Autor Thema: Pfeifferisches Drüsenfieber  (Gelesen 1154 mal)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4006
Pfeifferisches Drüsenfieber
« am: 12. Mai 2014, 14:28:22 »
Mein 7-jähriger Sohn hat es gerade,habt ihr Erfahrungen damit,wie lange sowas dauert? Seine Leberwerte sind erhöht, er darf sich nicht körperlich anstrengen (bei nem Vollblut Fußballer echt doof) soll sich viel Ruhe gönnen und Schonkost bekommen.

Fing mit Herpes,Fieber und Halsweh an,ging über Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Schmerzen in den Beinen

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:Pfeifferisches Drüsenfieber
« Antwort #1 am: 12. Mai 2014, 20:06:56 »
Verläuft bei jedem anders, ich war etwas über 6 Monate krank geschrieben.

Diese Abgeschlagenheit, und die Kopf und Gliederschmerzen hatte ich ganz lange, ich hab mich immer gefühlt als hätte ich ne richtig böse Grippe. Etappenweise immer mal wieder Fieber, echt ätzend!

Wünsch deinem Sohn alles Gute, und hoffe, das es auch glimpflich verläuft!


 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung