Autor Thema: 4 Jahre - welches Fahrrad  (Gelesen 4135 mal)

JoJo0508

  • Gast
4 Jahre - welches Fahrrad
« am: 18. September 2012, 09:00:38 »
Huhu,

Jordy hat letztes Jahr zum 3. Geburtstag sein Puky Fahrrad bekommen. Das Kleinste von Puky. Nun ist es jetzt schon zu klein und wir werden wohl Weihnachten oder zum Geburtstag neu investieren.

Puky ist wirklich toll, stabil und vorallem leicht, ABER:
Es hat jedes Kind *g*


Kann man jetzt schon ein Fahrrad kaufen und ausgehen, dass es mit 6 Jahren noch in Gebrauch ist für die Schule? Oder muss man sich dann wieder auf ein neues einstellen?


Welche GUTE Marke gibt es neben Puky noch?

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #1 am: 18. September 2012, 09:11:42 »
In allererster Linie kommt es auf die Größe des Kindes an.

Mit 4 Jahren bekam Liam ein 16"-Rad. Jetzt mit 6 kann er so langsam auf 20" fahren, fährt aber noch sein 16" (aber nicht in die Schule).

Da hilft nur ausprobieren.

Ja, Puky hat jeder, das hat aber auch seinen Grund  ;)

Klar, es gibt noch andere Marken....die frage ist, was man von einem Fahrrad erwartet und welchen Einsatzgebiet es haben soll.

Mit 4 finde ich pers. eine Rücktrittbremse sehr wichtig, das haben nicht alle.
Dann haben viele der anderen Marken, besonders die "coolen" Bikes Federgabeln. Für kleine Kinder vollkommen ungeeignet, da sie das Fahren erschweren oder gar nicht erst funktionieren, dafür aber schwer sind.
Vollgefederte Räder sowieso.

Das ein Rad, welches er mit 4 bekommt noch mit 6 in Gebrauch ist kann sein, muss aber nicht. Wie gesagt, hier ist das 16" noch in Gebrauch, aber es wird doch deutlich zu klein so langsam.
Ein 18" zum Vierten kann da besser sein, aber das kommt eben auf die Größe an, denn die Kinder sollen ja mit beiden Beinen sicher auf den Boden kommen (nicht nur mit den Zehenspitzen).


Gute Marken neben Puky im Kleinkinderbereich ist schwierig....
Erlkönig oder Vermont hat noch relativ gute Räder.

Wichtig ist es auszuprobieren, denn die Rahmen sind einfach unterschiedlich. Es gibt längere, kürzere, höhere, niedrigere usw....

Pers. halte ich gar nichts von Rädern zum "reinwachsen", d.h. ein größeres Rad kaufen, damit es länger gefahren wird, denn als Verkehrsmittel ist mir das zu gefährlich. Die Füße müssen auf den Boden und ein verantwortungsbewusster Verkäufer verkauft gar nicht erst Räder, bei denen die Kinder nicht ordentlich auf den Boden kommen.
Daher würde ich nicht 100% davon ausgehen, dass das Rad bis in die Schule passt (wobei man ja die Sattelstangen immer sehr weit hoch machen kann), aber in den meisten Fällen kann man es auch noch so lange benutzen.


JoJo0508

  • Gast
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #2 am: 18. September 2012, 09:27:37 »
Vielen Dank für deinen hilfreichen Beitrag - ja, Puky ist ja wirklich gut, deswegen hat es wohl wirklich jeder.

Gestern haben wir im Internet uns umgeschaut und manche sehen echt "cool" aus, aber haben, wie du schreibst, dann keine Rücktrittbremse oder sind schlicht weg zu schwer für ein Kinderfahrrad.

Wichtig ist, dass er damit wirklich gut und sicher fahren kann, denn wir fahren nun immer mehr an der Straße entlang mit ihm, da wäre es fatal, wenn er nicht anhalten könnte und schnell mit seine Füße auf den Boden kommen würde.

Er will gern ein BMX  s-:) Weil der Papa eins hat, möchte der Knirps nun auch schon eins. Aber davon sind wir zum Glück abgekommen, auch wenn Jordy noch nicht  :P Aber dass darf er später gern haben, wenn er was für den Spaß abseits der Straße haben will :)


Da werden wir mal einen Abstecher nach D'dorf machen zu einem größeren Fahrradladen. Unserer hier im Dorf führt nur Puky ;) und NoName

Tinka+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4915
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #3 am: 18. September 2012, 11:48:26 »
Hallo Britta,
Wir haben damals ein Puky für Felix zu Weihnachten geschenkt. Es war das 18" Capt´n Sharky von Puky.
Bei Puky steht ab 4+ und ab 105 cm Körpergröße.

Falls du Interesse hast, mach ich dir gern paar Fotos.



bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6952
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #4 am: 18. September 2012, 12:48:26 »
fay hat letztes jahr flos 18" (alu) puky geerbt, da war sie gerade 4; flo hatte es davor mit 4,5 zu weihnachten bekommen, letztes jahr zu weihnachten mit 6,5 bekam flo das 20" (mit gangschaltung und strassenausstattung, aber immer noch mit ruecktrittbremse). ich denke, viel laenger als 2 jahre fahren kinder die raeder selten, wobei das bei uns vom abstand der kinder auch immer ganz gut passt  ;D

beim alu von puky ist der stattel tiefer und entspricht dem 16" 'normal', da die raeder aber groesser sind, faehrt es sich leichter.

ich bin absoluter pukyfan bei den kleinen groessen, im vergleich zu den anderen fahren sie sich viel leichter! das 20" ist von pegasus, damit sind wir auch zufrieden.
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #5 am: 18. September 2012, 16:00:52 »
Mein Kleiner hat gerade letzte Woche das Fahrradfahren gelernt. Er hat ein 16-Zoll-Fahrrad bekommen. Bewußt OHNE Rücktrittsbremse. Und es klappt wunderbar. Theoretisch hätte auch schon ein 18-Zoll-Fahrrad gepasst, aber da kam er noch nicht wirklich gut auf den Boden mit den Füßen. Das war mir zu heikel.

Wir haben uns für ein Modell von Decathlon entschieden. Unser Zwerg wächst eh so schnell, dass wir vermutlich keine zwei Jahre an einem Fahrrad haben werden. Von daher haben wir zwar auf Qualität, trotzdem aber auch auf den Preis geachtet. Ich kann nicht alle 2 Jahre hunderte EUR ausgeben für neue Fahrräder.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #6 am: 18. September 2012, 16:14:59 »
Bomelo darf ich nachfragen, wieso ihr BEWUSST gegen eine Rücktrittbremse seid?  ???

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #7 am: 18. September 2012, 16:24:55 »
Weil ich nur mit Rücktrittsbremse fahren gelernt habe und bis heute Schwierigkeiten bei Fahrrädern ohne Rücktrittsbremse habe. Eigentlich kann ich die gar nicht fahren. Leider gibt es kaum noch Modelle mit.

Mein Mann hingegen hat gleich ohne Rücktrittsbremse gelernt und hatte nie Probleme damit.

Hinzu kommt, dass ich mein Kind kenne und ich mir denken konnte, dass er mit Rücktrittsbremse nicht klar gekommen wäre. Und so scheint es auch wirklich zu sein. Wenn ich sehe, wie gut der mit den beiden Handbremsen klar kommt und wie selbstverständlich er mit dem Leerlauf nach hinten umgeht, dann war das für IHN die richtige Entscheidung.

Also kurz gesagt: eine reine Bauchentscheidung unsererseits aufgrund eigener Erfahrung und "ich kenne mein Kind"  ;D
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

JoJo0508

  • Gast
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #8 am: 20. September 2012, 19:36:49 »
So, die Entscheidung ist relativ schnell und kurzfristig gefallen  S:D

Hab eben bei ebay ein Puky in Sharky Design mit Fähnchen, Satteltasche im gleichen Design ersteigert - und das Beste, es ist hier im Ort sogar  :P

16 Zoll ist es jetzt nur geworden, deswegen auch nur gebraucht. Wer weiß wie lang er es fährt?! So, dann motten wir morgen das kleine Puky ein für Justus in 3 Jahren  :D

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:4 Jahre - welches Fahrrad
« Antwort #9 am: 22. September 2012, 06:31:02 »
Na dann viel Spaß mit dem neuen Puky! :)

Noch zum Reinwachsen: Ich glaube nicht, dass das geht. Allein mit Sattel verstellen kommt man nicht weit, weil die Geometrie auch passen muss. Die passt zwar bei Kinderrädern eh nicht so ganz, auch bei Puky leider nicht, aber ab einer gewissen Unausgewogenheit wird es kriminell.
Und direkt zu groß kaufen, das finde ich auch zu gefährlich.

Also von daher muss man eh in den sauren Apfel beißen und mehrfach kaufen. Zum Glück wachsen sie ja später etwas langsamer.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung