Autor Thema: Leckerer Rinderbraten  (Gelesen 1056 mal)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Leckerer Rinderbraten
« am: 04. Februar 2013, 09:52:28 »
Hey, im Kühlschrank wartet ein sauteures Stück Rinderbraten darauf, von mir zubereitet zu werden.

Mein letzter war okay, aber wahrscheinlich dank mäßig gutem Fleisch zu zäh.  :P

Jetzt hätte ich gern eure kampferprobten Rezepte und Tipps!

Ein paar Fragen habe ich auch schon gesammelt:
- laut Chefkoch braten manche erst an und würzen dann, andere pfeffern und salzen und braten dann an - was kommt besser?
- mit Senf einschmieren - ja oder nein? (nach dem Würzen, oder?)
- nach dem Anbraten kommt das gute Stück ja in den Backofen (jaaaa, dafür hätte ich jetzt doch gern einen Slow Cooker, ich weiß...*schnüff*) - wie warm?


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3048
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #1 am: 04. Februar 2013, 12:19:10 »
ich kann dir nur sagen, wie ich es mache, aber vielleicht gibt es bessere Varianten...

Fleisch würzen (Salz, Pfeffer, Paprika), rundum gut anbraten, Gemüse mit anbraten (Zwiebel, Knoblauch, Karotten und was noch so weg muss) mit Rotwein ablöschen, Brühe angießen (soviel, dass der Braten zu 1/3 in der Flüssigkeit liegt). Auf dem Herd ca 1 Stunde köcheln lassen. Evtl auch länger, kommt ein bisschen aufs Fleisch an. Zwischendurch Fleisch mal wenden. Backofen brauche ich dafür keinen.
Dann Fleisch aus dem Sud, Soße pürrieren, mit Sahne oder Creme Fraiche und Balsamicoessig abschmecken, evtl kommt noch Saucenpulver rein.

Dazu gibts Kartoffelsalat oder Spätzle und Salat.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3280
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #2 am: 04. Februar 2013, 12:31:13 »
ich mach es ähnlich wie schwalbe, ausser dass das gute stück bei mir in den dampfdrucktopf wandert (ungewürzt, nur mit suppengemüse).
der ist bei 1,2 kg nach ner dreiviertelstunde butterzart. das war die einzige alternative dass ich wieder nen rinderbraten mache, zähes fleisch is einfach total bäh.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3048
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #3 am: 04. Februar 2013, 12:50:16 »
Das hört sich gut an, mit dem Druckkochtopf, muss ich mal versuchen!
45 min für 1,2 kg, meine Fleischstücke sind im allgemeinen sicher kleiner, wir sind nicht so die Fleischesser... hier wollen alle immer nur Soße  ;D
Hm, aber worin koche ich dann die Kartoffeln  ??? Naja, gibts eben Spätzle...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3280
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #4 am: 04. Februar 2013, 14:33:47 »
hast nur einen druckkochtopf? dann empfehle ich erst die kartoffeln zu garen, salat daraus zu machen, dann kann der durchziehen bis das fleisch fertig ist. (wir essen hier meist zwei mal von dem fleisch, deshalb holen wir immer so viel).
selbst gemachte spätzle müssen hier (leider) auch sein. grade gestern wieder...  s-:)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #5 am: 04. Februar 2013, 15:31:41 »
Danke schon mal!

Rotwein fällt leider weg, Kinder und eine Schwangere werden verköstigt.  ;)

Also steckt ihr beide den Braten nicht in den Herd? Aber beim Köcheln mit Deckel drauf, oder?


Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3280
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #6 am: 04. Februar 2013, 15:44:37 »
ich versteh die frage nicht. beim dampfdrucktopf ist doch automatisch der deckel drauf, sonst entsteht doch kein druck?

ich hab das früher immer im ofen gemacht, aber das hat mir immer zu lang gedauert. das geht schon auch im ofen, je nach dem wie schwer er ist, brauch der dann halt 1,5 std oder so.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #7 am: 04. Februar 2013, 18:32:25 »
Ja, klar, beim Dampfdingens mit Deckel, ich weiß. Dann war die Frage eben speziell für Schwalbe.  ;)


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3048
Antw:Leckerer Rinderbraten
« Antwort #8 am: 04. Februar 2013, 20:34:42 »
Ja, klar, beim Dampfdingens mit Deckel, ich weiß. Dann war die Frage eben speziell für Schwalbe.  ;)
Jap, mit Deckel drauf vor sich hin köcheln lassen.

Mein Mann meint allerdings, wir lassen den Braten länger köcheln, so an die 2 Stunden, dann zerfällt er allerdings auch schon fast. Aber die Soße wir besser...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung