Autor Thema: Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;  (Gelesen 3436 mal)

Lahanya

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Stolze Mami :)
Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« am: 13. März 2015, 11:40:36 »
Hallo!

Ich brauche mal ein paar Erfahrungen. Gerne Positive und gerne auch Negative.

Ich war gestern bei meiner Frauenärztin und habe mich Beraten lassen, was das Thema Spirale angeht.

Ich möchte gerne keine Hormone mehr nehmen. Habe die Cerazette nicht vertragen (Habe ganze 6 Monate geblutet, Libido-Verlust, Gereiztheit, Extrem Emotional) und frage mich nun wieso sie mir trotzdem die Mirena empfielt. Es ist doch im prinzip das gleiche Hormon? Ich habe nichts gutes über diese Spirale gelesen, hat da jemand erfahrungen?

Ich will lieber eine Kupferspirale. Sie sagte auch, dass sie mir die ebenfalls empfehlen würde, sie aber nicht so Sicher ist wie die Hormonspirale (Hä?) und ich mir das überlegen sollte. Bei dem Spiralen Typ würde es sich um die Tomed 380 handeln.

Derzeit Verhüten wir/ich ( ;D) mit NFP. Ich kann meinen Eisprung recht gut erkennen. Bin aber trotzdem jedes mal Unsicher, wenn es auf den Mens-Tag zu geht und steiger mich fürchterlich rein in das was-wäre-wenn... Denke, wenn man trotz Kupferspirale weiterhin NFP nebenbei betreibt, sollte doch an der Sicherheit was steigen? Obwohl ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass sie Unsicher ist... "Trotz"-Kinder gibt es ja bei allen Verhütungsmethoden.

Eine Gynefix kommt für mich nicht in frage, da meine Gyn die nicht legt und ich aus persönlichen gründen nicht zu einer anderen Gyn gehen will. Hier im Umkreis würde sie auch nur ein Arzt legen und das geht für mich gar nicht.  :-X

Gibt es jemanden der ein paar Erfahrungen hat? Gerne auch zur Mirena. Ich habe nur große Angst das ich sie nach einem halben Jahr wieder ziehen lassen muss, weil ich wieder an oben genannten Symptomen leide... da ist mir mein Geld zu schade. Und die Tomed ist natürlich um einiges günstiger und kann laut Hersteller ebenfalls 5 Jahre in der Gebärmutter verbleiben...

Vielleicht noch wichtig:
Ich stille derzeit meinen Sohn.
Und möchte in den nächsten 5 Jahren keine Kinder.

Liebe grüße,
die ratlose Lahanya
« Letzte Änderung: 13. März 2015, 11:42:34 von Lahanya »
 

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3319
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #1 am: 13. März 2015, 12:01:54 »
Denke, wenn man trotz Kupferspirale weiterhin NFP nebenbei betreibt, sollte doch an der Sicherheit was steigen? Obwohl ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass sie Unsicher ist... "Trotz"-Kinder gibt es ja bei allen Verhütungsmethoden.

Mit zusätzlicher NFP steigt die Sicherheit bestimmt, wobei ich auch mal nicht geglaubt habe, dass die Kupferspirale unsicher ist....  ich wurde eines Besseren belehrt... trotz regelmäsiger  Ultraschallkontrollen, ob sie richtig sitzt.......  :-X

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.


Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #2 am: 13. März 2015, 12:05:09 »
Ich habe persönlich nur schlechte Erfahrung mit der mirena gemacht.
Dauerblutungen, chronische unlust uswusw.

war auch kürzlich beim fa, wollte die kupferspirale,  aber auch mein fa hat mir gesagt diese würde öfters mal verrutschen und sei daher nicht ganz so sicher wie andere.

im moment verhüten wir mit gummis  s-:) zwar nicht optimal, aber ich merke meinen ES sehr genau und zumindest was das angeht kann ich dann sagen, wir müssen pausieren  ;)

es ist keine dauerlösung, bestimmt nicht, aber aktuell für uns in Ordnung.

Hormone kommen mir nie wieder unter, egal ob in pillenform oder spiralen.

wahrscheinlich,  sehr wahrscheinlich werd ich mich sterilisieren lassen

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Lahanya

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Stolze Mami :)
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #3 am: 13. März 2015, 12:09:40 »
Das mit der Mirena sind auch meine Befürchtungen mir ging es damals mit der gestagen Pille echt verdammt schlecht!

Hm. Wenn meine Gyn die Gynefix legen würde, wäre es echt meine erste Wahl. Ich hab davon nur gutes gelesen...  :-[ Vielleicht muss ich doch mal über meinen Schatten springen. Ich hätte gerne echt was zuverlässiges...
 

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7589
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #4 am: 13. März 2015, 12:24:10 »
ich kopiere dir mal was....ich bin auch ganz schlecht auf die Mirena zu sprechen :-X

klar kann ich dir einiges über die Mirena erzählen. Am Anfang hätte ich nie gedacht mal so schlecht darüber zu reden,  denn man brauchte sich 5 Jahre um keine Verhütung kümmern,  hatte keine mens mehr etc.....alles supi. ...na ja das kennst du ja auch alles.
Aber was ich dann 2014 durchgemacht habe, wünsche ich keinen  :-[.Schwindel war an der  Tagesordnung,  Blutwerte angeblich alle i.o. aber mir ging es schlecht,  ich war gereizt, auch meiner Maus gegenüber  :-[, launisch. Meine Haut sah schlimmer aus,  als jeder Teenager und damals hatte ich überhaupt keine Probleme damit. tja und Verhütung hätte ich eigentlich garkeine gebraucht,  hatte sowieso keine Lust. Hatte dann diverse Arterien Proktologe, Hautarzt die ansprachen das es evt.von der Mirena kommen könnte. Da hab ich angefangen mich zu informieren,  war beim Endokrinologen wo ein enormer Vitamin B Mangel festgestellt wurde und die Schilddrüsenwerte hart an der grenze sind. Meine Augen haben sich verschlechtert,  ich hab nen Keratukonus, hab 30 kg zugenommen . ...ich könnte noch weiterschreiben. Daher war dann mein Entschluss sie so schnell wie möglich ziehen zu lassen und das war am 13.11. und die beste Entscheidung. Mir geht's vieeeeel besser,  Haut wird langsam,  ich habe wieder Lust,  bin ausgeglichener,  kein Schwindel mehr. ...

Aktuell verhüten wir erstmal mit Kondom etc....und müssen uns noch was einfallen lassen s-:)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7851
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #5 am: 13. März 2015, 12:25:55 »
Ich hatte beide Spiralen schon.
Mirena ging ein Jahr gut, dann kam das ganze Chaos durch. Schwanger gefühlt, Stimmungsschwankungen und alles was dazugehört.

Kupferspirale hatte ich nach dem dritten Kind. Die sollte nach fünf Jahren ersetzt werden. Viereinhalb Jahre ging alles gut, ich fühlte mich echt super. Einen Monat nach der letzten Kontrolle (bei der mir gesagt wurde, dass sie beim nächsten Mal raus muss) wurde ich dann schwanger. Und  man sah, dass  die Spirale nicht verrutscht war s-:)

Mirena ist halt objektiv betrachtet schon sicherer, weil die Hormone, die sie abgibt, den Schleimhautaufbau hemmen. und die FA sagen gerne, dass die Dosis viel geringer ist als in der Pille, so dass die nur vor Ort wirksam ist und den Rest des Körpers nicht beeinträchtigt.
Wie so oft kann es funktionieren, muss aber nicht.  :P

Und die Gynefix war mir persönlich auch vorher schon suspekt, aber das Thema Spirale o.ä. ist bei mir logischerweise durch.  :)

moni

  • Gast
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #6 am: 13. März 2015, 12:28:51 »
Ich habe schon die dritte mirena und bin super zufrieden. Soweit ich weiß wirken die hormone nur auf die schleimhaut.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7589
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #7 am: 13. März 2015, 12:31:47 »
Ich habe schon die dritte mirena und bin super zufrieden. Soweit ich weiß wirken die hormone nur auf die schleimhaut.

nicht wirklich  ;) und du bist wirklich die erste, von der ich höre, das sie keinerlei Nebenwirkungen hat  :o

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #8 am: 13. März 2015, 12:48:04 »
Über die Mirena habe ich auch schon sehr viel schlechtes gehört. Für mich würde sie, wegen der Hormone, nicht in Frage kommen.

Ich hatte drei Kupferspiralen. Alle drei sind verrutscht und zwar schon ganz schnell nach dem Einsetzen. Nummer eins kam nach 3 Monaten wieder raus. Nummer zwei nach einem halben Jahr. Und bei Nummer drei ging es immerhin 2 Jahre gut. Sie war verrutscht, aber es gab noch eine gute Chance zur Verhütung. Damals hatte ich aber erst 2 Kinder und wäre ich schwanger geworden, dann wäre das ok gewesen. Will man aber gar keine Kinder mehr, ist es Russisch Roulette.

Also ich empfehle die Kupferspirale definitiv nicht. Ich habe zwei mal über 200 Mark (damals noch DM) bezahlt für wenige Monate Nutzung.

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3029
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #9 am: 13. März 2015, 12:55:27 »
Ich habe jetzt meine 2. Mirena. Eigentich wollte ich mir keine mehr legen lassen, weil ich meine kleinen Wutausbrüche dann und wann evtl. darauf geschoben habe. Aber das ist sicher nichts gegen die zu erwartenden Stimmungsprobleme bei einer ungewollten Schwangerschaft  s-:). Ich habe die erste Mirena super vertragen und habe die neue jetzt seit 4 Wochen und bin auch wieder zu frieden. Keine SB oder was anderes.
Die Cerazette hatte ich nach meiner ersten Geburt und habe sie gehasst.
S. 05/2007
L. 08/2009

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10564
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #10 am: 13. März 2015, 13:09:16 »
Ich habe seit einem halben Jahr die Kupferspirale und habe bisher keine Probleme und bin auch bisher nicht schwanger geworden. Aber wenn ich hier so lese, wird mir schon anders. Da sollte ich vielleicht doch noch anderweitig aufpassen um den Eisprung herum. Ich will definitiv kein Kind mehr, mein Freund würde sich über einen Unfall dafür umso mehr freuen.

Ich hab auch lange überlegt. Kondome mögen wir beide nicht, Hormone kamen aber auch nicht mehr in Frage. Und NFP war mir auf Dauer zu lästig,  das habe ich früher eine zeitlang gemacht. Also bin ich dann bei der Kupferspirale gelandet und hoffe nun einfach, dass sie hält, was sie verspricht.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #11 am: 13. März 2015, 13:23:23 »
Hallo,
ich habe die Kupferspirale seit Jahren und bin nie schwanger geworden und sie ist noch nie verrutscht. Keinerlei Nebenwirkungen.
Kann sie weiterempfehlen.
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7851
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #12 am: 13. März 2015, 13:29:35 »
@Tini
Ich würde halt vielleicht die Liegezeit nicht bis aufs Äußerste ausnutzen. Es heißt ja immer 3 - 5 Jahre kann sie liegenbleiben. Und ich fing nach drei Jahren regelmäßig an zu fragen ob die nicht raus muss. Nein, die kann noch  :-X Na ja und was macht man da dann schon wenn man es nicht besser weiß, aber Bauchgrummeln hat  :P
Auf der anderen Seite ist beim Austausch aber immer von neuem das Risiko, dass die neue sich nicht richtig legen lässt oder verrutscht, vermutlich wollte meine FA deswegen nicht vorzeitig dran.

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4143
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #13 am: 13. März 2015, 13:36:38 »
Ich habe seit Juli 2014 die Mirena und habe keinerlei Probleme.  :)





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6347
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #14 am: 13. März 2015, 15:39:18 »
Ich selbts will auch nicht mit Hormonen verhüten. Ich habe eine -relativ unerforschte - Gerinnungsstörung. Bis da eindeutige Studien rauskommen, werde ich nicht mit Hormonen verhüten.

Der Pearl Index mit der Kupferspirale ist schon recht hoch (bis zu drei :o also drei Frauen von 100 werden innerhalb eines Jahres schwanger. Nach 5 Jahren hast du - (in etwa - da müsste ich die Formel für kumulierte Wahrscheinlichkeiten anwenden)  eine Wahrscheinlichkeit von 15%, dass du schwanger geworden bist, das wäre mir zu viel). War ein Grund für mich, nicht die Kupferspirale zu nehmen (wobei wir auch innerhalb der nächsten 5 Jahre noch ein Kind wollen). Mirena ist schon sicherer, aber wenn schon Hormone, dann gibt es auch noch sicherere Verhütungsmittel.

Ich habe einen regelmäßigen Zyklus und NFP klappt bei mir wunderbar (obwohl ich NUR den Eisprung messe, nicht mal Tempi, Schleim dazu).

Wenn du die Methode NFP perfekt anwendest, dann kommst du auf einen Pearl Index von 0,4 - sprich, eine von 200 Frauen wird schwanger. In Alltagsbedingungen (mal steht man später auf, dann stimmt die Tempi nicht; verrechnet sich; Stress verschiebt ES; misinterpretation vom Schleim) ist er allerdings 2,3 - und damit immer noch sicherer als die Kupferspirale allein. Mit NFP und Kupferspirale sinkt die Wahrscheinlichkeit aber rapide - 0,004*0,03 bzw 0,02*0,03 - rechne es aus  ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #15 am: 13. März 2015, 15:53:43 »
Huhu

ich hatte die Mirena 5 Jahre, bis auf zwdurch Migräne, und nicht die gleiche Lust wie ohne Hormone , hab ich sie sehr gut vertragen.

Also Lust hat ich schon, aber es ist nun anders als ohne Hormone

Zuvor hat ich mit Pille verhütet, und hatte dort totalen Libidoverlust und deine weiteren geschilderten Symptome, mit Mirena hat ich das nicht

Wir verhüteten, "garnicht" mein Mann hat sich sterilisieren lassen

lg Bine

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #16 am: 13. März 2015, 18:18:18 »
Ich hab da als stille Mitlerserin mal eine "Verständnisfrage":

wenn ich die Kupferspirale liegen hätte und trotzdem NFP betreiben und somit den ES-Zeitraum eingrenzen und anderweitig verhüten würde, wofür brauch ich dann nochmal die Spirale?

Das ist wirklich eine ernstgemeinte Frage :) Hab ich da nun einen Knoten in meiner Denkweise oder macht mein Gedankenweg Sinn?
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





Lahanya

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Stolze Mami :)
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #17 am: 13. März 2015, 18:26:47 »
;)

Bin ich ja schon drauf eingegangen. Ich fühle mich nicht Sicher mit der alleinigen Methode NFP. Kondome fallen bei uns leider auch weg... Ich habe beim Sex mit Kondomen starke schmerzen. Kein Mensch weiß warum. Habe das aber schon immer gehabt. Deswegen geht meine Sexualität grade echt den Bach runter. Nein, es liegt nicht am Latex, haben wir ausprobiert...

Und wenn ich meinen ES mit der Spirale weiterhin feststelle, hätte ich um den Zeitraum auch keinen Sex.

Ich hoffe, dass ist jetzt Verständlich. :)

Mache mich immer extrem Verrückt, was das alles angeht  :-[
« Letzte Änderung: 13. März 2015, 18:40:08 von Lahanya »
 

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #18 am: 13. März 2015, 21:33:10 »
Ja, aber wenn man doch eh NFP macht und in der gefährlichen Zeit Gummis nutzt oder keinen GV hat, warum dann die Spirale in der "ungefährlichen" Zeit? Es ist doch dann eh unwahrscheinlich, schwanger zu werden - ob nun mit oder ohne Spriale... Da kann ich grad nicht folgen...

BTW bin ich auch grad in der Entscheidungsfindung was unsere Verhütung angeht und war gedanklich auch grad bei der Kupferspirale ;)
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





Lahanya

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 115
  • Stolze Mami :)
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #19 am: 13. März 2015, 21:41:58 »
Doppelt hält besser.
Mich würde es beruhigen. ;D und es würde mich einfach entstressen...
 

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #20 am: 13. März 2015, 22:33:18 »
Chaosqueen,
falls sich der ES mal verschiebt oder du dich vermessen hast oder das Gummi reißt hast du die Spirale sozusagen als "doppelten Boden".

Tanzmaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1378
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #21 am: 13. März 2015, 22:38:18 »
Ich habe jetzt nicht alles gelesen.
Ich hatte auch die Mirena. Nach 2 Jahren habe ich sie mir wieder ziehen lassen. Die Symptome sind hier auch schon genannt worden.
Ich hatte mit dem FA abgemacht, dass ich erstmal nicht homonell verhüte, der Körper sollte sich erst wieder erholen. Ich habe mein Eisprung auch immer gemerkt. Nur kam leider in einem Monat noch ein zweiter ES. Tja, ........ ich war wieder schwanger.

Danach habe ich jetzt eine 3 Phasen Pille und kann sie super vertragen.
Lieben Gruß
Maren

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13964
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #22 am: 14. März 2015, 07:49:55 »
Ich habe schon die dritte mirena und bin super zufrieden. Soweit ich weiß wirken die hormone nur auf die schleimhaut.

nicht wirklich  ;) und du bist wirklich die erste, von der ich höre, das sie keinerlei Nebenwirkungen hat  :o

Ich habe auch schon sehr oft hier im Forum geschrieben, dass es mir mit der inzwischen zweiten Mirena ziemlich gut geht. Habe aber damit aufgehört, denn positive Berichte werden gerne überlesen bei diesem Thema. :) Aber hier und jetzt noch einmal und sehr gerne, ja, mir geht es gut mit der Mirena! Und fertig! :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #23 am: 14. März 2015, 10:34:40 »
Hallo Lahanya,

auch von mir ein grosser 'Daumen hoch' für die Mirena. hatte ich hier auch schon ein paarmal geschrieben.

Ich war gestern das 1. Mal seit 4 Jahren endlich bei einer ganz tollen FA, da ich seit Januar kleinere SB habe, erstmals seit dem Setzen der Mirena 2011. Im letzten Jahr ist das wohl nicht ganz unnormal und auch nicht tragisch, immerhin war ich jahrelang blutungsfrei, was ein Segen.

Davor hatte ich 1 jahr die Kupferspirale, mit der ich einen sehr kurzen Zyklus und sehr schmerzhafte Mens hatte, die liess ich mir nach wochenlanger Blutung dann ziehen. Davor übrigens jahrelang die Cerazette mit den von Dir genannten Mistnebenerscheinungen, Libido im Keller etc, daher die Entscheidung für die Kupferspirale.

Die Mirena war die beste Verhütungsentscheidung meines Lebens, ich habe null Nebenwirkungen hormonell, eben da sie eigentlich nur physisch wirkt. Nach der gestrigen Untersuchung Fazit: sie sitzt noch ok, ist ein wenig gerutscht, aber das ist unschädlich. Ich kann sie laut FA locker noch ein Jahr, sogar 2 lassen. Und dann wird es wieder die Mirena. Kein 'Pille vergessen'-Stress, keine hormonbedingten Aussetzer, keine Blutung. Also, fast nicht. Das bisschen SB ist tragbar.

Ich kann sie aus eigener Erfahrung einfach nur empfehlen.

LG
Anja

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Brauche mal eure Hilfe: "Spiralen-Verhütungs-Chaos" (;
« Antwort #24 am: 17. März 2015, 11:36:17 »
Ich trage die Mirena seit Oktober 2013 und bin BEGEISTERT!!!

Ich darf eigentlich nicht mehr hormonell verhüten da ich im Wochenbett an einer Thromobse litt.
Pille und Co fallen somit für mich weg.

Kupferspirale hat mir mein FA total abgeraten. Er war sich dann nicht sicher ob ich die Mirena haben darf oder nicht, hat sich aber schlau gemacht und dann das OK gegeben.

Ich bin wirklich mehr als zufrieden. Ich habe keinerlei Nebenwirkung. Ich hab ca. 6 Wochen leicht geblutet nach dem einsetzen danach aber gar nicht mehr.
Hin und wieder leichte Schmierblutungen 1 oder 2 Tage.

Und auch sonst ist alles bestens. Die Lust ist seit der Mirena sogar mehr als vorher, ohne Verhütung.

Die Schleimhaut baut sich nicht auf und sie verändert das Milieu so das sich die Spermien "unwohl" fühlen und sich gar nicht einnisten. Hilft also doppelt aber mit einer sehr geringen Hormonabgabe.

Ich lass sie im Juli ziehen für ein 2. Kind und werde aber danach wieder eine legen lassen.  :)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung