Autor Thema: Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???  (Gelesen 11503 mal)

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« am: 05. Februar 2013, 15:09:08 »
Wahrscheinlich löse ich hier gleich eine Welle der Empörung aus, aber ich platze gleich!

Gibt es denn keine normalen Kinder mehr. Ich lese hier im Forum und höre von Kindergartenmamas nur noch von hochbegabten Kindern, total sportlichen Kindern, total großen Kindern, superschlanken Kindern, bildhübschen Kindern, Kindern, die nieeeee Fernsehen und wenn dann nur zehn minuten höchstens.....

Und nicht nur bei den Kindern. Gibt es nur Hartz4 Empfänger, die total unverschuldet zuhause sind und alle motiviert sind Arbeit zu finden? Gibt es nur Eltern, die immer frisch kochen und ihren Kindern nie Ernährungsmüll (McDonalds) zu essen geben? Eltern, die immer jede freie Minute ihren Kinder ein super pädagogisch wertvolles Angebot darbieten...

Ich steigere mich rein!

Wo kommt dann aber meine Erfahrung her? Wo kommen die Statistiken her? Warum trifft man hier nieeeee jemanden mit seinem Kind auf dem Spielplatz? Warum sind die Sportlehrer verzweifelt, weil der Großteil aller Grundschüler keinen einfachen Purzelbaum zustande bringen? Warum könnte ich reich mit Nachhilfe werden, alleine wenn ich Grundschüler der vierten Klasse unterrichten würde?

Ich glaube hier vielen Müttern, wenn sie von ihren tollen Leistungen ihrer Kinder erzählen. Und ich bin mir auch sicher, drei oder vier HB Kinder hier zu haben. Ich glaube auch, dass die Eltern hier im Forum "pädagogisch" wertvoller mit ihren Kindern umgehen als der gesamtdeutsche Durchschnitt. Aber bitte, doch nicht alle!

Bitte sagt mir, dass es noch normale Kinder und Eltern gibt. Kinder, die auch mal richtige Rotzgören sind. Kinder, die mopsig sind. Eltern, die ihre Kinder auch mal vor dem Fernseher parken. Eltern, die ihre Kinder in den Schlaf schuckeln, weil sie sich nicht anders zu helfen wissen...

Ich hätte hier gerne eine lebhafte Diskussion zu dem Thema, denn ich bin mittlerweile nurnoch genervt und mag schon garnicht mehr bei Problemfragen hier antworten.

(Vielleicht wird es auch einfach Zeit, dass Frühling kommt und ich aus dieser Winterdepression rauskomme!)  ;)
« Letzte Änderung: 05. Februar 2013, 15:13:21 von Pünktchen »

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2231
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #1 am: 05. Februar 2013, 15:16:42 »
Pünktchen - Ich behaupte jetzt mal, wir haben ein ganz normales Kind! ;)

Er ist nicht dick und nicht dünn, er kann manches sehr gut, anderes gar nicht (was "altergerecht ist/wäre, weiß ich nicht, ich lese zu diesem Thema keine Bücher), er schaut z.Zt. eher viel Fernsehen, weil das Wetter einfach bescheiden ist, er kann trotzen, dass die Wände wackeln, genauso kann er superlieb sein...

Für uns ist er ganz einfach unser Sohn, den wir unendlich lieben genau so, wie er ist! :)
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)


Muckelkati

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1680
  • Tom...unser kleiner Mann!!! :-)
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #2 am: 05. Februar 2013, 15:21:09 »
Ich oute mich dann jetzt mal!! ;-)

Ja, wir gehen auch alle paar Wochen mal zu Mäcces!
Ja, Tom wird auch schonmal vor dem TV geparkt, wenn Mama und/oder Papa gerade mal ne Runde ausruhen wollen! ( gerade im Moment....ich habe in dieser Schwangerschaft soooo mit Müdigkeit zu kämpfen!)
Und jaaaaa, unser Sohn kann zwischendurch so richtig nervig und knatschig sein! Das darf er auch!   ;)

Und andersherum....ja, wir kochen auch viel frisch, Tom geht regelmäßig zum Sport und trifft oft seine Freunde!

Ja, er ist ein ganz normales Kind!!  :-*

Und das finde ich ganz toll!!!!

Ich finde auch, dass die ständigen Diskussionen begzl. Hochbegabung etc....etc... immer mehr werden! Manchmal hab ich das Gefühl, entweder ist ein Kind hochbegabt oder hat ADHS...  :-\ Ich will beides nicht schlecht reden! Um Gottes Willen!
Aber auch mir ist aufgefallen, dass die "besonderen Kinder" zumindest gefühlt immer mehr werden!

So...und jetzt bin ich auch auf die kommende Diskussion gespannt!!  :D

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #3 am: 05. Februar 2013, 15:22:17 »
 ;D ;D
Meine Kids naschen grad Schokolade und spielen Wii. Nein, die Große spielt und der Kleine schaut zu. Meine Tochter ist Sprachbegabt (sie hat in der Tat ein Gefühl für Sprachen; in Mathe ist sie eine Niete ;D)  und mein Sohn ist Sprachbehindert (und hat heute den Erzieher gebissen, gnarf). Normal? Was ist das?  ;D

Ich schätze, im Internet ist es einfach leichter sich von der besten Seite zu präsentieren. Muss nicht immer den Tatsachen entsprechen (wer kontrolliert das schon?).

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #4 am: 05. Februar 2013, 15:25:48 »
Hier, ich, ich!!  ;D

Meine Kinder sagen auch schon mal "kotzen" statt "brechen", sie reden mal mit vollem Mund und ihnen entfährt auch mal ein saftiges Bäuerchen.
Sie "glotzen fern", wie mein Jüngster immer so schön sagt und das auch mal mehr, als ich gut finde.
Wir alle lieben Döner, Pizza und Mäcces-Essen und demzufolge gibt es das eben auch mal.

Mein Sohn lispelt, meine Tochter hat Plattfüße. Sie sind so manches Mal supermotzig, frech und zickig, tödlich beleidigt und mit der Gesamtsituation mehr als unzufrieden.

Und ich liebe sie über alles!!  ;D :-*




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #5 am: 05. Februar 2013, 15:27:57 »


Und ich liebe sie über alles!!  ;D :-*

jaaaa, so gehts mir auch.

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #6 am: 05. Februar 2013, 15:28:17 »
Danke! Ich dachte schon ich leide an einer Wahrnehmungsstörung. Ich schieb es wirklich aufs Wetter, das zieht mich heute total runter.

Ich versteh nur nicht, wie man sich die Welt und seine Kinder "schön" reden muss. (oder schlecht reden muss, "mein Kind ist ja so arm dran") Ich bin so glücklich über meinen *editiert* ..... indem wirklich überhaupt kein Wettbewerbsgedanke herrscht.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2013, 16:27:11 von Bettina »

dasmuddi

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #7 am: 05. Februar 2013, 15:30:19 »
hmmm wenn ich jetzt anfange dann kommt morgen das Jugendamt denke ich

wir als Familie sind sowas von normal oder anders wir sind völlig unnormal  ;D ;D ;D ;D ;D

meine 4jährige Tochter kann noch kein Fahrrad fahren  *aufschrei* hier bei EO können es sogar schon 2jährige fast einhändig ,ja meine Tochter konnte nichtmal Dreirad fahren und wir haben keine zig Ärzte deswegen aufgesucht ,sie konnte es nicht, sie kanns nicht ,sie wirds auch nie können glaub ich trotzdem ist sie gesund und munter

mein Sohn hat es nicht aufs Gymnasium geschafft, einfach weil er stinkefaul war und auch ist, er hätte es gekonnt nun kommt er auf eine Gesamtschule wo er dann ab der 11. Klasse auch sein Abi machen kann ,dann braucht er 1 Jahr länger

ja die Kinder dürfen hier Fern sehen ,mehr als EO Kinder vermute ich. Einfach weil ich auch nachmittags arbeiten muß wenn die Kinder zu Hause sind, klar können sie sich auch anders beschäftigen ,machen sie auch ,auch dürfen sie dann Fern sehen

meine Erstklässlerin hat für uns ein tolles Zeugnis nach Hause gebracht, manche würden die Hände übern Kopf zusammenschlagen, weil das Lesen nicht so klappt wie es sollte na und dann üben wir eben mit ihr

usw.

hier wird auch gemeckert, geschimpft und es wird nie ein Sitzkreis mit allen einberufen wenn was anders läuft als anders  ;D

ich könnte weiterschreiben aber obs was bringt ,ich glaub nicht




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #8 am: 05. Februar 2013, 15:34:24 »
Naja, jetzt werden hier ja alle schreiben, dass ihr Kind normal ist  ??? Ich verstehe deine aufregung grad auch nicht so wirklich.....Geht es um einen bestimmten thread (muss ich mich angesprochen fühlen  :-\ :-\ :-\ hab grad so das Gefühl)
Klar, wenn ein thread in eine gewisse Richtung oder um ein gewisses Thema geht, schreib man ja nur drüber..... Was aber ja nicht heisst, dass man nicht an anderer Stelle auch Baustellen hat  ??? Nur, weil jemand den Kindern wenig TV erlaubt, heisst das ja nicht, dass genau die gleichen Kinder nie zicken....und nur , weil jemand nie zu Mc Donald geht, kann es ja trotzdem sein, dass die Kinder viel TV schauen  ??? ??? klar, man antwortet in einem "Schlafthread" ja z.b. nicht: Mein Kind schläft immer super, dafür ist er aber ein totaler Wüterich ......Zumal, wenn er im normalen Rahmen bockt, ist das vielleicht nicht mal erwähnenswert
Ich denke, man muss da einfach differenzieren...und ich erlebe hier keinen so, dass er immer nur Sonnenschein beschreibt....Jeder hat seine Baustellen oder auch mal miese Tage und ich finde, dass das auch in der Regel gut rüberkommt...
Im Gegenteil: So viel schlecht schlafende Kinder z.b., wie hier im Forum "erlebe" ich privat nicht..... da war meine tochter schon fast eine Ausnahme (und die ist noch harmlos zu dem, was ich heir sonst teils lese)
Und ich erlebe hier auch viele "negative" threads mit unsicheren Müttern, die Fragen stellen....Also keine perfekte Welt....
Und privat: Auch alles normale Familien.....

Wobei ich acuh ein wenig lachen muss...ich habe nämlich überlegt, ob die normalen Kinder, dann wohl die dicken, ständig fast food essenden sind, die nur TV schauen  ;D ;D ;D Klingt ein wenig so

Dadurch, dass man grad im Internet nur das schreibt, was "hervorsticht" -negativ wie positiv- kann es natürlich sein, dass vieles "extrem" wirkt....Kein Ahnung  ??? Aber nur positiv?

Privat erlebe ich es auch komplett anders..... Mir fällt bisher nicht auf, dass man scih versucht gegenseitig zu übertrumpfen  :-\


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #9 am: 05. Februar 2013, 15:36:50 »
Naja, es gibt Menschen und Menschen. Und einige definieren sich eben über die Kinder. Ist an sich nichts schlimmes, nur manchmal wird es doch zu viel.

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #10 am: 05. Februar 2013, 15:43:22 »
Nein lotte! Du bist eine derjenigen, der ich das glaube und der ich einen IQ Test empfohlen hätte.

Es sind wirklich diese ganz normalen Threads, die mich so aufregen. Die fangen dann meist so an: "Ich war gestern beim KiA und der war ja sooooo beigeistert, wie weit XY ist!" Oder mein Bisquitstäbchenthread, wo ich banal nur wissen wollte ab wann man die geben darf, weil hier nahezu jedes Kind damit rumrennt. Aber nein, nieeeeeeemand gibt seinem Kind sowas. Warum laufen dann soviele damit rum? So entstand ja meine Frage?

dasmuddi

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #11 am: 05. Februar 2013, 15:44:51 »
aber hier bei EO fällt es eben extrem auf, was viele Kinder hier schon können in einem bestimmten Alter wahnsinn ,da frag ich mich doch des öfteren,ist mein Kind anders?  Warum kann mein Kind noch nicht mit 2 Jahren Fahrrad fahren z.b.  Haben wir zu wenig geübt mit ihr oder besser muß mein Kind schon mit 2 Jahren Rad fahren können oder sollte mein Kind erstmal richtig laufen können ohne 435364 mal zu stolpern und hinfallen?

es gibt sovieles wo ich mich selbst hinterfrage ,was machen wir falsch mit unseren Kindern

aber ich glaube, viel können können wir nicht falsch machen, unsere Kinder sind größtenteils glücklich  ;D  ok wenn wir in ihren Augen meckeren und soviel fordern, wie Teller abräumen z.b. aber das gehört dazu


Trouble2011

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #12 am: 05. Februar 2013, 15:46:20 »
Um es mal kurz zu fassen- ich habe keine normalen Kinder.
Meine Kinder sind besonders, für mich- für meinen Mann.

Und das hat nichts damit zu tun was sie besonders können, dass sie besonders aussehen o.ä.
Jedes Kind ist besonders- es ist eben nur Ansichtssache.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #13 am: 05. Februar 2013, 15:50:04 »
mein kind ist nicht normal... ich finde normal langweilig und mein kind ist alles andere als das... ;-) er ist einzigartig und besonders... und genau so wie er ist, ist er richtig...
er sit überflieger auf manchen gebieten und auf anderen gebieten eben nicht... ich verhalten mich ihm gegenüber wie ein mensch und er darf das auch... er schaut viel zu viel fern... er liebt es, er spielt es danach stundenlang nach...

wir kochen viel zu wenig frisch, obwohl wir es alle lieben... also gibts kaltes abendessen oder junkfood ^^

er rülpst und freut sich, er weiß aber auch was sich gehört...

wir schimpfen, wir diskutieren, manchmal gewinnt er auch nen machtkampf, wir sind nicht immer konsequent.... aber wir sind immer menschlich und ehrlich

ich möchte kein NORMales kind.... ich möchte den kleinen terrorkrümel, den ich habe... der passt zu mir und so ist das gut ;-)

und soll ich euch mal was ganz schlimmes verraten? ich lass mein kind sogar heute normal lange in der kita, statt es früher zu holen, obwohl ich daheim bin.... einfach weil ich ALLEINE sein will... auch mal für mich zeit brauche und das sogar genieße...

nichtsdestotrotz freu ich mich auf den wirbelwind ^^


ich glaube pünktchen meinte eher den umgang mit den eigenschaften des kindes....
wenn eins ein überflieger ist, dann hat man manchmal das gefühl es entsteht ein wettstreit, welches besser spricht, tanzt, balanciert und wenns das eben nicht kann, dann hats eben ne störung oder muss in therapie... mit irgendwas herausstechen eben... ob gut oder schlecht... ist da gar nicht mal so wichtig...

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #14 am: 05. Februar 2013, 15:52:33 »
und soll ich euch mal was ganz schlimmes verraten? ich lass mein kind sogar heute normal lange in der kita, statt es früher zu holen, obwohl ich daheim bin.... einfach weil ich ALLEINE sein will... auch mal für mich zeit brauche und das sogar genieße...

nichtsdestotrotz freu ich mich auf den wirbelwind ^^


 s-daumenhoch




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Samika

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #15 am: 05. Februar 2013, 15:55:21 »
aber hier bei EO fällt es eben extrem auf, was viele Kinder hier schon können in einem bestimmten Alter wahnsinn ,da frag ich mich doch des öfteren,ist mein Kind anders?
s-yes Ja, so geht es mir auch.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #16 am: 05. Februar 2013, 15:59:41 »
Naja, es gibt Menschen und Menschen. Und einige definieren sich eben über die Kinder. Ist an sich nichts schlimmes, nur manchmal wird es doch zu viel.
OK, so was kenne ich auch....aber in alle richtungen....selbst welche, die sich über Krankheiten ihrer Kinder profilieren...darüber ,d ass die Kinder zu dünn sind oder irgendwie "Problemkinder".... Nicht zwingend nur ins Positive...und weisst du was: Dann ist es mir 100 X sympathischer, wenn jemand sein Kind in den Himmel lobt, als Leute, die ihre Kinder "krank reden" , obwohl die Kinder nichts haben....So was finde ich dann ganz schlimm,w enn ich an die Kinder denke, die wirklich krank sind  :-X :-X :-X und leider hab ich selber einen fall in der Familie, da geht es fast schon i Richtung "Münchhausen"-Syndrom.....

@Pünktchen: Ich will da dann trotzdem keinem Übertreibung unterstellen. DENN wer antwortet denn in so einem thread  ;D ;D ;D Ich, und die 5 anderen Mütter, die sich schon damit auseinander gesetzt haben und sie NICHT geben..... Diejenigen, die nicht drüber nachdenken ODER sie gegeben haben,halten sich einfach bedeckt  ;D Das heisst ja nicht, dass die anderen lügen,sondern nur, dass die, die sie geben eben nicht schreiben  ;)
Wenn es z.b ums schlafen geht oder schreien, zeichnet sich da ein ganz anderes Bild ab und es melden sich eher die zu Wort, die negative Erfahrungen gemacht haben  ;)

ich glaube einfach, dass keiner "fehler" machen will und man insofern das, was man dann evtl. selber nicht so doll findet, nicht schreibt.....und schon gar nicht, will man dann alles hier diskutieren.....
wenn ich allein an die Stützräderthreads denke   ;D hier fährt z.b. auch fast jedes Kind erst mal mit Stützrädern (also hier im Ort)....bei EO scheine ich eine der einzigen zu sein, die das so macht ....was aber, glaube ich, eher daran liegt, dass es die anderen nicht schreiben und trotzdem machen und sich eben nur die zu Wort melden, die KEINE nutzen....D.h. keiner lügt, es meldet sich nur nicht grad der Durchschnitt, sondern immer nur die "Gruppe" die zufrieden mit ihrem Handeln ist  ;)
und so geht es mir auch oft.....wenn ich einen guten Tip habe und was schreiben kann,w as hier toll läuft, schreibe ich es....Wenn ich aber denke: Naja, das und das läuft hier selber icht rund, halte ich mich mit Tips zurück (wie im Aufräumthread z.b....da bin ich die letzte, die gute Tips geben kann  ;D ;D ;D Also schreib ich nix...und vielleicht schreiben dann ja auch zu 99% nur die, bei denen es gut läuft)


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #17 am: 05. Februar 2013, 16:03:21 »
Nun mal ein Einwurf: An alle, die (nicht nur hier im thread,sondern so was kommt ja immer wieder) schreiben: Oft hab ich den Eindruck, mein Kind ist "Anders" oder sogar "langsam" (kam auch schon)...wArum schreibt man dann nicht einfach: Oh, mein Kind ist zwar schon 5,kann aber noch nicht xy  ;) ;D Man macht es einfach selten.....einfach, weil es meist nicht passt..... und genauso sehen es die anderen vermutlich in dem Moment auch...
und ja, ich würde wohl auch eher eine thread eröffnen, weil mein Kind schon mit 3 Radfahren kann,als wenn es es ganz normal mit 5 oder 6 lernt, wie vermutlich der Grossteil aller Kinder ...


D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1675
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #18 am: 05. Februar 2013, 16:04:20 »
Also zumindest ich für meinen Teil kann dich beruhigen - ich bin bei Gott nicht so perfekt, wie von einer Mama oft erwartet wird, bzw wie die meisten anderen zu sein scheinen (nicht nur bei EO, auch so im Leben) ;)

Mein Kind darf fernsehen, weiß was McDonalds ist und wenn wir unterwegs sind, hab ich nicht immer Wasser dabei - und sie darf dann auch Saft oder Limo trinken. Ich habe kaum bis wenig gestillt und ich Rabenmutter zweifle bereits jetzt daran, dass das mit Kind zwei sehr anders sein wird. Wenn ich mal etwas in Ruhe machen muss, darf mein Kind an meinem Handy spielen oder mal ne Folge Kikaninchen am PC schauen.

Nichtsdestotrotz ist sie sehr gut entwickelt - in manchen Bereichen weiter, in anderen weniger weit als andere Kinder. Sie ist nicht dick und nicht dürr, nicht hochbegabt und nicht doof, mal frech mal brav - ein ganz normales Kind eben. Mal ist sie der liebste Engel der Welt, mal treibt sie mich als Rötzgöre in den Wahnsinn.

Sie ist zwei Jahre alt - und ich schimpfe mit ihr, wenn ich es angebracht finde. Ich kann sogar richtig aus der Haut fahren und rumschreien, statt in Ruhe die Situation zu erklären. Weil ich auch nur ein Mensch bin und mich eben nicht immer beherrschen kann. Und - was die wenigstens Mamas verstehen: Ich diskutiere nicht mit einer zweijährigen. Zumindest nicht über alles.

Allerdings ist sie bildhübsch - aber dafür kann ich ja nix, egal wie meine Erziehung ist - aber ist das nicht jedes Kind für die Mama?  ;)





deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13962
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #19 am: 05. Februar 2013, 16:04:51 »
Mal zu allererst... jedes Kind ist anders, jeder Mensch ist besonders! :)

Wir haben hier immer Coupons von McDoof... und öhm, ja, wir benutzen die auch  S:D Daher haben wir jetzt schon eine grosse Kiste voll von diesem absolut pädagogisch wertlosen Plastikmüll, welcher sich Spielzeug nennt. ;D

Meine Kinder spielen gerade Mario Galaxy (zu Blume schiel)... und ja, das dürfen sie auch. Und ja, das wissen andere durchaus.

Natürlich gehen meine Kinder auch zu Karate, zum Schwimmen, zum Klettern und zum Schauspielkurs... müssen sie doch, so als mentaler Ausgleich quasi zu dem anderen geistigen Bullshit, den sie konsumieren.

Tatsache ist... in der Klasse meiner Tochter ist ein Mädchen, die sagte unter Tränen als sie eine 2+ in der letzten Deutscharbeit hatte, dass nur eine 1 für die Mutter zähle, denn nur mit den besten Noten kann man einen guten Beruf erlernen und wird auch was aus einem. Mit ihrem Zeugnis konnte sie hre Mutter aber wieder zufrieden stellen, trotz dieser miserablen Deutschnote hat sie in Deutsch eine 1 bekommen. Zu dieser 1 gesellten sich weitere 10  :o :o :o

Ja, der Druck zu brillieren ist überall sehr hoch, man muss einfach aufpassen, auf sich, auf seine Kinder, auf seinen Mann... seine Familie, dass man davon nicht aufgesogen und verschlungen wird. Die vielgepriesene Individualität geht doch total verloren...

War das jetzt am Thema vorbei :P Keine Ahnung kam gerade so raus aus der Tatstatur.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2013, 16:06:31 von deep_blue »
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #20 am: 05. Februar 2013, 16:05:54 »
@lotte
extreme (eltern) gibt es eben in alle richtungen.  :) manchmal wird man aber auch fast dazu gemacht. mich/uns haben zum beispiel die ständig wechselnde beurteilungen über die möglichkeit der "haupterkrankung" irre gemacht. der eine sagt "a" der andere sagt "b". das ist reiner psychoterror. zumal das auch so präsentiert wurde, als ob es deswegen kein morgen gäbe.
stimmt alles nicht. mir/uns ist es inzwischen egla, was unser sohn hat. wichtig ist, dass was getan wird. und das ende der welt bedeutet es nicht. nur ist es etwas...mehr herausforderung. so. :)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16374
  • Endlich zu viert!
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #21 am: 05. Februar 2013, 16:06:23 »
Nein, es gibt keine nromalen Kinder. Weder hier noch außerhalb von EO.

Ist für dich normal, dass Kinder TV schauen und Fertigessen bekommen? Ist das normaler als kein TV und frisches Essen? Wenn ja, wieso?

Jedes Kind hat seine spezielle Eigenart und das macht es in dem Punkt abnorm. Sei es, dass es dick ist, dünn, langsam, laut, wild, schüchtern oder was auch immer. und als Eltern weiß man ja meist um die besonderen Charakterzüge seiner Kinder und diese beschäftigen dann umso mehr.

Um mal bei einem deiner Besipiele, dem Gewicht zu bleiben
In einem Thread um dünne Kinder werden natürlich diejenigen schreiben, die damit konfrontiert sind. Da wird ja niemand rein gehen und schreiben "also meine Kinder sind totaler Durchschnitt, auch in allem Anderen". Also: alles dünne Kinder dort. Im nächsten Thread über Übergewicht schreiben dafür die Eltern mit Übergewichtsproblemen.
Über normalgewichtige schreibt keiner, was soll man da auch einen Thread aufmachen, nur um zu sagen,dass das eigene Kind normalgewichtig ist?

Man beschäftigt sich mit dem, was wichtig ist für einen selbst und auch im Umfeld und gibt das wieder. Das sind meist spezielle Einzelheiten im Leben. All das andere, durchschnittliche und normale ist ja erstmal uninteressant und wird deswegen wenig breit getreten.

Also redet man zu 80% über außergewöhnliche Faktoren. Und das ist ja nicht nur bei den Kindern so, es ist doch im ganzen Leben so. ich ruf meine Mama ja nicht an um ihr zu sagen, dass ich heute die schwarze Hose an habe...eher vielleicht um ihr zu sagen, dass ich eine neue schwarze Hose genäht habe. Das macht mich nicht abnorm, weil ich nur über das selbstgenähte geredet habe und nicht über das "normale", denn das "normale" ist schlicht oft nicht relevant.

In vielen Threads hier schreiben Eltern über ihre Schwierigkeiten im Alltag mit ihren Kindern. Diese Schwierigkeiten sind von unterschiedlichster Art.

Soll hier nun der Sinn des Threads sein, dass jeder schreibt, was er nicht "abnorm" macht?
Das jeder schreibt "keine Sorge, hier gibt es TV, Fertigessen und Co"? Wenn ja: wozu?

In meinem Umfeld ist niemand auch nur ansatzweise so wie ich....Und dennoch würde ich weder mich noch mein Kind als abnorm bezeichnen. Mit all seinen positiven und negativen Zügen.

Cecalein

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #22 am: 05. Februar 2013, 16:07:46 »
.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2013, 20:26:10 von ʏαмι »

Sweety

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #23 am: 05. Februar 2013, 16:11:02 »
Constantin ist extrem sportlich. Ist einfach so und ich werd den Teufel tun und das kleinreden. Er konnte und kann motorisch Sachen, die andere, die Jahre älter sind, nicht können.
Gekoppelt mit extremem Wagemut hat uns das bislang allerdings eher Nerven gekostet ;D

Schokolade isst er nicht. Die wickelt er aus und füttert uns damit. Ist aber kein Gebot von uns, er durfte immer. Und Gummibärchen darf er jederzeit. Die werden hier nicht reglementiert.
Pizza isst er nicht, weil er momentan kein Gemüse mag ;D ;D
Dafür könnte er sich alleine von Pommes und Leberwurstbrötchen ernähren und oft genug kriegt er das auch. Sein Lieblingsessen ist der Gyrosteller von unserem Lieblingsgriechen...

TV guckt er gerne und vermutlich auch öfter als gut wäre. Wir sehen das nicht so eng, da wir den passiven Konsum durch Aktivität ausgleichen und ja, das wäre mir auch ohne EO wichtig. Wenn es mal wieder eine schlaflose Nacht gab, in deren Gefolge er um halb sechs am Bett steht und putzmunter ist, dann schmeiß ich ihm auch einfach 'ne DVD ein und leg mich neben ihm aufs Sofa 8)


Sonst seh ich es aber auch so.
Ich denke, der motorische Vorsprung wird sich verlaufen oder in einen Sportverein kanalisieren und beim Rest? *schulterzuck* Er ist sicher nicht blöd, aber hb seh ich ihn definitiv (und dankenswerterweise) nicht.

Ich unterscheide auch definitiv zwischen Hochbegabung und EO-Hochbegabung S:D Nie nie nie werd ich vergessen, wie ich noch relativ frisch hier war und einen Thread las, in dem eine besorgte Mutter fragte, ob ihr Kind (4 oder 5 Jahre) wohl hb sein könne, weil das Kind ja viel mehr wisse als die Mutter und sich ganz komplizierte Sachen merke - u.a., wo im Parkhaus das Auto steht :o
Da hätte ich mich beinah wieder abgemeldet :P

Sweety

  • Gast
Antw:Gibt es denn keine normalen Kinder mehr???
« Antwort #24 am: 05. Februar 2013, 16:17:07 »
Davon ab: was ist so schlimm daran?

Als Constantin im Sommer mit nichtmal 2,5 willentlich und supergut einen Stunt hingelegt hat, den sich 3-4 Jahre Ältere weder zugetraut noch gemeistert hätten, war ich schlicht STOLZ!
Ich hab mich gefreut und war stolz, dass er sich das zutraut und schafft. Da steckt auch kein Wettbewerb dahinter, wenn ich sage, dass Ältere das nicht unbedingt packen. Das ist einfach ein Fakt. Das macht mein Kind nicht besser und andere nicht schlechter. Es ist eben seine Eigenart und ich mag die sehr. So what?

Warum soll ich das totschweigen?

Es sind doch MEINE Kinder - wenn sie nicht für mich und meinen Mann die besten, schönsten, tollsten, klügsten... der Welt sind, für wen denn dann?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung