Autor Thema: Tipps gegen Reiseübelkeit?  (Gelesen 582 mal)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Tipps gegen Reiseübelkeit?
« am: 17. Juni 2013, 19:09:15 »
Am Samstag fahren wir in den Urlaub, mit dem Auto und gleich ein paar hundert Kilometer.
Leider neige ich in den letzten Jahren zu Reiseübelkeit, selbst Fahrten von nur 20 min Dauer werden tagesformabhängig schon mal zur Tortur für mich.

Ich war schon in der Apotheke, aber die meisten Medis schränken wohl das Fahrvermögen ein. Nun neigt mein Mann zu Migräne, meist im ungünstigsten Moment. Dann wäre es nicht schlecht, wenn ich noch fahrtüchtig wäre, weil mit Sehstörungen fährt es sich doch sehr bescheiden.

Hat hier jemand einen Tipp für mich, welches Mittel es da gibt?






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2968
Antw:Tipps gegen Reiseübelkeit?
« Antwort #1 am: 17. Juni 2013, 19:56:25 »
Puh, na das wird ja ein Start in den Urlaub. Seid ihr sicher, dass ihr so weit fahren wollt?
Vielleicht wäre es besser, wenn du den größeren Teil der Strecke fährst und wenn du nicht mehr kannst versuchst zu schlafen?
Ingwer soll gut helfen gegen Übelkeit, aber keine Ahnung, wie man den dazu anwendet...

Ich wünsche euch trotzdem eine gute Reise!!!!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17519
Antw:Tipps gegen Reiseübelkeit?
« Antwort #2 am: 17. Juni 2013, 20:04:42 »
wenn du mit Homöopathie was anfangen kannst, gibt es Globuli...ich meine Cocculus? Weiss das noch von meinen auPair Kindern, die haben die immer bekommen...selber hab ich zum Glück keine ERfahrung...aber wird dir denn auch schlecht, wenn du fährst  ??? Das hab ich noch nie gehört...... Sonst hätte ich empfohlen:Du fährst direkt von Anfang an und wenn ihr tauscht (und du merkst, er ist fit) kannst du ja auch Reiskaugummis nehmen oder so


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Tipps gegen Reiseübelkeit?
« Antwort #3 am: 18. Juni 2013, 05:00:35 »
Danke für Eure Antworten!

Daß ich den größten Teil der Strecke fahre, ist nicht wirklich eine Alternative. Aufgrund der MS habe ich doch ziemlich mit der Fatigue zu tun, da ist es mir schon lieber keine all zu weiten Strecken zu fahren. Außerdem hab ich mit meiner Kompressionsbestrumpfung (Flachstrick, KKL 2) bei längeren Strecken Probleme mit dem Fußgelenk rechts (Gaspedal), weil das so toll einschneidet, beim Fuß anwinkeln. Bin also wirklich nur die Notlösung beim Fahren.

Reisekaugummis habe ich mir sicherheitshalber schon organisiert.

Bin zwar nicht wirklich Globuli-Fan, aber für die Psyche bringt es ja evtl. schon was. Letztens hat mir bei der 50-minütigen Busfahrt auch geholfen, daß ich schon mal eine Mülltüte griffbereit hatte.
Coccolus? Muß ich mal nachfragen.

Ansonsten hoffe ich halt einfach, daß ich einen Guten Tag erwische.







Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2968
Antw:Tipps gegen Reiseübelkeit?
« Antwort #4 am: 18. Juni 2013, 08:50:16 »
auf jeden Fall wünsche ich euch einen ganz schönen Urlaub!!!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8099
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Tipps gegen Reiseübelkeit?
« Antwort #5 am: 18. Juni 2013, 09:33:36 »
Cocculus D6 (alternativ D12).

Ich hatte zum Thema letztes Jahr einen Thread. OK, betreffend die Kinder, aber ich denke, das was da an Tipps drin steht, ist auch auf Erwachsene anwendbar:

http://www.erziehung-online.de/forum/gesundheit-!/reiseubelkeit-wie-beugt-ihr-vor/msg2324801/#msg2324801

Gute Reise und schönen Urlaub, ich drück die Daumen, dass die Fahrt ok für dich wird :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung