Autor Thema: Trockene Haut und viele Ekzeme  (Gelesen 1197 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Trockene Haut und viele Ekzeme
« am: 15. November 2013, 20:00:24 »
Letzten Winter hab ich noch gehofft, es "verwächst sich". Über den Sommer war Felix' Haut relativ gut, zwar trocken, einige Ekzeme hatte er noch, aber wirklich wenig. Aber kaum war die Sonne weg, wurde die Haut schlechter. Und seitdem die Heizung an ist, ist's richtig schlimm. Viel schlimmer als letzten Winter.
Ob es nun Neurodermitis ist, oder nicht, weiß ich nicht, ich bin da an sich recht unbedarft, ich lass ihn auf jeden Fall noch vom Kinderarzt anschauen.

Ich wollte Euch nur mal um Ratschläge und Tipps bitten. Welche Creme am besten ist, ist wohl ziemlich individuell, oder? Aber was ist an der Creme gut, was nicht? Also welche Inhaltsstoffe sollten drin sein, welche nicht? Was gibt es noch, auf das ich achten sollte, z.B. bestimmte Nahrungsmittel meiden? Gibt es gute Internetseiten zu dem Thema?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Trockene Haut und viele Ekzeme
« Antwort #1 am: 15. November 2013, 20:12:49 »
Spar dir den Kinderarzt und mach einen Termin bei einem guten Dermatologen. Thure hatte das auch, also so ganz trockene Stellen, vom KiA x verschiedene Salben. Dazu etliche selbst ausprobierte. Am Ende bin ich doch beim Dermatologen gelandet und was soll ich sagen. Er meinte, es sei eine Vorstufe von Neurodermitis, hat uns eine Salbe aufgeschrieben, die extra für ihn in der Apotheke angemischt wurde. Dazu haben wir eine kleine Tube Cortison-Salbe bekommen, die ich sage und schreibe 2x aufgetragen habe. Den Rest des Winters noch die angemischte als Pflege und das war es dann. Das kam nie wieder. Da war Thure 1,5 und wenn es doch Neurodermitis ist, dann ist es auch besser, das so früh wie möglich abzuklären.

Was du auf jeden Fall machen kannst ist Natron ins Badewasser. Das normale Haushaltsnatron. Das soll sogar bei echter Neurodermitis sehr gut sein (aber keine Seife dazu verwenden). Rossmann hat in der Hausmarke eine Neurodermitis-Pflege für Babys. Die Sachen sind auch toll. Wobei ich die eine Creme/Salbe/Lotion nicht genommen habe, weil da Micro-Silber enthalten ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1595
Antw:Trockene Haut und viele Ekzeme
« Antwort #2 am: 19. November 2013, 10:30:21 »
wenn er bislang keine bekannten allergien hat, würde ich nicht als erstes an nahrungsmittel denken. die trockene heizungsluft macht wirklich ne menge aus bei empfindlicher haut.
was die pflege betrifft: wichtig wäre, rauszufinden, ob seine haut eher fett oder eher feuchtigkeit braucht. wir haben laaaaaaange rumexperimentiert, bis wir eine creme gefunden haben, die genug feuchtigkeit spendet (und was bei unseren jungs wichtig war, so gut wie gar kein fett enthält). wenn die creme nicht fettig genug ist, bleibt die haut einfach rau und spröde (so wie ohne pflege). wenn sie zuviel fett enthält, kann die haut schlecht atmen, wird warm, fleckig und teilweise pickelig.
wir haben in unserer neuro-"karriere" bestimmt schon 50 verschiedene cremes ausprobiert und milliarden tipps bekommen  s-:) leider ist es wirklich individuell sehr verschieden. manche schwören auf linola fett, bepanthen oder die "kauffmann"-kindercreme. die sind aber alle seeeeeehr fettig und letztere extrem parfümert. wir haben gute erfahrungen gemacht mit physiogel, avène trixera und dexeryl (alle aus der apotheke / beide kaum fettend, stark feuchtigkeitsspendend). von eubos gibt es noch eine "haut ruhe" serie, die war auch nicht schlecht, brennt aber manchmal etwas. ich würde an deiner stelle mal in der apotheke nach ein paar proben fragen, sonst kannst du (wir wir noch vor 3 jahren) bald einen creme-gebrauchtwarenladen aufmachen...
achja, wie bettina sagte, in natron oder basischem badesalz baden und hinterher eincremen können wir auch empfehlen.
alles gute für euch!
LG
minimuck

♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Trockene Haut und viele Ekzeme
« Antwort #3 am: 20. November 2013, 06:24:01 »
Danke Euch beiden.
Wir müssen eh zum Kinderarzt. Aber ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt zum Dermatologen zu gehen.

Die roten Flecken sind wesentlich besser geworden. D.h. er hat immer noch rote, raue Flecken, aber sie sehen wesentlich besser aus. Der Rest der Haut ist total trocken.

Ich teste derzeit gerade Eubos Haut Ruhe (Creme und Lotion) und dagegen die Babypflege Creme von Töpfer. D.h. rechts wird er mit der einen Creme und links mit der anderen eingecremt. Bislang sehe ich keinen Unterschied. Auf beiden Körperhälften ist die Haut besser geworden.

Zudem vermeiden wir mal Kuhmilch, Schweinefleisch und Zitrusfrüchte (wobei er davon eh kaum was isst).
Luftfeuchtigkeit ist hier noch gut über 50%. Viel mehr als den Beginn des Heizens hat seine Haut das Fehlen der Sonne mitgenommen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:Trockene Haut und viele Ekzeme
« Antwort #4 am: 20. November 2013, 20:21:08 »
Ich würde auch zu einem Dermatologen gehen und aufjedenfall wenn es nicht besser wird zu einem anständigen Heilpraktiker.

Ich hab Neurodermitis an den Händen und war auch erst beim Dermatologen, dieser hat es dann bestätigt. Dann hab ich Salbe bekommen, die auch in der Apotheke zusammengemischt wurde und auch Cortison.

Es wurde nicht besser, sondern eher schlimmer. Als der Leidensdruck zu gross wurde, bin ich zu einem Heilpraktiker gegangen und hab dort eine Therapie gemacht und seitdem ist es 1000000 mal besser. Es ist nicht weg, aber ich hab selten Schübe und diese auch nur ganz schwach.

Ich schmiere bei den kleinsten Anzeichen sofort mit der Handcreme von Neutrogener. Ich weiss garnicht ob es da auch Körpercreme von gibt, aber auf den Hersteller schwöre ich und ich hab schon seeehr viel getestet.

Aber wenn es Neurodermitis ist, dann wirst du einige Cremes testen müssen, denn jeder reagiert anders auf die Creme....

Ich drück Euch die Daumen, das es KEIN Neurodermitis ist, denn das ist ganz furchtbar wenn man solche einen Juckreiz hat  :'( :-[

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung