Autor Thema: Zahnversiegelung - ja oder nein?  (Gelesen 3800 mal)

keks

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 525
Zahnversiegelung - ja oder nein?
« am: 22. Juli 2012, 22:40:19 »
Hallo,

lasst ihr die Zähne der Kinder versiegeln - ja oder nein?

Wenn nein, warum nicht?
Was wurde für ein Versiegelungsmaterial verwendet?

Ich hadere gerade mit mir, bin aber noch nicht so im Thema...

lg keks

---------------------------------------------------------
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #1 am: 22. Juli 2012, 23:29:32 »
meine grossen haben immer die backenzähne versiegelt bekommen! die grosse zum letzten mal kurz ehe sie 18 wurde  ;D
die kasse zahlt es,unser arzt empfiehlt es -warum nicht?
meine großen haben eh schon recht gute zähne und das find ich wichtig....
materila weiss ich ehrlich gesagt net  :-[
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11203
  • Frei&Wild
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #2 am: 22. Juli 2012, 23:32:54 »
Len hat die auch versiegelt - auch die Backenzähne , da er aber auch ganz weichen Zahnschmelz hat , sagte der Arzt das es ganz sinnvoll wäre
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #3 am: 23. Juli 2012, 00:40:46 »
Emmy hat alle Backenzähne versiegelt bekommen und am Dienstag werden die neuen 4 Backenzähne versiegelt. bei ihr ist das super wichtig, da sie tiefe Rillen darin hat. UNd dazu kommt weicher Zahnschmelz.

Welches Material kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen, habe ich vergessen.

♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #4 am: 23. Juli 2012, 06:47:21 »
Bei meiner Großen wurden die Backenzähne auch versiegelt.Bei ihr sind die Rillen auch sehr tief gewesen und das war mir dann schon wichtig.

Material hatte die ZÄ schon gesagt,ich habs nur vergessen  s-:)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40842
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #5 am: 23. Juli 2012, 07:01:41 »
Delia & Ljiljana haben auch die Backenzähne versiegelt bekommen.
Beide sehr tiefe Rillen und Delia hat auch einen sehr anfälligen Zahnschmelz.


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #6 am: 23. Juli 2012, 08:53:32 »
Ja, bei beiden Mädels, da beide sehr tiefe Einkerbungen in den Backenzähnen haben.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2012, 08:58:35 von Leofinchen »


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #7 am: 23. Juli 2012, 11:57:34 »
Bei der Kleinen wurde es uns auch empfohlen, weil sie so tiefe Rillen hat. Allerdings müßten wir das jetzt noch selber zahlen und mein Mann ist total dagegen weil es wohl mit Kunststoff ist. Da ist er richtig penibel drin.
Beim Großen werde ich es aber demnächst einfach machen lassen, da trägt es ja dann die Krankenkasse. Und bei der Kleinen später dann auch.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14404
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #8 am: 23. Juli 2012, 17:16:15 »
öUnser Zahnarzt ist dagegen, sofern es medizinisch nicht notwendig ist.

Warum?

Ziemlich einfach und plausibel hat er mir das erklärt. Jedes Mal, und dies kommt im Leben wohl häufiger vor, wenn die Zähne erneut versiegelt werden müssen, muss er als Zahnarzt an den Zahnschmelz eines intakten guten Zahnes ran. Will heissen, er raut ihn auf, damit die Versiegelung gut hält. Irgendwann ist dann kein Zahnschmelz mehr da und man hat einen gesunden Zahn "kaputt versiegelt", und dies obwohl es heutzutage grandiose Techniken und Methoden gibt. Desweiteren ist es wohl so, dass diese Rillen nie 100%ig gereinigt werden knnen, es wohl schon häufig Fälle von Karies unter diesen Versiegelungen gegeben hat.

Wenn eine medizinische Diagnose (weicher oder gar nicht vorhandener Zahnschmelz) diesen Eingriff als sinnvoll und zweckdienlich erscheinen lässt, dann versiegelt auch er. Allerdings auch nicht direkt, denn aus seiner Erfahrung heraus weiss er, dass ein Zahn ohne Zahnschmelz nicht gleich kariös ist, sondern eine gute Zahnhygiene vieles über viele Jahre auffangen kann. Und dies fördert er gerade bei Kindern durch Schulung bei jeder Prophykaxe Behandlung.

Ich vertraue ihm.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2012, 19:26:24 von deep_blue »
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

keks

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 525
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #9 am: 23. Juli 2012, 18:54:46 »
Hallo,

interessant, eure Meinungen...

Ich tendiere ja zur Argumentation von deep blues Zahnarzt. Gerade die Langzeitfolgen der Ätzung des Zahnschmelzes vor dem Aufbringen sind wohl nicht so ohne. Und Zähneknirschen ist wohl auch nicht so doll, weil die Versiegelung leichter abplatzen kann und die Gefahr von Karies dann umso größer ist. Und meine knirscht - das tut beim Zuhören weh.
Mein ZA empfiehlt es zwar - aber je mehr ich darüber lese, desto mehr bin ich dagegen.
 :-\
Darüber hinaus scheint die Versiegelung ja aus Kunststoff zu sein. Und dieser enthält wohl in vielen Fällen Bisphenol A - ich werde dazu noch unseren ZA befragen, was er da genau verwendet und was drin ist. Aber das ist auch ein Grund, der mir Bauchgrummeln verursacht... Bei Schnullern, Flaschen und Co. macht man so einen Aufriss wegen dem Zeug und dann haut man es den Kindern direkt in den Mund...
Ach, ich weiß nicht....

Eigentlich haben wir unseren Kinders gutes Erbmaterial mitgegeben (zumindest für die Zähne  ;) ).

lg keks

---------------------------------------------------------
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14404
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #10 am: 23. Juli 2012, 19:33:52 »
Keks, letztlich muss das ja jeder für sich entscheiden, ob er es macht, wenn keine medizinische Diagnose diese Methode untermauert.

Ich fühle mich bei ihm in guten Händen und so zieht ein weiteres Argument, welches er gerne anbringt... er fragte mich, ob denn bei mir versiegelt wurde... wohlwissend und sehend, dass eben nicht... und ich verneinte. Da sagt er siehst Du, obwohl Du sogar sehr zerklüftete Backenzähne hast, ist dort auch heute nicht das kleinste Fazzel Karies vorhanden, geweige denn eine Füllung, Überkronung etc. Du hast eine perfekte Zahnhygiene und diese hat Dir Deine Zähne so erhalten und natürlich die Anlage Deiner Eltern für gute Zahne  :) Desweiteren sagt er, heute machen es sehr viele Kollegen von ihm, weil es eben die KK bezahlt, es also abgerechnet werden kann  :-\

Trotzdem, muss jeder mit sich ausmachen... ich warte ab meiner Tochter und er auch, obwohl sie einen Zahnschmelzdefekt hat.
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #11 am: 23. Juli 2012, 20:53:49 »
solang ICH die zahnhygiene meiner kinder in der hand hab seh ich da auch  net soooooooo das problem drin....nur wird man einer 14 jährigen wohl kaum mehr die zähne nachputzen und wenn denen mal ALLS egal ist ziehen auch löcher in den zähnen net wenn man will das sie ordentlich putzen......und DANN ist mir versiegeln und zahnerhalten lieber als kaputee zähne  ;)

aber eben-muss/kann/darf jeder selber für ich und sein kind/er entzscheiden  :)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

keks

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 525
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #12 am: 23. Juli 2012, 21:43:05 »
klar muss es jeder selbst entscheiden - aber das Thema hat doch Potenzial, oder?  S:D


nur ein Scherz....

Deep - sehr sympatisch, Dein Zahnarzt  :) .
satti - ja, das ist wahr. Aber selbst dann kann ja noch versiegelt werden. Bislang putzt sie supergründlich und wir immer nach. Unser ZA empfiehlt nachputzen bis 10 Jahre - das werden wir wohl auch so durchziehen. Außerdem sind wir 2 mal im Jahr bei der Kontrolle.

Mal sehen, was noch so kommt....

lg keks

---------------------------------------------------------
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #13 am: 23. Juli 2012, 22:47:55 »
bei anna putz ich (noch) abends immer,wir benutzen zahnseide,einmal die woche das flurid zeugs und gehen eher öfter als 2 mal im jahr und sie hat jetzt schon 3 löcher gehabt  :-( die großen sowie ich haben NIX  ???....
das ist echt soooo doof....
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Laurine+Pascal+Jonas

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5364
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #14 am: 24. Juli 2012, 19:39:05 »
Unser Zahnarzt hat beim Großen davon abgeraten zu versiegeln. Er hat nur leichte Rillen in den Backenzähnen und da müsste er ordentlich aufrauen, damit die Versiegelung hält. Es wäre aber sehr wahrscheinlich, daß sich doch die Versiegelung löst und dann wäre der angeraute Zahn schutzlos. Wir gehen regelmäßig zur Kontrolle, da wird er dann mit Fluoridgel behandelt und er soll 1x die Woche mit einer speziellen Zahnpasta putzen.

Wir machen das jetzt genauso, denn ich vertraue unserem Zahnarzt
“Das größte Geschenk, das mir jemand machen kann, ist, mich zu sehen und zu hören,
mich zu verstehen und zu berühren.” (Virginia Satir)

keks

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 525
Antw:Zahnversiegelung - ja oder nein?
« Antwort #15 am: 24. Juli 2012, 22:19:52 »
Es wäre aber sehr wahrscheinlich, daß sich doch die Versiegelung löst und dann wäre der angeraute Zahn schutzlos.

das ist halt auch meine Befürchtung!

lg keks

---------------------------------------------------------
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung