Autor Thema: mandelteilentfernung (lasermethode)  (Gelesen 937 mal)

schnüff

  • Gast
mandelteilentfernung (lasermethode)
« am: 13. Februar 2012, 20:06:14 »
Hallo,

ich war heute mit meiner Tochter (4) beim HNO-Arzt. Sie hat von Geburt an vergrößerte Polypen und Mandeln, hatte aber noch nie eine Mandelentzündung. Da sie schnarcht und nachts durch den Mund atmet (hat aber zum Glück keine Atemaussetzer, was den Arzt auch verwunderte, da die Mandeln sich fast berühren), riet der Arzt mir zu einer Polyopenentfernung und Mandelteilentfernung (Lasermethode). Wir haben jetzt für den 07.03. einen Termin, die OP wird ambulant durch geführt. Hat jemand Erfahrungen zu berichten?

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Antw:mandelteilentfernung (lasermethode)
« Antwort #1 am: 13. Februar 2012, 20:17:01 »
Hallo,

ich habe zwar keine Erfahrungen, aber ich habe letztens beim HNO einen Film darüber gesehen. Das hörte sich wirklich sehr interessant an. Ich denke wenn es machbar wäre, würde ich das immer einer kompletten Mandelentfernung vorziehen. Erstmal wegen den geringeren Risiken und die Mandeln haben ja nun auch eine Aufgabe. Und gerade in eurem Fall, wo die kleine noch nie eine Entzündung hatte, sondern die Entfernung andere Gründe hat.


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.


 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung