Autor Thema: Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?  (Gelesen 7012 mal)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« am: 03. August 2012, 11:49:56 »
Ich habe gestern zum zweiten Mal ein Geheimversteck von Lukas gefunden, in dem er leere Süßigkeitenpackungen gesammelt hat. Die Süßigkeiten muss er sich bei uns stibitzt haben, wenn er was von mir bekommt, kommt die Verpackung gleich in den Müll. Er hatte auch direkt ein schlechtes Gewissen, als ich ihm die Sachen gezeigt habe...

Meine Frage ist jetzt, wie wir solche Situationen in Zukunft vermeiden können? Einerseits möchte ich nicht, dass er (zu-)viel Süßes isst, andererseits möchte ich auch nicht, dass er uns beklaut. Mir spukt jetzt der Vorschlag im Kopf herum, dass man den Kindern eine Kiste/Schale mit Süßem zur freien Verfügung gibt. Wie genau funktioniert das? Ist es wöchentlich eine kleine Menge oder monatlich eine größere? Oder eine Riesenkiste mit schier unendlichen Mengen Süßkram?

Wie macht ihr das? Hierbei interessieren mich besonders die Aussagen von Eltern, deren Kind/Kinder total auf Süßes abfahren und sich nicht selber die Sachen einteilen können. Die Tochter meiner Freundin ist da das genaue Gegenteil von Luki, die würde nie einen ganzen Riegel Kinderschokolade auf einmal essen, den teilt sie sich auf mehrere Tage auf....  8) Sowas würde Luki nie machen  s-:)

Grundsätzlich bin ich eher zurückhaltend mit Süßem, aber nicht extrem... Es gibt eigentlich jeden Tag was zum Naschen, mal ein Eis, mal ein Minitütchen Gummibärchen, mal nen Schokoriegel... oft auch meheres davon verteilt über den Tag (z.B. zum Nachtisch ein Wassereis, später zwischendurch Gummibärchen und nach dem Abendessen ein Stück Schoki)

Ist das schon zu viel, oder halte ich Lukas zu kurz? Was bringt ihn dazu, sich Süßes zu klauen und heimlich in sich rein zu stopfen? Fehlt ihm was?



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5968
  • Pärchenmama :-)
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #1 am: 03. August 2012, 12:13:56 »
Hhm, von dem was du schreibst klingt es für mich nicht nach zu wenig. Raten kann ich dir ehrlich nichts, wir machens ganz genau so. Wenn sie ordentlich isst darf sie sich zum Nachtisch eine Kleinigkeit aussuchen. Wir habeb dazu eine Süssigkeitemschublade an die sie mittlerweile alleine rankommt. Eis oder mal was außer der Reihe gibts auch.
Offen stelle ich nichts hin, meine kennt da auch kein Stopp und würd alles futtern  ;D Wenn Besuch da ist bekommen die Kids mal ein kleines Schüsselchen mit Süßkram, das ist dann aber auch immer leer.  ;D

Ich halte das so weil ich als Kind nichts Süsses durfte und somit auch immer heimlich gefuttert habe  :-\ Aber eurer darf ja - schwierig

Ich würde mit ihm reden dass er wirklich fragen muss ob er was darf - und ansonsten komplett ausser Reichweite räumen. So würds ich bei meiner machen.
Sie wird meiner Meinung nach nicht zu kurz gehalten was das angeht und wenn sie solche Heimlichkeiten anfängt würde ich das rigoros unterbinden.  ;)


HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4040
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #2 am: 03. August 2012, 12:15:22 »
Hallo

Ich denke du bist nicht einzige mit diesem "Problem" :)

Ich sage dir mal wie wir das handhaben. Wir haben eine Süßigkeitenkiste und jeden Tag nachdem ich die Kinder aus dem Kiga abhole (sie essen dort warmes Mittagessen) naschen wir zusammen am Tisch. Ich ess auch gerne süßes ;) Dann dürfen sie sich auch aussuchen was sie essen wollen. ABER sie müssen sich auch danach  die Zähne putzen.

Nachmittags gibt es auch mal Kuchen und Eis gibts im Sommer auch oft. Wenn es viel Kuchen gibt und sie Eis essen dürfen, dann gibts eben keine Süßigkeitenkiste aber das ist dann auch okay für sie.

Beim Einkaufen dürfen sich die Kinder auch jeder aussuchen was sie gerne essen wollen oder probieren wollen. Damit fahren wir sehr gut.

Es gibt aber auch Tage, da fragen sie gar nicht nach Süßem und essen dann auch keine!

Da meine Kinder auch sehre gerne und auch sehr oft rohes Gemüse und auch Obst essen und sonst auch sich abwechslungsreich ernähren, ist das für mich kein Problem, ihnen jeden Tag Süßes anzubieten oder zu geben.

Der Zahnarzt ist sehr zufrieden mit ihren Zähnen, bis jetzt wurde keinerlei Mängel an den Zähnen festgestellt und meine Kinder sind nicht dick. Die unterste Norm in der Gewichtsskala :)



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52545
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #3 am: 03. August 2012, 12:17:18 »
Wahrscheinlich bin ich keine große Hilfe, aber bei uns gibt es eine Schublade im Wohnzimmerschrank, in der unsere Süßigkeiten sind. Und die ist frei zugängig für jedermann.
Und der einzige, wege dem ich dort ein Schloß anbringen müsste, ist mein Mann. :P s-:)

Bei uns wird das Thema Süßigkeiten gar nicht groß thematisiert, es sind immer welche da, man darf sich immer welche rausholen (fast, vor dem Essen nun nicht gerade) wenn man gefragt hat. Interessanterweise fahr ich mit der Methode so gut, dass sie oft mehrere Tage gar nix rausholen. Und dann mal wieder mehr, da sag ich dann aber auch nix.

Da meine Kinder voll auf Obst und Gemüse (meist roh) abfahren, find ich das total ok, so wie es läuft.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #4 am: 03. August 2012, 12:18:57 »
Ich würde die Süßigkeiten so deponieren,dass er nicht mehr hin kommt und es dann weiter so halten, wie bisher, bzw. ich pers. würde den Süßigkeitenkonsum noch etwas reduzieren.
Hier gibt es so alle 2-3 tage Süßes, mal mehr, mal weniger (sowohl Häufigkeit als auch Portionen sind sehr unterschiedlich).
Wir haben meist gar nichts zu hause und wenn, dann kommt Liam da nicht so einfach alleine hin (klar, mit Stuhl schon,aber das macht er nicht heimlich).

Ich habe aber auch schon 2 Süßigkeiten-Verpackungs-Verstecke gefunden, dort hat Liam die Verpackungen der Ostersüßigkeiten versteckt, nach welchen er nicht gefragt hat (die waren in seinem Zimmer).
Da die Süßigkeiten bei ihm rum standen habe ich nicht mit ihm geschimpft, bzw nur darüber,dass er die Papiere versteckt anstatt sie wegzuwerfen  s-:)

Also kurz: Vorräte sind hier nicht so leicht zu erreichen und wie viel es wann gibt unterliegt keiner festen Regel


Blondie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2570
  • Yve im Herzen, Fabrice & Elin an der Hand
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #5 am: 03. August 2012, 12:20:39 »
Also hier muß ich auch aufpassen, einfach süßes hinstellen geht gar nicht, die schüssel wäre ratz fatz leer.

Bei uns gibt es schoki nach bedarf, mal fragt Fabrice tagelang nicht danach und dann kommt er täglich. Die schoki liegt aber auch nicht in reichweite das er es sich einfach nehmen könnte.

Warum packst du mit ihm nicht eine tüte für jeden tag, er kann sich raussuchen was da reinkommt und diese darf er dann Essen. Kam letzten in einer Sendung und ich fand das ganz gut.

LG






**Tempus fugit - Amor manet**

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52545
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #6 am: 03. August 2012, 12:22:42 »
Ernste Frage: Meint ihr nicht, dass der Süßkram so erst richtig interessant wird und einen viel zu hohen Stellenwert einnimmt?  :-\
Wir hatten früher zB gar nie Chips oder Flips oder sowas. Wirklich gar nie, als meine Töchter noch kleiner waren. Und wenn wir dann mal irgendwo zu Besuch waren wo es sowas gab, waren die dermaßen maßlos, das war regelrecht peinlich.  s-:)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #7 am: 03. August 2012, 12:26:58 »
Bei wem nimmt er denn einen hohen Stellenwert ein Netti?
Hab ich noch nirgendwo gelesen  ???

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #8 am: 03. August 2012, 12:30:34 »
@netti im Prinzip ist das hier auch so, Schublade im Wohnzimmer. Ich möchte aber, dass er mich fragt und irgendwann sage ich dann hakt auch mal nein. Gestern z.B. hat er nach den Hort ein WAsserein gegessen (gefragt und von mir erlaubt), dann hat er sich direkt eine Nektarine genommen, ungefragt, bei Obst muss er aber auch nicht fragen. Direkt danach wollte er noch Brause haben, da habe ich dann nein gesagt... Meinen Vorschlag, die Brause später zu essen,fand er doof. Etwas später (ca. 1 Stunde) ist er runter gegangen und hat sich ein Kaugummi genommen, ohne zu fragen oer was zu sagen... Mein Mann hatte die Packung irgendwo liegen lassen... Sowas meine ich halt, ich will eigentlich nichts verstecken oder verschliessen müssen, ich erlaube ihm schon einiges, aber irgendwann muss ich ihn stoppen...

Er ist recht schwer, aber nicht (mehr) moppelig, hat allerdings bereits 2 Füllungen in den Milchzähnen  :-[

@reden ich habe schon mit ihm geredet, aber viel scheint das nicht zu nutzen... Ich habe ihm auch erklärt, dass ich ihm manchmal nichts Süßes mehr erlaube, weil ich mir Sorgen um seine Gesundheit mache (Zähne und Gewicht) und ich möchte, dass er gesund ist. Und dass ich sehr traurig darüber bin, dass er uns beklaut...

@Vorratsdose sowas meinte ich ja, kennt da jemand das genaue "Konzept" dahinter?



♥ іηѕαηіtу ♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6238
  • ♥ o3/2oo8 & o6/2o1o ♥
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #9 am: 03. August 2012, 12:34:24 »
Wir haben einen Süßigkeitenschrank,der etwas höher ist (Vitrine) und das ganze süßzeug ist weit oben. Wenn man also so klug ist wie Nico holt man sich nen Stuhl und bedient sich,wenn man grad Lust auf was zum Naschen hat. Und dann steht auf der Anrichte noch ne Bonbon-Dose.
Dadurch das es im grunde frei zugängig ist,krieg ich auch nicht immer was mit wenn mal einer stibitzt. Muss aber dazu sagen,dass ich sehr gut damit fahre als ewig zu verbieten. Die Beiden essen das in Maßen und fragen zu 95% wenn Sie was wollen. Genau wie bei Eis etc.
Es gibt auch nix wenn nicht gut Mittag gegessen wurde usw.
Klappt auf jeden Fall gut!
...per aspera ad astra

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #10 am: 03. August 2012, 12:41:30 »
Bei uns gibt es auch eine zugängliche Schublade im Wohnzimmer. Haakon fragt aber immer nach.
Meistens erlaube ich Süßigkeiten, außer es ist kurz vor dem Essen.

Bei uns war es damals auch so und wir sind immer gut damit gefahren. Es ist eben da, nicht "extra spannend", weil verboten und der Umgang regelte sich dann damit alleine.

Das schließt aber eben Extreme wie tagelang gar nix und beim Kindergeburtstag soviel Süßkrams bis einem schlecht wurde mit ein. :)

EDIT:
Bei meinem besten Freund hat die Mutter die Kinder immer sehr kurz gehalten, alles rationiert. Heute ernährt er sich fast von Süßzeug und freut sich (!!!), dass er im Laden alles kaufen kann, während die Muttis daneben es dem Kind gerade verbieten. (Stilmittel der Übertreibung)




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #11 am: 03. August 2012, 12:52:15 »
also soll ich da lockerer werden? Hättet ihr nach einem Eis und einer Nektarine dann auch noch Brause erlaubt? Ich hab es ihm ja nicht ganz verboten, sondern auf einen späteren Zeitpunkt verschoben... Und wie reagiert ihr, wenn ihr eurem Kind es nicht erlaubt und es dann doch was nimmt?



♥ іηѕαηіtу ♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6238
  • ♥ o3/2oo8 & o6/2o1o ♥
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #12 am: 03. August 2012, 12:55:30 »
@Honigblüte...also Brause hätte ich definitiv noch erlaubt. Das ist ja nix..das bisschen Pulver da. Und wenn er sich trotz Verbot was nimmt,gibt er das auch eiskalt wieder ab. So läuft der Hase ;)
...per aspera ad astra

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #13 am: 03. August 2012, 12:58:47 »
Schwierig...  :-\

Haakon hat neulich mal gefragt, ob er einen Keks darf. War kurz vorm Essen, daher "nein". Was wir nicht wussten, er hatte die Dose entdeckt und sich einen Hocker in die Küche geschoben um an die Arbeitsplatte zu kommen.
Auf das "nein" sagte er dann: Gut, dann gehe ich jetzt und klettere auf den Hocker.

Aber da hat er den Keks bekommen, wir muussten nämlich alle sooo lachen, weil ihm die Bedeutung von "heimlich" überhaupt nicht klar ist.  ;D

Lukas ist das sicher sehr klar. :)

Brause hätte ich auch nicht erlaubt, aber da greift wieder ne andere Regel bei uns. Es gibt hier Wasser und Tee und alle anderen Getränke eh nur ausnahmsweise, zu Anlässen oder so.

Alternativ hätte ich die Brause vielleicht verdünnt.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Samika

  • Gast
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #14 am: 03. August 2012, 12:59:55 »
Hier sind die Süßigkeiten auch freizugänglich. Einzige Einschränkung ist, daß es nach 17.00 Uhr nichts mehr gibt (auch kein süßes Obst).
Klappt prima; sie essen nicht übermäßig viel. An manchen Tagen sogar gar nichts. :)

maike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4153
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #15 am: 03. August 2012, 13:07:01 »
Im Grunde sind die Süßigkeiten bei uns auch frei zugänglich, aber die Abmachung lautet, dass die Kinder sich nicht einfach Süßes nehmen, sondern immer Bescheid sagen bzw. fragen.
Wir fahren damit ganz gut, ich glaube, dass der Süßigkeitenkonsum meiner Kinder in einem sehr annehmbaren Rahmen ist, mal essen sie 2 oder 3 Sachen an einem Tag, mal nichts, das ist absolut ok für mich so.
Everything will be okay in the end--if it's not ok, it's not the end!

♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7288
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #16 am: 03. August 2012, 13:10:07 »
Im Grunde sind die Süßigkeiten bei uns auch frei zugänglich, aber die Abmachung lautet, dass die Kinder sich nicht einfach Süßes nehmen, sondern immer Bescheid sagen bzw. fragen.
Wir fahren damit ganz gut, ich glaube, dass der Süßigkeitenkonsum meiner Kinder in einem sehr annehmbaren Rahmen ist, mal essen sie 2 oder 3 Sachen an einem Tag, mal nichts, das ist absolut ok für mich so.

So ist es bei uns auch.Es ist noch nie vorgekommen,das ungefragt was genommen wird,da werd ich sonst garstig  S:D




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

Schnukkel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1090
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #17 am: 03. August 2012, 13:23:22 »

Bei uns wird das Thema Süßigkeiten gar nicht groß thematisiert, es sind immer welche da, man darf sich immer welche rausholen (fast, vor dem Essen nun nicht gerade) wenn man gefragt hat. Interessanterweise fahr ich mit der Methode so gut, dass sie oft mehrere Tage gar nix rausholen. Und dann mal wieder mehr, da sag ich dann aber auch nix.


Genauso ist es bei uns auch! Er fragt mich auch nicht, sonder holt sich was. Wenns nicht gerade vor dem Essen ist oder vor dem zu Bett gehen habe ich da auch nix gegen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #18 am: 03. August 2012, 13:42:56 »
Das ist ganz unterschiedlich. Mal viel, mal wenig. Dass sie fragen vorher finde ich persönlich sehr wichtig. Als Quinn die Phase hatte, wo er einfach dran gegangen ist und dann noch die Papiere versteckt hat, hab ich es radikal weggeräumt .... für alle. Denn das hat etwas mit Vertrauen zu tun und wenn er da einfach ran geht, obwohl etwas anderes abgesprochen ist, dann ist das einfach nicht OK.

Aber Regeln und sich dran halten ist hier gerade ohnehin ein sehr großes Thema  s-:) :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Izzie mit Lia

  • Gast
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #19 am: 03. August 2012, 13:59:41 »
Also ich seh das mit Süßigkeiten nicht soo eng. Auch der Kleine bekommt schon ab und an mal einen Keks mit Schokolade. Ich achte aber schon darauf, dass es nicht Überhand nimmt. Alles soll sein Maß haben. D.h. nicht eine Tüte Gummibären auf einmal. ;)

Sich klammheimlich an den Süßigkeitenschrank machen, gibt es nur bei der einen Oma. Die findet das auch noch toll und lacht darüber, wenn sich die Enkel heimlich was aus dem Schrank nehmen. Und das ist dann nicht nur eine Sache, sondern es sind gleich mehrere. s-:) Es geht doch dann gar nicht mehr um den Genuss, sondern mehr um den Verzehr an sich. Aber so läuft es auch beim normalen Essen ab. Hauptsache, es ist gegessen und das möglichst schnell. Aber anderes Thema. ;)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52545
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #20 am: 03. August 2012, 18:10:32 »
Bei wem nimmt er denn einen hohen Stellenwert ein Netti?
Hab ich noch nirgendwo gelesen  ???

Nein, das war ja meine Frage. Also ob ihr nicht meint es nimmt dann irgendwann einen zu hohen Stellenwert ein, wenn man zu streng ist, so dass die Kinder dann übermäßig gierig sind, wenn sie mal drankommen. Oder eben dass sie anfangen zu bunkern oder so? Ich fand das damals ganz furchtbar bei meinen eigenen Kindern mit den Knabbersachen und hab dann ab und zu mal selber Chips eingekauft, damit sie nicht überall anders so danach gieren.

Ich hätte die Brause noch erlaubt, Honigblüte. Allerdings zähle ich Obst nicht zu den Süßigkeiten. Also meine Kinder dürfen auch 5 Nektarinen essen, wenn sie denn wollen (ist jetzt übertrieben) Und sie müssen bei so Sachen wie Obst/Gemüse oder auch Joghurt aus dem Kühlschrank (ja, wir essen nur süßen Fruchtjoghurt) nicht fragen, das dürfen sie sich so nehmen. Allerdings muss ich auch da sagen, sie würden sich mal einen Joghurt nehmen, nicht mal täglich und es wäre gut. Irgendwie haben wir hier zum großen Glück keine *Ess-Probleme* (also zumindest die Kinder nicht, ich selber muss mich oft zügeln bei Schokolade)

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2821
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #21 am: 03. August 2012, 18:45:25 »
Unsere beiden bekommen schon genug Süßes, manchmal viel, dann wieder ein paar Tage nix.
Es gibt nur zwei Regeln: sie sollen uns fragen und es gibt nix direkt vor den Mahlzeiten.

Der Süßkram ist in der ganzen Wohnung in verschiedenen Schubladen/Schränken verteilt, liegt aber nie offen rum. Sonst würd ich wohl auch mehr naschen.

Ich fänd es bedenklich, würden die Kinder Süßigkeiten heimlich naschen und das Papier verschwinden lassen.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #22 am: 03. August 2012, 18:57:04 »
Ich bin Dir jetzt keine große Hilfe sondern leider wohl ein noch abschreckenderes Beispiel  :-[ ich esse selber (gerade in der Stillzeit) massig Süßkram, sodass zum Einen immer was da ist und ich zum Anderen Mia-Luna auch immer was gebe, weil ich kann ihr ja schlecht erklären, dass Mama den ganzen Tag Süßkram essen darf, sie aber nicht.  :-[ Tja und so fragt sie (komischerweise auch seitdem der Kleine da ist  ??? ) wie eine Dauerschleife nach Fernseh und Süßkram.  :-\ Beides habe ich aber auch sehr lange vermieden bei ihr. Vielleicht ein Fehler.

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #23 am: 03. August 2012, 19:19:28 »
Wir haben die Süssigkeiten  für die Kinder nicht zugänglich verstaut. Sie müssen vorher fragen, bekommen dann auch etwas Süßes oder Chips.

Allerdings nur, wenn gut Mittag gegessen wurde.

Meine Kinder essen auch sehr viel Obst über den Tag verteilt, deshalb finde ich es nicht schlimm, dass sie auch Süssigkeiten bekommen!  :)

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Süßigkeiten - wie viel bekommen eure?
« Antwort #24 am: 03. August 2012, 21:00:25 »
Noel hat auch freien Zugang zu den Süssigkeiten. Meistens sind das eh  nur Kinder Schokoriegel und Gummibärchen. Er darf sich nehmen, was er möchte. Meist ist das  nicht viel, er ist nicht so sehr der "Süsse".
Ich sehe das locker, erstens, warum sollte ich ihm etwas verbieten, was ich selber nicht im Griff habe? Ich liebe Süsses (sieht man  ;) :-( ) und könnte mich davon ernähren... und zweitens isst er sehr gerne und oft Gemüse und Früchte, bewegt sich ständig und ist vom Gewicht her ein Fliegengewicht, von daher finde ich es total in Ordnung.

Verbotenes hat seinen Reiz, das ist halt einfach so.

Noch was vergessen: Zähne putzt er super gut und gerne  ;) Ist ja das Wichtigste beim Süsskram essen  s-yes

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung