Autor Thema: Unsere Sternenkinder  (Gelesen 166104 mal)

Pela

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #575 am: 07. Oktober 2012, 18:12:26 »
Ja, Janny - leider!

Kathikatze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3539
  • getrennt erziehend
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #576 am: 22. Dezember 2012, 22:41:43 »
Liebe Saskia,
ich wollte nur mal hierlassen, dass ich den ganzen Tag an Euch denke.
Kathi
][/url] 


 


Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #577 am: 01. Januar 2013, 15:02:21 »
Hallo!

Ich wollte mich auch mal wieder melden.

Gerade Weihnachten ist eine schwierige Zeit ohne Benjamin.

Benjamin wir vermissen Dich sehr. Josefina hat dir zu Weihnachten einen Brief geschrieben.

Helena
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #578 am: 08. Februar 2013, 12:30:20 »
Unser Anton hatte gestern schon seinen 2. Sternchengeburtstag! Es war ein harter Tag! :'(
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

Blondie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Tempus fugit-Amor manet
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #579 am: 08. Februar 2013, 13:04:25 »
@jana
s-druecken
Lebe das Leben, das du liebst.
Liebe das Leben, das du lebst.

Pela

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #580 am: 08. Februar 2013, 14:37:21 »
Jana ich Drücke dich

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #581 am: 08. Februar 2013, 15:00:26 »
Liebe Jana
Fühl dich ganz doll gedrückt. Du bist die beste Mama die Anton sich vorstellen kann.

und ja, es wird immer schwer sein, unsere Sternenkinder werden uns immer fehlen.
Aber gerade diese Liebe hält sie in uns lebendig.

Alles Liebe Dorine



Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #582 am: 10. Februar 2013, 14:57:56 »
Vielen Dank, ihr drei! :-* :-[ :'(
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

Wonderwoman

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 594
  • Ein Herzschlag verändert alles...
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #583 am: 11. Februar 2013, 17:48:11 »
Liebe Jana,

dein und Antons Schicksal berührt mich immernoch sehr tief. Du bist in unserem Juni MT nicht vergessen und ich bewundere deine Stärke und deinen Lebensmut. Es tut mir unendlich leid, dass Anton nicht gemeinsam mit unseren Kindern lacht und aufwächst. Er wird immer unvergessen sein.  :-*



Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #584 am: 12. Februar 2013, 14:26:59 »
danke, wonder! :-[
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #585 am: 30. April 2013, 14:30:18 »
Hallo Ihr Lieben!

Es ist im Moment wieder eine unglaublich schwere Zeit für uns. Wir werden Benjamin nie vergessen. Mir wird aber gerade mal wieder deutlich Bewusst wie schnell die Zeit vergeht.

Benjamin wäre jetzt 12 Jahre alt. Seine Geschwister sind 10, 8, 6 und 1 (Zwillinge). Jetzt wo Mathildas Einschulding so kurz bevor steht tut es wieder mal richtig weh zu wissen, das wir solche Glücklichen Momente und ein so unbeschwertes Kinderlachen nie von ihm gehört haben und auch nie von ihm hören werden. Die Kinder wissen wer er war und das er immer ihr großer Bruder sein wird, aber es tut auch nach 12,5 Jahren unsagbar weh, das unser Sohn nicht hier bei uns sein kann.


Helena
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #586 am: 02. Mai 2013, 10:59:16 »
Ich weiss so genau, was du meinst. meine sind alle noch nicht so gross und Jette würde dies Jahr eingeschult werden.
Dafür kommt Neekes beste Freundin in die Schule und Neeke in die Vorschule (nur im Kindergarten), aber das ist schon so hart.
Könnt ihr vielleicht irgendwas besonderes für euren Benjamin tun?
Wir zum Beispiel in im Dezember in unser Haus gezogen und wir haben beschlossen Jette hier auch ihren Platz zu geben. Klar sie ist immer bei uns, aber wir wollen es auch Sichtbar machen.
Wir lassen dies Jahr im Sommer (vielleicht ist es auch so eine Art Einschulungsfeier) ein Wandbild malen. Hintergrund: Mein mann hat als wir uns kennengelernt haben ein Bild von einem Tukan gekauft und irgendwann haben wir gesagt, wir hängen das unserem Kind ins Kinderzimmer. Bei Jette hing es nicht (sie hat aber zwei Monate zu Hause bei uns verbringen dürfen) und somit bekam es auch kein anderes. Es hängt seit dem im Wohnzimmer. Jetzt soll es an unsere aussenwand gemalt werden.

Vielleicht könnt ihr immer in dieser schweren Zeit etwas schönes für Benjamin tun. Uns und mir hilft es meist.

Viel Kraft für die schwere Zeit. Lass dich drücken.

Du bist nicht allein.

und die Zeit heilt keine Wunder. Wir können nur lernen mit den Wunden zu leben. Und es wird nie alles einfach. Ein Teil wird einfach, aber es gibt immer auch eine Zeit im Jahr die schwer ist und dies sein darf. Wenn diese Zeit plötzlich nicht mehr wäre, wäre dies gut? gehört es nicht dazu, dass wir traurig sind und müssen und dürfen wir dies nicht auch sein?
Unsere Kinder sind nicht mehr bei uns und das ist traurig. Somit wird es auch immer wieder zeiten geben, an denen wir dies raus lassen müssen und merken.

 s-druecken s-druecken s-druecken s-druecken

lg Dorine



Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #587 am: 06. Mai 2013, 12:41:57 »
Du hast recht. Die Zeit heilt keine Wunden und lässt den Schmerz auch absolut nicht weniger werden. Man lernt nur mit dem Schmerz zu leben.


Konstantin und Ich haben jahrelang mit den Schweren Zeiten gelebt. Ich weiß nicht woher das kommt, aber es ging mir nie so schlecht mit der ganzen Geschichte wie im Moment. Nicht als Josefina und Frederik eingeschult wurden und auch nicht als die 5 jüngeren Geschwister und Benjamin geboren wurden.

Wir sind immer offen damit umgegangen. Haben den Kinder früh von ihrem großen Bruder erzählt und haben immer offen über ihn gesprochen. Wir tun dies immer noch. Er ist in unserem Haus immer präsent. Er hat eine art Altar. Wir haben im Haus Bildergruppen mit Bildern von den Kindern hängen. Da hängt auch immer eines von Benjamin dabei.


Wir haben bei uns im Erdgeschoss im Wohn- und Esszimmer in einer Ecke so eine Art Erinnerungsschränkchen für Benjamin. Den hat mein Man circa 3 Monate nach Benjamins Tod aufgestellt um mir zu helfen. Da ist alles drin was ihm mal gehört hat. Das ist ein kleines Schränkchen was halb hoch ist und oben steht ein Foto von ihm mit mir und Konstantin und eine Kerze.

Ich finde die Idee von Euch mit einer Art Einschulungsfeier echt schön. Benjamin wäre im Sommer 2007 eingeschult worden. Wir sind damals an die See gefahren, weil Ich zu dem Zeitpunkt nicht in der Stadt sein wollte. Es wäre glaube Ich zu schmerzhaft gewesen.
Wir haben damals nicht an der Nordsee Lichter angemacht und haben sie im dunkeln in der Nordsee schwimmen lassen.


Helena
« Letzte Änderung: 06. Mai 2013, 13:10:29 von Helena »
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #588 am: 06. Mai 2013, 18:31:13 »
Wir haben eine Truhe im WOhnzimmer. Ich habe sie nach Jettes Tod bunt angemalt. dort sind alle klamotten drin, die sie mal anhatte. und ihre Geschenke, die sie zu rGeburt bekommen hat. Sie steht immer präsent. Es ist toll sie zu haben und zu wissen, dass die Kinder ab und an mal rein gucken. Es tut gut, alles so nah bei einem zu haben.

An Jettes Geburtstag will ich dies Jahr zum ersten Mal in die Schule gehen. Ich will an dem Tag einen Ausflug mit meinen Schülern machen. Ich fühle mich bereit auch an ihrem geburtstag zu zeigen, dass es ein schöner Tag ist und ich an diesem Tag etwas schönes machen will. Ich werde für meine Kollegen etwas mitbringen, kuchen oder was süsses und will eine Karte schreiben.
Letztes Jahr bin ich nach Felines Geburt wieder im Mai in die Schule gekommen und habe an dem Tag eine Mail geschrieben,. dass ich die Schule jetzt als einen Ort sehen kann, der mich mit Jette verbindet. Weil ich dort mit ihr schwanger war und in ihrer Zeit bei uns vier mal dort zu Besuch war.
Dies Jahr will ich es weiter schaffen. Zeigen, dass ich an dem Tag da bin. Ich arbeite auch an den Geburtstagen meiner anderen Kinder und feiere morgens und nachmittags. Dies will ich auch bei Jette tun.

Mal schauen, ob ich es dann auch schaffe.

Weisst du, warum es dies Jahr besonders schlimm ist? Weisst du, was dir helfen könnte? was du dir gutes tun kannst und was dir hilft in und mit deiner Traurigkeit?

Lg dorine



July

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #589 am: 20. Mai 2013, 22:39:36 »
.
« Letzte Änderung: 09. November 2013, 14:14:34 von July »

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #590 am: 20. Mai 2013, 23:13:14 »
Hallo July!

Ich wünsche Dir für morgen sehr viel Kraft.


Das Foto auf dem Schrank genauso wie die anderen Fotos hängen alle schon seit Januar 2001 draußen. Die Fotos seiner Geschwister sind später zu den Fotogruppen welche im Haus verteilt sind nur noch dazu gekommen.

Wir reden auch ganz selbstverständlich über Benjamin mit unseren Freunden, Bekannten und Nachbarn. Alle haben sich mit der Zeit daran gewöhnt. Uns wurde teilweise auch schon gesagt, dass sie sehr mutig und stark von uns finden, dass wir so offen mit Benjamin und seinem Tod umgehen.

Ich könnte es nicht ertragen wenn kein Foto von ihm im Haus hängt. Es sollen ruhig alle sehen, dass wir 6 Kinder haben und das wir Benjamin nie vergessen werden.


Helena
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

July

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #591 am: 21. Mai 2013, 21:16:37 »
.
« Letzte Änderung: 09. November 2013, 14:14:24 von July »

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #592 am: 22. Mai 2013, 13:47:51 »
Liebe July

Gestern hat Jettes ihren 6. Geburtstag.
Ich war zum ersten mal an diesem Tag arbeiten. Ich habe Fotos von jettes Geschenketisch und den neuen Blumenkübeln mit Jette. Ich habe ganz viel Velebration, Merci und anderes süsses ins Lehrerzimmer gestellt.
dazu einen Brief, dass heute ein "gaz besonderer Tag ist" und so.
Die Reaktionen waren so wie man es kennt.
Einige drücken einen, andere grinsen nur- müssen nichts sagen, andere gucken einen nicht an, andere geben blöde Kommentare.

So ist das leider.

Wir wünschen uns, alle würden gut mit um gehen können, aber das gibt es nicht.

So wie alle Leute anders auf unsere anderen Kinder reagieren. Der eine Nachbar kommt zum gratulieren, der andere nicht, die einen rufen an und kommen vorbei, andere tun nichts.
Wir erfahren doch eigentlich genau die Reaktionen, die wir kennen.

Wir haben Freunde die erinnern sich und teilen es uns mit. Aber erinnern sich die anderen automatisch NICHT? vielleicht können sie nur nichts sagen. Vielleicht haben sie angst vor unseren Reaktionen.
Mal ehrlich, sind unsere Reaktionen denn immer so, dass man sich wieder traut uns auf unsere Verlorenen Kinder anzusprechen?

JULY:
Ich hoffe du hattest gestern für dich einen schönen Tag.
Und die dummen Sprüche musst du nicht hinnehmen. Feuer etwas dagegen.
Ich sage oft "und wenn dein ...... (KindFrauMann) stirbt, suchst was neues. Egal oder? denk mal drüber nach" fruchtet oft.
Verletzungen solcher Art müssen wir uns nicht bieten lassen. Wir haben genug verloren, aber mit sicherheit verlieren wir nicht, dass was uns geblieben ist, die erinnerung.
Drück

Helena:
Ich sehe es auch so, wenn man offen damit um geht lernen andere dazu. Die anderen müssen nicht besser damit klaren kommen, aber sie müssen lernen, dass es für uns normal ist, leider, ein verstorbenes Kind zu haben.
Und dass es nun mal nicht normal ist, dies dann auch zu verschweigen.
Sondern mit ihm im Herzen und in der Innerung weiter zu leben.



Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #593 am: 22. Mai 2013, 16:20:44 »
Hallo!

Dorine: Man bekommt leider immer die verschiedensten Reaktionen. Du hast Recht man muss dumme Sprüche und Verletzungen solcher Art nicht wortlos hinnehmen.

Ich denke du hast Recht. Manche wissen vermutlich nicht wie wir reagieren oder haben Angst vor unserer Reaktion. Vielleicht weil wir im Gefühl der Trauer mal haltlos oder ähnlich reagiert haben und sie dami überrascht haben. Sie haben vielleicht einfach nur Angst vor einem erneuten solchen Gefühlausbruch und der Ungewissheitn wie sie damit umgehen sollen.

Ich finde es gut das du das auch bei Dir auf der Arbeit feierst. Jette ist ja nach wie vor dein Kind auch wenn es jetzt ein Engel ist und jede Mutter hat das Recht den Geburtstag ihres Kindes zu feiern.


Helena
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

July

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #594 am: 23. Mai 2013, 11:39:42 »
.
« Letzte Änderung: 09. November 2013, 14:13:17 von July »

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 342
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #595 am: 23. Mai 2013, 22:26:41 »
Hallo!

July: Das machst du schon richtig so. Ist bei uns ja auch so. Wem es nicht passt, der kann ja wegschauen.
Aber wenn man offen damit umgeht und ihn auch sichtbar in seiner Wohnung hat werden die Leute aufmerksam und fragen und dann sollte man ehrlich antworten.


Aber Ich bin und war immer wieder überrascht. Viele Menschen haben uns auf das zusätzliche Bild bei den Bildergruppen der Kinder angesprochen. Wir haben ihnen das dann erklärt und haben dann durchweg nur positive Erfahrungen gemacht.

Also bei uns meldet sich meisten auch keiner direkt an dem Tag, an dem er geboren wurde. Wir feiern das natürlich und auch meine Eltern und Schwiegereltern und Geschwister und die Geschwister meines Mannes wissen was für ein Tag es ist. Mal rufen sie an mal nicht. Häufig rufen sie erst am darauffolgenden Tag oder Wochenende an und fragen uns wie es uns geht.


Helena
Benjamin *17.10.2000 , 22. SSW
Josefina, *08.04.2003
Frederik, *02.01.2005
Mathilda, *11.03.2007
Paul-Elia, *28.03.2012
Victoria, *28.03.2012

Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #596 am: 30. Mai 2013, 20:55:27 »
Liebe July

Gestern hat Jettes ihren 6. Geburtstag.
Ich war zum ersten mal an diesem Tag arbeiten. Ich habe Fotos von jettes Geschenketisch und den neuen Blumenkübeln mit Jette. Ich habe ganz viel Velebration, Merci und anderes süsses ins Lehrerzimmer gestellt.
dazu einen Brief, dass heute ein "gaz besonderer Tag ist" und so.
Die Reaktionen waren so wie man es kennt.
Einige drücken einen, andere grinsen nur- müssen nichts sagen, andere gucken einen nicht an, andere geben blöde Kommentare.

So ist das leider.

Wir wünschen uns, alle würden gut mit um gehen können, aber das gibt es nicht.

So wie alle Leute anders auf unsere anderen Kinder reagieren. Der eine Nachbar kommt zum gratulieren, der andere nicht, die einen rufen an und kommen vorbei, andere tun nichts.
Wir erfahren doch eigentlich genau die Reaktionen, die wir kennen.

Wir haben Freunde die erinnern sich und teilen es uns mit. Aber erinnern sich die anderen automatisch NICHT? vielleicht können sie nur nichts sagen. Vielleicht haben sie angst vor unseren Reaktionen.
Mal ehrlich, sind unsere Reaktionen denn immer so, dass man sich wieder traut uns auf unsere Verlorenen Kinder anzusprechen?

JULY:
Ich hoffe du hattest gestern für dich einen schönen Tag.
Und die dummen Sprüche musst du nicht hinnehmen. Feuer etwas dagegen.
Ich sage oft "und wenn dein ...... (KindFrauMann) stirbt, suchst was neues. Egal oder? denk mal drüber nach" fruchtet oft.
Verletzungen solcher Art müssen wir uns nicht bieten lassen. Wir haben genug verloren, aber mit sicherheit verlieren wir nicht, dass was uns geblieben ist, die erinnerung.
Drück

Helena:
Ich sehe es auch so, wenn man offen damit um geht lernen andere dazu. Die anderen müssen nicht besser damit klaren kommen, aber sie müssen lernen, dass es für uns normal ist, leider, ein verstorbenes Kind zu haben.
Und dass es nun mal nicht normal ist, dies dann auch zu verschweigen.
Sondern mit ihm im Herzen und in der Innerung weiter zu leben.

Dorine, das sind so schöne, klare, wahre Worte von dir! Besonders das Beispiel mit "Stell dir vor, wenn dein..." finde ich so richtig!

Ich habe momentan wieder mehrere "schlechte" Tage, wo ich nach außen hin "grundlos" anfange zu weinen und mich dann gar nicht mehr beruhigen kann. Noch immer überstehe ich keinen Film/Serie mit Schwangeren oder Geburten. Ich kann aber mittlerweile etwas besser damit umgehen, in Wirklichkeit Schwangere oder Neugeborene zu sehen. Schön wird das aber NIE werden.
Ich denke, im Moment liegt es auch wieder daran, weil wir uns Linas Geburtstag und somit Antons ET nähern.
Auch haben wir uns nun schweren Herzens dazu durchgerungen, keine weitere Schwangerschaft zu wagen. Das Risiko, dass was passiert und meine Angst um mein Nierchen und Stephans Angst um mich (er weiß schließlich, wie es ist) ist einfach zu groß!

Wir lassen Anton aber bald namentlich beim Standesamt "bescheinigen", sodass wir dann wenigstens im Familienstammbuch komplett sind. Auf diesen Termin freue ich mich sehr, habe aber gleichzeitig eine Riesenangst davor...
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #597 am: 30. Mai 2013, 22:34:52 »
@Jana: s-druecken

Ich kann diese Entscheidung sehr, sehr gut verstehen!

Ich hoffe, dass die guten Tage bald wieder mehr werden. Das mit dem Famiienstammbuch würde ich auch machen.  :-*
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

July

  • Gast
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #598 am: 31. Mai 2013, 11:55:46 »
.
« Letzte Änderung: 09. November 2013, 14:09:28 von July »

Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Unsere Sternenkinder
« Antwort #599 am: 31. Mai 2013, 13:57:11 »
Giraffe und July: Danke!  s-druecken s-druecken
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung