Autor Thema: Warmes Abendessen für kalte Winterabende  (Gelesen 656 mal)

jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3732
  • Rundum glücklich :-))
Warmes Abendessen für kalte Winterabende
« am: 08. Februar 2013, 17:53:52 »
Huhu

mich würde mal interessieren, was ihr abends denn so esst.

Da wir Mittags warm essen, gibt es abends meist Vesper.

wenn es aber so kalt draußen ist mache ich auch ab und zu was schnelles warmes.

Wir mögen z.B. sehr gerne Hackfleischtoast.

Hierzu brate ich Hackfleisch mit Zwiebeln an. Gebe ein bisschen Tomatenmark dazu.

Gemüse kommt auch noch nach belieben rein. Mais, Erbsen... was auch immer.

Das ganze gebe ich dann auf etwas vorgetoastete Toastscheiben oder Aufbackbrötchen.

Käse drüber und ab in den Backofen....

Schmeckt so lecker..

Und was macht ihr??
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Warmes Abendessen für kalte Winterabende
« Antwort #1 am: 08. Februar 2013, 18:06:52 »
oh das klingt lecker!

ich mache ab und zu Spiegelei oder Rührei.
Manchmal "Schnelle Nudeln" - einfach Nudeln kochen, dann während die Nudeln abtropfen etwas Brühe (wer mag auch mit Weisswein) zum Kochen bringen, Tomatenmark und Creme Fraiche (alternativ Schlagsahne) dazugeben, mit Salz Pfeffer Parprika und Kräuter nach Geschmack würzen und die Nudeln wieder rein.

ansonsten werden oft auch Reste mit zur Brotzeit gegessen. Oder eben Suppen (Griessnockerlsuppe, Nudelsuppe)

oder einen Blätterteig ausrollen, mit Frischkäse Kräuter bestreichen, dann Schinken oder Salami oder Lachs drauf und ein bischen Reibe käse, dann zu einer Rolle formen (wie die Kuchenrouladen) und dann vorsichtig in Scheiben schneiden und die Schnecken auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca 20 min backen, schon fertig dann die Pizzaschnecken :)
« Letzte Änderung: 08. Februar 2013, 18:09:29 von hugomaus »
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Warmes Abendessen für kalte Winterabende
« Antwort #2 am: 08. Februar 2013, 18:29:12 »
Wir machen etwa das gleiche wie Jen, aber wir mixen Schweinemett roh mit roten Bohnen, Mais und Käsewürfeln (am besten Gouda mittelalt); ab aufs aufgeschnittene übrig gebliebene Brötchen vom Frühstück und dann für etwa 20 Minuten in den Ofen. Mmmmhhhh!
LG
some




Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5592
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Warmes Abendessen für kalte Winterabende
« Antwort #3 am: 08. Februar 2013, 18:48:04 »
Für meinen kleinen Suppenkasper darf es gerne sehr oft mal Suppe sein. Aber auch Rührei, Spiegelei, Ofenkäse, herzhafte Pfannkuchen.

Trotzdem vespern wir meistens, denn sie liebt Salat. Eigentlich reicht ihr ein bisschen Brot und eine große Schüssel Salat. Zu dem "kalten" Salat gibt es dann eben warmen Tee. ;)




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Warmes Abendessen für kalte Winterabende
« Antwort #4 am: 08. Februar 2013, 20:37:42 »
Edit: doppelt
LG
some




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung