Autor Thema: An das eigene Bettchen gewöhnen  (Gelesen 540 mal)

Froppres

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
An das eigene Bettchen gewöhnen
« am: 25. November 2016, 19:08:42 »
Wie habt Ihr das gemacht, das der/die Kleine sich an das eigene Bettchen gewöhnt? Unsere war es gewohnt immer bei uns zu schlafen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4177
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #1 am: 25. November 2016, 20:49:31 »
Irgendwann ist der richtige Zeitpunkt da, irgendwann sind sie alt genug allein zu schlafen. ...

... ob ich jemals so alt werde dass ich lieber allein in einem Bett schlafen will? 
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?


Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5355
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #2 am: 25. November 2016, 20:56:06 »
@Hubs:
ich habe das Alter erreicht  8) aber meine Kinder nicht  ;)

Der Kompromiss liegt ist bei uns im Familienbett.. sprich jeder hat seine eigene Matratze, aber alle nebeneinander. Zu viert auf 180cm? dafür bin ICH zu alt

lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1016
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #3 am: 25. November 2016, 21:22:42 »
Zwar schlafen unsere Jungs mittlerweile beide im Kinderzimmer, aber wir haben (noch immer) das Gitterbett (mit einer offenen Seite) gewissermaßen als großes Babybay direkt an unserem Bett stehen. Von der Höhe passt es bei uns genau, in der Ritze liegt einfach ein altes Stillkissen.
Wir nutzen es hauptsächlich, wenn ein Kind krank ist oder aus irgendeinem Grund nicht im eigenen Bett schlafen möchte.

Ans eigene Bett "gewöhnen" mussten wir keines unserer Kinder: Der Große mochte zu engen Körperkontakt gar nicht und hat - zu meinem Leidwesen - von Anfang an regelrecht danach geschrieen, im eigenen Bett zu schlafen.
Der Kleiner hat sehr lange ausschließlich bei uns geschlafen. Ich glaube, mit etwa 3 Jahren ist er - anlässlich der Anschaffung des Hochbettes - auf eigenen Wunsch ins Kinderzimmer umgezogen. Allerdings er kommt nach wie vor fast jede Nacht irgendwann zu uns rüber.

Sa1984

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 304
  • erziehung-online
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #4 am: 25. November 2016, 21:40:24 »
Wir haben unseren Junior zuerst nur zum Mittagsschlaf ins eigene Bett gelegt. Als er das gut mitgemacht hat, haben wir ihn auch nachts dort schlafen lassen. Allerdings war er da erst 4 Monate- das beistellbett wurde da langsam zu klein...
Ansonsten ist das eben sehr vom Kind und dem Alter abhängig.



uli1212

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #5 am: 30. November 2016, 15:40:01 »
Warum gewöhnt man den Kleinen überhaupt erst an, im Ehebett zu schlafen? Ist nicht böse gemeint, sondern frage wirklich interessehalber.  :) Mein Baby ist noch unterwegs, habe also dazu keine Erfahrung. Mich wundert es nur, weil ich regelmäßig von diesem Problem höre, dass man den Kindern später nur schwer angewöhnt, im eigenen Bett zu schlafen. Und wird das nicht auch problematisch in Bezug auf das Liebesleben der Eltern? Ich würde das nicht wollen. Soweit ich weiß, hab auch ich als Kind immer in meinem eigenen Zimmer/Bett geschlafen.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7587
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #6 am: 30. November 2016, 19:56:28 »
Irgendwann ist der richtige Zeitpunkt da, irgendwann sind sie alt genug allein zu schlafen. ...

... ob ich jemals so alt werde dass ich lieber allein in einem Bett schlafen will?

 :thumbsup: gut ausgedrückt.....Hier gibt es auch Familienbett

@uli: weil es schön ist, wenn die Kids in der Nähe schlafen....Und es ist auch kein Problem sie ans eigene Bett zu gewöhnen, alles eine Frage der Einstellung. Irgendwann kommt der Punkt, das sie in ihrem Bett schlafen, spätestens wenn der erste Freund kommt ;)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #7 am: 30. November 2016, 19:58:53 »
Hallo Uli,
*lach* wenn dein Baby mal da ist, wirst du vermutlich bald wissen, warum viele ihre Kinder mit ins Bett nehmen.
Nach der Entbindung ist man müde, man stillt oder füttert und wickelt alle 2 bis 4 Stunden, rund um die Uhr. Versteh das bitte nicht falsch, schön ist es trotzdem und als Eltern ist man ja auch darauf eingestellt. Aber man ist auch froh, wenn der Zwerg endlich mal schläft. Das Baby schläft aber am allerbesten mit körperkontakt. Darauf ist es "programmiert". Wenn es früher alleine war, wäre es gestorben, vom Bär gefressen, erfroren oder was auch immer.
Also ist die einfachste und schönste Folge, das Baby mit ins elternbett zu nehmen :)
Und nein, das Liebesleben muss nicht darunter leiden, das kann man auf andere räume verlegen... außerdem leider das Liebesleben meiner Meinung nach am meisten unter gestressten Eltern und Kindern.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 511
  • erziehung-online
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #8 am: 30. November 2016, 21:11:55 »
Warum gewöhnt man den Kleinen überhaupt erst an, im Ehebett zu schlafen? Ist nicht böse gemeint, sondern frage wirklich interessehalber.  :) Mein Baby ist noch unterwegs, habe also dazu keine Erfahrung. Mich wundert es nur, weil ich regelmäßig von diesem Problem höre, dass man den Kindern später nur schwer angewöhnt, im eigenen Bett zu schlafen. Und wird das nicht auch problematisch in Bezug auf das Liebesleben der Eltern? Ich würde das nicht wollen. Soweit ich weiß, hab auch ich als Kind immer in meinem eigenen Zimmer/Bett geschlafen.

So hab ich auch mal gedacht, genau bis 0,5 Sekunden nach der Geburt  ;D

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #9 am: 30. November 2016, 21:29:16 »
Unser hat bis vor einer Woche auch grundsätzlich bei uns im Bett geschlafen, am Anfang nur mit einem von uns auch schon beim einschlafen, irgendwann ging dann aber auch das einschlafen alleine und seit einer Woche schläft er nun in seinem Bett ein, darf aber nachts wenn er wach wird zu uns kommen, was immer unterschiedlich ist von der zeit her.
Ich würde einfach abwarten bis das Kind von sich aus soweit ist und in sein Bett möchte.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5355
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #10 am: 30. November 2016, 21:39:52 »
das mit dem "täglich ins Elternbett" hat mir letztens eine Bekannte erzählt... was der Kleine (5) auch jede Nacht macht  ;D

Da lobe ich mir doch das Familienbett mit vieeeeel Platz anstatt die halbe Nacht zu dritt oder zu viert auf 1,80m zu schlafen, nehm ich da lieber die ganze Nacht auf 3,60m  ;)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1016
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #11 am: 01. Dezember 2016, 09:39:25 »
das mit dem "täglich ins Elternbett" hat mir letztens eine Bekannte erzählt... was der Kleine (5) auch jede Nacht macht  ;D
Ich merke das ehrlich gesagt oft schon gar nicht mehr, wenn er zu uns in Bett kommt. Viel seltsamer ist es fast, wenn er mal nicht kommt - dann bekomme ich morgens erst einmal einen ziemlichen Schreck und suche das Kind ;D

Wenn er sehr unruhig schläft und mich dadurch oft weckt, dann nervt es mich mitunter. Aber da würde dann auch kein noch größeres Bett helfen, denn er sucht dann den Körperkontakt und würde mich auch auf 3,60m finden  S:D

Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 511
  • erziehung-online
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #12 am: 01. Dezember 2016, 09:43:47 »
das mit dem "täglich ins Elternbett" hat mir letztens eine Bekannte erzählt... was der Kleine (5) auch jede Nacht macht  ;D
Ich merke das ehrlich gesagt oft schon gar nicht mehr, wenn er zu uns in Bett kommt. Viel seltsamer ist es fast, wenn er mal nicht kommt - dann bekomme ich morgens erst einmal einen ziemlichen Schreck und suche das Kind ;D


So geht es mir auch immer  ;D A kommt meist eine Stunde vor dem Aufstehen angewackelt und klaut meine Decke  ;D Wenn ich morgens mit dem Wecker aufwache und sie schläft in ihrem Bett durch, dann muss ich mich auch erst einmal orientieren  ;D Da fehlt irgend etwas.

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1016
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #13 am: 01. Dezember 2016, 09:59:23 »
@Emelie:  ;D  ...und irgendwann eröffne ich hier dann einen Thread mit dem Titel: "Wie gewöhne ich mich ans Schlafen ohne Kind?" - da können wir uns dann austauschen. ;)
Decke klauen/teilen finde ich besonders im Winter übrigens auch fies - deshalb habe ich in aller Regel eine weitere Decke in unserem "Beistellbett" liegen, die ich mir dann bei Bedarf schnell greifen kann.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5355
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #14 am: 01. Dezember 2016, 10:15:44 »
bei 155 x 220 passen wir da beide drunter. Eng wird es, wenn 2 Kinder mit unter die Decke wollen.

Wie gut dass wir nicht drei Kinder haben  :afro:
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 511
  • erziehung-online
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #15 am: 01. Dezember 2016, 10:27:18 »
@Emelie:  ;D  ...und irgendwann eröffne ich hier dann einen Thread mit dem Titel: "Wie gewöhne ich mich ans Schlafen ohne Kind?" - da können wir uns dann austauschen. ;)
Decke klauen/teilen finde ich besonders im Winter übrigens auch fies - deshalb habe ich in aller Regel eine weitere Decke in unserem "Beistellbett" liegen, die ich mir dann bei Bedarf schnell greifen kann.

Genau  ;D
Wir haben auch eine zweite Decke, nur meine ist natürlich schon angewärmt  ;D ;D

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2016, 10:55:32 »
seit wir das Kinderbett wieder in unser Zimmer gestellt haben, kommt der Große erst zu uns ins Bett, wenn ich wach bin. Überhaupt war das eine gute Entscheidung, so schlafen wir alle in einem Zimmer aber jeder in einem eigenen Bett. Naja, bis auf den kleinen, aber der ist ja noch nichtmal 2 Monate alt, der braucht ja nicht viel Platz.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:An das eigene Bettchen gewöhnen
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2016, 12:07:15 »
In unser Schlafzimmer passt kein 3,6 m Bett  :o :o :o
Ohne

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung