Autor Thema: frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!  (Gelesen 8308 mal)

Nihale

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4559
frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« am: 27. März 2012, 09:24:33 »
hallo ihr lieben,

wir wollen lennard demnächst für einen schwimmkurs anmelden.
nun stellt sich mir die frage, was ist besser?

hier gibt es ein mal einen "crashkurs", der aus 14 tagen besteht und jeden tag geschwommen wird.
dann gibt es noch einen anderen. der geht über ca. 10 wochen und findet ein mal die woche statt.

ich bin da nun hin und her gerissen.
einerseits finde ich jeden tag schimmstunde über zwei wochen recht viel, andererseits finde ich es besser, weil man ja im grunde mehr übung hat und nicht so viele pausen (freie tage dazwischen) hat.

habt ihr erfahrungen? berichtet doch mal über pro und contra. :)

danke euch!
liebe grüße
Lennard * 12.07.2007
Hannah * 30.06.2009
Shari * 28.11.2012

und 3 * im Herzen


Ann

  • Gast
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #1 am: 27. März 2012, 09:41:53 »
Marie hatten einen Schwimmkurs über 32 h. Also 3 Monate und das 2 x die Woche. Dort hat sie sehr gut schwimmen gelernt und das Seepferdchen absolviert.

Ann


Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #2 am: 27. März 2012, 09:45:30 »
Ich finde diesen 2-Wochen Kurs nicht gut. Was ist, wenn dein Sohn eine Woche davon krank ist? Wird das dann hinten dran gehangen?

Meine Tochter hat einen Schwimmkurs gemacht, der ging über 2 Monate und war 2x in der Woche. Das fand ich gut, 2x in der Woche kann man gut unterkriegen.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #3 am: 27. März 2012, 09:52:09 »
Josh wird ab Mitte April einen Kurs 1x die Woche machen - da es kein fester Kurs ist, der von Anfang bis Ende zusammen bleibt, zahlt man immer für 10x und sobald das Kind die Ziele eines "Kurses" erreicht hat darf es in den nächsten Kurs.
Was ich sehr schön finde, das es sehr kleine Gruppen von 4 Kindern sind.

Wir hatten im Januar einen Kurs versucht, der war 2x die Woche, 7Kinder - insgesamt glaube 12x - hätte das Kind das Kursziel nicht erreicht hätte es nochmal diesen Kurs besuchen müssen. Da der Schwimmlehrer den Kurs aber nach Schema F durchzog, fiel Josh leider "durchs Raster" - er ist sehr ängstlich und hat motorische Probs, daher mußten wir leider abbrechen :P

Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #4 am: 27. März 2012, 10:13:17 »
 :)
« Letzte Änderung: 09. November 2014, 17:28:31 von Flips »

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8038
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #5 am: 27. März 2012, 10:31:43 »
Ich habe meinen Sohn für einen Kurs angemeldet, der 1x/Woche stattfindet. Jetzt im Frühjahr 10 Mal. Um das Seepferdchen zu bekommen, reicht das nicht, es geht im Herbst dann weiter.
Ich persönlich mag diesen Stress bei Crashkursen absolut nicht. Wir gehen zwischendurch immer wieder schwimmen. Irgendwann kann er es und wenn er es dann mal kann, verlernt er es auch nicht wieder.  :)

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #6 am: 27. März 2012, 10:44:23 »
Julia hatte 1x die Woche 1 Stunde Schwimmunterricht und das hat super geklappt.
Ich glaube, so ein Crash-Kurs wäre ihr zuviel gewesen und hätte ihr die Lust am Schwimmen verdorben.

Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #7 am: 27. März 2012, 10:47:52 »
ich glaub das kommt immer aufs kind drauf an. bei uns war es ein privater kurs. der fand immer von freitag-montag statt. unser großer hat es gut weggesteckt und gemeckert wenn dann dienstags kein schwimmkurs mehr war. für andere kann es aber halt auch schon wieder zuviel sein wenn ein paar tage lang jeden tag schwimmkurs ist.


Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5542
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #8 am: 27. März 2012, 10:51:21 »
Meine Tochter macht gerade einen Schwimmkurs, der 2 Mal die Woche stattfindet. Das ist für uns perfekt, wir gehen Sonntags meistens noch schwimmen, so ist sie 3 Mal pro Woche im Wasser.

In unserem Hallenbad hätte es noch einen Kurs gegeben, der 3x pro Woche stattfindet. Das ist für uns aber von Anfang an nicht in Frage gekommen wegen der Zeiten. Hätte es uns zeitlich gepasst, hätte ich aber vermutlich dorthin geschickt.

Einen Kurs einmal die Woche hätte ich sie nicht anfangen lassen, der dauert ja ewig, wenn jetzt noch Oster- und Pfingstferien dazwischen sind etc. Aber jeden Tag Schwimmkurs... Das ist schon anstrengend. Kennst du Leute, deren Kinder diesen Kurs gemacht haben? Was sagen die?

Hm... schwierig. :-\ So ein Zwischending gibt es bei euch nicht?




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11083
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #9 am: 27. März 2012, 11:01:19 »
Lukas geht seit Januar zum Schwimmkurs, 2 mal wöchentlich. Das finde ich völlig ausreichend, bei täglichem Schwimmen könnte er schnell die Lust verlieren oder unter Druck geraten, wenn etwas nicht so schnell gut klappt.
Ein paar Kinder hier sind etwas später eingestiegen, haben zuerst einen Feriencrashkurs gemacht und dann in der normalen Gruppe mitgemacht. Je nach Fortschritt wechseln sie am Ende des Kurses (ca. 2 1/2 Monate) in die nächsthöhere Gruppe oder "wiederholen" den Kurs. Lukas hatte am Anfang sehr schnell gelernt, zwischendrin hatte er nen Durchhänger und ziemliche Schwierigkeiten, die Arm- und Beinbewegung ordentlich zu koordinieren. So wird er den Seepferdchenkurs wiederholen, aber innerhalb des Kurses mit ein paar anderen Kindern bereits die Übungen aus dem nächsten Kurs machen, sobald er das Seepferdchen hat. Die Kursgruppe ist immer unterteilt in 3 oder 4 Kleingruppen, in die die Kinder am Anfang nach Leistungsstand eingeteilt werden.

Ich bezweifel sehr stark, dass ein Kind nach 2 Wochen Crashkurs bereits dauerhaft schwimmen kann, ausser ihr geht selbst regelmäßig schwimmen... Ich würde (ausser wenn es um den "letzten Schliff" geht) eher einen länger angelegten Kurs wählen. Achja, hier werden Kinder erst ab 5 genommen, vorher macht es bei den meisten keinen Sinn...



myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #10 am: 27. März 2012, 11:06:52 »
Also für uns reicht auch der Kurs 1x die Woche, denn Josh geht auch noch 1-2x pro Woche zur Physio und dann wär es einfach zu viel geworden :P

Und jeder Schwimmlehrer ist anders, jedes Kind ist anders, das muß einfach passen - bei unserem ersten Kurs passte das eben leider nicht - jetzt wird es passen, da ich schon einige Punkte wußte, wo ich drauf achten muß für meinen Sohn, damit wir eine Chance haben.

anja-melanie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 365
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #11 am: 27. März 2012, 11:25:10 »
Huhu,

nur kurz, hab nicht viel zeit, muss die kleine gleich holen, deshalb hab ich auch keine Antworten gelesen....ALSO...ich hab ein paar Jahre Kinderschwimmkurse geleitet, für die kleinen und ich halte nix von einem Crashkurs, das ist viel zu anstrengend für die kleinen und sie verlieren dann schnell die lust wenn es nicht gleich so funktioniert wie es soll! ;) Ausserdem ist es noch echt nicht sommer und ich finde das schon sehr anstrengend in der NOCH Erkältungszeit für den Körper. Ich persönlihc hab damals 1 mal die Woche gegeben und das hat den Zwergen durchaus gelangt und meine Kid´s haben am ende der kurses, ging über 10 Wochen - alle das Seepferdchen geschafft!!! Denke es liegt einfach auch viel am Vermittlungsvermögen des Schwimmtrainers wieviel die kinder bei ihm lernen. 2 mal die Woche finde ich auch noch ok, aber öfter würde ich nicht machen.

hoffe ich konnte helfen, wenn du noch fragen hast immer gerne!

lg anja
Wir haben unsere Wunder!!!!!  Wir lieben euch abgöttisch kleine Mäuse!!!!! Ohne euch wäre unser Leben unvollständig!!






Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5542
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #12 am: 27. März 2012, 11:36:19 »
Achja, hier werden Kinder erst ab 5 genommen, vorher macht es bei den meisten keinen Sinn...

Das ist bei uns auch so, jedenfalls in den Schwimmkursen, die vom DLRG oder vom Schwimmverein angeboten werden. Und genau das hat es mir enorm schwer gemacht, da was zu finden! Meine Tochter ist nun noch nicht 5, aber sie wollte unbedingt jetzt einen Schwimmkurs machen. Und da ich mir bei ihr überhaupt nicht die Frage stelle, dass sie es auch jetzt schon locker schafft, habe ich mich darüber echt geärgert. (Nicht gegen dich, Honigblüte, diese Bemerkung holt nur meinen ganzen Ärger wieder hoch. ;) :-*)

Wir haben jetzt einen privaten Anbieter gewählt, der Kinder auch schon früher nimmt und der Zeiten anbietet, zu denen auch berufstätige Mütter ihre Kind bringen können. Dafür bin ich auch gern bereit, zwei Mal die Woche ein Stück zu fahren.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #13 am: 27. März 2012, 11:41:46 »
Und die Anzahl der Kids in einem Kurs macht auch viel aus - Josh war in nem Kurs mit 7 Kids für 45 Min. und der Kurs war ab 4Jahre und da schwammen auch 2 3einhalbjährige mit, die werden dann aber vorher getestet und jetzt im neuen Kurs die nehmen immer nur 4 Kids, aber auch nur 30 Min. und der ist generell ab 3 Jahren

Josh hat aber ein Muskelhypotonie (Muskelschwäche) und dadurch bedingt motorische Defizite - das haben wir bei der Anmeldung gleich mit angegeben und die meinte nur, das sie mir dann eine spezielle Schwimmlehrerin ihrer Schwimmschule empfiehlt. Wollte erst meine Kleine gleich mit anmelden, haben uns aber nun so geeinigt, das Fine nachrutscht, wenn Josh den ersten Kurs durch hat, um ihn nicht zu demotivieren, denn Fine ist motorisch extrem fit und hat einen "Kampfgeist" das ist wahnsinn.

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #14 am: 27. März 2012, 11:53:48 »
Hallo,

ich habe zwar noch keine Müttererfahrung darin, würde aber NICHT den Crashkurs nehmen. Zum einen wegen der Schnelle, zum anderen plan mal deine Woche so, dass du fünf Mal mit deinem Kind schwimmen gehen kannst... Sie wollen ja auch mal was anderes machen und ich finde es artet dann einfach auch zu sehr in Stress aus.  :-\

Klar, ist man im Sommer vielleicht auch jeden Tag im Freibad, aber ja nicht um stur seine Bahnen zu schwimmen als Kind, sondern will auch die Freunde treffen etc...  :)


Sonne1978

  • Gast
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #15 am: 27. März 2012, 12:11:13 »
Wir haben mit Kira gar keinen Schwimmkurs gemacht und sie hat es trotzdem gelernt ;) Das Seepferdchen war so gesehen auch eine Auszeichnung für meinen Mann und mich ;D Bei Viktoria werden wir es wieder so machen. Die Kinder sagen einem schon, wenn sie es lernen wollen. Ob nun mit 4 oder 5 oder 6 Jahren - ist doch egal.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #16 am: 27. März 2012, 12:11:47 »
Also wir haben den Crash Kurs gemacht damals . War FÜR UNS perfekt . Das war aber auch noch die Zeit wo ich nur abends gearbeitet hab . Also der Kurs war jeden mittag und wie gesagt für uns war es genau richtig .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #17 am: 27. März 2012, 12:45:23 »
Sicher gibt es Kinder bei denen der Crashkurs funktioniert - sonst würde es diese Kurse ja nicht geben. Hier werden sie auch angeboten, aber erst ab 7 oder sogar 8 Jahre...und ich kann mir vorstellen, dass die Erfolgsrate dann auch ganz OK ist ....
Je kleiner das Kind, desto sinnvoller ist sicher ein kontinuierlicher Kurs über mehrere Wochen oder Monate...wobei ich 2X die Woche besser finde als 1X die Woche.  meine TOchter wird allerdings (wenn sie ca. 4,5 ist) auch nur einen Kurs für 1X die Woche besuchen wird (den darf sie allerdings unendlich lange besuchen...es gibt keine zeitliche Begrenzung...die Kinder machen so lange mit, bis sie das Seepferdchen haben) - einfach aus praktischen Gründen, da der Grosse zur gleichen Zeit auch mit dem Schwimmverein dort schwimmt ...dann muss ich nicht noch einen weiteren Tag mit schwimmen verplanen... Der Grosse war in so einem Kurs über 10 Wochen 2X pro Woche und hat kurz nach seinem 5.Geb. das Seepferdchen gemacht.
Bei meiner Tochter bin ich mir sicher, dass es auch sinnvoller ist, wenn sie Zeit hat und nicht in 10 Wochen fertig sein muss....
Insofern ist das sicher auch alles eine Typfrage...
Das Risiko, dass er nach dem 4X jammert, wenn er jeden tag schwimmen muss, wäre mir auch zu gross...oder dass er mal 3Tage wegen einer Erkältung ausfällt....


Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1029
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #18 am: 27. März 2012, 12:56:03 »
.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2012, 21:01:49 von Brülläffchen »

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #19 am: 27. März 2012, 12:57:02 »
Len war erst vier und das war okay .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #20 am: 27. März 2012, 12:58:15 »
Bei uns bietet der DLRG die Schwimmkurse ab 4 Jahren an ???
Wir haben unsere Große nämlich direkt für den Winter schon angemeldet, weil die Plätze schneller weg sind als ausgeschrieben :-[

(Ich bin mir aber auch sicher, dass man nicht zu früh schwimmen lernen kann. Das Ziel ist für uns nichtmals das Seepferdchen, sondern das sie sich sicher über Wasser halten kann - Seepferdchen möchten wir dann bis zum Schuleintritt erreicht haben.)


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10902
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #21 am: 27. März 2012, 13:12:05 »
Wir haben heute aktuell wieder Schwimmkurs (das vorletzte mal, GsD).
Ursprünglich war der Kurs geplant für 10 Einheiten und 1 x pro Woche. Wurde dann aber "umgeswitcht" in 5 Wochen und dafür 2 x je Woche.
Unterschiede zu den anderen Kursen für die anderen Kids habe ich jetzt nicht feststellen können. Sowohl unsere Tochter als auch der Kleine haben jetzt ihr Seepferdchen gemacht (was nicht Ziel des Kurses bei den "Kleinen" ist, sondern, sich "über Wasser halten". Seepferdchen kann ruhig auch in einem späteren Kurs gemacht werden, so als "erklärtes" Ziel).
Ob und wie schnell man schwimmen erlernen kann ist sicherlich abhängig von Kind, Lehrkraft, Wassergewöhnung.
Der jetztige Kurs sind 8 Kinder (nur Jungs zwischen 5 -8 Jahren so in etwa) und da sind manche Tränen geflossen, weil die Kinder natürlich (altersbedingt) unterschiedlich weit motorisch entwickelt waren.
Wie gesagt, in der letzten Stunde haben dann 5 Kinder ihr Seepferdchen bestanden.

Mir sind die 2 Termine pro Woche allerdings sehr streßig geworden. Aber nicht wegen des Kurses an sich, aber wir hatten ja noch andere Termine und aktuell haben wir jeden Tag mindestens einen Termin (heute tangiert sich Schwimmkurs mit Ergo - anderes Kind -) und da muss "fliegender Wechsel" passieren. Auf Dauer mag ich das nicht, aber 4 Wochen geht das schon mal.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #22 am: 27. März 2012, 13:21:02 »
t. Der eine Jungen wollte nicht und weinte, da sagten die nur entweder gehst du jetzt da rein oder aber du setzt dich dahin.  :( Und beim privaten dürfen die Eltern mit rein, beim DLRG waren nur die Kinder da, die Eltner durften nicht mal zugucken.  :-[
ich finde es grad beim Schwimmkurs aber z.b. sinnvoll, wenn keine ELtern zuschauen dürfen  :-\ ist hier in keinem einzigen Kurs erlaubt ...es lenkt einfach zu sehr ab und meine Tochter würde sich bei zu vielen Zuschauern auch z.b. nicht bewegen. Die Kinder sind abgelenkt, machen nur Spökes und ich finde es für die Lehrer auch immer schwierig dem Kind was zu sagen, wenn die Mama dabei sitzt....
Mein SOhn war beim ersten Kurs auch erst 4 und hat bei ein oder zwei Stunden geweint, weil er nicht alleine bleiben wollte.... Der Lehrer meinte dann ich soll rausgehen und mal durchs Fenster schauen...kaum war ich draussen, war er am lachen... (Wäre er weiter am weinen gewesen, hätte ich ihn abholen dürfen). 
ich habe bei insgesamt 5 Vereinen und 2 Privatanbietern schon nach Kursen gefragt (weil die hier echt schnell ausgebucht sind) und die Eltern dürfen überall höchstens die erste Stunde zuschauen....
Mag kindabhängig sein, aber ich finde dass ab einem gewissen Alter die Eltern bei Kursen nicht mehr unbedingt mit drin sitzen sollten (turnen, schwimmen, Musikschule, Ballett...) ... Schafft ein Kind das noch nicht, ist es halt einfach noch nciht bereit für einen solchen Kurs (was ja auch nicht schlimm ist...die wachsen da ja rein.... mein Sohn wollte mit 3 oder 4 auch noch nirgends alleine bleiben und meine Tochter macht das auch nur nach Lust und Laune - deshalb wird sie ja auch erst in frühestens 5-6 Monaten zum Schwimmkurs gehen, falls sie dann bereit ist alleine dort  zu bleiben)


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #23 am: 27. März 2012, 13:24:32 »
Der eine Jungen wollte nicht und weinte, da sagten die nur entweder gehst du jetzt da rein oder aber du setzt dich dahin.  :( Und beim privaten dürfen die Eltern mit rein, beim DLRG waren nur die Kinder da, die Eltner durften nicht mal zugucken.  :-[

Finde ich nun gar nicht hart - was wäre denn die Alternative in deinen Augen gewesen?
Er ist in einem Schwimmkurs, er möchte nicht ins Wasser. Also hat er sich an den Rand auf die Bank oder den Stuhl zu setzen. Ist ja dann auch wieder eine Sache der Aufsichtspflicht.

Ich mache es aber genauso mit unseren Kindern, vielleicht finde ich es deswegen nicht hart.

Und dabei sein mag ich gar nicht, das macht mein Herz einfach nicht mit ;D


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:frage zum schwimmkurs - bitte erfahrungen!
« Antwort #24 am: 27. März 2012, 13:26:36 »
Wir haben immer im Restaurant gesessen ( mit grosser Scheibe zum grossen Becken ) und haben da Cappu getrunken . Wir haben aber auch extreeeemst den Bademeister gemocht ♥ So ein Schnuckelchen .... *hach*

Naja . Herzkasper hab ich aber auch desöfteren bekommen , weil mein Sohn immer meinte winken zu müssen beim schwimmen *lol*
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung