Autor Thema: Urnenbegräbniss  (Gelesen 4648 mal)

moni

  • Gast
Urnenbegräbniss
« am: 15. Mai 2013, 08:16:38 »
meine freundin ist gestorben. sie hat den langen kampf gegen den krebs nicht gewonnen  :'(

sie wird eingeäschert. nun weiß ich nicht wie das bei so einer beerdigung läuft. man kann doch bestimmt blumen ans urnengrab oder mauer legen....oder?

sie liebte die natur und hatte einen wundervollen natürlichen garten. da möchte ich ihr einen blumenstrauss quer durch die gärten wiesen und wälder pflücken.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #1 am: 15. Mai 2013, 08:44:37 »
ich kenne es von einer urnenbestattung so:

es gibt einen gottesdienst, wie sonst auch. aber danach wird der sarg weggefahren.
und 2 wochen später ist dann die urnenbestattung, da kann man natürlich auch blumen ans grab legen.

mein beileid, moni  s-druecken


mausebause

  • Gast
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #2 am: 15. Mai 2013, 08:46:30 »
Auch mein Beileid Moni!

Bei meinem Vater war es auch so dass es eine kirchliche Trauerfeier mit Sarg gab, danach wurde der eingeäschert - dann gab es die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof - er hat ein "normales" Urnengrab, da kann man Blumen draufstellen etc.

~Ella~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4583
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #3 am: 15. Mai 2013, 08:56:25 »
*
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 09:03:19 von ~Ella~ »

Pünktchen

  • Gast
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #4 am: 15. Mai 2013, 09:12:57 »
 :'(

Urnenbeisetzungen können unterschiedlich ablaufen, je nachdem wo sie bestattet wird.

Wird sie z.B. In einem Ruheforst bestattet, so darf man lediglich Blütenblätter mit ins Grab legen. Sonstiger Blumenschmuck ist nicht erlaubt.

Wird die Urne in einer Urnenwand beigesetzt so ist nur begrenzt Platz für Blumengestecke. Vielerorts darf man aber etwas mit in die Urnenwand stellen z.B. Eine kleine Engelsfigur.

Wird eine Urne in einem Urnengrab bestattet so kann ma Blumengestecke, wie bei einem normalen Grab hinlegen. Allerdings hat man natürlich dort weniger Platz.

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #5 am: 15. Mai 2013, 10:38:10 »
Der Gottesdienst vorher muss nicht unbedingt sein. Bei der Mutter eines Freundes gab es vorher keinen Gottesdienst, sondern der Sarg kam sofort ins Krematorium. Bei einer Arbeitskollegin gab es die Trauerfeier mit Sarg und Gottesdienst und später war die eigentliche Beisetzung im absolut kleinsten Kreis.

Moni, es kommt halt ganz darauf an, wo sie beigesetzt wird. Auf einem "normalen" Friedhof ist Blumenschmuck erlaubt.

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #6 am: 15. Mai 2013, 13:15:12 »
Mein Beileid :'(

Bei einer Freundin von mir vor knapp 1,5 Jahren war es so, dass die Trauerfeier erst zwei Wochen später war, in der Kirche, und vorne stand die Urne (wo sonst der Sarg steht). Die wurde dann anschließend auf dem Friedhof im Familiengrab beigesetzt und man konnte ganz normal Blumen dazulegen oder ins Grab werfen. Der Platz ist halt einfach deutlich geringer.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7963
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #7 am: 15. Mai 2013, 13:48:38 »
Mein Beileid erst mal.

Bei uns war es die letzten Male so, dass erst eine Trauerfeier stattfand, wo der Sarg in der Trauerhalle stand. Die Urnenbeisetzung fand dann immer paar Tage später im engsten Familienkreis statt.
In den jeweiligen Traueranzeigen wurde dann immer drum gebeten, von Blumenspenden bitte abzusehen, weil die große Trauergemeinde bei der eigentlichen Beisetzung ja nicht anwesend war und bei der Trauerfeier in der Trauerhalle hätte man damit ja auch nichts machen können.  :-[ Nach der Beisetzung war es dann selbstverständlich auch möglich, noch Blumen auf das Grab zu bringen.

Wenn irgendwie möglich, informiere dich, was von den Angehörigen gewünscht wird bzw. wie das ablaufen wird. Meist wird das ja irgendwo veröffentlicht in Form einer Anzeige oder im Gemeindeblatt. Würde es so ablaufen wie es bei uns war, würdest du ihr die Blumen erst nach der Beisetzung bringen können.

moni

  • Gast
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #8 am: 15. Mai 2013, 14:26:32 »
danke euch allen. hab da echt mit zu knappsen.

ich denke ich werde den strauss dann später hin bringen. der friedhof ist bei uns um die ecke. ich könnte ja auch mal gucken gehen.

sie starb vor 10 tagen und die beerdigung ist am 24. sie war nicht sehr gläubig. ich denke es wird eine ansprache im gemeindhaus auf dem friedhof geben. danach  fahren wir alle zu ihrem kotten und wollen in einer gemütlichen runde beisammen sein.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15119
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #9 am: 15. Mai 2013, 15:26:42 »
da zwischen tot und der trauerfeier doch recht viel zeit ist denke ich das sie schon eingeäschert sein wird und die urne schon vorne steht udn direkt die beisetzung der urne statt finden wird
mit einer einzelnen schönen blume an dem tag selbst wirst du nix falsch machen udn den schönen bunten strauss bringst du die tage drauf wenn du einen überblick hast
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

moni

  • Gast
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #10 am: 15. Mai 2013, 15:53:55 »
hast recht satti. mal sehen was mein garten dann so hergibt. ein kleines sträuschen kann ich ja machen.

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 644
  • erziehung-online
Antw:Urnenbegräbniss
« Antwort #11 am: 15. Mai 2013, 21:03:45 »
Tut mir sehr leid, Moni  :-\

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung