Autor Thema: Ab welchem Alter liefen eure Kinder...  (Gelesen 6406 mal)

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« am: 19. Februar 2013, 10:51:55 »
...ohne euch in einem Indoor-Spielplatz herum?

Natürlich gibt es große Unterschiede. Man kann es nicht 100% allgemein festlegen. Es kommt bei jedem Kind im Einzelnen auf verschiedene Dinge an, die eine nötige Reife festlegen lassen. Auch auf die Größe, Ueberschaubarkeit und Besucheranzahl des Spielparks.

Aber es gibt doch Punkte, wo man sagt: "So geht es nicht, das Kind ist zu jung."

Ich weiß, dass ich in gesundem Maße schon sehr "gluckig" bin.

Anhand von zwei Beispielen, möchte ich mal solche Punkte erklären:

Ein Kind, ca. drei Jahre alt, sieht wie zwei meiner Kinder und zwei fremde Kinder auf einem kleinen Karrussell fahren. Es kommt näher und macht Anstalten, aufzuhüpfen. Es gab keinen freien Sitzplatz. Es gibt keinen Erwachsenen in der Nähe, der zu ihm gehört. Ich rufe zu ihm rüber, er soll vorsichtig sein und einen Schritt zurück treten. Er macht weiter und beginnt zu klettern. Es kommt kein Erwachsener, der zu ihm gehört.
Ich laufe zu ihm, denn inzwischen steht er obenauf, zwischen zwei Karusselltieren, die ihn abwechselnd mit Kopf- und Schwanzbewegungen an seinen Kopf treffen!
Ich ziehe ihn vorsichtig dazwischen hervor und schaue, ob alles okay ist. Halte ihn im Arm. Kein Erwachsener.
Ich frage ihn, in zwei Sprachen (es waren viele Deutsche und viele Amerikaner da, mehr kann ich nicht ;)) ob es ihm gut geht und mit wem er da ist, zu wem ich ihn bringen kann.
Ich bekomme keine Antwort, weil es aber so heftig war, möchte ich seine Eltern (oder wen auch immer) warnen, falls es ihm später schlecht geht. Ich beobachte wo er spielen geht, aber es ist einfach nie ein Erwachsener in seiner Nähe, der zu ihm gehört. Es scheint ihm prima zu gehen und irgendwann gebe ich auf und hoffe einfach, dass es so bleiben wird.

Beispiel 2:
Wir sind an einer Teppichrutsche. So eine Bahn, mit Rollen, die halt bergab geht.
Neben uns und ein paar fremden Wirbelwinden, spielt dort ein kleiner Junge, schätzungsweise unter 2! Er tribbelt hin und her, schmeißt sich zwischendurch auf die Bahn, ohne Teppich und rollert hinunter. Kein beaufsichtigender Erwachsener. Zweimal ziehen wir ihn behutsam von der Bahn, nachdem er sich arg weh getan hat. Seine Finger vergruben sich in den Rollen, fremde Kinder rutschten auf ihn.  :(
Er geht aber nicht weg, er kommt immer wieder hochgekraxelt. Also beginne ich, ihm Teppiche hinzulegen, helfe ihm auf, mein Mann hilft ihm unten beim Ankommen. Er reagiert auf keine unserer Ansprachen, bzw. antwortet nicht und wenn, dann nur in Zeichensprache.
Wir spielen dort für sehr, sehr lange Zeit. Er tut sich noch öfter weh. Es kommt nie jemand zu ihm, nie. Als unser Kleiner woanders spielen möchte, sage ich meinem Mann, dass ich nicht heimfahre, ohne mit dem Verantwortlichen für dieses Kind zu sprechen, ich fand es unter aller Sau, ehrlich gesagt.
Mein Mann sieht dann auch, wer das kleine Kerlchen irgendwann irgendwo mit nach draußen nimmt. Er hat auch versucht, mit der Frau zu sprechen, aber sie hat ihn nicht richtig verstanden und als er mich dazu geholt hatte, waren sie schon weg.

Seid ruhig ehrlich: Übertreibe ich, wenn ich sage, dass ich es unter aller Sau finde? Ich meine, das erste Beispiel... Das lässt sich eher verstehen und ertragen. Eine Mama, die schnell zum WC läuft, während Junior im Bällebad hockt und dann schnell wie der Wind zum Karrussell wetzt... Ooookay. Ja.
Aber das Zweite?

Und weil es noch mehr Situationen gab, in denen wirklich KLEINE Mäuse alleine zum Indoor-Zug und von dort weg wollten, die alleine heulend oben im Klettergerüst hingen, frage ich euch das.

Und ja, gestern war irgendwie so ein Tag, wo sich diese Dinge gehäuft haben.  :P Mal sieht man sowas gar nicht und dann plötzlich "nur" ;).

Und ja, uns passieren auch Fehler brauchen wir gar nicht drüber zu reden, natürlich! Niemand ist perfekt.

Mich interessiert aber wirklich, ob eure ganz Kleinen schon nach Bezahlen des Eintritts alleine herumstromern, während ihr nicht in Sicht- und Reichweite seid.

Bleibt noch zu erwähnen, dass es in diesem Park keine Aufsicht von Seiten des Parks her gibt. Klar, Geräte die mal stündlich betrieben werden, dabei schon. Aber allgemein und das steht überall dort erklärt, liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern / Betreuungspersonen.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2013, 10:56:28 von Jen »
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

mausebause

  • Gast
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #1 am: 19. Februar 2013, 11:04:26 »
Ich seh es wie du, sowas finde ich ebenfalls unter aller S*u...

Bella würde nicht ohne Aufsicht irgendwo hindürfen bei sowas - Helena zwar schon, aber ein Auge hab ich trotzdem immer drauf bzw kommt sie auch wenn was ist.
Aber zwei- dreijährige?! Nee-nicht komplett ohne dass ich sie im Blick hab.. :-\


bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #2 am: 19. Februar 2013, 11:09:02 »
Meine Tochter ( 2 1/2) lasse ich auch keine Sekunde alleine im Indoor Spielplatz. Mir ist letztens echt fast das Herz stehen geblieben, mich sprach jemand an, danach Kind weg. Zeitspanne von nicht mal 10 Sekunden.  :-X Schreckliches Gefühl!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #3 am: 19. Februar 2013, 11:10:31 »
Ganz ohne einen Blick auf sie zu haben? So ab 4-5? Alleine in meinem Blickfeld je nach Körpergrösse (muss ja alleine auf alles draufkommen)....so gegen 3,5-4? ABER wirklich in einem Indoor, wo ich alles einsehen kann und nur in meinem Blickfeld....
In dem von dir genannten Alter hätte ich meine Kinder keine Sekunde aus den Augen gelassen (also zumindest nicht absichtlich, dass ein Kind vielleicht mal entwischen kann, steht ja auf einem anderen Blatt, aber dann suche ich selbstverständlich  ??? und bin hoffentlich schnell wieder bei ihm..

Aber Indoor sind auch meine "Grauen Haare" Plätze....10 Kinder auf dem Trampolin, am besten mit Lutscher im Mund...oder mit Lutscher, langen Ketten und Ohrringen im Kletterturm.....Ja, und auch teils Kinder in einem Alter alleine am rumrennen, da wird mir echt anders.....
Nein, ich finde es teils auch mehr als zweifelhaft, was manche Eltern ihren Kinder zutrauen und ich bin sehr für ZUTRAUEN! Aber doch bitte altersgemäß und kindangepasst....aber mit unter 2 oder auch mit 3 lange Zeit unbeaufsichtigt in einem fremden Raum mit vielen Menschen? Das geht gar nicht....
« Letzte Änderung: 19. Februar 2013, 11:34:52 von lotte81 »


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #4 am: 19. Februar 2013, 11:13:04 »
Liam läuft schon immer im Indoor alleine herum ABER wenn er Hilfe braucht komm ich. So hab ich mich schon durch diverse Plastikröhren gequetscht um Liam über Kletternetze zu helfen, über die er sich nicht traut oder bin hin gerannt um ihn aufzuhalten.

Da er aber eher der Typ übervorsichtig ist und sich sowieso nie in Gefahr bringt, bin ich da immer sehr entspannt und lass ihn machen. Er überschätzt sich kaum beim Klettern, denn er traut sich das gar nicht. Einzig, wenn er irgendwo hin klettert, wo er vorhin nicht abschätzen konnte, was folgt, passierte es, dass er Hilfe brauchte...

Generell bin ich aber sehr entspannt, was den "Freilauf" angeht. Ich lasse Liam auch im Wald frei rennen, auch so weit, dass ich ihn nicht mehr sehe, denn ich weiß (vertraue darauf), dass er zurück kommt bzw den Weg weiß und auch, dass er äußerst Trittsicher ist und sich gut einschätzen kann. Natürlich weiß ich auch da, wo er ist und außer Rufweite darf er nicht.
In geschlossenen Räumen, darf er sich sehr frei bewegen. ich hab ihn (meist) im Blick und wenn ich ihn aus den Augen verliere, such ich ihn.
Und das war auch so,als er sehr klein war (so er denn überhaupt einen Schritt von mir weg gewagt hat)

Die Situationen, die du beschreibst, finde ich auch nicht gut, besonders die Situation mit dem Kleinen auf der Rutsche. Nicht nur wegen des eigenen Kindes, sondern auch aus Rücksicht auf andere Kinder, die dort spielen wollen, hat die Mutter die Verantwortung, ihr Kind dort weg zu holen oder in einer Weise zu betreuen, dass es dort spielen kann ohne sich und andere Kinder zu gefährden.

Generell muss ich aber gestehen, mich mittlerweile nicht mehr allzu sehr rein zu hängen, wenn andere ihre Kinder nicht im Griff haben.
Ich schütze vor Gefahr und tröste, wenn ein Kind schmerzen hat, ich bring ein Kind zur Info, welches die Mama verloren hat, jedoch bin ich nicht mehr bereit mich um fremde Kinder zu kümmern, solange keine direkte Gefahr droht bzw das Kind nicht weint.
Ich habe mich früher für jedes Kind verantwortlich gefühlt, dass Hilfe brauchte und dafür sehr viele sehr böse Kritik geerntet, besonders von deren Eltern. Sei es, dass ich einem Kind hoch geholfen habe, dass im Kletternetz seinen Fuß verfangen hatte, oder ich ein beim Schlittenfahren gestürztes Kind getröstet habe, deren Eltern nicht auffindbar waren usw..
Ich helfe, wenn ein Kind wirklich Hilfe braucht. Mehr aber auch nicht (mehr).
« Letzte Änderung: 19. Februar 2013, 11:14:36 von scarlet_rose »

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2231
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #5 am: 19. Februar 2013, 11:13:57 »
Jonas wird 3 und er darf im Indoorspielplatz keinesfalls alleine rumlaufen! :o

Die Kinder könne evtl.Gefahren doch noch gar nicht einschätzen! Ich bin sicher keine Glucke, Jonas darf (fast) alles ausprobieren - ABER unter Aufsicht!
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1924
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #6 am: 19. Februar 2013, 11:14:21 »
Ich denke, wenn mein Kind mich zuverlässig an einem ausgemachten Treffpunkt suchen/finden würde, wenn es mich braucht, dann dürfte es alleine losziehen. Zudem sollte es sich schon verständlich machen können und sich sicher auf Spielgeräten bewegen können.



Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5757
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #7 am: 19. Februar 2013, 11:14:45 »
Hallo,

ich glaube eure Indoorspielplätze sind alle viel größer als unsere - hier gibt es keine Teppichrutschen & keine Karussells.

Alexander (2,5) darf auch alleine klettern, aber es steht einer doch immer unweit entfernt.
Anna-Katharina (4) darf sich alleien dort bewegen, von den Elterntischen ist jedoch bis auf die hintere Röhrenrutsche alles gut einsehbar und in diese geht sie nur, wenn jemand mitrutscht. Hat sie Durst, Hunger oder muss auf Toilette kommt sie dann zum Platz - wo im Moment ich sitze und mein Mann hat den Kleinen im Blick. Raus kann sie auch auch nicht alleine. Und wie gesagt ich seh sie überall.


bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #8 am: 19. Februar 2013, 11:14:56 »
Ist für mich immer die Frage, ob das Zutrauen ist oder einfach Ruhe von den Kindern haben ist. :-\
Für mich sehr oft Zweiteres, ehrlich, so wie manche Kinder da rum laufen, total verschwitzt, seit Stunden nichts getrunken, etc...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #9 am: 19. Februar 2013, 11:17:42 »
ich hab grad noch mal überlegt und glaube, dass sie in meinem Blickfeld doch schon früher alleine unterwegs waren im Indoor.....vielleicht doch so um die 3...ABER grad in so einem Umfeld würde ich selbst heute noch wissen wollen wo sie sind...zumindest schaue ich acuh beim grossen mit fast 7 immer noch zu gegebener Zeit, ob alles OK ist..... Nicht alle 3min...wenn er mit seinem Freund rumrennt ....aber ab und an treffen wir uns.


mausebause

  • Gast
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #10 am: 19. Februar 2013, 11:18:22 »
Ist für mich immer die Frage, ob das Zutrauen ist oder einfach Ruhe von den Kindern haben ist. :-\
Für mich sehr oft Zweiteres, ehrlich, so wie manche Kinder da rum laufen, total verschwitzt, seit Stunden nichts getrunken, etc...

 s-yes

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #11 am: 19. Februar 2013, 11:20:20 »
Ist für mich immer die Frage, ob das Zutrauen ist oder einfach Ruhe von den Kindern haben ist. :-\
Für mich sehr oft Zweiteres, ehrlich, so wie manche Kinder da rum laufen, total verschwitzt, seit Stunden nichts getrunken, etc...

Liam ist im Indoor auch total verschwitzt...Und!? Was ist schlimm daran!? Ein Kind, das tobt schwitzt nunmal. Soll man nach 20 Minuten heim gehen, nur weil es verschwitzt ist  ???
Und woher weißt du,welches Kind wie lange nichts mehr getrunken hat?

Ich renn auch nicht alle 20 Minuten hin und erinnere ans Trinken. Ab und zu kommt er, trinkt, und schon ist er wieder weg...ob das nun alle 20 Minuten oder auch erst mal nach 1,5 Stunden ist, habe ich noch nie groß beachtet....

mausebause

  • Gast
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #12 am: 19. Februar 2013, 11:21:46 »
Scarlet wir haben hier einen relativ kleinen Indoor, sodass man einfach bestimmte Dinge "beobachtet" - und hier ist es schon öfter so wie Bella schreibt...Die Eltern ratschen und die Kinder spielen - nur dass die Eltern in keinster Weise Interesse daran zeigen, was ihre Kinder da grad so tun und das über Stunden...

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #13 am: 19. Februar 2013, 11:22:40 »
@scarlet: Alles schon erlebt, dass Kinder vor unserem Tisch standen, auch mal was trinken wollten, weil die Kinder absolut nicht wussten, wo die Eltern sind etc.
Mein Kind lasse ich nicht da nass tropfend rum laufen, finde das echt eklig. Dann wird erst mal eine kurze Pause gemacht und abgetrocknet, ggf ein Wechselshirt angezogen!  ;)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #14 am: 19. Februar 2013, 11:24:56 »
Ich sitze immer in der Sitzecke und Lese mein Buch, Liam im Blick, und entspanne mich  ;D
Sieht für Andere eventuell auch desinteressiert aus  ??? Aber Liam (und auch Freunde von Liam, wenn sie mit sind) wissen immer wo ich bin und sollte ich meinen Platz wechseln, sag ich bescheid. Auch wenn ich mal auf die Toilette gehe, sage ich vorher bescheid.
Wenn Liam trinken will, geht er zu seinem Rucksack und trinkt.


Wie gesagt, ich bin da entspannt.

Unter 4 waren wir nur 2 mal und ich fand es nicht so toll für so kleine Kinder. Seither darf er sich (auch verschwitzt) sehr frei bewegen  ;)

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #15 am: 19. Februar 2013, 11:26:36 »
Ich sitze immer in der Sitzecke und Lese mein Buch, Liam im Blick, und entspanne mich  ;D
  Dann bist du aber tiefenentspannt oder? Ich könnt im Indoor nicht eine Zeile lesen bei dem Gebrüll!  ;D

mausebause

  • Gast
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #16 am: 19. Februar 2013, 11:28:46 »
Ich sitze immer in der Sitzecke und Lese mein Buch, Liam im Blick, und entspanne mich  ;D
  Dann bist du aber tiefenentspannt oder? Ich könnt im Indoor nicht eine Zeile lesen bei dem Gebrüll!  ;D

Das stimmt allerdings.. ;D

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #17 am: 19. Februar 2013, 11:29:24 »
Das kommt aufs Kind und auf die Umgebung an. Ronja konnte ich relativ zeitig "allein" loslassen, sie ist vorsichtig und läuft nicht weg. Kjell mußten wir lange jeden Moment im Blick haben. Ihm ist es schon immer egal gewesen, wie hoch irgendwas ist, der ist einfach losgeklettert. Oder auch einfach weggelaufen, ihm war es egal, ob wir noch irgendwo sind oder nicht. Als Ronja älter war, hat sie mit auf ihn geschaut, da mußten wir nicht mehr ganz so dicht sein, sie hat uns geholt, wenn er mal wieder was gefährliches gemacht hat.
Wir waren gerade am Wochenende im Indoor. Sie dürfen alleine los, mein Mann und ich haben uns einen Platz gesucht, wo sie immer hinkommen können. Trotzdem sind wir immer mal wieder schauen gegangen, wo sie gerade sind. Über Stunden würde ich sie da nicht alleine rumlaufen lassen.







Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #18 am: 19. Februar 2013, 11:34:20 »
Ich finde die geschilderten Situationen auch unter aller Kanone.

Ich muss allerdings gestehen, ich mag Indoor-Spielplätze nicht und hab Besuche dort weitestgehend gemieden. Eben weil die, in denen ich dann doch mal mit den Kindern war, oft schrecklich unübersichtlich und dazu weitläufig waren und ich quasi immer hinterher sein musste, um sie nicht aus dem Blick zu verlieren. Bei mehreren Kindern schlicht ein Ding der Unmöglichkeit, gerade wenn sie noch klein sind.
Jetzt ist der Jüngste 5 und die anderen entsprechend größer und ich kann jetzt so langsam mit ihnen da hingehen ohne dass ich tausend Tode sterbe weil mir gerade einer abhanden gekommen ist.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #19 am: 19. Februar 2013, 11:38:47 »
Ich sitze immer in der Sitzecke und Lese mein Buch, Liam im Blick, und entspanne mich  ;D
  Dann bist du aber tiefenentspannt oder? Ich könnt im Indoor nicht eine Zeile lesen bei dem Gebrüll!  ;D

Wir gehen wenn, dann nach 17 Uhr. Da kostet es nur halb so viel Eintritt und es ist recht leer. 2,5-3 Stunden dann, das reicht, und es kostet nur die Hälfte.

Tagsüber ist es mir viel viel zu voll....Das mag weder Liam, noch mag ich es.

Indoorspielplatz ist bei uns ein Notfall-Abendprogramm am Wochenende...

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #20 am: 19. Februar 2013, 11:40:39 »
Ich sitze immer in der Sitzecke und Lese mein Buch, Liam im Blick, und entspanne mich  ;D
  Dann bist du aber tiefenentspannt oder? Ich könnt im Indoor nicht eine Zeile lesen bei dem Gebrüll!  ;D

Wir gehen wenn, dann nach 17 Uhr. Da kostet es nur halb so viel Eintritt und es ist recht leer. 2,5-3 Stunden dann, das reicht, und es kostet nur die Hälfte.

Tagsüber ist es mir viel viel zu voll....Das mag weder Liam, noch mag ich es.

Indoorspielplatz ist bei uns ein Notfall-Abendprogramm am Wochenende...
Ja so was hört sich gut an, wird aber bei uns nicht angeboten und mit meiner Tochter wäre es zu spät, die würde da nur noch knatschen nach 18 Uhr!  ;)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #21 am: 19. Februar 2013, 11:41:13 »
ALso mein Entspannungsgrad ist da definitiv altersabhängig....und vom Indoor...hier ist ein ziemlich kleiner, da sind wir manchmal fast alleine und er ist sehr übersichtlich....da fahre ich auch schon mal spontan mit beiden Kindern hin, wenns schüttet...da kann ich dann sitzen ,lesen und meine Kinder rennen rum, ich habe aber eigentlich alles mit einem Blick erfasst vom Sitzplatz aus UND meine Kinder sind alt genug um zu wissen, dass sie nicht rausrennen...das ist hier nämlich ohne weiteres möglich, da die Toiletten ausserhalb sind.

Indoor zwei ist riesig, unübersichtlich und mit Aussengelände......Da dürfen sie JETZT auch alleine rennen (nur nicht raus..da gehe ich mit)....die Kleine (wie mir eben einfiel, daher noch eine Alterskorrektur  ;D ;D) im Sep auf einem Geburtstag zum ersten Mal...ich war zwar mit da, aber sie lief stellenweise auch mit den anderen alleine rum, da war sie dann 4,5 Jahre....
Ich gehe aber dennoch schauen, wenn ich sie eine gewisse Zeit nicht sehe...zumal das Ding oft brechend voll ist...mein Grosse sind die Zeitabstände länger, bei der Kleinen kürzer.....

ABER im Ausgangsthread ging es um Kinder von UNTER 2 und um die 3, die ewig ohne Aufsicht waren...wobei man das ja nicht weiss....denn Aufsicht kann ja da gewesen sein, sie hat halt nicht reagiert  ;) und nein, in dem Alter würde meine Entspannung da für meine Kinder aufhören....
Allerdings waren wir da auch selten im Indoor (nicht das wir jetzt täglich da sind, aber öfter mal als noch vor ein paar Jahren).....


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #22 am: 19. Februar 2013, 12:20:09 »
Ich bin auch tiefen entspannt im Indoor. Zisi läuft da schon lange alleine rum. Leni nicht. Da lauf ich hinterher. Mit ihr war ich allerdings auch erst 2mal da. Mir macht es keinen Spaß. Ich ziehe denen lieber Schneesachen an und gehe zum echten Spielplatz.

Die Situationen oben gehen überhaupt nicht, habe ich bei uns aber auch ehrlich noch nie erlebt.
Ohne

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #23 am: 19. Februar 2013, 12:33:27 »
Also meine Große (wird im April 8 ) darf seit ca. 2 Jahren alleine im Indoor herumlaufen. Aber ich muss ehrlich sagen, entspannt bin ich dabei nicht. Ich hab sie immer im Auge. Wenn ich sie mal länger als 10 Sekunden nicht ins Blickfeld bekomme werde ich nervös. Ich lasse sie aber laufen weil sie es möchte (und in ihrem Alter auch braucht).

Meine Kleine traut sich alleine noch nicht (wird 6 im April).
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Barbia+LuJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • BAZINGA
Antw:Ab welchem Alter liefen eure Kinder...
« Antwort #24 am: 19. Februar 2013, 12:34:56 »
Mein Großer hat seinen letzten Geburstag im Indoor gefeiert. Wir waren vormittags da und selbst da war dann schon viel los. Er ist mit seinen Kumpels alleine gelaufen, aber ich hab immer geschaut wo die Bande grade ist und wurde verdammt unruhig, als er mal ohne Bescheid zu sagen auf die Toilette gegangen ist.

Die Situationen die du da beschreibst würden mich wahnsinnig machen. Selber erlebt hab ich so was noch nicht.....

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung