Autor Thema: Kann geschlossen werden!  (Gelesen 582 mal)

shiri

  • Gast
Kann geschlossen werden!
« am: 31. Mai 2012, 13:22:57 »
Selma leidet ja (wie ihr Papa auch) an Neurodermitis.
Die Neuro trat mit 3 Monaten das erste mal auf und leider schwinden die Hoffnungen, dass es sich verwächst.

Wir haben die Neuro EIGENTLICH gut im Griff.
Aber die Schübe werden irgendwie heftiger und ich habe mich am Wochenende erwischt wie ich mit Selma schimpfte als sie sich wieder zwanghaft und heftig kratzte.
Es tat mir direkt leid, denn es ist wirklich ein Zwang, aber ich bemerke halt, dass ich kaum damit umzugehen weiß :\

Mein Mann ist gelassener, weil er weiß wie das ist. Er hat seine Neuro gut im Griff. Hat eine Salbe, die seine Tante (Apothekerin) ihm zubereitet und die ihm soweit gut hilft. Er war allerdings seit Jahren damit nicht beim Arzt.

Nun frag ich mich ob evtl. eine Schulung oder gar Kur Sinn machen würde, wo ich lerne damit umzugehen, wo mein Mann auf den neusten Stand der Dinge gebracht wird und vor allem wo Selma Mittel und Wege aufgezeigt bekommt, mit der Neuro und dem Kratzzwang umzugehen.
Was meint ihr?

Macht das mit einer 3jährigen überhaupt schon Sinn?
Würde Reizklima vielleicht sogar die Neuro "verbessern"?

Ich wäre für Erfahrungsberichte und Tipps und Ideen undundund dankbar!!!

LG
Shiri
« Letzte Änderung: 11. Juni 2012, 10:02:23 von shiri »

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1599
Antw:Neuro - Erfahrungen mit Kuren od. anderen Möglichkeiten
« Antwort #1 am: 31. Mai 2012, 22:34:41 »
meine beiden haben auch neuro.
als sie 1 und 3 jahre alt waren, waren wir hier zur reha (4 wochen).
http://www.fachklinik-sylt.de/pages/de/home/index.htm
fazit: es war irre anstrengend (reha ist keine mutter-kind-kur), weil ich ja mit beiden überallhin musste *schwitz*, und sie noch so klein waren, aber 4 wochen nordseeklima waren toll, in der klinik sehr unterschiedliches fachpersonal (v.a. ist es wichtig, an welchen arzt man gerät), aber insgesamt hat es uns einen großen schritt vorwärts gebracht. tolle neurodermitis-schulung, tausend neue ideen, cremes ausprobiert, eine ausschlussdiät gemacht, die wir zuhause niiiie auf die reihe bekommen hätten, und und und.
wenn du fragen hast, dann frag einfach (auch per pn).  :)
minimuck
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)


Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Neuro - Erfahrungen mit Kuren od. anderen Möglichkeiten
« Antwort #2 am: 01. Juni 2012, 09:56:23 »
Philip hat damals auch schon mit 3 Monaten schlechte Haut gehabt und ich bin zum KIA gegangen, haben andauernd irgendwelche Salben bekommen die nichts gebracht haben.
Laut dem damaligen KIA hatte Philip aber KEIN Neuro, doch es wurde immer schlimmer :-[
Bin dann zum Hautarzt mit ihm kurz vor seinem 1.Geb und da haben wir dann erfahren das es doch Neuro ist...
Seitdem haben wir Salben aus der apotheke bekommen die für ihn zubereitet werden und nun haben wir es super im Griff.
Wenn ich sehe das er sich am kratzen ist, versuche ich ihn irgendwie abzulenken und meistens gelingt es uns auch und er kratzt nicht weiter.
Der Hautarzt meinte man könnte auch eine Mutter-kind-kur machen doch im moment haben wir es gut im Griff.
Mal sehen wie es ist wenn der Herbst kommt

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung