Autor Thema: wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?  (Gelesen 4148 mal)

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« am: 27. Juni 2013, 21:53:34 »
Zu meinem langjährigen unauffälligen Knoten der nach der ersten SS aufgetaucht  war hat sich nun ein zweiter auffälliger Knoten dazugesellt. Eigentlich bin ich da guter Gedanken hin zur Kontrolle per US. Dann wollte der Doc noch ne syntigraphie machen und letztendlich bekam ich noch ne Punktion.Ich war so überrumpelt dass ich nicht mal irgendwelche Fragen gestellt hab.
Das Ergebnis steht noch aus und ich hab sowas von Muffesausen. Nun hab ich herausgefunden dass die Punktion keine 100% Sicherheit bedeutet. Das verunsichert mich total letztendlich weiss ich noch so gar nix. Vlt. Hat wer Erfahrungen :-[

Danke

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4697
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #1 am: 29. Juni 2013, 11:53:23 »
Mein Schilddrüse bestand nur noch aus Knoten, davon waren einige auch auffällig bis sehr auffällig. Mein Endo hatte auch eine Punktion gemacht und hat mir dann zur OP geraten. Dort hat man mir meine Komplette SD entnommen, es gab glaub ich nix mehr was nicht aus knoten bestanden hat. Mir geht es seitdem um einiges besser, was aber auch daran liegt das meine SD mehr als dreimal so groß war wie normal.


biene

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1892
  • Jana du schaffst das bitte nicht aufgeben !!!!!!!!
    • Mail
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #2 am: 29. Juni 2013, 18:53:45 »
Ich hatte einen Knoten der überwacht werden sollte für ca.3 monaten das wollte ich aber nicht da in meiner Famiele viele Krebs haben
und ich einfach zu große angst hatte also haben wir ein termin für die OP vereinbart.

ich hatte die OP ende Aprill der rechte lappen wurde mir entnommen einen tag vor Op
machten sie noch mal eine Sono und stellten fest das in einem monat sich noch ein knoten gebildet hatte sie wollten erst NUR den knoten entv. aber ich durfte entscheiden man sagte mir wenn ich ganz sicher sein möchte dann die kom. rechte helfte.
Ich war mir ganz sicher also weg damit.

ich bin noch in der med. einstellung und habe sehr viel haarausfall und muss in 4 wochen wieder zum Blutkon.

ich würde es immer wieder genau So machen denn ich kann es jetzt aus meinem IKopf streichen habe keine angst und wenn in der linken auch mal was gefunden werden sollte bin ich mir 100% sicher kommt sie auch raus
ich würde jeden knoten ent. lassen egal wo er sich in meinem körper befindet aber auch nur weil wir in der familie jede art von krebs haben/hatten und meine angst einfach zu groß ist an grebs zu erkranken.


Dir alles liebe
biene









DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #3 am: 29. Juni 2013, 23:49:34 »
Danke euch zwei

Katja war das Ergebnis der Punktion negativ? Und auch als dann alles draussen war? Sofern Du Dich äußern möchtest  ;)

Biene kann ich verstehen. Meine Mutter ist mit 46an Darmkrebs gestorben. Mein Opa und Uropa hatten auch Krebs allerdings jenseits der 70/80. Also nicht ganz so jung.

Ich habe weder heiße noch kalte Knoten. Ich hoffe das Ergebnis ist negativ und es bleibt auch dabei. Denke eine OP wird wohl so oder so sein. Auch wenn alles gut ist was weg ist ist weg.
Dieses Warten macht mich verrückt ständig diese Gedanken was wenn.... mein Mann meine Kids.... Ich kann das nicht ausschalten.
Aber Danke für Eure Erfahrungsberichte.
.

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4697
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #4 am: 30. Juni 2013, 09:30:17 »
Nach der Punktion sagte mein Endo mir das noch alles in Ordnung sei, aber bei der Masse an Knoten kann es schnell auch entarten. Nach der OP kam auch als Ergebnis raus das noch nichts entartet war. Zum Glück. Ich habe mir allerdings auch alles entnehmen lassen weil der Prof. sagte das wenn doch was nicht in Ordnung war müsste ich nochmal auf den Tisch zur OP. Medikamente muss ich eh nehmen, dann kann auch alles raus und da alles so verknotet war, war es auch besser so.

Am Tag vor der OP hat eine Ärztin nochmal Sono gemacht und dann den Prof der mich operiert dazu gerufen weil sie sowas noch nie gesehen hat und der Meinung war der Prof sollte sehen was ihn am nächsten Tag erwartet.

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #5 am: 30. Juni 2013, 10:47:18 »
Katja
Wahnsinn du hast dich bestimmt sowas von sch.... gefühlt oder? Und am Ende war doch alles Gut. Dieses warten ist schrecklich. Schön das alles gut gelaufen ist ;)
Raus müssen meine knoten bestimmt auch wenn nix ist (was ich hoffe) so wie ich das mitbekommen habe ist das sicherer und wie biene sagt dann hat man den Kopf frei.

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4697
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #6 am: 30. Juni 2013, 11:58:12 »
Es ging bei mir zum Glück alles recht zackig. Ich war beim Endo ganz normal zur Kontrolle. Er meinte er würde gerne eine Punktion machen, er würde die auch direkt machen. War ganz gut, ich wäre wahrscheinlich nie wieder hingegangen um mir einen Termin zu holen damit er mir mit einer Nadel in den Hals sticht. War etwas unangenehm ging aber von den Schmerzen her. Aber mir war alles unangenehm am Hals, jede Art der Berührung. Sono war für mich schon immer schrecklich. Dann habe ich mir einen Termin im KKH geholt zur Untersuchung und bis zur OP dauerte es dann auch nur noch knapp 6 Wochen. Es war zum Glück ein überschaubarer Zeitraum. Aber ich war schon froh als es vorbei war. Die OP hat zwar recht lange gedauert aber es ging mir danach recht schnell wieder gut. Ich konnte am Abend der OP schon wieder ganz gut sprechen. Es war halt recht schmerzhaft aber das war auszuhalten.

Meine SD war ja mehr als dreimal so groß und dadurch hatte ich halt auch ganz einfache Körperliche Probleme. Ich konnte nur mit überstrecktem Kopf schlafen bzw. habe ich den Kopf immer leicht überstreckt. Meine Luftröhre war zum Teil stark deformiert und hat sich nach hinten gebogen. Da habe ich aber keine Probleme mit. Aber dadurch das die SD wahrscheinlich immer weiter gewaschsen wäre, hätte das schon zu Einschränkungen führen können. Ich kann mittlerweile auch wieder einen ganz normalen Rolli tragen, das ging vorher alles nicht. Alles am Hals, auch Schmuck, war für mich nicht zu ertragen. Und mein alter Hausarzt meinte immer ich würde mir das alles nur einbilden da wäre kein Handlungsbedarf.  :-(

Ich würde es jederzeit wieder tun. Und ich bin bei meinen Kindern jetzt schon hinterher, bei jeder U guckt der KIA nach der SD. Mein Mann hat nämlich auch keine SD mehr seit knapp 8 Jahren.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #7 am: 30. Juni 2013, 14:05:05 »
Bei mir war es etwas anders...ich hatte von jetzt auf gleich einen Knubbel neben am Hals...blöderweise am WE...also Montags direkt ab zum Arzt...irgendwas an der SD was konnte er nicht sagen...also erst zu den Radiologen von da quasi direkt (nen Tag später halt) ins KH.....Donnerstags war die OP  :P :P es war ein verdächtiger Knoten der sich im Nachhinein als eingeblutete Zyste herausstellte...erst sollte nur die rechte Seite entnommen werden, während der OP entschieden sie sich für eine komplette Entfernung der O-Ton der Ärzte " total verknoteten, verzysteten und komplett funktionslosen Schilddrüse" Histologie wurde auch gemacht, war aber GsD nichts gewesen...

Ich drücke dir die Daumen  s-daumendruck


Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #8 am: 01. Juli 2013, 16:28:36 »
Ich hatte mehrere Knoten in der Schilddrüse, einer davon "sah gar nicht gut" aus.
DAzu hatte ich auch Hashimoto.

Nach langen Gesprächen und viel Überlegen habe ich vor ca. 1,5 Jahren die kompette Schilddrüse entfernen lassen. Zuvor wurde ein Bluttest gemacht um bösartigen Krebs auszuschließen. DAs war zum Glück der Fall. Wäre der Knoten im OP beim Gefrierschnitt dann auffällig gewesen hätten sie mir gleich auch die Lymphknoten rausgenommen und eine Bestrahlung gemacht. War aber zum Glück auch nicht notwendig.

Gegen eine Punktion habe ich mich im übrigen entschieden, da mein Arzt mir sagte das es sein kann, dass an eventuellen Krebszellen vorbeipunktiert werden könnte. Das Risiko war mir zu hoch.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #9 am: 02. Juli 2013, 11:13:30 »
Ich habe seit über 6 Jahren einen unauffälligen Knoten. Er wächst nicht und meine Werte sind auch ok. Momentan gibt es keinen Grund den entfernen zu lassen oder die SD raus zu nehmen. Käme da einer hinzu oder würde er wachsen, werde ich sicher etwas machen lassen. Meine Mama ist an Krebs gestorben und ich habe wirklich Angst davor.  :-[
Ohne

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #10 am: 03. Juli 2013, 00:01:23 »
Bei mir sieht es wohl nicht so gut aus wie bei Euch. Sie haben mich angerufen also hat man wohl was böses gefunden. Muss morgen zum Gespräch.Telefonisch wollte der doc mir nichts sagen. Sch..... sag ich nur

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #11 am: 03. Juli 2013, 06:24:08 »
Oh :-[ Alles Gute!
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #12 am: 03. Juli 2013, 06:50:53 »
 :-[ oh nein...alles Gute  s-druecken s-druecken

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #13 am: 03. Juli 2013, 10:43:26 »
Danke euch mir ist sooooo schlecht hoffe die prognosen sind wenigstens gut .

Once

  • Gast
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #14 am: 03. Juli 2013, 13:29:19 »
wie ist das Gespräch verlaufen? Ich fühle mit Dir! Ich habe auch immer wieder "derbe" Lymphknoten an diversen Stellen meines Körpers und muss regelmäßig zur sonografischen Kontrolle ins Krankenhaus. Ist zwar nicht direkt die SD, aber das Gefühl ist wahrscheinlich ein ähnliches.

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #15 am: 04. Juli 2013, 10:23:46 »
Es ist Glück im Unglück. Es ist zwar ein Karzinom also Bösartig aber im besten Fall kommt alles raus und das wars abgesehen von Kontrollen. Die Gefahr einer falschen Diagnose durchs Labor (was in 3 von 700 Fällen vorkommt) dass es doch was schlimmeres ist, ist gering. Was man erst bei / nach der OP weiß, ist ob es sich verkapselt hat oder nicht ob Lymphknoten befallen sind .... dann wäre ich 2 Stufen weiter und bräuchte die Radiojodtherapie. Das bedeutet 1 Woche völlige Isolation im einem Zimmer eingesperrt. Also ich hoffe das alles gut verläuft und sich nix schlimmeres rausstellt. Habe nächste Woche im KH einen Gesprächstermin und OP ist Ende des Monats.

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #16 am: 04. Juli 2013, 10:33:27 »
Fuseelchen Katja Jasmin
Wie hat das bei Euch mit der Hormoneinstellung geklappt?
Ich hatte noch nie eine OP aber Euren Berichten nach ist man recht schnell wieder fit.

Once
und was bedeutet das? Also auf was muss man da achten?

Martina
Meiner rechter Knoten war bisher auch nicht auffällig ist auch so 6 Jahre da. Der kommt jetzt auch mit raus das weiß ich dann nach der OP ob der nun doch befallen war. Aber er ist unter 1 cm wir der linke auch. Regekmäßig kontrollieren. Hast Du auch sinthigrafie gemacht?

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #17 am: 04. Juli 2013, 10:34:57 »
Sorry diese Tippfehler aber mit Handy  s-:)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #18 am: 04. Juli 2013, 19:57:39 »
Ich wünsche dir alles alles Gute für die OP....nach der OP hat das bei mir super geklappt mit dem Einstellen...ich habe jahrelang 100 mg L-Thyroxin genommen...jetzt ist es grad bissel kniffliger geworden, hat aber mit anderen Medikamenten zu tun bei mir ;) Meine SchwieMa zum Beispiel nimmt seit ihrer SD-OP schon immer die gleiche Dosis und da hat sich nie was geändert ;)

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4697
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #19 am: 06. Juli 2013, 11:38:39 »
Bei mir hat die Einstellung unter einem Jahr gedauert, das ging recht fix. Mein Mann hat z.B. fast zwei Jahre gebraucht bis er richtig eingestellt war. Ich merke es sehr schnell wenn ich mal eine Tablette vergessen habe oder die Dosierung nicht passt. Bei einer Tablette bekomme ich spätestens am Nachmittag total den Rappel und bin unruhig ohne Ende. Wenn die Dosierung zu niedrig ist bin ich dauermüde.

Direkt nach der Op war ich recht schnell auf den Beinen. Dienstags war die OP und Freitags bin ich nach Hause. Ich hatte gefragt ob ich gehen kann, halt auch wegen der Kinder, die haben mich mega vermisst. Finn war aber auch erst etwas über zwei Jahre alt. Da hat der Prof ein Auge zugedrückt mit der strengen Auflage mich zu schonen.

Was mich dann doch sehr geschlaucht hat war der normale Alltag dann. Da habe ich dann doch gemerkt das ich noch nicht hundertpro Fit bin. Da habe ich im Haushalt kaum was gemacht und habe mich wirklich geschont und auskuriert. Aber nach zwei Wochen ging es dann wieder. Aber schonen und es langsam angehen ist wirklich wichtig.

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #20 am: 09. Juli 2013, 23:05:44 »
Danke ihr zwei
Meine Op ist Donnerstags und ich werde Sonntag/montag nach Hause können je nach dem sagte man mir. Es kommt alles raus auch die umliegenden Lymphknoten. Auch wenns für die pillepalle ist und es sich um nen kl. Eingriff handelt hab ich schisd.....bin froh wenns vorbei ist.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #21 am: 09. Juli 2013, 23:13:39 »
Alles wird gut  s-druecken s-druecken s-druecken s-druecken Ne OP ist immer doof, aber wie Katja schon schrieb, du bist recht schnell wieder einigermaßen fit...schonen ist aber echt Pflicht und ich hatte damals noch keine Kinder...lass lieber wirklich Haushalt Haushalt sein und guck dass es dir gut geht  :-* :-* :-* :-* :-* :-*... Die OP ist echt nicht schlimm...*Mut mach* im Zweifel hast du wirklich etwas Nackenschmerzen aber da gibt es ja Mittel gegen ;)

Nochmal alles alles Gute für die OP   s-daumendruck s-daumendruck

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #22 am: 30. Juli 2013, 21:24:24 »
Also bei mir hat alles gut geklappt. Alles draußen. Es war wohl auch nur er eine Knoten bösartig. Alles andere nicht auffällig, also SD-Gewebe der andere Knoten oder die Lymphknoten.
Also wirklich keine schlimme OP.

Ohja die Nackenschmerzen die fand ich mies und dazu nen total dicken Kopf :-\
Aber am nächsten morgen nach der OP kam jmd. von der Physio zur Nackenmassage ;D Herrlich ich war danach wie neu.

Bei mir ist halt der Calciumwert abgefallen und ich musste gleich Calcium u. Vit.D. nehmen. Aber der ist auch schon wieder auf dem Weg nach oben.

Aber dafür ärgert mich gaaannnz heftig der Ichias also sowas hatte ich noch nie. Es war vor der OP schon aber erträglich direkt danach 2 Tage nix und dann gings stetig schlimmer sodass ich ohne Spritze vom Doc nicht mehr ausgekommen bin   :-\
Das hatte mir noch gefehlt.


LG

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #23 am: 01. August 2013, 16:49:35 »
Hey schön, dass die OP so gut gelaufen ist :D Wie geht es dir jetzt  so allgemein? Biste arg schlapp von der Narkose? Ist der Ischias jetzt besser geworden? Das ist ja echt superfies du Arme  :-[ Das mit dem Calciumwert ist mir auch passiert, war nicht wirklich lustig, da ich noch dazu das Calcium das ich zugeführt bekam dann nicht vertragen habe und dann flitzen gehen durfte, nach der OP natürlich sehr toll  :P :-X Hat sich aber wirklich recht schnell wieder eingependelt gehabt :) Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und dass du schnell wieder fit bist  :-*

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:wer hat/hatte (verdächtigen) Knoten an SCHILDDRÜSE?
« Antwort #24 am: 07. September 2013, 16:15:17 »
Hi Fusselchen

Sorry das ich erst jetzt schreibe.
Habe alles gut überstanden OP und auch die RJT Therapie ;)
Das mit dem Ichias stellte sich nun als ein 2-facher Bandscheibenvorfall heraus.  :'(
Kein Wunder das die Schmerzen nicht weggingen. Erst nach Wochen jetzt ist es besser aber leider noch nicht weg.
Hauptsache es geht ohne OP.

LG

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung