Autor Thema: Erfahrungen mit Hochbetten?!  (Gelesen 7590 mal)

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Erfahrungen mit Hochbetten?!
« am: 23. Januar 2014, 21:36:36 »
Liebe Gemeinde,

wir denken schon seit längerem drüber nach, dem Großen ein Hochbett zu kaufen. Ich tu mich immer noch schwer damit... :-[ google wirft so unschöne Verletzungsstatistiken aus und immer liest man Warnungen.

Nachdem die Suche hier nicht wirklich was hergab, meine Frage an euch: wie sind die Erfahrungen mit Hochbetten, ab wann hatten eure Kinder welche? Wir wollen evtl. eins beim Schweden kaufen - hat jemand eines und seid ihr zufrieden damit? Würdet ihr ein Hochbett (wieder) kaufen?

Lieben Dank für eure Antworten!
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #1 am: 23. Januar 2014, 21:41:49 »
Mein Großer hat mit 2,5 ein 1,40m breites Hochbett bekommen. Das war 2m hoch, die Leiter war schräg und es gab keinerlei Probleme. Er hat sein Bett geliebt.

Die beiden Kleinen haben ein Stockbett bekommen, als Quinn etwas über 4 Jahre alt war. Die Leiter war senkrecht. Auch da gab es keinerlei Probleme. Es gab ganz klare Regeln, dass z.B. oben nicht gespielt wird, auch für Besucherkinder war das Bett oben tabu. Hat auch ganz gut funktioniert.

Ich bin jetzt aber froh, dass wir die Möglichkeit haben, dass alle in einem niedrigen Bett schlafen. Nicht wegen der Verletzungsgefahr, sondern um sie im übertragenen Sinn etwas mehr zu "erden".
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14967
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #2 am: 23. Januar 2014, 21:49:43 »
anna hat ein "hochbett" wo wenn überhaupt 1,20cm hoch ist-mehr gäbe es hier nicht.
nicht ehe sie 8 oder 9 oder so ist

meine grossen schliefen mit 4 und 6 in einem stockbett das man auch getrennt stellen konnte

die ganz grosse bekam mit knapp 10 das ganz hohe von ikea..das ist dann so 1,65 cm gut hoch...da hatte ich nie ein gutes gefühl bei und wenn sie als krank war oder so wars immer so doof das sie dann auf der schlafcouch schlief  :P


ich finds doof,auch wenn hier nie was passiert ist (ausser das die grosse aus 1,70cm mal auf den parkett erbrochen hat und das ÜBERALL rum spritzte  s-:))
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6211
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #3 am: 23. Januar 2014, 21:50:33 »
Amelie hat ein halbhohes Bett. Ich würde es nicht mehr kaufen, weil wir sowieso genug Platz im Kinderzimmer haben. Amelie findet es schade, dass ich bei ihr eben nicht einfach mal mit dazu liegen kann.

Ach ja und außerdem ist es wirklich unschön....bei nächtlichem Nasenbluten und Magen-Darm Grippe.  :P s-:)



GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #4 am: 23. Januar 2014, 21:53:49 »
Okay, Krankheiten sind ein Argument, an das ich noch gar nicht gedacht habe...
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14967
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #5 am: 23. Januar 2014, 21:57:26 »
obwohl ich ja zugeben muss das es meiner meinung nach KEIN bett für die ganze kindheit/jugend gibt....
wir kaufen hier oft betten,weil die mädchen eben immer was anderes wollen und eben immer was anderes grad passt....

anna wollte soooo gern ein hohes bett-also bekam sie mit 6 jahren das halbhohe das kostete 120 euro ,also recht günstig. wenn sie mit 9 lieber ne schlafcouch will ist das okay und mit 14 kommt dann das 12ocm bett...
kennen wir schon alles  ;D

soll heissen: wenn es machbar ist und er unbedingt will dann kauf eins und hab eben im hinterkopf das er sicher nicht die nächste 10 jahre dadrin schläft  ;)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #6 am: 23. Januar 2014, 22:01:34 »
Mein Großer hatte auch ein richtig großes Zimmer. Geplant war das eigentlich als zusätzliche Spielebene oben (sollte zugemacht werden), aber er fand es cooler, da zu schlafen, also durfte er. Unten drunter war halt richtig viel Platz zum Spielen, da war auch für mich Platz. Er hatte da eine Kuschelecke, viele Kissen, Regale, einen kleinen Kleiderschrank. Zusammen kuscheln war kein Problem, weil eben viel Platz durch die 1,40m Breite. Krankheit war insofern kein großes Problem, da er eigentlich nie krank war. Das obere Bett des Stockbettes war so niedrig, dass ich da bequem ran reichen konnte. Also auch kein Problem. Nur das Beziehen war etwas doof, aber mit einem Tritt auch kein großes Problem. Auf das ganz große konnte ich ja locker hoch. Ist ja vom Prinzip her auch kein Kinderbett gewesen, sondern ein normales Erwachsenen-Bett.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14967
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #7 am: 23. Januar 2014, 22:06:40 »
mein kind kann cool finden was es will,ich entscheide was ich für sicher halte und ein bett in 2 meter höhe in dem alter steht sicher nicht auf der "save" liste  :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Paula

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2599
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #8 am: 23. Januar 2014, 22:09:38 »
wir haben auch ein Halbhohes Bett 1,20 oder so, wir haben es auch ziemlich früh gekauft und mußten dann feststellen das es eigentlich zu früh war und unpraktisch. Abgebaut und nu ist Paul 6 Jahre und nun wieder aufgebaut. Jetzt geht es, aber ich glaube ich würde es nicht nochmal machen wenn ich die Wahl hätte.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #9 am: 23. Januar 2014, 22:10:17 »
@satti: Das nimmt dir ja keiner  ;). Für mich war es OK damals und ich würde es wieder so machen. Deshalb hätte ich es aber auch noch nicht bei jedem meiner Kinder in dem Alter wieder so gemacht  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8729
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #10 am: 23. Januar 2014, 22:16:17 »
Unsere Beiden haben seit letzem Jahr jede ein halbhohes Bett. Die Große war zu dem Zeitpunkt 5, die kleine knapp 3. Einmal ist die Große aus dem Bett gefallen, aber nur weil sie sich über den Rand gebeugt hat, an ihrem Körbchen am Bett abgestützt hat und das ist nur aus Blech und hat natürlich nachgegeben. Es ist ihr zum Glück nix passiert. Das war auch der einzige Vorfall, die Kleine ist auch von Anfang an super zurecht gekommen.

Und ich finde die Betten wahnsinnig praktisch. Echt toll wie viel Spielzeug man darunter verstauen kann, durch die Vorhänge sieht man es nicht und das Zimmer sieht immer aufgeräumt aus ;)

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #11 am: 23. Januar 2014, 22:46:04 »
An die, die ein Hochbett haben - welches habt ihr gekauft?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1723
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #12 am: 23. Januar 2014, 22:48:58 »
Wir sind zur Zeit am renovieren und Zimmer tauschen und unsere 5-jährige Tochter bekommt im Zuge dessen ein 1,80 m hohes Bett mit schräger Leiter und breitem Tritt.
Etwas Bedenken hatte ich erst schon, aber wir machen oben drauf so einen Stofftunnel und Lena ist auch kein Kandidat, welcher am Abend noch x-mal raus kommt.
Wenn sie liegt, liegt sie. Ich traue es ihr auf jeden Fall zu, dass sie achtsam ist und wir wollen einfach Platz sparen.
Unter das Bett kann man direkt über die gesamte Breite eine Schreibtischplatte montieren. Finde ich äußerst praktisch.

Sollte es wider Erwarten nicht klappen mit einem so hohen Bett, baut man das untere Teil ab und es bleibt ein ganz normal hohes Bett übrig.
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...







nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1723
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #13 am: 23. Januar 2014, 22:54:32 »
Ach so... der Wunsch nach einem Hochbett ist bei ihr natürlich auch schon lange vorhanden. ;)


Ursprünglich dachte ich auch erst an ein halbhohes Bett für sie aber als sie im Laden dann vor einem stand, fand ich dass ehrlich gesagt viel zu klein. Nicht von der Liegefläche her, aber ich fand, dass sie mit ihrer Größe die Spielhöhe nicht hätte schön nutzen können ohne sich wahrscheinlich ständig zu rammeln.  ???
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...







satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14967
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #14 am: 23. Januar 2014, 23:05:40 »
rammeln tut man hier im kinderzimmer nicht  S:D

anna spielt da nicht drunter  ;) da lagern lego kisten,puppenwagen und ihre kinderbett matratze mit kissen und ne lichterkette...und zum kuscheln und lesen reichts locker

gut find ich das vorne dran ne 3er malm kommode davor steht und das super passt   :)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #15 am: 23. Januar 2014, 23:08:08 »
An die, die ein Hochbett haben - welches habt ihr gekauft?

 s-bett
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #16 am: 23. Januar 2014, 23:17:29 »
Unsere Große hat ein 1, 90m hohes Bett (Liegefläche auf etwa 1, 60m Höhe). Bekommen hat sie es mit 2,5 Jahren und es gab nie Probleme.

Demnächst wird das Bett zum Stockbett erweitert.
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #17 am: 23. Januar 2014, 23:50:40 »
Wir haben seit noch nicht ganz zwei Jahren zwei Hochbetten. Die Große war fast 5,5 als sie ihrs bekommen hat, und zwar gleich ein richtiges Hochbett, darunter kann man bis zu einer Größe von 1,36m stehen und das ist super für die Kinder (sind noch lange nicht bei dieser Größe angelangt). Der Kleine war genau 4 als er ein mittelhohes Bett bekommen hat, das hatte untendrunter nur 96cm, die Kinder konnten nicht mehr drunter stehen. Letzten Sommer, da war er fast 5,5 haben wir es auch zum hohen Hochbett umgebaut. Wir hatten allerdings für beide Betten von Anfang an einen zusätzlichen Rundumschutz, der oberhalb der Matratze eine zusätzliche Höhe von 40cm schafft. (Ohne diesen zusätzlichen Schutz hätte ich selbst ein niedriges Hochbett nicht gekauft.) Rausfallen ist also kaum möglich, dann müsste das Kind sich schon sehr, sehr weit rüberbeugen. Wir haben senkrechte Leitern, aus Platzgründen und weil es weniger eine Stolperfalle ist, da direkt am Bett anliegend. Bei uns galt von Anfang an die feste Regel für alle, eigene wie Besuchskinder, dass das Bett nur zum Schlafen da ist, gespielt wird darauf nicht und auch nicht hochgeklettert tagsüber. Das hat immer gut geklappt, schließlich wird der Platz darunter zum Spielen genutzt. Wir hatten da den Kaufladen stehen und haben noch die IKEA Küche unter dem Hochbett stehen.

Unsere Hochbetten sind von Infanskids (bei Dansk Design gekauft), da kann man sich alles zusammenstellen, wie man es haben möchte, so hatten wir direkt zu dem mittelhohen Bett Podest und Leiter für das hohe Bett dazu gekauft, weil wir genau wussten, dass wir es nach einer bestimmten Zeit umbauen würden. Man kann das Bett auch ohne Podest direkt auf den Boden stellen, dann macht man natürlich die Umrandungen ab, und man hat ein normales Bett.

Bettenbeziehen beim Hochbett - okay, es gibt Praktischeres ;) Ich klettere halt immer hoch und turne auf dem Bett rum zum Beziehen der Matratze.
Krank sind unsere Kinder selten, und wenn dann schlafen sie ohnehin in unserem Bett, also auch kein Ausschlusskriterium :)

Ich würde die Betten wieder kaufen. Bei uns war es halt auch wirklich eine Platzfrage.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2014, 23:53:38 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #18 am: 24. Januar 2014, 00:27:47 »
Unseres war von IKEA ursprünglich, aber wir haben es gebraucht gekauft.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16374
  • Endlich zu viert!
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #19 am: 24. Januar 2014, 07:45:11 »
Luam war 5 als er ein Hochbett bekam. Das Bett ist glaube ich von IKEA, genau weiß ich es aber nicht, da wir es geben bekommen haben.die Leiter steht schräg dran.
Es ist Ca 1,65 hoch und darunter kann er noch gut stehen, sodass dort seine Spielküche und seine Tafel steht. Außerdem habe ich aus dem Tagebuch eine Schaukel unterm Hochbett gehabt, die Liam lebt.

Das Beziehen ist natürlich nicht ganz so praktisch, aber die Minute ist es mir wert. Zum Gute-Nacht-Geschichte lesen und knuddeln legen wir uns immer einfach mit rein, da sehe ich kein Problem darin. Ich würde es jederzeit wieder kaufen. Alleine der Schaukel wegen ist so ein Hochbett super!

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7589
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #20 am: 24. Januar 2014, 07:58:40 »
Lara hat ein halbhohes mit 3 bekommen, war auch von Ikea mit Rutsche...es war klar das es abends nicht zum spielen genutzt wird und das hat auch super geklappt....wir hatten auch unter dem Bett noch eine kleine Matratze liegen....Mittlerweile hat sie ein Futonbett, aber das wird genauso wenig genutzt wie das Hochbett.....aber dafür kann die Mama super darin schlafen ;D

moni

  • Gast
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #21 am: 24. Januar 2014, 08:21:38 »
wir haben dieses. unten wird geschlafen oben oft gespielt, lego gebaut, geheimnisse besprochen, agenten gespielt uvm. wenn besuch da ist schläft torben oben. wenn er möchte kann er ganz nach oben ziehen und unten wir ein sofa raus gemacht. anstattschuakel haben wirjetzt nen hängesessel drann


nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1723
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #22 am: 24. Januar 2014, 08:37:08 »
rammeln tut man hier im kinderzimmer nicht

 :o  ;D
Lichterkette und Kommode wollen wir auch drunter machen. So ne richtige Kuschel-/Spielhöhle erstmal bevor wir irgendwann die Schreibtischplatte dran machen.
Wir haben auch so einen Vorhang dazu gekauft wie bei den halbhohen Betten mit Rutsche meistens dabei ist.
War auf die Höhe nicht ganz günstig, aber was soll's.


Gekauft haben wir unseres bei einem örtlichen Anbieter. Nennt sich "pure Natur".
Da das Model Fantasy in weiß.
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...







MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2814
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #23 am: 24. Januar 2014, 08:48:29 »
Wir haben für beide so ein halbhohes Bett seit Dezember. Und ich hatte immer total die Panik, weil gerade unsere Kleine sehr abenteuerlustig ist. Aber eigentlich klappt es echt gut.
Der Große sollte oben schlafen, die Kleine unten. Lustigerweise schlafen beide meistens unten  ;D Und ich frag mich regelmäßig, warum wir das Ding haben.

Aber unsere stehen nachts auch nicht auf, von daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer schlaftrunken runterfällt sehr gering. Ich weiß nicht, ob wir das hätten, wenn beide regelmäßig nachts aufs Klo müssten. Das wäre mir dann zu heikel.

nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Erfahrungen mit Hochbetten?!
« Antwort #24 am: 24. Januar 2014, 09:13:26 »
Meine beiden Großen haben ein Stockbett von IKEA. Haben wir auch gebraucht gekauft. Aber ich würds nicht wieder tun :P
Gerade bei Krankheiten wie Ma-Da-Grippe in der Nacht oder nasenbluten ect. NAchts oben rumkraxeln und das Bett beziehen ist einfach schrecklich :P

Im Herbst wird ein Zimmerwechsel vorgenommen, dann gibts für jeden neue Betten. Aber keine Hoch-oder Stockbetten mehr.
Übrigens haben meine Kinder auch keine Lust auf Stockbett mehr, sie wollen in einem "normalen" Bett schlafen ;)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung