Autor Thema: Private Unfallversicherung für Kinder  (Gelesen 4948 mal)

miry73

  • Gast
Private Unfallversicherung für Kinder
« am: 23. Februar 2012, 17:12:00 »
Hallo, wollte mal fragen, wer von euch das gemacht hat.
Hab in letzter Zeit öfter darüber gelesen und überlege nun, ob ich es machen sollte. Gesetzlich abgesichert sind sie ja nur auf dem Weg zum Kiga/ Schule, nicht in der Freizeit.
Meine Kinder haben zwar (noch) keine riskanten Hobbies, aber passieren kann ja schnell mal etwas.  Außerdem wollen wir demnächst in den Skiurlaub ;-)

Ist es wirklich sinnvoll? Kennt ihr günstige Anbieter und was muss man in etwa rechnen.

Dank im voraus.

MfG  Miry

Megamaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1112
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #1 am: 23. Februar 2012, 17:34:31 »
Larissa und Jonas haben beide eine Unfallversicherung

wir sind bei der Inter risk und haben dort die Unfall XL
Larissa bezahlt 3,22€/Monat
Jonas bezahlt 4,49€/Monat
« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 21:38:40 von Megamaus »




Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #2 am: 23. Februar 2012, 17:41:25 »
Wir haben eine Familien-Unfallversicherung und bezahlen 178,- € im Monat.  :P Am teuersten ist aber der Papa, der kostet schon über 130,- €.
Ohne

♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #3 am: 23. Februar 2012, 17:42:31 »
Wir haben eine, also für die gesamte Familie ;)

miry73

  • Gast
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #4 am: 23. Februar 2012, 17:50:09 »
@Martina
hmmm das ist ja schon eine Hausnr :o
Hat das einen bestimmten Grund oder muss man mit solchen Kosten rechnen. Überlege ja auch, ob wir gleich eine für die ganze Familie nehmen sollten.

LG Miry


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #5 am: 23. Februar 2012, 18:02:49 »
Ich glaube, dass das was mit Nils seiner Selbstständigkeit zu tun hat.  :P
Ohne

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #6 am: 23. Februar 2012, 18:03:05 »
Huhu,

wir haben die hier:

https://ssl.lippische.de/lippische/lippische/Produkte/Unfall_mit_Beitragsrueckzahlung/index.html

Die läuft bis zur Volljährigkeit der Kinder, zum 18. Geburtstag werden die kompletten eingezahlten Beiträge ausbezahlt - zwar zinslos, aber somit ist der Versicherungsschutz quasi umsonst und das Geld nicht einfach weg, sondern wird angespart. Was wir da genau monatlich zahlen, müsste ich nachsehen. Ich glaub irgendwas zwischen 20 und 25 EUR mtl.

« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 19:06:28 von Coney »

Petra81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 264
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #7 am: 23. Februar 2012, 18:56:38 »
Hallo,

ich komm aus der Branche und melde mich auch mal.  :P

@Miry eine Unfallversicherung ist super wichtig und sollte jeder haben. Jan hat eine die am Tag der Geburt startete. Die musst in der Regel so mit bis zu 5 Euro pro Monat rechnen (für ein Kind)

@Martina ja, dass wird an dem Beruf deines Mannes liegen - ausserdem kann man ja verschiedene Kapitalleistungen vereinbaren...

@Coney sorry wenn ich es so direkt sage, aber das ist eine Neppversicherung! Jedem den ich kenne rate ich davon ab! Du zahlst - für dich sichtbar - die Summe in eine Unfallversicherung. Intern wird die Summe aber gesplittet, ein Teil geht in die Unfallversicherung, ein anderer Teil in eine kapitalbildende Lebensversicherung. Daher ist die bei euch auch so teuer. Eine normale Unfallversicherung - also ohne Beitragsrückerstattung - wäre deutlich günstiger!!!!
* Jan Peter 19.01.2011
* Lale Sophie 21.07.2012

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #8 am: 23. Februar 2012, 19:04:04 »


@Petra: Nee, es ist defintiv so, dass wir die volle Summe, die wir einbezahlt haben, dann am Ende wieder raus bekommen. Meine Schwiegermutter hatte die identische Versicherung auch schon für ihren jüngsten Sohn und es war genauso, dass er zum 18. Geburtstag komplett alles raus bekommen hat. Wir haben das ja auch schriftlich.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #9 am: 23. Februar 2012, 19:07:49 »

Also die sprechen zwar von einer attraktiven Verzinsung und so, aber das ist Käse - wir haben die ja schon ein paar Jährchen jetzt und es bewegt sich um 1%  s-:) So viel in etwa war es auch bei meinem Schwager zum Zeitpunkt der Auszahlung.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #10 am: 23. Februar 2012, 19:20:07 »
beide kinder haben sowohl eine unfallversicherung als auch eine kapitallebensversicherung




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #11 am: 23. Februar 2012, 19:23:24 »
Die läuft bis zur Volljährigkeit der Kinder, zum 18. Geburtstag werden die kompletten eingezahlten Beiträge ausbezahlt - zwar zinslos, aber somit ist der Versicherungsschutz quasi umsonst und das Geld nicht einfach weg, sondern wird angespart. Was wir da genau monatlich zahlen, müsste ich nachsehen. Ich glaub irgendwas zwischen 20 und 25 EUR mtl.

Eine Frage:
Die Versicherung läuft bis zur Volljährigkeit, wenn sie nicht beansprucht wurde kriegt man alles was eingezahlt wurde wieder - nimmt man sie in Anspruch, dann kriegt man was wieder? Nichts? ???

Wäre es da nicht besser eine "normale" Versicherung abzuschließen und die hohen Beträge lieber aufs Sparbuch zu packen? :P



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #12 am: 23. Februar 2012, 19:25:17 »


@Christiane: Nee, hab grad nachgesehen, die Beiträge gibt es so oder so raus, egal ob die in Anspruch genommen wurde oder nicht.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #13 am: 23. Februar 2012, 19:29:14 »
Ohne Abzüge? ???



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #14 am: 23. Februar 2012, 19:40:21 »

So steht es in unserem Vertrag - mein Schwager hat die volle Summe, die seine Eltern einbezahlt haben rausbekommen plus einem knappen Prozent mehr.

Ich hab mir das bei dem Link jetzt nicht genau durchgelesen, bin einfach davon ausgegangen, dass es die Versicherung ist.

Für Emma zahlen wir ein bisschen mehr Beitrag, weil wir die erst kurz nach Finns Geburt abgeschlossen haben, es läuft bei beiden bis Volljährigkeit (kann allerdings wohl auch nicht verlängert werden) und es kommt die gleiche Summe dann raus.

Petra81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 264
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #15 am: 23. Februar 2012, 20:01:27 »
@Coney ja klar, ihr bekommt die volle Summe wieder! Keine Frage, aber ne normale Unfallversicherung wäre deutlich günstiger gewesen und dann noch ne kl. Lebensversicherung dazu, die bis zum 18ten läuft und dann die Summe auszahlt. Damit fährt man zu 100% besser! Kannst de dir bei jeder Gesellschaft duchrechnen lassen!
Euer Betrag wir im Innenverhältnis auf alle Fälle gesplittet, damit über ne Lebensvers. der Betrag für die Auszahlung angespart werden kann.
* Jan Peter 19.01.2011
* Lale Sophie 21.07.2012

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #16 am: 23. Februar 2012, 20:08:44 »

Petra, die Höhe des Betrages haben ja wir bestimmt, wir konnten angeben, welche Auszahlungssumme wir in etwa am Ende haben möchten.

Petra81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 264
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #17 am: 23. Februar 2012, 21:25:32 »
@coney ja schon klar! Ich kenne das Prinzip ganz genau!! Aber es werden im Innenverhätnis immer zwei Versicherungen sein! Die Lebensversicherung ist in der Höhe, dass genau die Summe die du haben willst wieder rauskommt und danach haben sich dann die Beiträge berechnet. Das ist nepp und damit ködern die die Kunden. Leider fallen darauf sehr viele rein! Eine Lebensversicherung und eine Unfallversicherung getrennt wären günstiger gewesen.
* Jan Peter 19.01.2011
* Lale Sophie 21.07.2012

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #18 am: 23. Februar 2012, 21:53:25 »
Petra, ich will aber ja keine Lebensversicherung. Ich will eine Unfallversicherung und monatlich was für die Kinder sparen. Ich hab genau, was ich will: Unfallschutz und dafür muss ich kein Geld verschenken, wir bekommen es wieder und die Kids haben ein schönes Startkapital. Ich versteh nicht, wo jetzt hier der Köder der Versicherung liegen soll.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #19 am: 23. Februar 2012, 22:01:07 »
Wir haben alle eine Unfallversicherung. Ich finde es wichtig. :-)
Viele Grüße Pela


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #20 am: 24. Februar 2012, 07:39:40 »
Wir habens gemacht.Es gab zwei Gründe. Zum ersten ist unser Kleiner sehr extrem was waghalsige Sachen angeht und zum 2.ten ist dort eine Krankenhaustagegeldversicherung mit drin. Bei der normalen Krankenhaustagegeldversicherung haben sie ihn abgelehnt.  :P
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #21 am: 24. Februar 2012, 07:47:45 »
@Coney: zahlt ihr 20/25 EUR pro Kind oder für beide?

Man müsste euren Vertrag mit einem normalen Unfallvertrag gegenrechnen lassen. Der Beitrag dafür sollte deutlich geringer ausfallen. Würdet ihr die Differenz selber ansparen ergibt sich zum 18. sehr wahrscheinlich eine höhere Summe als bei eurer Variante. Das meint Petra81.

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #22 am: 24. Februar 2012, 08:27:28 »
Also ich habe auch für meine 3 Jungs eine UV abgeschlossen,läuft bis sie jeweils  max.21 sind,ist halt auch gutes Startkapital, wenn sie mit 15 Mofa wollen  oder für Schule/Studium gedacht..

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #23 am: 24. Februar 2012, 09:31:14 »


@Schnecke: Ja, das ist mir schon klar, aber genau das wollte ich nicht. Ich will den Zwang, jeden Monat da einzuzahlen, es wird einfach abgebucht und fertig. Und man kommt während der Laufzeit auch nicht an das Geld ran. (Klingt jetzt blöd, aber ich hab es selbst erlebt, wie man mir das Sparbuch abgeräumt hat, wer weiß in was für Situationen man im Leben kommt). Die Unfallversicherung wollte ich unbedingt haben, aber eben explizit keine Lebensversicherung (verschiedene Gründe).

bibi1980

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2825
Antw:Private Unfallversicherung für Kinder
« Antwort #24 am: 24. Februar 2012, 09:39:29 »
amina hat eine unfallversicherung, ich weiss gar nicht, was die kostet. aber lächerlich im gegensatz zu meiner  s-:). ich glaub 24 euro im jahr oder so

also amina ist unfall- und zusatzkrankenversichert. alles in allem monatlich unter 30 euro.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung