17 am: 21. Mai 2012, 10:52:37 »
na das wird ja noch eine lustige Zeit die auf mich da zu kommt.
Aber anscheinend braucht man sich da keine Sorgen zu machen. Habe einen tollen Beitrag vom focus gefunden, siehe hier [nofollow]

Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #18 am: 21. Mai 2012, 12:19:16 »
Achja, sowas kenn ich auch  :)

Ich habe einen imaginären Tierpark. Der Knaller war als ich die Haustür zumachen wollte und meine Tochter "Nein" schrie. "Die müssen noch alle mit" und steht in der TÜr und winkt gefühlte 10 Katzen? Hunde? keine Ahnung was raus  ;D

Oder Dinos! Mama ich habe einen Babydino gefunden, der ist soooooo winzig klein  ;D



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #19 am: 21. Mai 2012, 14:03:13 »
Sorgen mach ich mir auch keine, wüsste keinen Grund. Ich selbst bin nur manchmal etwas überfordert mit seiner Fantasie  ;D
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
  • erziehung-online
Antw:der imaginäre Freund
« Antwort #20 am: 21. Mai 2012, 15:46:55 »
Hmm, bei uns gibt es bislang nur eine Kuh, die bei meiner Tochter im Bauchnabel wohnt, und die habe ich zugegebenermaßen zuerst entdeckt (es ist nunmal nicht auf jeder Windel eine Kuh... aber so können wir trotzdem dauernd die Kuh angucken). Wurde aber begeistert aufgegriffen. Meistens frißt die Kuh jetzt. Gerne Blumen.

Und ich frage mich, wie imaginär eigentlich das Baby in meinem Bauch ist, wenn es die Zähne geputzt bekommt, ein Schnuller in meinen Bauchnabel gestopft wird oder alles mögliche an Spielzeug - natürlich erst Mama fragen, ob das Baby das auch haben darf. Und wenn es gefühlt 100 Mal am Tag angeguckt und abgeknutscht werden muss. Bin mal gespannt, was passiert, wenn das Baby wirklich da ist... ob dann das imaginäre doch umzieht in den Bauchnabel meiner Tochter?! Das hätte sie irgendwie jetzt schon gerne...

na mal gucken, was die Zukunft da bringt, klingt jedenfalls spannend, was ihr da erzählt :)
10/2010
07/2012

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung