Autor Thema: was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft  (Gelesen 3760 mal)

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
hallo

oh man..... heute waren wir bei der frau doktor FSME impfen. da ich den impfpass nicht dabei hatte, haben die mir die hülle vom impfstoff mitgegeben, ich solls das nächste mal wieder mitbringen.

ja und jetzt gucke ich und sehe VERWENDBAR BIS 04/2012


und nun? was soll ich machen? anrufen? was soll ich sagen?

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #1 am: 25. Juni 2012, 16:05:20 »
Beim nächsten Mal sagen, evtl. einmal mehr impfen lassen oder nach der vorgeschriebenen Impf-Zahl Titer bestimmen lassen.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41726
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #2 am: 25. Juni 2012, 16:05:55 »
Ich würde auf jeden Fall anrufen und mit der Ärztin darüber sprechen wollen bzw. sie informieren, dass es dir aufgefallen ist und wie sich das nun weiter verhält.

Die Experten bzgl. Impfung bzw. die, die wesentlich mehr Ahnung haben als Tante Gugel und ich werden dir aber hoffentlich noch einen guten Rat geben :-*
« Letzte Änderung: 03. Februar 2014, 11:02:51 von Thilo »

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #3 am: 25. Juni 2012, 16:17:50 »
achtung dumm frag:

binus, was meinst du damit, den titer bestimmen lassen?


@christiana
ah super das ist ja schonmal was, ich hatte bei google nix über fsme gefunden....

ich habe angerufen und die sprechstundenhilfe war ja dran, die es noch an die ärztin weitergibt. sie meinte jetzt auch, das impfungen im normalfall lange haltbar sind und es eher selten ist, das impfungen innerhalb von 4 wochen verbraucht sein müssen. sie geht davon aus, das nichts sein wird. ich möchte aber nochmal mit der ärztin sprechen.


mhhhhmmm

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #4 am: 25. Juni 2012, 20:50:38 »
Zitat
Die Titerbestimmung zeigt, ob die Grundimmunisierung durch eine bereits erfolgte Impfung erfolgreich war und die Konzentration der Antikörper im Blut ausreichend hoch ist. Ist der Titer-Wert zu niedrig, sollte eine erneute Impfung erfolgen.

Quelle: www.kindakuell.at

Sorry, war vorhin in Eile, deshalb hab ich nur so kurz geantwortet.

Also nochmal etwas ausführlicher:
1. Klar, ruf bei der Ärztin an, damit nicht noch jemand nen abgelaufenen Impfstoff bekommt... :P
2. Ich hab zwar nicht wirklich Ahnung von dem Thema "Mindesthaltbarkeitsdatum Impfstoff überschritten", dachte aber ähnlich wie Christiane, dass es am ehesten dazu führt, dass die Impfung nicht den erhofften Schutz aufbaut. Daher der Rat, entweder einmal mehr zu Impfen (um diesen Schutz sicher aufzubauen) oder nach den vorgeschriebenen Impfungen den Titer bestimmen zu lassen und daraus zu ersehen, ob die Impfung erfolgreich war.


starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #5 am: 25. Juni 2012, 21:46:30 »
hm ok

hatte nochmal angerufen, die ärztin meinte das ist schon ok und so wie christianes zitiertem text. 

finde es aber trotzdem blöd, weil sich keiner entschuldigt hat  :-\

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #6 am: 25. Juni 2012, 22:04:47 »
Kann ich verstehen...


Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3135
Antw:was soll ich jetzt machen? FSME impfstoff abgelaufen geimpft
« Antwort #7 am: 26. Juni 2012, 10:42:47 »
Mh, man muss unterscheiden zwischen "Mindesthaltbarkeitsdatum" und "Verfallsdatum".
Lebensmittel haben ersteres, Arzneimittel letzteres.

Nach Arzneimittelgesetz ist ein in Verkehr bringen von Medikamenten mit abgelaufenem Verfallsdatum nicht rechtens.
Passiert was, wenn ein abgelaufenes Arzneimittel angewendet wird, ist zumindest mal der Hersteller aus der Haftung raus. Für den Arzt allerdings würde die Luft ganz schön dünne werden.

Ich sehe es so: Aller Wahrscheinlichkeit nach wirst Du bzw. Dein Kind keinerlei Nachteile haben, denn die Hersteller haben einen "Sicherheits-Zeitpuffer" einkalkuliert und so dicke drüber war die Charge ja nicht. Vermutlich wird die Wirksamkeit ausreichend sein und schädliche Abbauprodukte oder Zerfallsprodukte werden auch noch nicht entstanden sein.

ABER: Wie Binus schon sagte, so was ist nicht in Ordnung und sollte angesprochen werden beim Arzt. Heb auf jeden Fall die Ampulle auf und äußere Deinen Unmut! In der Apotheke würde der Impfstoff in die Entsorgung wandern.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung