Autor Thema: Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...  (Gelesen 6335 mal)

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« am: 16. Januar 2014, 14:50:19 »
Ich will eine Widmung in ein Buch schreiben... zweifel total an der Kommasetzung. Also - wie ist es richtig???

"Glück ist auch, Freunde zu haben... Schön, dass es dich für uns gibt!"

So? Oder anders?

Lieben Dank!

P.S: Verschenktipp: Der Radiosender meiner Wahl hat ein Buch über´s Glück geschrieben! http://www.radioeins.de/themen/_/zum_glueck/index.html
« Letzte Änderung: 16. Januar 2014, 14:52:11 von GiGi »
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #1 am: 16. Januar 2014, 14:53:23 »
Ich würde es auch so machen, aber Kommata waren noch nie meine Stärke  s-:) :P




Ich würde nur "schön, dass es dich für uns gibt" anders formulieren, aber das war ja nicht gefragt  s-:) ;D
























Nur für den Fall der Fälle, dass es doch interessiert: schön, dass es dich gibt oder schön, dass du für uns da bist  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #2 am: 16. Januar 2014, 14:53:26 »
So würd ich's schreiben :)
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #3 am: 16. Januar 2014, 14:59:16 »
ich würde es so schreiben:

glück ist auch freunde zu haben ... schön, dass es dich für uns gibt

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #4 am: 16. Januar 2014, 15:07:14 »
Ich würde es auch so machen, aber Kommata waren noch nie meine Stärke  s-:) :P

Ich würde nur "schön, dass es dich für uns gibt" anders formulieren, aber das war ja nicht gefragt  s-:) ;D

Nur für den Fall der Fälle, dass es doch interessiert: schön, dass es dich gibt oder schön, dass du für uns da bist  :)

Aber die Formulierung trifft es am Besten! ;) Es geht weniger drum, dass es sie gibt und auch nicht ums "da sein" sondern tatsächlich darum, dass sie in unserem Leben ist und es bereichert. Das Buch wird von drei Freundinnen an eine vierte Freundin verschenkt. Aber hab trotzdem Dank für´s Gedankenmachen!! :)

Lieben Dank auch an den Rest, dann werd ich jetzt losschreiben.

Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #5 am: 16. Januar 2014, 15:08:29 »
Komma: Erweiterter Infinitiv mit "zu"

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #6 am: 16. Januar 2014, 15:10:31 »
Komma: Erweiterter Infinitiv mit "zu"

Seit der Rechtschreibreform bin ich da total unsicher... s-:)
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #7 am: 16. Januar 2014, 15:25:28 »
Das gefällt mir ja noch viiiiiiiel besser  :D "Danke, dass du unser Leben bereicherst!"  :)

Ich find halt irgendwie, also ich weiß schon, was du meinst, wenn du das so schreibst, aber irgendwie find ich persönlich es halt komisch zu lesen "dass es dich für uns gibt". Es gibt ja Menschen nicht nur für diese anderen. Es ist ja ihre Entscheidung, dass sie für uns da sind .... also wenn du weißt, was ich meine  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

inacoma

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 969
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #8 am: 16. Januar 2014, 15:31:13 »
Deutschlehrerinnenkommentar:

Perfekt!

(Das mit dem erweiterten Infinitiv gilt so generell seit der Reform nicht mehr. Wenn aber der Infinitivsatz oder die Partizipgruppe durch ein hinweisendes Wort oder eine hinweisende Wortgruppe angekündigt wird, muss man das Komma setzen.
Also, da "Freunde zu haben", ja das ist, was du mit "Glück" ankündigst, ist das Komma notwendig.)


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #9 am: 16. Januar 2014, 15:32:29 »
Theoretisch bräuchtest du seit der Rechtschreibreform kein Komma mehr.

ABER: Du kannst das Komma in dem Satz an zwei verschiedene Stellen setzen und es ändert sich dabei die Bedeutung. Von daher kannst du es einsetzen, um zu zeigen,welche Bedeutung du meinst.

Glück ist, auch Freunde zu haben.
Glück ist auch, Freunde zu haben.
Das sind zwei verschiedene Aussagen.

So ähnlich wie bei "Komm wir essen Opa" ;)


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #10 am: 16. Januar 2014, 15:33:46 »
"Komm wir essen Opa!" gefällt mir am besten  ;D


Glück ist wohl auch, dass ICH nicht mehr zur Schule muss  :o :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #11 am: 16. Januar 2014, 15:39:40 »
Deutschlehrerinnenkommentar:

Perfekt!

(Das mit dem erweiterten Infinitiv gilt so generell seit der Reform nicht mehr.

Frechheit! Das ist mit die einzige Kommaregelung, die ich kenne. Du zerstörst grad meine letzten Illusionen.  :'(  ;)
Mach doch mal ein Beispiel, bei dem das Komma falsch wäre, bitte.

inacoma

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 969
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #12 am: 16. Januar 2014, 15:43:48 »
Ich beruhige dich mal:
Wenn du magst, kannst du beim erweiterten Infinitiv auch jetzt noch immer ein Komma setzen. Du musst es aber nur noch in manchen Fällen.
Daher - kein Beispiel, in dem es falsch ist - es könnte sich höchstens mal die Bedeutung des Satzes ändern durch das Komma. (Da hat Haselmaus ja schon ein tolles Beispiel genannt.)

@Haselmaus: Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass man das Komma hier wirklich setzen muss und es nicht fakultativ ist. Das geht, glaub ich nur, wenn der Infinitiv eben nicht "erweitert" ist.

Ich hab die alte Regel auch ganz gern gemocht und als ich sie kurz vorm Abi auch gekonnt habe, waren meine Klausuren plötzlich kommafehlerfrei...
« Letzte Änderung: 16. Januar 2014, 15:47:13 von inacoma »


GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #13 am: 16. Januar 2014, 15:55:20 »
Das gefällt mir ja noch viiiiiiiel besser  :D "Danke, dass du unser Leben bereicherst!"  :)

Ich find halt irgendwie, also ich weiß schon, was du meinst, wenn du das so schreibst, aber irgendwie find ich persönlich es halt komisch zu lesen "dass es dich für uns gibt". Es gibt ja Menschen nicht nur für diese anderen. Es ist ja ihre Entscheidung, dass sie für uns da sind .... also wenn du weißt, was ich meine  ;D

"Glück ist auch, Freunde zu haben. Danke, dass du unser Leben bereicherst" so stehts da jetzt... :D
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #14 am: 16. Januar 2014, 15:59:12 »
@inacoma: du hast bestimmt Recht! Ich war mal fit, aber meistens eher intuitiv bzw. wegen viel Lese-Erfahrung, ohne die ganze Theorie zu kennen.

inacoma

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 969
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #15 am: 16. Januar 2014, 16:06:33 »
@ Haselmaus: Ich hab ja nur recht, weil ich schon Millionen von Deutschschulaufgaben und -klausuren korrigiert habe und da ja nix rot anmalen will, was stimmt. Aber ich les ja dauernd die falschen Sätze, so dass ich manchmal komplett an mir zweifel und mich fast von falschen Schülervorschlägen überzeugen lasse.


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #16 am: 16. Januar 2014, 16:09:11 »
Und ich bin schon froh, wenn meine SuS überhaupt irgendwas schreiben  ;D

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Komma oder kein Komma - das ist hier die Frage...
« Antwort #17 am: 16. Januar 2014, 17:04:25 »
Ich beruhige dich mal:
Wenn du magst, kannst du beim erweiterten Infinitiv auch jetzt noch immer ein Komma setzen. Du musst es aber nur noch in manchen Fällen.

Aaaaaaaha. Dürfen darf ich immer, aber müssen nur manchmal. Das sind Regeln nach meinem Geschmack.  :D
Danke für die Erklärung.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung