Autor Thema: ebay - höhere Versandkosten  (Gelesen 7981 mal)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
ebay - höhere Versandkosten
« am: 18. Oktober 2011, 14:15:34 »
Hallo!

Ich habe bei ebay etwas Kleidung gekauft (13 Teile) und den Gesamtbetrag überwiesen inkl. der angegebenen Versandkosten von 5€.
Nun har mich heute die Verkäuferin angeschrieben, das Paket sei unterwegs, der Versand habe allerdings 6,90€ gekostet und ich solle doch so fair sein, die 1,90€ zusätzlich zu überweisen...

Habt ihr so etwas schon ein mal erlebt?
Wenn ja: Wie habt ihr reagiert?

Oder: wie würdet ihr regieren?
Ich finde 6,90€ für 13 Kinderkleidungsstücke schon ziemlich viel, was ist das für ein Paket  ???

Und da 5 angegeben waren und ich 5 gezahlt habe, weiß ich nicht, ob ich nun mehr zahlen soll, oder nicht....

also: eure Meinung ist gefragt!

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2011, 14:20:31 »
Nö, ich würd nicht nachzahlen. man könnte sich auch vorher über die versandkosten erkundigen
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89


Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5820
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2011, 14:22:16 »
Ich würde die restlichen 1,90€ nicht an die Dame überweisen ;)

Ich meine sie kann sich ja überall informieren wie teuer in etwa der Versand wird und ist meiner Meinung nach selbst schuld :P




TiPi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4112
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2011, 14:23:14 »
Würde ich auch nicht bezahlen. Ist ja nicht dein verschulden, du hast gezahlt was angegeben war. Hat sie einfach "Pech".
Ich hatte das auch schonmal und wäre nie auf den Gedanken gekommen das Geld noch einzufordern.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2011, 14:23:41 »
Ich finde 6,90€ für 13 Kinderkleidungsstücke schon ziemlich viel, was ist das für ein Paket  ???

Ein ganz normales versichertes Paket per DHL.
Da ist es egal ob 1 oder 30 Teile drin sind, es kostet so oder so 6,90€.

Ärgerlich für die Verkäuferin, aber definitiv ihr Fehler. Du hast von deiner Seite aus den Kaufvertrag erfüllt.


Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2011, 14:24:01 »
Ich wäre so fair und würde nachzahlen.

Klar waren nur 5 Euro angegeben, aber man kann sich eben auch mal verschätzen oder irren.

Mir ist das selbst schon passiert, hatte letztens 14 Teile eingestellt und 4 Euro Versandkosten (ein kleines Hermes Paket) angegeben.
Leider hab ich die Sachen dann da aber nicht reinbekommen und musste ne Paketgröße größer nehmen und eben dann 5.90 Versand bezahlen.
Die Käuferin hat auch den Restbetrag überwiesen, hatte sie ganz nett angeschrieben und ihr das erklärt. War kein Problem.
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2011, 14:25:02 »
Ich würde warten bis das Paket da ist und mir das und die Sachen anschauen. Wenn ich insgesamt einen niedrigen Preis für alle Teile gezahlt habe (nicht als Paket ersteigert sondern einzeln) und es ist mit DHL geschickt worden (kostet glaub ich 6,90€), dann würde ich die 1,90€ überweisen.

Dieses "Pech gehabt" und "ist doch nicht mein Problem" ist nicht so mein Ding. Geben und nehmen. Wenn ich ein echtes Schnäppchen gemacht habe, geb ich gern noch was drauf.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2011, 14:27:48 »
Die Käuferin hat auch den Restbetrag überwiesen, hatte sie ganz nett angeschrieben und ihr das erklärt. War kein Problem.

Und anders herum wäre ich da so, dass ich die nicht anschreiben würde. Mein Fehler ... Pech gehabt  ;D.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

xsunny1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3361
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2011, 14:38:30 »


Also verschätzen oder irren finde ich schon komisch. Wenn ich was verkaufe bei ebay oder auch woanders, dann mache ich mir eindeutig vorher Gedanken zu Versandkosten. Und wenn ich unsicher bin ob ich damit hinkomme, dann packe ich das Paket schonmal vor und gucke ob alles so rein geht wie ich es brauche und was das kostet.
Ich gebe bei solchen Sachen immer lieber zuviel Porto an als zuwenig, hab auch schon öfter Kleingeld per Paket wieder mit zurück geschickt, weils billiger war als angegeben.

Ob ich das nun "Nachzahlen" würde weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht, aber kommt auch auf die Klamotten an und so.



Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2011, 14:39:37 »
Mir ist es als Verkäufer mal so gegangen. Das Paket kam mehr, als ich angegeben hatte  :-(

Ich hatte den Käufer angeschrieben, mir doch die restlichen Portokosten zu überweisen. Der stellte sich aber quer und meinte, es sei nicht seine Schuld, da muss ich vorher halt richtig berechnen. Blöder A.... Aber Recht hat er ja  s-:)
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #10 am: 18. Oktober 2011, 14:49:19 »
Ich würde mir die Sachen auch mal ansehen, wenn sie da sind.

Zum einen - schauen sie vielleicht wenn sie daneben wirklich kleiner/leichter aus, so dass man sich verschätzen kann, wenn man noch kein Päckchen hat?

Zum anderen - wie bist du mit der Qualität, dem Aussehen deiner Ware (in Bezug auf deinen gezahlzen Betrag) zufrieden?

Danach würde ich dann entscheiden, ob ich noch nachzahle, oder nicht.



LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2011, 14:50:03 »
Ich würde es machen wie Bettina: Warten bis das Paket da ist, Ware mal anschauen und eben schauen, ob tatsächlich 6,90 € bezahlt wurden. Wenn ja, dann würde ich es nachzahlen.

Dieses "Ist doch sein Pech" ist einfach nicht meins.  :)



Ina84

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5343
  • Einfach nur glücklich...
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #12 am: 18. Oktober 2011, 14:52:11 »
Tja, schwieriges Thema ...
Mein Mann würde sicher sagen: Nö, zahlen wir nicht, ist ja nicht unsere Schuld. Und ich würde das Geld dann wohl doch noch überweisen  s-:)
Ich kann so etwas nicht, habe keine Lust auf Stress und es sind ja "nur" 1,90€ aber das Recht zu sagen "zahle ich nicht" hast du, ganz klar!
Schreib sie doch erst mal an und frage wie es zu diesem Irrtum kommen kann?
Das du es nicht ok findest, ist ja immerhin nicht deine Schuld  :)
Ich selber habe auch schon das ein oder andere mal draufgebuttert, wenns statt 1,45 dann doch 2,20 waren. Aber ich habe es dann so belassen  ;)






Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #13 am: 18. Oktober 2011, 14:54:33 »
Ich würde mich ärgern......und dann aus reiner Bequemlichkeit bezahlen, weil ich keine Lust hätte, mich wegen 1,90Euro nochmals ins Zeug zu legen. 

Klar, geht es um das Prinzip, aber da würde ich mal durchwinken... :)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #14 am: 18. Oktober 2011, 15:03:07 »
hmmm....also doch geteilte Meinungen  s-:)

das ich warte, bis es da ist hab ich mir auch schon gedacht.

Ich finde eben ihren Ton auch absolut unangebracht, keine Entschuldigung sondern gleich das "ich habe statt 5,00 6,90 zahlen müssen ich hoffe sie sind so fair und überweisen mir noch die 1,90"

Hier mit "Fairness" zu kommen ist irgendwie daneben  :-\

also irgendwie mich verantwortlich machen für die Lösung des Problems  s-:)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #15 am: 18. Oktober 2011, 15:05:23 »
Ja du hast recht Scarlett, kommt schon auch auf den Ton an.
Ansonsten kannst du ja zurückschreiben: "Fair ist es, wenn sie sich an die angegebenen Kosten halten."  ;D



Sylvara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1906
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2011, 15:16:28 »
Was für ein Paket hätte denn 5€ kosten sollen  ???  wurde da Verpackung mit reingerechnet oder so?

Hab mich auch schon 2mal vertan, einmal falsch gewogen und einmal nicht gewusst, dass es bei Hermes auch nach Größe geht. Pech gehabt, habs nichtmal erwähnt und die Kosten getragen und bin seit dem klüger.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10903
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #17 am: 18. Oktober 2011, 15:18:13 »
Na ja, bei 13 Kleidungsstücken würde ich im Vorfeld schon davon ausgehen, dass es ein Paket ist und je nach Kaufpreis wäre mir da ein versicherter Versand schon ganz recht. Von daher wäre ich von Anfang an davon ausgegangen, dass es 6,90 Euro kostet und wäre er argwöhnisch gewesen, wie man das für 5 Euro versenden will. Evtl. hätte ich im Vorfeld auch schon gefragt, gerade um zu verhindern, dass es dann doch ein Päckchen wäre, welches (zufällig) verloren geht...

Und den Ton finde ich sehr sachlich und nicht "unangemessen", steht doch da "hoffe" und "fair"...

Müssen tust du es natürlich nicht, klar, aber ich würde es tun (kostet ja wirklich so viel und der Verkäufer muss ja auch noch packen und zur Post bringen).

Ansonsten trefft euch halt in der Mitte, wobei da die Kosten fast schon höher sind, als die Portodifferenz.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #18 am: 18. Oktober 2011, 15:22:04 »
Ich finde den Ton unangemessen, weil es dabei nicht um Fairness geht, sondern um Kulanz meinerseits,ihren Fehler gut zu machen....
Fairness bedeutet ja, es wäre zu erwarten und richtig von mir. So ist es aber nicht.

WENN ich zahle, dann nicht aus Fairness...

Knutschfussel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10837
  • Endlich zu viert und unendlich glücklich!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #19 am: 18. Oktober 2011, 16:18:02 »
Ich hatte letztens den Fall aus anderer Seite.

Hab einen Wintermantel von Nelly versteigert und dusslig wie ich bin Versand als Warensendung angegeben  :P Käuferin zahlte natürlich auch nur die 1,65 €.

Ich hab es dann als Hermespaket verschickt und garnichts dergleichen getan, wie Käuferin um Rückerstattung zu bitten. Sehe das nämlich auch genauso wie die meisten hier: Da isse wohl selbst schuld  :P



LuLeLaLi2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 861
  • Unser Kleeblatt
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #20 am: 18. Oktober 2011, 16:21:22 »
Hab jetzt nicht alles gelesen.. aber ich würde warten bis das paket da ist.. gibt ja viele die sich an den Versandkosten bereichern..

sollte sie wirklich 6,90 bezahlt haben würde ich das auch überweisen..
Lucas 19.09.05+Lena 1.01.08
Lara 28.10.09+ Lias 16.12.10

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #21 am: 18. Oktober 2011, 16:33:54 »
Hallo,

ich würde keine 1,90€ nachzahlen, du hast den Kaufvertrag erfüllt.

Blöd nur für die Verkäuferin, ich hatte das neulich hier auch. Die Wickeltasche passte nicht mehr in ein S-Paket und so musste ich eben selbst 1,90€ draufzahlen - blöd für mich, aber ich hätte ja auch vorher schon mal verpacken können & schauen ob das S-Paket hinkommt. Den Käufer habe ich in meinem Fall gar nicht angeschrieben...

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #22 am: 18. Oktober 2011, 16:57:44 »
Fairness insofern, weil es in allen Anzeigen heißt "Ebay-Gebühren der Verkäufer, Versandkosten der Käufer". Und das sind für mich die tatsächlichen Versandkosten. 5€ ist natürlich ein merkwürdiger Betrag, aber wenn mehrere Einzelauktionen gewonnen wurden und sich dadurch ein anderer Versandkostenbetrag ergibt als ursprünglich für die einzelnen Teile angegeben (z.B. Warensendung, die ja pro Einzelteil möglich wäre), dann kann man sich da schon mal vertun. Und wenn die tatsächlichen Versandkosten 6,90€ waren, dann finde ich es fair, wenn ich die auch übernehme. So wie ich es (egal in dem Fall was angegeben war) laut Anzeige eingegangen bin. Würde sie es jetzt unangemessen für 50€ mit einer Spedition oder so schicken würde ich es auch nicht bezahlen  ;D.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Lucasmama

  • Gast
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #23 am: 18. Oktober 2011, 17:02:07 »
Hallo,

Fairness finde ich, ist schon richtig gewählt. Die Versandkosten ( 6,90 sind ja reine Versandkosten ) sind vom Käufer zu tragen.

Als erwachsener Mensch sollte man immer für Kosten die durch einen entstanden sind grade stehen. Es ist ja keine Bereicherung des Verkäufers.

Ich würde es zahlen. Immer dran denken, was wäre, wenn es einem selber passiert wäre.
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2011, 17:06:03 von Lucasmama »

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:ebay - höhere Versandkosten
« Antwort #24 am: 18. Oktober 2011, 17:14:48 »
Hallo,

Fairness finde ich, ist schon richtig gewählt. Die Versandkosten ( 6,90 sind ja reine Versandkosten ) sind vom Käufer zu tragen.

Als erwachsener Mensch sollte man immer für Kosten die durch einen entstanden sind grade stehen. Es ist ja keine Bereicherung des Verkäufers.

Ich würde es zahlen. Immer dran denken, was wäre, wenn es einem selber passiert wäre.

Mir ist das auch schon passiert, wäre aber nie auf die Idee gekommen nachträglich noch was zu verlangen...Immerhin gibt man ja im voraus die Versandkosten an...Und sie hat mir j sogr extr per mail nochmal den genauen Betrag, den ich zu überweisen habe geschrieben  s-:) wohl aus Angst ich kapier ebay nicht  :P

Es stand auch nirgendwo der Klassiker "ebay ich, Versand du"....

Naja, mal sehen....verärgert bin ich schon irgendwo und ich hab keine Lust extra zur Banak zu fahren, für 1,90....

Ich wart auf meine Bewertung...wenn die positiv ist ohne,dass ich zahle, dann bekommt sie das Geld  S:D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung