Autor Thema: Mamamomente  (Gelesen 5321 mal)

Pünktchen

  • Gast
Mamamomente
« am: 24. Juli 2013, 13:25:37 »
Kennt ihr das auch so Mamamomente? Gefühle, von denen ihr vorher nie gedacht habt, dass ihr sie habt. Oder Handlungsweisen bei denen ihr euch erwischt, die ihr NIE machen wolltet... Ich würde mich auf eure Geschichten freuen.



Ich fang gleich mal an:

Enyas vierter Geburtstag. Wir haben ihn im Disneyland Paris verbracht. Meine Tochter ist der vermutlich weltgrößte Cinderellafan. Und nach vielen tollen Ereignissen kam sie, die Parade mit den ganzen berühmten Disneyfiguren. Als die "Cinderella" vorbeifuhr, meinem Kind winkte und ich meine Prinzessin über alle Backen strahlen sah musste ich so heulen! War ich froh, dass ich eine Sonnenbrille aufhatte und die Musik so laut war.

Oder:
Vor der ersten Kindergeburtstagsfeier war ich so nervös. Schlimmer als vor jeder Prüfung!!!

Oder:
Als mein Kind die erste Einladung zu einem Geburtstag im Fach liegen hatte... Ich hätte platzen können vor Stolz.

Zum Schluss noch:
Das erste mal als Enya von ihrer Erzieherin geschimpft wurde und ich es mitbekam hätt ich fast mitgeweint.


Ich hätte nnnniiiiieeee Gedacht, das ich mal solche Mamamomente habe.
Also her mit euren Geschichten.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2013, 14:31:58 von Pünktchen »

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Mamamomente
« Antwort #1 am: 24. Juli 2013, 13:54:36 »
Geht mir ziemlich ähnlich. Ganz schlimm wird es nächste Woche werden. Da hat die Große ihren letzten Tag im Kindergarten. Ich könnte jetzt schon los heulen :'( ;D
S. 05/2007
L. 08/2009


zwillingstierchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9207
  • Zwillinge sind jeden Tag ein neues Abenteuer!
Antw:Mamamomente
« Antwort #2 am: 24. Juli 2013, 14:06:35 »
Ja, da gibt es doch einige. Spontan:

- Als Lea mir das erste Mal eine selbstgeschriebene Karte nach Hause brachte, worauf stand, ich bin die Allerbeste. Ich habe geheult wie ein Schlosshund...

- Als die beiden das erste Mal bei Freundinnen übernachtet haben. Ich war soooo nervös und habe glaube ich nicht ein Auge zugetan, bis ich sie wieder bei mir hatte.

- Als Lea letztes Jahr bei der Vereinsmeisterschaft auf dem Treppchen stand. Unglaublich, ich dachte immer platzen vor Stolz sei nur so eine Floskel... s-:)

- Als Connys Lehrerin mir sagte, dass ich ein tolles Kind habe.

- Kindergartenübernachtung und Abschlussfeste...die waren ganz ganz hart.

- Die ersten selbstgebastelten und verheimlichten Weihnachtsgeschenke. Schluchz.

Und ganz ganz viele quasi "Alltagssituationen". Zum Beispiel, wenn sich mal wieder eine in unser Bett gemogelt hat und ich wache auf und sehe neben mir meine Süße schlafen oder sie spielen total toll miteinander. Oder wenn sie ganz selbstverständlich etwas einkaufen, einen Streit schlichten, eine Aufgabe gut meistern... Da gibt es immer mal wieder Mamamomente, wo ich denke : "Wow! DAS sind meine Kinder!"
Erziehung ist im wesentlichen das Mittel, die Ausnahme zu ruinieren zugunsten der Regel.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Mamamomente
« Antwort #3 am: 24. Juli 2013, 14:31:41 »
Typisch Mama ist bei mir: ich hab' die tollsten Kinder der Welt :) Ich bin immer noch so eingebildet, wie beim 1. Kind. Sie machen mich stolz mit ihrer Kreativität, mit ihrer Hilfsbereitschaft, ihrem Humor und noch sovielen weiteren Sachen...

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10854
Antw:Mamamomente
« Antwort #4 am: 24. Juli 2013, 15:18:54 »
Ich habe solche Momente auch häufiger, ich bin ohnehin nah am Wasser gebaut.

Spontan fällt mir ein:

- der letzte Kindergartentag

- die Einschulungsfeier

- Als meine Tochter bei der Adventsfeier in der Schule mit den anderen Kindern vorgeführt hat, was sie schon alles kann

- ganz viele schöne Alltagssituationen

Ich bin superstolz auf mein Kind, auf ihre Warmherzigkeit, ihre Hilfsbereitschaft anderen gegenüber, einfach auf alles, was sie ausmacht und das fühlt sich oft sehr emotional an.

Ich hätte früher, bevor ich Mutter war, nie gedacht, dass ich das so ausgeprägt haben kann.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2013, 15:21:03 von Tini »
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6331
Antw:Mamamomente
« Antwort #5 am: 24. Juli 2013, 15:28:31 »
Die ganz großen Momente wie der erste Kindergartentag getopt vom ersten Schultag.
Sogar erst letzte Woche wo meine Große mit ihrem tollen Zeugnis heim kam und mir mehr als bewusst wurde das sie nun schon in die dritte Klasse kommt. :D

Dan im Alltag als Hannah mir ein Bild vor mehreren Monaten gemalt hat wo ihr Name drauf stand selbst geschrieben. :D
Oder sie einfch mitten beim Essen gesagt hat: Mama du bist einfach die beste ich Liebe Dich.  :-*

Oder ich kam heim und Fredi sass mit Papa auf dem Sofa und sie haben da so süß gesessen da konnte ich nicht mal meckern das sie Fernseh geguckt haben.  ;D

Es gibt soviele Dinge wo mir einfach mein Herz überschwappt, der Stolz alles übertrifft und ich nur glücklich bin mich für so drei wundervolle Kinder entschieden zu haben.

Aber ehrlich ich habe auch Momente wo ich meinen Mann beobachte, anschaue und mir die Tränen komme wiel ich ihn so sehr liebe. Und die ersten 2 Jahre unserer Beziehung sich wirklich gelohnt haben. :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40534
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mamamomente
« Antwort #6 am: 24. Juli 2013, 16:01:25 »
Ich bin da eher "verkehrt".

Ich heule schon im Vorfeld, mache mir irrsinnig viele Gedanken - und wenn es dann so weit ist, dann bin ich abgeklärt, relaxed, cool, whatever.

Momentan versuche ich mich gerade daran zu gewöhnen, dass Lille demnächst ihren ersten Wackelzahn haben wird. Mittlerweile sind die vier 6er da, die ersten bleibenden Backenzähne, also sind die Wackelzähne auch nicht mehr fern. Der Gedanke, dass das Kind einen Zahn verliert, dass es eventuell blutet, eine Zahnlücke hat (ich bin da nicht sooo der Fan von ;)), ... macht mich schon fertig und manchmal mache ich mir total irrationale Sorgen wie "Sie wird damit nicht hübsch aussehen" (was ein Unfug!) oder "Sie wird bestimmt lispeln mit der Zahnlücke" (wäre nur temporär, überlebe ich bestimmt auch) oder "Hoffentlich bekommt sie schöne weiße bleibende Zähne" (und wenn nicht, dann können wir später nachhelfen, wenn sie es möchte), ... aber wenn der erste Zahn ausfällt, ich bin mir sicher, dass all die Gedanken weg sind und ich einfach mit ihr freudig sein werde, weil sie es jetzt schon sehnlichst erwartet diesen Moment.

Oder wie meine Eltern sagen: Ich hab zu viel Zeit mir Gedanken zu machen über ungelegte Eier! :P


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:Mamamomente
« Antwort #7 am: 24. Juli 2013, 16:07:44 »
... wenn mein Kind beim Deichbrand abrockt und headbangend in die erste Reihe muss - dann weiss ich das alles gut ist ! Und bin stolz wie Sau und echt froh das er unsere Leidenschaft teilt !
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Melanie82

  • Gast
Antw:Mamamomente
« Antwort #8 am: 24. Juli 2013, 18:56:17 »
Ich bin da eher "verkehrt".

Ich heule schon im Vorfeld, mache mir irrsinnig viele Gedanken - und wenn es dann so weit ist, dann bin ich abgeklärt, relaxed, cool, whatever.

Momentan versuche ich mich gerade daran zu gewöhnen, dass Lille demnächst ihren ersten Wackelzahn haben wird. Mittlerweile sind die vier 6er da, die ersten bleibenden Backenzähne, also sind die Wackelzähne auch nicht mehr fern. Der Gedanke, dass das Kind einen Zahn verliert, dass es eventuell blutet, eine Zahnlücke hat (ich bin da nicht sooo der Fan von ;)), ... macht mich schon fertig und manchmal mache ich mir total irrationale Sorgen wie "Sie wird damit nicht hübsch aussehen" (was ein Unfug!) oder "Sie wird bestimmt lispeln mit der Zahnlücke" (wäre nur temporär, überlebe ich bestimmt auch) oder "Hoffentlich bekommt sie schöne weiße bleibende Zähne" (und wenn nicht, dann können wir später nachhelfen, wenn sie es möchte), ... aber wenn der erste Zahn ausfällt, ich bin mir sicher, dass all die Gedanken weg sind und ich einfach mit ihr freudig sein werde, weil sie es jetzt schon sehnlichst erwartet diesen Moment.

Oder wie meine Eltern sagen: Ich hab zu viel Zeit mir Gedanken zu machen über ungelegte Eier! :P

Ich mußte echt grade schmunzeln! :-) Ich hab das bei Celine damals gar nicht so wahr genommen, als der erste Zahn gewackelt hat. Sie kam zu mir und hat gesagt ihr Zahn wackelt und ich hab nur gefragt was sie denn nun schon wieder gemacht hat (beide Kiddies sind sehr tollpatschig und tun sich ständig weh) darauf, das das schon ein Wackelzahn war bin ich erst gar nicht gekommen. :-)

Mili

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 59
Antw:Mamamomente
« Antwort #9 am: 30. Juli 2013, 15:12:56 »
Ich könnt da so viele Momente aufzählen...jetzt nur mal die Neusten:

- der letzte Kindergartentag, Mia trug es mit Fassung ich hätte heulen können

- Mia kann seit ca. 2 Wochen schwimmen und sie ist soooo stolz und ich auch .... :)

- Lina kommt morgens zu mir in Bett, streichelt mir mit beiden Händchen über die Wangen und sagt: ich liebe dich bis zu Mond und wieder zurück ( aus dem Buch )

- Lina schläft das erste Mal auswärts bei Oma ....HIIILFEEE wo ist die Zeit geblieben

Oft hab ich solche Mamamomente wenn ich Nachts bevor ich schlafen gehe nochmal zu den Kids reinschaue, da überkommts mich regelmäßig.

[nofollow]
[nofollow]

Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Antw:Mamamomente
« Antwort #10 am: 31. Juli 2013, 09:05:38 »
Ohja, solche Momente kenne ich. :)

- Als mir von Ronja´s Kindergärtnerin gesagt wurde, das sie ein so tolles Mädchen sei und sie gerne noch 8 von ihr in der Gruppe hätte

- als sie im Juni den 1. Auftritt ihres lebens auf einer Bühne hatte und mit der Musikschule ein sooo tolles Musical aufgeführt hat. Ich wollte die ganze zeit rufen "DAS ist MEINE Tochter!" Dabei dachte ich, das machen die nur im TV

- als Ronja das erste mal ihre kleine Schwester in den Arm nahm und sagte : "Mama, ich liebe meine kleine Amelie so sehr! Die geben wir nicht mehr her, oder?" Mir sind die Tränen gelaufen wie Sturzbäche.

- Ronja´s 1. Kiga tag....ich glaub ich hatte mehr Abschiedsprobleme als sie.

ach es gibt so viel.....*seufz*
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7820
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Mamamomente
« Antwort #11 am: 31. Juli 2013, 09:36:18 »
Ohja, solche Momente kenne ich auch

Der letzte Kindergartentag, ich war mit der ganzen Meute mit zum Fahrradausflug, haben dann noch mit Mittag gegessen und dann war der Abschied....wenn ich da dran denke könnte ich schon wieder losheulen, obwohl das schon wieder ein Jahr her ist

Der Schulanfang, als meine Tochter ganz stolz mit ihren Ranzen posiert hat , habe das Foto als Hintergrundbild auf meinen Rechner und es macht mich immer noch so wehmütig

Im Januar hatten sie einen Auftritt von ihrem Sportverein (3 Veranstaltungen) und ich war sooooo stolz, als ich sie gesehen hatte, da ging es mir wie dir @badita

Und als jetzt die ersten selbstgeschriebenen Briefe kamen, hach *seuf*



pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Mamamomente
« Antwort #12 am: 31. Juli 2013, 09:46:55 »
Mamamoment gerade eben. Habe die Süße heute das letzte Mal im Kiga abgegeben. Konnte nur ganz schnell Tschüß sagen und bin dann geflüchtet. Musste heute früh beim Zähnputzen schon weinen :'( ;D
S. 05/2007
L. 08/2009

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung