Autor Thema: Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....  (Gelesen 5279 mal)

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2217
Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« am: 16. Oktober 2012, 20:47:03 »
Hallo,

mir ist heute ein netter Job quasi in den Schoß gefallen, total leichte Arbeit, nettes Geld dafür, und ich kann mir die Zeit dafür einteilen.
Ich mache aber zum ersten mal einen Minijob.

1. Muss ich meinen alten Arbeitgeber darüber informieren? Ich bin seit 2 Jahren in Elternzeit und habe nun 3 weitere Jahre.

2. die Elterngeldstelle muss ja informiert werden, aber da ich ja ,,nur" den Mindestsatz bekomme (auch noch auf 2 Jahre geteilt), dürfte mir ja eigentlich nichts abgezogen werden, oder? Ich arbeite nur ca. 4 - 5 Stunden die Woche.
Ab wann muss ich die informieren? Morgen machen wir schon die Einweisung, nächste Woche soll ich den Vertrag unterschreiben.

3. Muss ich noch wen informieren? Kindergeldkasse, Krankenkasse (bin ja noch selber versichert) ...?

LG Stefanie





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2012, 21:05:25 »
zumindest die erste Frage kann ich dir beantworten: Ja, du musst es deinem eigentlichen Arbeitgeber sagen, aber der kann nur etwas dagegen machen, wenn er einen triftigen Grund hat (z.B. wenn er selbst eine ähnliche Stelle dringend zu besetzen hat)

Zum Rest, hm, mir hätten sie damals alles am Elterngeld abgezogen, aber ich war auch über dem Minimum... Bei denen würde ich einfach mal anrufen und nachfragen.

Bei der Kindergeldstelle musst du nichts melden. Kindergeld hat damit nichts zu tun. Aber Krankenkasse? hmm, keine Ahnung...

LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2217
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2012, 11:27:04 »
@Schwalbe: danke dir, dann rufe ich in der Personalabteilung an, wenn ich den Vertrag habe. Machen können die nichts, arbeiten kann ich da eh nicht mehr, 200 km sind mir doch zu weit  ;D





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2012, 11:39:10 »
Der Krankenkasse hatte ich nix gemeldet. Wenn dann meldet Dich normalerweise eh Dein neuer Arbeitgeber, aber der Minijob ist ja abgabenfrei.

Und den Rest hat Schwalbe ja schon geschrieben.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2012, 11:45:29 »
Hubs - Das stimmt nicht ganz. Für den AN in der Regel schon, der AG muss aber einen
           geringen Prozentsatz an die Minjob-Zentrale abführen.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2012, 11:49:12 »
Bei nem richtigen Minijob auch? Ich dacht des wäre erst ab 400 €?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2012, 11:54:03 »

Ein Minijob ist BIS 400,00 EUR. Alles darüber ist steuer-und sozialversicherungspflichtig( bis 799,99 EUR gilt die s.g.Gleitzonenregelung).
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1136
  • erziehung-online
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2012, 12:42:59 »
So ein geringer Prozentsatz ist das ja gar nicht. Sind doch 25% die der AG abdrücken muss, oder?

Jedenfalls musst du selber nichts bei der KV angeben. Dein AG meldet den MiniJob bei der Minijobzentrale und dann geht alles seinen Weg.

Der Elterngeldstelle musst du bescheid geben. Bei mir würde jeder verdiente Euro zur Abzug führen, deshalb hab ich absolut keinen Verdienst und auch keinen Nebenjob angenommen (wie ich eigentlich wollte). Aber ich bekomme auch fast den Höchstsatz. Wie es ist, wenn man nur den Mindestsatz bekommt, weiß ich nicht. Die 2 Jahre dürften keine Rolle spielen, sonst würde das ja jeder so machen.




arosa

  • Gast
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2012, 16:24:47 »
Deinen AG musst Du informieren, der KK wird das eigentlich durch den neuen AG gemeldet, der muss ja wissen, wo Du versichert bist, da er einen geringen Prozentsatz zahlt. Das läuft alles, soweit ich weiß über diese Minijob-Zentrale. Kindergeldkasse musst Du es nicht melden, der Elterngeldstelle aber schon.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5319
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #9 am: 17. Oktober 2012, 17:29:09 »
Solange du in Elternzeit bist, ist es nicht unwichtig, dass du noch weiter beim alten AG angestellt bist, auch wenn du da nicht mehr arbeiten wirst. Dadurch wird deine Krankenkasse weiter bezahlt. Also solltest du da schon um Erlaubnis bitten.In der Regel ist das ja nur eine Formsache.







Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2217
Antw:Minijob während der Elternzeit - Fragen, Fragen ....
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2012, 16:55:34 »
So, die Personalbateilung konnte mir nicht weiter helfen, also habe ich jetzt an meinen Chef (der war letzte Woche nicht da) eine kurze Info (was das für eine Arbeit ist, in welchem Umfang) geschickt, mit der Bitte um eine schriftliche Genehmigung. Ich will das schriftlich haben. Nicht dass der irgendwann plötzlich nichts mehr davon weißt  s-:)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung