Autor Thema: Nahrungsergänzung für Kinder  (Gelesen 2808 mal)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27212
Nahrungsergänzung für Kinder
« am: 04. Oktober 2014, 22:34:32 »
Gebt Ihr sowas? Was haltet Ihr davon?

Ich selbst hab als Kind immer Sanostol nehmen müssen und habs überhaupt gar nie nicht gemocht. Mochte auch nur die gelben Nimm2 und das Zeug schmeckte wie die orangenen ;)



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9153
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2014, 22:38:31 »
Eigentlich nur wenn es Auffälligkeiten gibt. Allerdings ueberlege ich den beiden diesen Winter Vitamin D zu geben, da es doch immer häufiger empfohlen wird. Ich selbst habe auch einen Vitamin D Mangel. Und der tritt ja auch immer oefters auf.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2014, 23:19:14 »
Meinen Kindern gebe ich nichts. Bei Amelie müsste ich aber vielleicht drüber nachdenken, weil sie ja wegen einer Fructoseintolleranz nur sehr wenig Obst und keine Säfte zu sich nehmen kann.  :-[

Bei uns gabs in meiner Kindheit ab und an mal Mulgatol. Was haben wir das geliebt! Wir haben es manchmal heimlich aus der Tube direkt gelutscht.  ;D
Vor längerer Zeit habe ich es mal wieder geholt. Eigentlich für die Kinder. Tja....was soll ich sagen. Mein Mann mochte es auch noch seeeehr.  ;D



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2014, 09:09:50 »
nein. Ich gebe nichts zusätzlich, achte aber auf ausgewogene Ernährung und darauf, dass wir jeden Tag raus gehen.

E. hat die Vitamin D/Fluorid Tabletten bis zu seinem 1. Geburtstag täglich bekommen und bis zu seinem 2 eher unregelmäßig. Danach gar nicht mehr.

Ich halte nicht viel von den künstlichen oder konzentrierten Vitaminen. Es gibt auch viele Studien, die besagen, dass natürliche, unverarbeitete Vitamine gesünder sind.
Anders würde ich vermutlich denken, wenn tatsächlich ein nachgewiesener Mangel bestehen würde oder eine Grunderkrankung vorläge. Da käme es dann drauf an, ob ich den Mangel über Ernährung ausgleichen kann, oder ob das eher schwierig ist.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6470
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #4 am: 05. Oktober 2014, 11:23:16 »
Ne, ich geb nix (nehme auch nix) und halte gar nichts davon. Dieses Sanostol Zeugs erinnert mich immer an die Nachweltkriegs-Generation, die man aufpeppeln musste, weil es ja jahrelang einen Mangel an Nahrungsmitteln gegeben hatte. Heute ist eher Übergewicht das Problem.  Allerdings ist es wohl so, dass selbst Kinder, die sich nach allen Regeln der Kunst schlecht ernähren keinen wirklichen Mangel haben, jedenfalls nicht in der westlichen Welt.



Das Problem bei Ergänzujgsmitteln finde ich hauptsächlich, dass Kinder dann lernen, dass ausgewogene Ernährung nicht wichtig ist - man kann ja einfach eine Tablette nehmen. Aber sonst schadet es nicht und nutzt nicht, ist nur Geldmacherei.

Das gilt natürlich nur für gesund Kinder. Da würd ich aber auch zu einem Arzt gehen, der ggf. die richtigen Präparate verschreibt.

Ich finde Rotbäckchen-Saft echt lecker übrigens und kaufe mir ab und zu diese Mini-Fläschchen von DM als Snack ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6952
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #5 am: 05. Oktober 2014, 11:34:19 »
Meine mutter arbeitete in einer Apotheke und wir waren immer gut versorgt mit sanostol, rotbäckchen undco. Da gab es noch so braunes zeug in der tube und eins mit orange. Ich habe es geliebt.

Meine Mädels bekommen ab und zu rotbäckchen von omi, traubenzucker gibt es auch, aber ansonsten halte ich das für absolute geldmacherei.
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3240
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2014, 11:53:54 »
Wir mussten als Kinder immer Lebertran-Kapseln nehmen, die sich auch Stunden später noch aus dem Magen meldeten *bäääääähhhh*.... :P :P :P :P

Ich nehme für  mich selber ein Vitamin B-lastiges Multivitaminpräparat, da die mir eigentlich sehr gut tun, vor allem gegen die vielen Kopfschmerzen...

Bei Noel überlege ich eine Vitamin D-Gabe, hat der KiA mal empfohlen, da Noel doch recht häufig Schnupfen und Husten hat im Herbst/Winter (und ich dann auch netterweise  ;D ;D ). Mal sehen ob das klappt, Tabletten gehen noch nicht und flüssig schmeckt's bestimmt nicht so wirlich...  ;D

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #7 am: 05. Oktober 2014, 12:02:41 »
@Bambam: wieso Vitamin D?
Vitamin C könnte ich verstehen, Zink auch, aber VitaminD?

zusätzliches Vitamin C Form gibts hier in Form von frisch gepresstem Orangensaft oder selbst gemachter Zitronenlimonade (die liebt E. und wenn´s die gibt trinkt er definitiv den Saft von 2 Zitronen.



Traubenzucker? Den haben wir schon mal als Süßigkeit da, oder er bekommt einen in der Apotheke, aber das ist für mich nichts, was ich unter "gesund" laufen lasse.
Ich hoffe, ich werde hier nicht falsch verstanden, hier gibt es relativ oft mal was Süßes, auch wenn es bunt, klebrig und ungesund ist, nicht nur "Obst und Körner".
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14296
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #8 am: 05. Oktober 2014, 12:32:33 »
Wir kaufen den Rotbäckchensaft - aber auch die preiswertere Alternative.

A. ißt eigentlich recht gern Obst und Gemüse. Hatte aber auch schon mal überlegt Sanostol zu geben.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2014, 12:39:49 »
ich halte von nahrungsergänzungsmitteln rein gar nix und deswegen nimmt das hier keiner.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2014, 13:41:04 »
lustig, ich habe gerade Sanostol gegooglet und finde gleich beim dritten link:
Zitat
ÖKO-TEST Kompakt Kinderernährung 11/2008

Wegen einzelner Vitamine, die in erhöhten Mengen in den Produkten stecken, kamen der Kinder Punkt Multivitamin Kraft-Trunk, Saft und die Sanostol Lutschtabletten schon bisher nicht über eine "ausreichende" bzw. "befriedigende" Bewertung hinaus. Neuerdings finden sich auf den Verpackungen aber auch noch Hinweise auf Erkältungen oder Abwehrkräfte, weshalb wir beide Produkte um weitere zwei Noten abwerten. Denn die zusätzliche Einnahme von Vitamin C wirkt sich im Normalfall nicht auf das Erkältungsgeschehen aus.

Kinder Punkt Multivitamin Kraft-Trunk, Saft: Gesamturteil von "ausreichend" auf "ungenügend"

Sanostol, Lutschtabletten: Gesamturteil von "befriedigend" auf "mangelhaft"
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2014, 15:05:49 »
Ab Herbstferien Vitamin D bis die Tage wieder länger werden. Wohnen in einem Vit.D Mangelgebiet und in unserem Bekanntenkreis waren schon einige Stationär wegen Vitamin D-Mangel. Und tatsächlich- seid wir in der Winterzeit substituieren, sind wir alle wesentlich seltener Erkältet.
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2014, 16:13:10 »
OK, das mit dem Vitamin D und den Erkältungskrankheiten habe ich jetzt nachgelesen  :)
Bei echtem Mangel scheint es Sinn zu machen, das zusätzlich zu zuführen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9153
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #13 am: 05. Oktober 2014, 17:23:25 »
OK, das mit dem Vitamin D und den Erkältungskrankheiten habe ich jetzt nachgelesen  :)
Bei echtem Mangel scheint es Sinn zu machen, das zusätzlich zu zuführen.

Es gab auch neue Studien dazu, daher empfehlen auch viele Kinderärzte in der Herbst und Winterzeit Vitamin D zu nehmen. Unserer auch und der hält sonst auch nichts von irgendwelchen Mittelchen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15251
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2014, 17:27:52 »
in welcher form gebt ihr das vitamin d?
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9153
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2014, 17:30:10 »
Also ich habe für mich die Vigantoletten, dass sind Tabletten. Die haben auch schon die beiden Jungs bekommen als Baby. Die schmecken jetzt auch nicht schlimm, daher klappte das immer gut.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #16 am: 05. Oktober 2014, 17:37:51 »
Wir nehmen auch die Vigantoletten!
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #17 am: 05. Oktober 2014, 19:05:12 »
Nein.
Ich hab mal ne Weile Juice Plus genommen. Wurde uns empfohlen und mit der Charite-Studie haben sie mich gefangen. War ziemlich begeistert davon.
In der Phase hatten wir auch mal die Kaudragees von JP für unsere Große.

Zum Glück war ich nach ne Weile wieder soweit geistig zurechnungsfähig, dass ich das wirklich schweineteure Abo für uns beide gekündigt habe. Ich ernähre mich ausgewogen, viel Obst und Gemüse.
Mein Mann ist immer noch begeisterter Konsument und schwört auf seine Obst- und Gemüseauslese. Ich freu mich über die Döschen, denn die kann man toll zum basteln nehmen oder um Firlefanz ordentlich aufzubewahren   ;D

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14296
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2014, 19:13:38 »
Vigantoletten wären was für mich.

Once

  • Gast
Antw:Nahrungsergänzung für Kinder
« Antwort #19 am: 05. Oktober 2014, 20:27:50 »
Bis jetzt nicht. Über den Winter hingegen werden wir tatsächlich noch mal Vitamin D verabreichen (Vigantolöl). Allerdings nicht täglich sondern eher so jeden 3. Tag. Das reicht. Und dann trotzdem viel raus.

Mit Eisen müssen wir mal schauen. Hier gibts ja nur in der Kita Fleisch und ab und an mal eine Scheibe aufs Brot (das einzige was wir an Fleisch, explizit fürs Kind zu Hause haben). Genetisch könne sie da etwas vorbelastet sein - das muss man also im Auge behalten.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung