Autor Thema: Speiseplan bei Euch daheim  (Gelesen 7437 mal)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26942
Speiseplan bei Euch daheim
« am: 13. September 2012, 12:23:49 »
So, eine blöd klingende Frage, aber wie läuft das bei Euch daheim mit dem Essen?
Kriegen Eure Kinder nur Dinge die Ihr auch mögt?

Hintergrund ist der: ich hab meinem Mann heute die ¨Thunfisch für Pasta¨-dosen gekauft, weil sie im Angebot sind. Und ich mag keinen Thunfisch. Hab jetzt aber extra auch eine nicht-scharfe-Variante gekauft, weil ich mir dachte er kann das ja auch mal mit den Kids essen, vielleicht mögen sie das ja.

Jetzt gibt es natürlich auch Dinge, die wir beide nicht mögen. Z.B. Käse.
D.h. Wir essen beide Hartkäse, aber keinerlei Weichkäse.
Ich hab 1x Camembert gekauft, aber den hat der Grosse damals auch nicht gegessen.
Ich weiß aber da z.B. Auch nicht worauf ich achten muss.

Wie macht Ihr das? Gibt es auch Dinge daheim die Ihr nicht mögt? Weil das Kind es von woanders kennt, oder kauft Ihr gezielt auch Sachen, die Ihr nicht mögt nur fürs Kind?



shiri

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #1 am: 13. September 2012, 12:28:56 »
Ich finde Kinder sollten alles probieren dürfen, auch wenn man selbst das nicht mag!
Aber jetzt gezielt losgehen und nur Dinge kaufen, die ich nicht mag nur damit sie mein Kind kennenlernt, würde ich auch nicht machen.

Bei uns ist das ganz unkompliziert.
Wir sind beide so ziemlich Allesesser, es gibt nur ganz ganz wenig Sachen, die wir nicht mögen, aber nichts was wir beide nicht mögen.
Somit hat Selma keinerlei EInschränkungen.

Meine Cousine ist total mäkelig und hat das total auf ihr Kind übertragen, fand ich immer "schlimm" und echt traurig für das Kind.


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #2 am: 13. September 2012, 12:44:31 »
Hm, also es gibt schon Dinge, die ich nicht kaufe. Z.B. rote Bete, die find ich echt gruselig. Da man die ja normalerweise zu nem Hauptgericht verarbeitet, kauf ich das nicht. Das müssen sie woanders kennen lernen.
Ansonsten gibt es aber wirklich wenig, was ich nicht esse, und das, was ich nicht mag, mag dafür mein Mann, also wird es gekauft.
Zumindest bei einheimischen Sachen. Exotische Sachen esse ich wenig, z.T. schmecken sie mir nicht, z.T. hab ich da andere Gründe. Ich finde, das muss auch nicht sein. So müssen meine Kinder wohl auch ohne Meeresfrüchte groß werden und ohne Papaya.
Mein Problem ist eher andersrum, dass meine Kinder vieles nicht mögen, was mir gut schmecken würde, ich aber nicht kochen kann, weil es komplett abgelehnt wird (z.B. alles was scharf ist)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #3 am: 13. September 2012, 12:45:02 »
Also ich würde jetzt nicht extra Rote Beete kaufen nur damit meine Kinder das probieren können. Weil ich mag es absolut nicht und mein Mann muss das auch nicht haben. Und nur damit meine Kinder es probieren und es dann zu 50% doch nicht mögen, nein. Ich muss es ja dann wegschmeißen und das wäre schade.
Aber das ist wahrhaftig das einzige was sie woanders probieren müssten. Aber da gäbe es genug Möglichkeiten.
Mein mag Dinge die ich nicht mag und umgekehrt. Und diese Dinge gibt es hier genuso im Haushalt wie Dinge die wir alle mögen.
Meine GRoße probiert jeglichen Kram, Hannah noch nicht so, aber das kommt schon noch. Ich mach da kein Druck von außen. Emmely kam auch von alle auf den Trichter.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #4 am: 13. September 2012, 12:56:17 »
Ich gestehe, dass ich mir über sowas noch keine Gedanken gemacht habe, weil wir so viele Dinge gerne essen, dass die wenigen, die wir nicht mögen, gar nicht groß auffallen.

Also ja, im Grunde ist das dann so, dass wir keine Sachen kaufen, die wir nicht mögen, nur damit die Kinder sie kennenlernen. Mittlerweile äußern die Kinder auch gezielt Wünsche, was sie denn gerne essen möchten. Und dem gehen wir gerne nach, sofern das umsetzbar ist (wünscht einer 10kg Schokolade, geht das natürlich nicht  S:D).

Was Rote Beete angeht: Ich selber esse die eigentlich ganz gerne, aber der Familie geb ich die äußerst ungerne, weil das wenn man Pech hat, eine Riesenschweinerei geben kann!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10678
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #5 am: 13. September 2012, 13:09:59 »
bei uns ist es auch so, dass wir eigentlich alles essen... auch Lukas!
Gestern haben wir zum ersten mal was gefunden, was mein Mann und ich beide nicht mögen: Königsberger Klopse bzw. Kapern  ;D Ansonsten sit es geteilt, das, was ich nicht gerne esse, mag mein Mann und umgekehrt.

Unser Vorteil: Lukas hat immer im KiGa Mittag gegessen, dort wird frisch gekocht, ab und zu dürfen die Kinder helfen. Bei Irene (Köchin) hat er vieles ausprobieren dürfen, z.B Rote Beete, die er total gerne isst. Aber es gibt hier auch Sachen, die nicht gekocht werden, z.B Innereien, oder die ich nur sehr selten koche, z.B. Bohnen.

Achja, da wir alle gerne Fisch essen, hat Lukas bei mir noch nie Fischstäbchen bekommen, dafür isst er Fisch in allen anderen Varianten, vom Grill, geräuchert, roh (Sushi), gekocht, gebraten....

Aber grundsätzlich ist es schon so, dass ich eher Dinge zubereite, die ich auch gerne esse...



Once

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #6 am: 13. September 2012, 13:15:51 »
ich würde es auch so halten, dass ich nur die Dinge kaufe die wir selbst mögen und essen. Alles andere entwickelt sich ohnehin von alleine und wenn das Kind dann Ansprüche anmeldet werde ich darauf eingehen, sofern es sich nicht um Dinge wie Cola, Chicken McNuggets, Bubble Tea o.ä. handelt.
Bei mir stellt sich die Frage natürlich insbesondere in Bezug auf den Fleischkonsum. Aber auch da habe ich mir gesagt, dass es erstmal nach unserer Nase geht, bis das Kind von alleine auf den Tricher kommen sollte (zB durch den aktiven Einfluss Omas und Opas  s-:)).


Cecalein

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #7 am: 13. September 2012, 13:29:35 »
.
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 23:06:11 von ʏαмι »

Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #8 am: 13. September 2012, 13:49:41 »
Also ich koche hauptsächlich Sachen, die ich auch mag. Teilweise wechsel ich einzelne Komponenten aus, weil mein Mann was anderes möchte oder auch Ronja.
z.b. liebe ich Erbsen&Möhrengemüse, mein Mann mag lieber grüne Bohnen. Dann mach ich eben beides. Ronja mag überhaupt kein gekochtes Gemüse. Sie bekommt dann statt dessen eben rohes Gemüse ( Paprika, Gurke, etc) dazu.

Wir haben viele Dinge die ich vielleicht nicht mag, aber mein Mann dafür sehr gern oder auch anders herum. Und das kaufen wir dann auch. So kann Ronja vieles probieren, wenn sie will.
Leider will sie sehr selten. Mein Kind lebt danach "was der Bauer nicht kennt, das ißt er nicht!"

Dinge, die wir beide ( mein Mann und ich) nicht mögen, kaufen wir auch nicht.....das muss Ronja dann wo anders probieren. Aber da gibt es ja dann Oma und Opa, die Tante oder auch Freundinnen, wo man was neues probieren kann. :)
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #9 am: 13. September 2012, 13:58:01 »
Ach ja, Thema Fleisch: Das gab es bei mir früher tatsächlich nie, ich wollte aber, dass meine Kinder das ganz normal essen dürfen. Also naja, ganz normal vielleicht nicht. Es gibt hier trotzdem nur recht selten Fleisch, auch Wurst nicht täglich. Aber es ist normaler Bestandteil des Speiseplans. "Normal" wäre wohl täglich Fleisch, aber das muss ja nicht sein.

Einzige Ausnahme sind Innereien, die halte ich für nicht so gesundheitsförderlich, mal abgesehen davon, dass sie mir nicht schmecken. Also die gibt es tatsächlich nie.

Interessant fand ich, dass ich selbst als Erwachsene noch Dinge schätzen gelernt habe, die mir bis dato nicht geschmeckt haben, z.B. Spargel. Das kam wirklich erst durch MAnn und Kinder.

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #10 am: 13. September 2012, 14:20:14 »
Ich bin leider seeehr heikel.  S:D
Somit wird gekauft was mindestens mein Mann isst. Fisch oder dergleichen isst er mit den Kindern. Auch wenn ich es nicht mag, und da gibt es so einiges.

Wüsste ich von etwas was bei uns nicht gegessen und somit gekauft wird, das die Kinder mögen, weil vielleicht mal bei einem Freund gegessen oder so, würd ich es ab und an mal kaufen (sofern gesund und nicht irgendein Quatsch). Nur zum Austesten würd ich nicht extra Sachen kaufen. Das ergibt sich schon irgendwo mal.


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #11 am: 13. September 2012, 14:25:39 »
Bei uns gibt es nur sehr wenige Dinge, die mein Mann und ich nicht mögen (Ananas z.B.), die gibt es hier schlicht nicht. Und es gibt auch nur sehr wenige Dinge, die einer von beiden nicht mag (ich z.B. Lauch/Porree) - da ich nunmal diejenige bin, die das Essen zubereitet, gibt es demnach durchaus mal Sachen, die mein Mann nicht mag (die gibt es dann, wenn er nicht da ist :P), aber quasi nie Sachen, die ich nicht mag 8).
Ich bemühe mich aber grundsätzlich um abwechslungsreiches und ausgewogenes Essen, so dass die Kinder schon ne ganze Menge Dinge kennen - und sie essen auch beide so gut wie alles (okay, auf Fenchel stehen sie nicht so, aber das muss ich auch nur 1-2 mal im Jahr haben). Habe ich etwas Neues ausprobiert und es schmeckt einem der Kinder so ganz und gar nicht, dann koche ich das auch nicht wieder, da nehme ich dann auch Rücksicht drauf.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Sweety

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #12 am: 13. September 2012, 14:41:37 »
Es gibt 'ne Menge Dinge, die ich nicht mag. Das ist völllig bekloppt, aber so ist es nunmal. Die kommen hier aber trotzdem auf den Tisch.

Wäre ich allerdings ein "Normalesser"... ich bin sicher, dass ich dann nicht extra Dinge kaufen würde, die eh keiner isst, nur damit ich den Haken auf der Ausprobier-Liste setzen kann.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #13 am: 13. September 2012, 14:48:31 »
Da ich eigentlich alles esse stellt sich die Frage nicht großartig. Sehen die Kinder mal etwas, was sie nicht kennen und wollen es probieren, dann kaufe ich es auch - mögen sie es nicht, dann kommt halt Resteverwerter Mama s-:)

Was ich nicht koche, für niemanden: Innerein jeglicher Art!
Aber dafür haben sie dann ihre Großeltern, die gerne mal Nierchen & Leber auftischen.

Da mein Mann ein sehr komplizierter Esser ist wollte ich genau das nicht für meine Kinder. Die Große ist sehr unkompliziert. Sie isst auch alles, isst mir regelmäßig meine Meeresfrüchte weg, verschlingt meinen Lieblingskäse & meinen Brotaufstrich.
Die Kleine ist ein Phasenesser. Mal klappt es gut, mal sollte es bitte nur Nudeln geben ;) Aber sie probiert alles und bis auf Oliven hat ihr bisher auch alles geschmeckt.


edit:
Mittlerweile kochen wir nicht mehr in der Woche :)
Die Kinder essen im Kindergarten, mein Mann auf der Arbeit, ... am Wochenende dürfen dann einen Tag die Kinder ein Gericht bestimmen, einen Tag wir. Ich hoffe, dass ich nun nicht das vierte Mal in Folge Spinat mit Kartoffeln & Fisch essen muss ;D
« Letzte Änderung: 13. September 2012, 14:53:12 von Christiane »

Bambiii

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #14 am: 13. September 2012, 15:09:07 »
Eigentlich dürfen unsere Kinder alles Probieren und Essen, wir mögen beide kein Rosenkohl aber würden niemals sagen dadurch bekommen die kinder es auch nicht.
Also da würde ich das schon extra kaufen, oder auch andere Dinge.

Meine Große möchte auch alles Probieren, aber Senf oder so lass ich Sie nicht probieren
Ihr?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #15 am: 13. September 2012, 15:14:48 »
Wieso keinen Senf? :)

Mir fällt jetzt gerade nichts ein was ich die Kleine (gleiches Alter wie deine Große) nicht probieren lassen würde

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #16 am: 13. September 2012, 15:24:04 »
Wieso keinen Senf? :)

Mir fällt jetzt gerade nichts ein was ich die Kleine (gleiches Alter wie deine Große) nicht probieren lassen würde

Wollt ich auch gerade fragen  :) Muss ja nicht gleich die schärfste Variante sein. Und Senf ist gesund!

Apropos scharf und was die Kinder mal bei Freunden probieren:
Eine Freundin meiner Tochter bzw. deren Eltern pflanzen daheim im Garten Gemüse an. Meine Tochter war mit einer anderen Freundin dort. Auf einmal kommen die beiden japsend von der Freundin mit Garten wieder, meine Tochter ruft: "Mamaaaa, bitte komm mal, E. braucht dringend was zu trinken!" Ich "okay ???, was ist denn mit euch los?" "Na, J. hat E. eine Chilischote aus dem Garten gegeben und ihr gesagt, dass sie die ruhig essen könne und das hat sie dann auch gemacht!"  :o ;D

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #17 am: 13. September 2012, 15:46:27 »
Also mein Kleiner ist alles. Ich mag so gewisse Sachen nicht, zB bin ich kein Käsefan, aber das bekommt er hier trotzdem, einfach so Scheibenkäse fürs Brot. Ganz exotische Sachen, die ich nicht esse oder zubereiten will, darf er natürlich woanders sehr gerne essen, aber extra wegen ihm koche ich sowas nicht (wobei mir da jetzt auf die Schnelle nichts einfällt). Wir essen sehr gemüse- und obstreich, da sind wir beide auch nicht so wählerisch.
Ich hab bloß beim Kochen eine Schwäche: Ich kann, dadurch, dass wir quasi 1 1/2 Leute sind, nicht gut portionieren :D Grundsätzlich koche ich, weil ich ein schwacher Esser bin, zuviel, das machen auch die Mengen, die der Kleine gerne mal futtert, nicht wett.
Übrigens würze ich mein Essen gerne mal etwas schärfer oder exotischer, das ist dem Kleinen lustigerweise nur allzu recht, ergo kann der Senf ruhig schön scharf sein, das juckt ihn kein bisschen.

Bambiii

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #18 am: 13. September 2012, 15:54:35 »
Wir haben immer den Milden Senf aber hmm irgendwie fand ich den trotzdem immer zu scharf. Genau wie Wasabi.

Aber Okay anscheind kann man es probieren lassen, ich durfte es als Kind nicht
vieleicht liegt es daran das ich auch gesagt habe ne...


Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3023
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #19 am: 13. September 2012, 15:58:40 »
Ich esse alles. Mein Mann ist ein kulinarischer Problemfall, da er vieles nicht mag. Finde ich schwierig, liegt aber bei ihm in der Familie. Wenn sich seine Anverwandten hier ankündigen, bleibt nicht viel an Auswahl übrig, wenn ich möchte, dass Alle Alles essen. Sehr sehr komplex das Ganze.  :-\
Ich hoffe, die Kinder übernehmen diese Verschrobenheit nicht. Lina isst bisher nahezu Alles und wenn sie etwas Bestimmtes probieren wollen würde,  würde ich das auch kaufen. Da ich wie gesagt alles esse, würde ich das dann auch hier in den Speiseplan aufnehmen, sollte es ihr schmecken.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39861
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #20 am: 13. September 2012, 16:13:50 »
Wenn es dem Kind nicht schmeckt, TerrorMausiii, dann wird sie es nur einmalig probieren und dann liegen lassen ;)
Die Große bekam damals einen circa erbsengroßen Haufen Senf auf den Teller, die Kleine ist mit dem Esslöffels ins Senfglas s-:) (Beide mögen Senf, essen generell sehr gerne scharf. Die Kleine sogar noch mehr als die Große!)

Bambiii

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #21 am: 13. September 2012, 16:20:58 »
Okay denn soll sie es das nächste mal probieren entweder sie mag es oder eben nicht :)
Meine Maus liebt zb Mettwurst soll für die kleinen noch nicht gut sein, stimmt das?
Und wie sieht es mit Frischen Mett aus?

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2819
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #22 am: 13. September 2012, 16:47:21 »
Mein Mann und ich sind ja echt mäkelig beim Essen, wir beide essen viele Lebensmittel nicht. Blöderweise mag der eine das, was der andere nicht isst :)

Die Kinder dürfen aber eigentlich alles kosten, meist bei anderen. Wenn es Ihnen schmeckt, kauf ich das auch für sie wieder.

Die Kleine liebt z.B. Oliven und saure Gurken, also haben wir das jetzt immer im Kühlschrank.

Ich esse kein Fleisch/Wurst. Trotzdem kauf ich auch mal ne Packung Salamie für die "Fleischfresser". Nur dürfen sie dann mit ihren Wurstfingern nicht mehr alles anfassen, weil ich Brot mit Salamiegeschmack nicht mag und das Salamiefett auch nicht auf mir haben möchte  S:D
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Cecalein

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #23 am: 13. September 2012, 17:22:43 »
.
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 23:06:31 von ʏαмι »

Bambiii

  • Gast
Antw:Speiseplan bei Euch daheim
« Antwort #24 am: 13. September 2012, 17:24:14 »
achso und wie sieht das mit pepperoni aus?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung