Autor Thema: Kindergeburtstag rückeinladungen  (Gelesen 6437 mal)

julia und kilian

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1899
  • unser wunder ist wahr geworden am 19.09.2007
Kindergeburtstag rückeinladungen
« am: 08. Oktober 2014, 21:20:55 »
Mein Mann und ich sind völlig unterschiedlicher Meinung!-Deshalb wollte ich mal hier im Forum nachfragen: Findet ihr, das Kind sollte alle Kinder einladen,bei denen es selbst auf Geburtstag eingeladen war? Oder lasst ihr es eurem Kind völlig frei,wen es einlädt?Wie reagieren die "uneingeladenen" Kinder( und vor allem deren Mütter

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2014, 21:35:05 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:40:24 von Nipa »




julia und kilian

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1899
  • unser wunder ist wahr geworden am 19.09.2007
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2014, 21:39:27 »
Mein Mann und ich sind völlig unterschiedlicher Meinung!-Deshalb wollte ich mal hier im Forum nachfragen: Findet ihr, das Kind sollte alle Kinder einladen,bei denen es selbst auf Geburtstag eingeladen war? Oder lasst ihr es eurem Kind völlig frei,wen es einlädt?Wie reagieren die "uneingeladenen" Kinder( und vor allem deren Mütter

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2014, 21:40:42 »
Wenn ich alle Kinder zurück einladen würde, bei denen meine Tochter eingeladen war, dann hätte ich zu ihrem Geburtstag den halben KiGa hier  ;D ;D ;D

Also: nein, mein Kind MUSS niemanden einladen, nur weil sie dort auf dem Geburtstag war.
Sie bekommt eine Anzahl von Kindern genannt, die sie einladen darf (aktuell sind es so viele Kinder, wie sie "alt wird" - also 6) und darf dann völlig frei entscheiden.
Sehen die Eltern der anderen Kinder aber (zum Glück) genauso, praktizieren das auch so und fühlen sich nicht auf den Schlips getreten, wenn das Kind dann nicht "zurück eingeladen" wird.

EDIT:
achso, die Kinder selbst stört es nicht. Meine Maus war bei einem Brüder-Paar jeweils auf die Geburtstage eingeladen, ist auch hingegangen, aber hat zu ihrem Geburtstag keinen der beiden einladen wollen. Ich hab weder von den Jungs noch von den Eltern ein Wort der Klage gehört.
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2014, 21:42:17 von Chaosqueen »
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2014, 21:45:06 »
das ist nicht immer moeglich, zumindest bei uns. die kinder duerfen sagen, wen sie einladen wollen und wenn ich anmerkungen habe, dann mache ich die. die 'guten freunde' sollten schon eingeladen werden, dann darf es auch mal ein kind mehr sein, aber alle einladen geht nun mal nicht!

wegen der eltern: es kam auch schon mal ne mutter entschuldigend auf mich zu, dass meine tochter eben nicht eingeladen war. aber so ist das einfach.
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2014, 05:25:45 »
Ich habe schon erlebt, dass ein Geburtstagskind einem eingeladenen Kind auf die Nase gebunden hat, dass es nur eingeladen wurde, weil die Mutter es so wollte. Nein, das angesprochene Kind ist auf eigenen dringenden Wunsch hin dann nicht zur Party gegangen.

Input geben, ja. Aber nicht darauf beharren.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2014, 07:18:01 »
bei uns ist es wie bei Chaosqueen.
Sie kann frei entscheiden, wen sie einladen will und wen nicht. Egal ob sie dort auf dem Geburtstag war.
Nur die 2 besten Freundinnen, mit denen wir uns jeweils 1x die Woche treffen, die sind immer eingeladen, da achte ich drauf. der rest ihr komplett ihre Wahl.

z.b. war sie schon bei 3 Jungs eingeladen, und auch hingegangen, will aber selbst nur Mädchen einladen. dann ist es eben so. Das ist hier aber auch kein problem. Die anderen machen es genauso.
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7611
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2014, 07:45:49 »
Hier werden auch nicht alle eingeladen, wo sie war, das wäre einfach zuviel und bis auf 1x wo die Mutter sauer war, weil sie nicht wieder eingeladen wurde, haben wir keine Probleme...man kann nun mal nicht alle einladen ;)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #8 am: 09. Oktober 2014, 09:28:42 »
Wenn das Kind auf viel zu vielen Geburtstagen eingeladen wird, um die alle "rückeinzuladen" ist klar, dass man aussuchen muss.
Bei uns ist und war es immer überschaubar mit den "üblichen Verdächtigen"  ;D und ja, da achte ich mit drauf dass die eingeladen werden. Ist normalerweise auch nicht das Problem. Dass sie wen partout nicht hätten dabei haben wollen, ist noch nicht vorgekommen. Wäre das der Fall, würde ich halt mit meinem Kind sprechen und das je nach Lage entscheiden. "Gerade einfach keine Lust" wäre für mich kein Grund, jemanden nicht einzuladen, ernsthafte aktuelle Querelen schon. Und das würde ich meinem Kind auch je nach Lage so vermitteln.

Ich habe schon erlebt, dass ein Geburtstagskind einem eingeladenen Kind auf die Nase gebunden hat, dass es nur eingeladen wurde, weil die Mutter es so wollte. Nein, das angesprochene Kind ist auf eigenen dringenden Wunsch hin dann nicht zur Party gegangen.



Das ist total doof, ja. Aber umgekehrt kann es dann auch passieren, dass ein Kind zu hören bekommt, dass man ja auf seinem Geburtstag war, aber jetzt schlicht keinen Bock hat, es bei der eigenen Feier dabei zu haben. Find ich auch nicht besser.
Mein Sohn hat einen Klassenkameraden, den er wirklich immer zu seinem Geburtstag einlädt und mit dem er sich auch so zum Spielen trifft. Und ungelogen ist  er noch nie (!!!) zu dessen Geburtstag eingeladen worden, während die anderen gemeinsamen Freunde dann hinterher erzählten, was sie für eine tolle Party gefeiert haben. Das find ich jetzt auch nicht unbedingt erstrebenswert im gegenseitigen Umgang miteinander.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #9 am: 09. Oktober 2014, 09:36:12 »
Hmm.... Jetzt hast du mich nachdenklich gemacht. Natürlich, das ist sehr enttäuschend. Kein Zweifel.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #10 am: 09. Oktober 2014, 09:37:06 »
Da frage ich mich, wie kann es überhaupt aufkommen... Man trifft sich so zum Spielen und lädt dann nicht ein. Merkwürdig. Doof.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #11 am: 09. Oktober 2014, 09:44:59 »
Hier wird auch nicht darauf geachtet, in beide Richtungen nicht und das finde ich auch ok.
Zum Einen deswegen, weil es sonst ja eine diesen Gruppe wäre, zum Anderen, weil sich ja auch Freundschaften ändern. Es kommen neue hinzu oder alte Freundschaften verlieren sich.
Nur, weil mein Kind vor 11 Monaten oft mit XY am Spielplatz war, heißt das nicht,dass das heute auch noch so sein muss.


Liam z.B. ist jetzt das 3. mal in einer neuen Klasse (1. sowieso, 2. wegen Halbjahreseinschulung+Klassenübergreifend, sprich 2er weg, neue 1er dazu, jetzt in der 3. wieder). Natürlich ändern sich dann die Sozialkontakte und Freundschaften.


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2819
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #12 am: 09. Oktober 2014, 09:51:14 »
Wir achten da schon etwas drauf.

Aber eher in die andere Richtung. Also unser Sohn wurde im Kindergarten z.B. kein einziges Mal eingeladen, obwohl er immer Kinder aus dem Kindergarten eingeladen hat. Und als es dieses Jahr darum ging, wen er zu seiner Feier einlädt, habe ich ihm auch einfach bei einigen Kindern abgeraten.
Dann soll er doch lieber Kinder einladen, die ihn auch mögen und ihre Zeit mit ihm verbringen möchten.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #13 am: 09. Oktober 2014, 10:56:45 »
Da frage ich mich, wie kann es überhaupt aufkommen... Man trifft sich so zum Spielen und lädt dann nicht ein. Merkwürdig. Doof.

Das ist was, was ich in dem Fall halt auch absolut nicht nachvollziehen kann. Aber wirklich machen kann ich ja auch nix. Zum einen, weil ich es ja dann auch immer erst hinterher mitkriege und zum anderen, dann die Mutter drauf ansprechen oder so, nee, das mach ich auch nicht, denn das ist mir dann ehrlich zu blöd. Schließlich ist es ja keine Verpflichtung in dem Sinne.

Im Grunde kann ich es bei uns auf den Nenner bringen, dass mein Kind mir sagt, wen es gerne dabeihätte, ich überlege, ob es wohl wen vergessen hat und wenn ich meine, ja, frag ich nach und wir erstellen gemeinsam die endgültige Gästeliste. Nur "Ich hab halt gerade keine Lust" ist für mich eben kein Grund, jemanden außen vor zu lassen. Sich ändernde Freundschaften schon. Aber wie gesagt, bisher hat sich hier auch noch keiner vehement gegen ein bestimmtes Gastkind ausgesprochen.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10985
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #14 am: 09. Oktober 2014, 11:48:21 »
Ladet ihr denn die Kinder ein, wo euer Kind nicht eingeladen war?  S:D

Ich überlasse das komplett Franziska (Leni hat noch keinen Kindergeburtstag gefeiert). Die Mischung war interessant und sie hat durchaus 2 Kinder nicht eingeladen obwohl sie dort war, genau so wie sie 2 Kinder eingeladen hat, wo sie nicht eingeladen war. Wenn ich meine, dass sie Kind xyz einladen sollte, dann würde sie zwar nie zu dem Kind sagen, ich wollte dich nicht hier haben, aber sie würde mir sagen, dass das Kind dann aber zusätzlich kommen darf. Wobei wir eigentlich nie so eine richtige Grenze haben. Franziska kann damit umgehen, wenn hier 10 Mädels rumturnen und ich auch.  ;D
Ohne

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2014, 11:52:36 »
Hier wird eingeladen wer im Moment "aktuell" und zum engeren Freundeskreis gehört. Das haben wir schon immer so gehandhabt. Und wenn mein Kind auf einen Geburtstag eingeladen ist, auf den es nicht gehen will, darf es auch gerne zu Hause bleiben. Ich finde diese "Gegeneinladungs-Geschichte" blödsinnig. Es wird zum Geburtstag eingeladen wer zu dem Zeitpunkt eine große bzw. wichtige Rolle im Leben spielt. Oft ist es auch so, dass Kinder nicht eingeladen werden, weil eben die maßgebliche Grenze überschritten ist und das Kind sich dann eben entscheiden muss. Hat dann nicht unbedingt damit etwas zu tun, dass es betreffendes Kind nicht dabei haben möchte.

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2014, 11:53:40 »
Zu der Frage: Ja wir haben auch schon Kinder eingeladen, bei denen unser Kind nicht eingeladen war, ist gar nicht schlimm ;-)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10985
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2014, 11:59:22 »
Ist es auch nicht  :P Aber hier ist es gang und gebe, dass die Kids sich nur gegenseitig einladen und so auch immerwährend in ihren Cliquen bleiben. Wie gesagt, wir machen das anders, aber ich hätte jetzt das 9. Kind auch nicht außen vor gelassen, wenn meine Tochter das noch gerne dabei haben wollen würde.
Ohne

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2014, 12:14:45 »
Ladet ihr denn die Kinder ein, wo euer Kind nicht eingeladen war?  S:D


Wie schon gesagt: Ja  :)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2014, 16:24:44 »
Ich bin schon ein bisschen darauf bedacht zu beachten wo man eingeladen wurde.
Und auch mit wem das Kind spielt.

ja, sehe ich auch so.

Mein Kind wäre ja auch total traurig wenn es nicht eingeladen würde, obwohl es selber eingeladen hat.

Gott sei Dank war das hier bislang aber auch nie Thema, sie wollten betreffende Kinder eh immer einladen und da ich kein explizites Limit an FReunden setze, die sie einladen dürfen, wird das bei uns auch nicht zum Problem :)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4040
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2014, 16:42:07 »
Bei uns gerade auch sehr aktuell:

Meine Tochter spielt so gut wie mit jedem und jeder spielt auch gerne mit ihr weil sie so herrlich unkompliziert ist :D Aber dann hätte ich bei jeder Fete von ihr 27 Kinder hier sitzen S:D
Von daher darf sie dann selbst entscheiden wen sie einlädt oder nicht. Die drei besten Freundinnen und der beste Freund sind immer dabei, und dann wechselt sie jedes Jahr ab wen sie noch dazu einlädt. Letztes Jahr wollte sie noch A. u. S. einladen, hat sich dann für A. entschieden, S ist nicht gekommen. Dieses Jahr darf S. kommen, dafür A. nicht.
Problem gab es bisher noch nie. Kinder müssen lernen damit umzugehen und es auszuhalten auch mal nicht eingeladen zu werden. Und das ist auch kein Problem. Zumindest für meine Kinder nicht. Sie erzählen dann ganz frei dass der und die eingeladen worden sind und sie/er nicht. Ohne jeglich Spur von Enttäuschung.
Sie sehen es ja auch bei uns Erwachsenen: Wenn wir sagen: Ach, der und und der hat Geb . heute oder feiert Geb. heute, dann fragen sie auch ob wir eingeladen sind und wenn wir dann einfach verneinen und sagen dass man nicht jeden einladen kann, dann ist es auch okay.

Also was ich damit sagen will. Man muss nicht zwingend rückeinladen, nur weil man selber eingeladen worden ist. Klar würde ich darauf achten, dass man dieses Kind auch mal einlädt und nicht einfach  nie einlädt obwohl man ständig "drüben" eingeladen ist.

Und jeder "gesunde" Erwachsene wird das verstehen und nicht beleidigt sein, wenn  man mal seinen kleinen Sprößling nicht einlädt ;)



Balu

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 134
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2014, 18:37:36 »
Meine Jungs dürfen einladen wen sie wollen. Ich begrenze nur die Anzahl.
Nur beim letzten Geburtstag des Kleinen hat mein Mann ihn überredet den Sohn von Freunden einzuladen. Fand ich überhaupt nicht gut.
Kommentar unseres Sohnes: "Na ja gut, dann bekomm ich halt noch ein Geschenk mehr." s-:) Gespielt hat er mit dem Jungen nicht, das fiel aber in dem Gewusel dann auch nicht auf.

Mein Großer hat aber schon von einem Klassenkameraden zu hören bekommen, dass der ihn nicht einladen dürfte, weil er ja auch bei uns nicht eingeladen war. :P

Find ich schade. Also ich führe keine Liste von wem sie eingeladen wurden um dann entsprechende  Gegeneinladungen zu verteilen. s-:)



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2014, 19:04:02 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:40:42 von Nipa »



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #23 am: 09. Oktober 2014, 19:26:27 »
@Nipa
Das habe ich. Also mit ihm gesprochen meine ich.  :)

"X-Kinder-Regel" gibt es hier schon auch, aber mehr für Pi mal Daumen. Wenn es mit zwei, drei Kindern mehr besser passt, dann bestehe ich nicht auf meiner ursprünglich angedachten Vorgabe.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Kindergeburtstag rückeinladungen
« Antwort #24 am: 09. Oktober 2014, 19:44:40 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:40:57 von Nipa »



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung