Autor Thema: Ohrenschutz beim schwimmen  (Gelesen 7507 mal)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Ohrenschutz beim schwimmen
« am: 25. August 2012, 09:21:07 »
Hallo, ich stell das mal hier rein weil ich hoffe so schneller eine Antwort zu bekommen.
Da ich keine Ahnung davon habe.

Marius hat eine Gehörgangentzündung und der KIA meinte er darf aber weiter schwimmen gehen er solle eben einfach Watte ins Ohr packen.

Nun hab ich im Netz aber unterschiedliches gelesen, Watte sollte man nicht nehmen weil das eben auch weiter ein feuchtes Millieu (schreibt man das so?) im Ohr schaffen würde.

Auf der anderen Seite habe ich dann aber gelesen das man Watte mit Creme tränken soll damit es Wasserundurchlässig wird.

Worin tränkt man denn die Watte?

Ohrenpröppel sollen aber auch nicht gut sein.

Was denn jetzt? Mein Problem ist eben das er ja in den Hort geht und die fast täglich schwimmen gehen. Aber ich kann ihn ja nicht zu Hause lassen und oder im Hort sagen er darf nicht mit schwimmen gehen. Hinzu kommt das er am dem 05.09 endlich mit seinem Schwinnkurs anfängt und das ist schon wichtig, ansonsten  müssten wir wieder über ein halbes Jahr auf einen Platz warten.

Was also tun, hat jemand von Euch eine zündende Idee?

Die Gehörgangentzündung kommt vom vielen tauchen und schwimmen in unterschiedlichen Gewässern, mal dem See, mal dem Schwimmbad.

Vielen Dank für Antworten und ein schönes WE.

 ;)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #1 am: 25. August 2012, 09:28:03 »
ich meine, watte sollte man gar nicht mehr ins ohr machen, da faserreste zurück bleiben können
gibt es nicht solche schaumstoff-stöpsl zum schwimmen?


Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3240
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #2 am: 25. August 2012, 09:32:10 »
Ich habe gerade diese Woche bei uns im Schwimmbad einen Jungen gesehen, der hatte so eine Art Stirnband an, welches bei den Ohren breiter war, denke schon, dass es gegen das Wasser helfen soll. Ich weiss natürlich nicht, was er drunter bzw. in den Ohren hatte als zusätzlichen Schutz, aber vielleicht wär das was  :D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #3 am: 25. August 2012, 10:01:36 »
Man kann Ohrenstöpsel anpassen lassen. Die sind so teuer nicht und er trägt sie ja nur beim Schwimmen. Ich glaube überall da, wo es auch Hörgeräte gibt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #4 am: 25. August 2012, 10:19:32 »
Vielen Dank erstmal.

Ohrenstöpsel ok, im Gegensatz zur Watte dann teurer und ich denke wir bräuchten dann ständig neue, weil die so klein sind das er die bestimmt immer liegen lässt. Kenn doch mein Kind.  8)

Werd ich doch Montag mal beim HNO anrufen und fragen ob der eine Idee hat.

Bis dahin eben darauf achten das er seinen Kopf nicht unter Wasser taucht und kein Wasser ins Ohr kommt, beim duschen solange eben mit Watte. Mal gucken.

 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10899
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #5 am: 25. August 2012, 10:39:07 »
Ich würde an deiner Stelle auch nochmals beim HNO nachfragen.

Ansonsten ist mein etwas älterer Kenntnisstand (ca. 4 Jahre) bei Paukenergüssen:
* Schwimmbadwasser ist nicht so gefährlich, das Ohr soll vor Seifenwasser (baden/duschen) geschützt werden
* Watte mit Vaseline "versiegeln", damit kein Wasser ins Ohr eindringt
* Die Mediziner streiten sich, ob Wassereindringen ins Ohr durch Kopf unter Wasser bei Paukendrainage eher schlecht oder gut ist (angeblich sei die Drainage ja so dünn, dass da eh nix großartig eindringt)...

Wie auch immer; Gute Besserung an dein Kind.  :-*


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #6 am: 25. August 2012, 11:10:10 »
Maja hat vor 4 Wochen Paukenröhrchen bekommen und dazu einen Merkzettel.

Duschen ohne Seife kein Problem
Schwimmen kein Problem

Wasser hat ein große Oberflächenspannung und läuft nicht ins Ohr, ist aber Seife dabei, verändert sich die Oberflächenspannung und es könnte ins Ohr laufen.

Wir sollen Watte in Olivenöl tränken und ins Ohr stecken, klappt super !
Auf Tauchen würde ich zur Sicherheit aber auf jeden Fall verzichten!
Nici mit Yannic und Maja :-)


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #7 am: 25. August 2012, 12:15:32 »
Marius hat ja Dauerröhrchen, und eine Gehörgangentzündug ist ja kein Paukenerguss, sondern eine Entzündung des äußeren Gehörganges. Dies kann durch Schwimmbadwasser ausgelöst werden wenn im äußeren Ohr eine kleine Verletzung ist, und Wasser kommt ja immer irgendwie ans Ohr auch beim duschen, baden oder schwimmen.

Mit den Ohrpröppeln und allem anderen schafft man, so weit ich eben im Netz gelesen haben, auch ein feuchtes Milleu im Ohr, das schützt dann zwar das Ohr aber sobald eben wieder nur eine kleinste Verletzung im äußeren Ohr ist kann das auch wieder eine Entzündung auslösen.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 824
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #8 am: 25. August 2012, 12:17:32 »
Es gibt bei Müller knallpinke Silikonohrstöpsel die man zerteilen u.nd formen kann wie man sie braucht.
Wir nehmen die in absprache mit dem HNO für Steffi.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40518
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #9 am: 25. August 2012, 12:37:00 »
Wir benutzen auch Ohrstöpsel für unsere Große.

Und wenn er seinen Kram überall liegen lässt, dann halt direkt klar stellen: Sind die Ohrstöpsel verloren kannst du nicht mehr mit schwimmen gehen. Natürlich kann er nicht alleine im Hort bleiben, aber dann wird er halt im Freibad & am See zum Deckensitzer. Bei sowas bin ich recht herzlos muss ich sagen :-\


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #10 am: 25. August 2012, 12:57:27 »
Christiane, natürlich war das auch mein erster Gedanke wenn er das zeugs verbaselt hat er Pech gehabt darf er eben ohne nicht ins Wasser, wenn wir mit ihm unterwegs sind auch kein Problem aber ich weiß halt einfach nicht inwieweit die das im Hort dann umsetzen und durchziehen. Das ist für die dann ja damit verbunden das sie eben unsere Konsequenzen von zu Hause durchziehen müssen und ehrlich bezweifele ich das die das machen.

Im Hort alleine bleiben geht auch nicht weil alle gemeinsam wegfahren. Wir aber eben auf die Betreuung angewiesen sind, ist schon doof, kann  man nur drauf hoffen das Wetter ist nicht mehr lange badetauglich.  ;D

Müller gibt es hier nicht, ToStAi aber ich werd mal gucken, wär ja gelacht, irgendwas muss es da ja geben.
« Letzte Änderung: 25. August 2012, 12:59:20 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8037
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #11 am: 25. August 2012, 13:37:12 »
Ich frag jetzt mal andersrum: Wie lange am Stück wären die Stöpsel denn drin? Denn ich denke, selbst wenn die ein feuchtes Milieu erzeugen, müsste das doch eigentlich über Stunden konstant bleiben, damit sich Bakterien ausbreiten können...? ???

Aber Vorsicht, dass ist jetzt kein fundiertes Wissen, sondern meine persönliche Vermutung!  :)

*edit*
Zum Thema Schwimmkurs/Zeugs liegen lassen: wie siehts denn damit aus? Bringst du ihn da selbst hin oder geht er da auch vom Hort aus hin?
Bei ersterem Fall würde ich nämlich zwei Paar Stöpsel besorgen und eins selbst unter Verschluss halten, damit für den Schwimmkurs sicher ein Paar Stöpsel zur Verfügung steht, auf das ich selber aufpasse.
Und ein Paar für den Hort zur Verfügung stellen - wenn das weg ist, hat er gegebenenfalls Pech und muss zuschauen.
« Letzte Änderung: 25. August 2012, 13:42:31 von Solar. E »

moni

  • Gast
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #12 am: 25. August 2012, 16:52:18 »
esgibt in der aoptheke extra stöpsel aus gummi dafür.

wir haben diese hier. die passen sich jedem ohr an


Flora

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 641
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #13 am: 25. August 2012, 21:32:44 »
wir hatten diese putty buddies und das stirnband in kombination.
Die stöpsel werden auf den gehörgabg "geklebt".
wir waren zufrieden.
zuhause hatten wir davor watte mit penaten verwndet, aber nicht zum schwimmen.

http://www.ear-band-it.de/images/puttybuddies.jpg

« Letzte Änderung: 25. August 2012, 21:37:45 von Flora »
Liebe Grüße von Flora


w  01.92,     w  12.93,     m  02.06

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1361
Antw:Ohrenschutz beim schwimmen
« Antwort #14 am: 26. August 2012, 23:32:34 »
Ich muss mal ne kurze Zwischenfrage stellen. meinst du damit, ob du in Zukunft seine Ohren mit so stöpseln oder Watte schützen kannst oder jetzt akut bei der Gehörgangsentzündung?  :o :o :o

Ich frage bloß, weil ich leider auch zwischendurch im rechten Ohr mal so eine Gehörgangsentzündung habe und wenn ich mir vorstelle, dass mir bei einer akuten Entzündung jemand was INS Ohr stecken würde.- ungelogen ich würde die wände hoch gehen!!
Das tut soooooo unglaublich weh!  :-X


Ansonsten: Watte usw. hat man früher das Ohr mit abgedichtet bei der Gehörgangsentzündung, ist aber wegen dem Milieu nicht so gut.

Aber beim Schwimmen bleibt so ein Stöpsel ka nicht über Stunden drin.

Üblich ist wohl: Ohrstöpsel oder Trockenföhnen (das Ohr von innen) oder Alkohollösung nach dem Schwimmen ins Ohr, um zukünftige Entzündungen zu vermeiden.

Mit ner akuten Entzündung würde ich persönlich jetzt nicht schwimmen gehen.
Zumindest nicht die ersten 2-3 Tage.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung