Autor Thema: Scharlach???  (Gelesen 1234 mal)

Kati+Jessica Sarah

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 878
    • Mail
Scharlach???
« am: 18. Januar 2014, 20:52:04 »
Hallo

Kennt sich jemand mit Scharlach aus?


Lg Kathleen mit Familie

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Scharlach???
« Antwort #1 am: 18. Januar 2014, 21:09:26 »
ja S:D
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."




Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1043
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #2 am: 18. Januar 2014, 21:10:33 »
.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2014, 19:16:51 von Brülläffchen »



Kati+Jessica Sarah

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 878
    • Mail
Antw:Scharlach???
« Antwort #3 am: 18. Januar 2014, 21:18:10 »
Wie schnell verbreitet sich der Hautausschlag und hatte ihr gleich eine himmbeer zunge?

Juli@

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5256
  • **
Antw:Scharlach???
« Antwort #4 am: 18. Januar 2014, 21:21:15 »
Mein Sohn hatte 12x Scharlach und nie einen Hautausschlag!  S:D Und auch keine Himbeerzunge. Was gibt es sonst noch für Symptome?

Bei uns hat Scharlach immer mit Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und sehr hohem Fieber (knapp 40 Grad) angefangen. Lymphe sind geschwollen.
Tristan Alexander *07.02.2001, 53cm, 4040g, 23.16h
Ida Sofie * 29.01.2007, 50cm, 2500g, 4.53h

Kati+Jessica Sarah

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 878
    • Mail
Antw:Scharlach???
« Antwort #5 am: 18. Januar 2014, 21:33:08 »
Ich hab hautausschlag der immer mehr wird. Halsschmerzen und das gefühl das die Lymphe geschwollen sind.

Juli@

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5256
  • **
Antw:Scharlach???
« Antwort #6 am: 18. Januar 2014, 21:41:20 »
Ja, dann besser morgen zum Notdienst.
Tristan Alexander *07.02.2001, 53cm, 4040g, 23.16h
Ida Sofie * 29.01.2007, 50cm, 2500g, 4.53h

Juli@

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5256
  • **
Antw:Scharlach???
« Antwort #7 am: 18. Januar 2014, 21:44:14 »
Typisch für Scharlach – ob beim Kind oder Erwachsenen – ist eine Rachen- und Mandelentzündung mit Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost. Hinzu kommt dann ein Hautausschlag aus kleinen Flecken, der beim Kind meist an den Leisten beginnt und teilweise auf den ganzen Körper übergreift. Im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren ist Scharlach am häufigsten, meist bricht er im Winter aus.

Bei Erwachsenen ist der Verlauf häufiger mit größeren Komplikationen oder Spätfolgen verbunden. Das Problem: Selbst wenn Sie bereits in der Vergangenheit an Scharlach erkrankt waren, können Sie sich immer wieder anstecken.

Die Symptome von Scharlach fallen im Übrigen für Erwachsene ähnlich aus wie bei Kindern. Charakteristisch ist zum Beispiel auch eine himbeerrote Färbung der Zunge ab dem vierten Tag. Das Fieber steigt meist schnell an, der Ausschlag beginnt am zweiten Krankheitstag, und die Lymphknoten sind geschwollen. Zu Anfang haben Erwachsene häufig plötzliche Kopfschmerzen und ein ausgeprägtes Gefühl von Kranksein, das bis zum Schluss anhält. Kopf- und Gliederschmerzen, die sich über Wochen hinziehen, sind ebenfalls ein Anzeichen für Scharlach. Einige Patienten klagen auch über Übelkeit und Bauchschmerzen.
Tristan Alexander *07.02.2001, 53cm, 4040g, 23.16h
Ida Sofie * 29.01.2007, 50cm, 2500g, 4.53h

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Scharlach???
« Antwort #8 am: 18. Januar 2014, 21:49:11 »
erik hatte gerade scharlach.

er bekam einen tag sehr hohes fieber, dann fieber weg. dann schnupfen. er klagte aber tage vorher immer über zungenschmerzen...also denke er meinte halsschmerzen...
er hat kaum was gegessen....hautausschlag kam dann immer mal wieder....beim notarzt dann dicke lymphknoten und roter hals festgestellt mit etwas hautasschlag

also alles untypisch.... S:D
im endeffekt erst duch das gepelle der fussohlen durch arzt erkannt :P
das ganze ging so ca 14tage

also hier ist eh nie was nach lehrbuch ;D

gute besserung  :-*
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



mausebause

  • Gast
Antw:Scharlach???
« Antwort #9 am: 19. Januar 2014, 13:40:31 »
Wir haben es aktuell grad und insgesamt zum 2. Mal.. Helena hat weder rote Zunge noch Ausschlag..auch beim letzten Mal nicht..
Lediglich Halsschmerzen, Schleim im Hals und kalt bzw Kopfschmerzen..
Wir sind direkt zum Notdienst denn je schneller AB Gabe umso kuerzer ist es ansteckend..
Abstrich war dann auch positiv..

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4488
  • 👀 Ziemlich unkompliziert 👀
Antw:Scharlach???
« Antwort #10 am: 19. Januar 2014, 20:12:30 »
Ich hatte letztes Jahr selbst Scharlach und ich sag Dir - ich war binnen einer Stunde todkrank.
Ich hatte über 40 Grad Fieber, mir tat alles weh, mein Hals war feuerrot und ich konnte nichts mehr trinken.
Morgens beim Arzt musste ich mich auf die Liege legen damit ich nicht umkippe und dann hab ich erst einmal eine Infusion bekommen da ich kurz vorm dehydrieren war.

Nachdem ich Antibiotika bekam dauerte es noch weitere drei Tage bis ich wieder ansatzweise fit war.

Eine Himbeerzunge und Hautausschlag hatte ich übrigens nicht.




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung