Autor Thema: Scharlach oder nicht Scharlach....  (Gelesen 2090 mal)

cameron

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 632
Scharlach oder nicht Scharlach....
« am: 29. April 2012, 21:14:26 »
Hi zusammen,

mein Sohnemann hatte jetzt schon einige Male Scharlach - zuletzt Anfang des Jahres.
Am Mittwoch hatte er im Kindergarten leichte Temperatur und hat auch mittags geschlafen (ein Zeichen dafür, dass es ihm nicht gut geht)
Auch am Donnerstag ging es ihm nicht besonders gut und er hatte leichte Temperatur.
Am Freitag ging es ihm wieder suuuuuper und er war topfit. Dafür bekam er aber diese typische belegte Zunge, die immer roter und pusteliger wurde.
Das ganze Wochenende war er fit und machte überhaupt keinen kranken Eindruck - nur die Zunge sah komisch aus...
Heute sieht die Zunge wieder ganz normal aus, das Rote ist verschwunden.

Kann er trotzdem eine Scharlach-Infektion haben und sollte ich morgen einen Abstrich machen lassen?
Ich mach mir so meine Gedanken, sein Vater meint, dass es diesmal wohl kein Scharlach gewesen sein kann, sonst würde es ihm ja nicht so gut gehen...

Liebe Grüße
Cameron

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #1 am: 29. April 2012, 21:15:46 »
Ich würde den Abstrich machen lassen. Mit Scharlach ist nicht zu spaßen. Ich habe Scharlach mit nur leichtem Fieber und Halsschmerzen gehabt. Sonst nix.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


cameron

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #2 am: 29. April 2012, 21:17:39 »
Der Meinung bin ich ja eigentlich auch, aber wie gesagt, sein Vater meint, ich würde übertreiben...
« Letzte Änderung: 29. April 2012, 22:02:01 von cameron »

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #3 am: 29. April 2012, 21:24:17 »
Ich würde auch auf jeden Fall einen Abstrich machen lassen.
Ich hab selbst als Erwachsene (und eigentlich soll es einen dann ja noch härter treffen) eine super heftige SCharlachinfektion gehabt, und alles was ich hatte war die Himbeerzunge und etwas Halsweh!
Und Bettina hat recht, mit Scharlach ist nicht zu spassen.



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #4 am: 29. April 2012, 21:31:42 »
Mir reicht das eine Kind, das ich kenne. Herzfehler, mit schon zwei OPs durch eine nicht behandelte Streptokokken-Infektion .... ne, muss ich nicht haben. So ein Abstrich ist schnell gemacht.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

cameron

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #5 am: 29. April 2012, 21:34:52 »
Ja ich weiß, dass das sehr gefährlich werden kann. Daher werde ich auch morgen früh beim Kinderarzt anrufen.
Bin/war halt nur hin- und hergerissen, weil es diesmal so untypisch ist, er keine Halsschmerzen hat (nur am Donnerstag) und die rote Zunge auch schon wieder weg ist...

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #6 am: 29. April 2012, 21:39:55 »
Geht denn irgendwo Scharlach rum?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

cameron

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #7 am: 29. April 2012, 21:52:21 »
Also momentan hängt im Kindergarten kein Zettel, aber ich habe auch schon gelesen, dass die Streptokokken auch von jemandem übertragen werden könnten, der sie in sich trägt, bei dem die Krankheit aber selbst nicht ausbricht.
Da mein Sohn jetzt innerhalb von kurzer Zeit mehrmals Scharlach hatte, könnte es ja sein, dass irgendjemand in der Familie ihn immer wieder ansteckt. Müsste man dann mal abklären lassen.
Dann müsste der arme Kerl schon wieder 'n Antibiotikum nehmen  :-\ :-\ :-\

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #8 am: 30. April 2012, 11:13:28 »
abstrich machen lassen! mein sohn und ich hatten beide einen scharlach... ohne typische symptome... ich hatte nur fieber und ein paar tage später ausschlag... paul hatte nur ausschlag...

ende vom lied bei mir war eine streptokokken-sepsis... nee nee nicht zu spaßen mit

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #9 am: 30. April 2012, 15:02:38 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:30:53 von Tigger2212 »

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #10 am: 30. April 2012, 23:38:34 »
hm, jetzt komme ich auch ins Grübeln.

Wenn das Fieber wieder weg ist, ist es dann noch schlimm "genug" für nen Abstrich?

Mein Großer hatte Fieber seit Freitag abend, 39,5 war das höchste und auch nicht weiter dramatisch. Erst ab 40+ lässt er sich vom Fieber lahm legen. :P Jedenfalls war es bis heute morgen weg. Der Kleine fing nun gestern (Sonntag) mit Fieber an und da morgen Feiertag bin ich mit Beiden heute zum KiA. Ende vom Lied, der Kleine hat Scharlach und der Große wohl nur einen Infekt, ABER er hatte keinen Abstrich gemacht, also nur vom Kleinen, weil Rachen rot.

Ist es dann noch so gefährlich, falls es wirklich Scharlach war beim Großen, ist es doch wieder weg, oder?
Er hatte schon einmal Scharlach und das war heftig, er hat nur geschlafen, über 40 Fieber und ich konnte die besten Süßigkeiten auftischen, er hat nichts gegessen, er war einfach nur schlapp. Und das Fieber kam soo plötzlich und von alleine wäre das so schnell nicht wieder weg gewesen...

WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #11 am: 01. Mai 2012, 09:39:37 »
Scharlach kann so unterschiedlich sein. Meine Tochter hatte den mal und hat meinen Mann angesteckt, den beiden ging es richtig schlecht. Meinem Mann so schlecht, dass ich ihn zum Arzt gefahren habe. Und weil ich schon mal mit war, hat die Ärztin auch bei mir einen Abstrich gemacht und ich hatte auch Scharlach. Ich wäre nie im Leben zum Arzt gegangen. Ich hatte zwei Tage vorher leichtes Fieber, nur einen Abend. Danach ging es mir wieder bestens, ein ganz wenig Halsschmerzen, die hab ich kaum gemerkt.







cameron

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #12 am: 02. Mai 2012, 21:20:46 »
Huhu,

also bei uns war es wohl kein Scharlach. Die rote Zunge kann wohl auch mal vorkommen, wenn es "nur" ein Virusinfekt ist.

Vielen lieben Dank für die Antworten  :)

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #13 am: 03. Mai 2012, 20:54:58 »
Das ist doch eine gute Nachricht  :-*



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Scharlach oder nicht Scharlach....
« Antwort #14 am: 03. Mai 2012, 23:48:51 »
habt ihr nen abstrich machen lassen? bei uns wars ja auch erst - normaler virusinfekt, kann schon mal vorkommen und dann eben doch scharlach ^^

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung