Autor Thema: dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt  (Gelesen 1485 mal)

jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3728
  • Rundum glücklich :-))
dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« am: 29. Oktober 2013, 14:53:48 »
Ich habe eine dringende frage zu meinem steuerbescheid. . Letztes jahr über 1000 euro zurück bekommen. .. dieses jahr nur 45. Kann das sein? Jemand hier der sich auskennt oder beim finanzamt arbeitet der sich den bescheid mal anschauen könnte?
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2013, 15:20:47 »
Das kann schon sein, klar. Muss ja nicht alles genau gleich sein wie im Vorjahr, vielleicht hat sich das Einkommen geändert (Lohnerhöhung, Elterngeld...), die WErbungskosten, die Lohnsteuerklasse... Dann ändern sich ja auch die Gesetze immer mal.

Leider wird man nur beim anschauen des Steuerbescheids nicht viel erkennen, wir wissen ja nicht, ob vom Finanzamt alles so übernommen wurde, wie ihr es erklärt habt. Die Berechnung an sich wird schon stimmen. Wenn dann müsste man mindestens beide Bescheide haben um zu sehen, wo der Unterschied zum Vorjahr liegt, und dann müsst ihr halt selbst beurteilen, ob das so richtig ist oder nicht.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27211
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2013, 19:12:52 »
Wer hat denn Eure Steuererklärung gemacht?
Da muesste ja schon klar sein, was Ihr rauskriegt...

Komplett pruefen wird das hier keiner koennen, weil derjenige dir gesamte Erklärung durchgehen muesste.... Damit Verdienen Steuerberater ihren Lebensunterhalt



LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2013, 19:19:21 »
Um welche Jahre geht es denn? 2011 und 2012? Weil die 2013 er kann ja noch nicht gemeint sein.

Ich würde spontan vermuten, dass die Rückzahlung höher ausfiel 2011, weil da ja nur 1 Kinderfreibetrag dabei war. Dadurch wurde mehr Steuer vorausbezahlt und ihr habt dann mehr zurückbekommen. 2012 war die Steuer gleich "richtig bemessen", weil von Anfang an die 2 Kinderfreibeträge berücksichtigt wurden.

Demnach müsstet ihr für 2013 wieder mehr ausbezahlt bekommen.

Ist jetzt meine laienhafte Erklärung.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2013, 19:22:05 von LILA »



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3171
    • Mail
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2013, 21:19:45 »
Das kann viele Ursachen haben: Andere Lohnsteuerklassen, bezogene Lohnersatzleistungen...

Der Kinderfreibetrag  kann es nur sein, wenn man den statt Kindergeld in Anspruch nimmt. Ansonsten wirkt er sich nur auf Soli-Zuschlag und Kirchensteuer aus.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2013, 21:22:41 »
Der Kinderfreibetrag  kann es nur sein, wenn man den statt Kindergeld in Anspruch nimmt. Ansonsten wirkt er sich nur auf Soli-Zuschlag und Kirchensteuer aus.

Danke! Gut, dass ich unsere Steuer machen lasse.  ;D



Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2013, 09:52:29 »
Der Kinderfreibetrag  kann es nur sein, wenn man den statt Kindergeld in Anspruch nimmt. Ansonsten wirkt er sich nur auf Soli-Zuschlag und Kirchensteuer aus.

Danke! Gut, dass ich unsere Steuer machen lasse.  ;D

Hierbei wird vom Finanzamt geschaut was günstiger ist und entsprechendes genommen.

Aber wie schon alle geschrieben haben kann das durchaus sein. Es geht ja nicht nur um den Rückzahlungsbetrag, sondern um die Steuerschuld insgesamt. Es kommen viele Faktoren zusammen und ohne alles von beiden Jahren zu prüfen kann dir niemand sagen woran der Unterschied liegt.
Es stimmt schon, damit verdienen Steuerberater ihr Geld!



Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2013, 11:15:28 »
Warst du vielleicht im vorletztem Jahr im Elterngeldbezug und im letzten nicht?

Melanie82

  • Gast
Antw:dringend erfahrene steuerleute/Finanzamt
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2013, 19:28:07 »
Man braucht wenn überhaupt beide Bescheide, sonst sieht man ja den Unterschied nicht. Habt ihr die Erklärung selbst gemacht?

@ Sabrina84 stimmt wenn Steuern so einfach wäre, wäre ich arbeitslos!  ;) ;D ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung