Autor Thema: Loch im Zahn  (Gelesen 1597 mal)

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Loch im Zahn
« am: 14. Juli 2013, 20:00:46 »
Hi,

ich hab gedacht ich guck nicht richtig!

Wir gehen seid mein Zwerg 1.Jahr alt ist zum Kinderzahnarzt alle 6.Monate!

Letzte mal am 30.04.2013...

Heut weinte mein kleinster bei jeder Mahlzeit, aua in der Wange! Beim drüberschauen hab ich nix gesehen! Keine Rötung nix! Auch an den Zähnen nix!

Heut Abend hab ich Zähne geputzt und dann nochmal mit Taschenlampe und Wattestäbchen geschaut --- siehe da ein Loch im Backenzahn!  :-[

Morgen geht es zum Zahnarzt!

Hat jemand erfahrung wie die das Behandeln bei einem knapp 4.Jährigen!?
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #1 am: 14. Juli 2013, 20:09:37 »
Wir sind hier auch regelmäßig bei einem Kinderzahnarzt, weil der Große beim normalen Zahnarzt "dicht" gemacht hat und nichts mehr ging.
Nach 2 x Prophylaxe zum Kennen lernen wurde das Loch ohne Probleme seinerseits mit "Zauberknete" verschlossen. Genau über der Liege an der Decke hängt ein Fernseher,  Kind darf dann auch auswählen, welchen Film (von den Vorhandenen) es sehen möchte.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40844
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #2 am: 14. Juli 2013, 20:10:08 »
Ich kann eine Erfahrung bei einer 4,5jährigen liefern.

Meine große Tochter hatte vor wenigen Wochen auch ein kleines Löchlein im 5er. Laut Zahnärztin kein typischer Kinderkaries, der beginnt wohl an den Schneidezähnen und wird begünstigt durch Schnuller, Flasche, Daumen, ... sondern es liegt an den (wirklich tiefen) Fissuren, die sie in den Backenzähnen hat. Die Ärztin meinte, dass man da putzen kann wie man möchte, entweder man hat Glück oder nicht.

Der Termin verlief so, dass das Zahnfleisch mit einer Paste betäubt wurde. Schmeckt wohl nach Erdbeere, hat die Konsistenz eines Kaugummis und wird einfach zwischen Zahnfleisch & Backentasche gelegt. Danach war die Umgebung leicht betäubt und der Zahn wurde gesäubert. Das Loch war nur oberflächlich, es musste nicht gebohrt werden.
Wenn es allerdings schmerzt, dann ist die Vermutung ja naheliegend, dass es ein tieferes Loch ist. Wir haben das Loch nicht durch Schmerz sondern rein durch die Optik bemerkt.

Anschließend wurden alle Backenzähne versiegelt, momentan bekommt sie die ersten bleibenden Backenzähne bzw. einer ist schon durch, der zweite hat ungefähr Halbzeit. Sind beide da, dann werden sie versiegelt. Selbiges dann bei den oberen 6ern sobald sie da sind.


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #3 am: 14. Juli 2013, 20:10:23 »
Unsere Zahnärtzin würde normal bohren, mit Betäubungsspritze vorher und event. auch noch Spray vor der Spritze, damit der Einstich der Spitze nicht  weh tut  ;)
Unsere Große hatte mit 4 auch ein Loch im Backenzahn, das bohren ging total problemlos. Wir haben aber auch eine super kompetente Zahnärtzin.


Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #4 am: 14. Juli 2013, 20:14:22 »
Ahhh...

Ich hab bei meinem Wirbelwind die Vorahnung das er nicht still hält! Alles was fremd ist da wird protestiert  :-X

Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #5 am: 14. Juli 2013, 22:08:35 »
Aber wenn Ihr doch seit fast 3 Jahren regelmäßig geht, ist es dort doch nicht mehr fremd?
 






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

mausebause

  • Gast
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #6 am: 15. Juli 2013, 08:08:31 »
.

Meine große Tochter hatte vor wenigen Wochen auch ein kleines Löchlein im 5er. Laut Zahnärztin kein typischer Kinderkaries, der beginnt wohl an den Schneidezähnen und wird begünstigt durch Schnuller, Flasche, Daumen, ... sondern es liegt an den (wirklich tiefen) Fissuren, die sie in den Backenzähnen hat. Die Ärztin meinte, dass man da putzen kann wie man möchte, entweder man hat Glück oder nicht.



So auch hier bei meiner Großen..da haben wir es auch ohne Schmerzen sondern beim putzen und drüberschauen bemerkt..

Hier wurde ohne Betäubung gearbeitet, lt. ZÄ bei solchen kleinen Löchlein nicht nötig weil man nicht an den Nerv kommt..Helena hat auch keine Schmerzen gehabt, war von sich aus ganz tapfer, es wurde halt ein wenig gebohrt um allem Karies zu entfernen und dann mit "Zauberknete" geflickt..

Melanie82

  • Gast
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #7 am: 15. Juli 2013, 19:23:51 »
unser Zahnarzt arbeitet mit Lachgas. Wir haben es zwar zum Glück noch nicht ausprobieren müssen, aber soll ganz gut sein.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #8 am: 15. Juli 2013, 20:34:01 »
anna hat auch tiefe fisuren und ist noch dazu ein sehr eifriger knirscher was für den schmelz gift ist wogegen man aber indem alter noch recht wenig bis nichts machen kann....
ergo: anna hatte schon einige löcher bzw schmelzrisse ...
bisher wurde alles ohne betäubung jeglicher art gemacht,der zahnarzt erklärt,sie vereinbaren ein zeichen falls es weh tut oder unangenehm wird oder sie eine pause braucht und dann geht es los...
ICH halte mich da absolut raus-so klappt das am besten

also für bohren,loch füllen etc wird hier nix benötigt
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #9 am: 15. Juli 2013, 21:48:00 »
Oschi, wie war es heute beim Zahnarzt?


Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #10 am: 16. Juli 2013, 22:18:38 »
Gestern waren wir da... ich hab vorher mit ihm gesprochen,er konnt sich aussuchen wer sich mit ihm zusammen hinsetzt...das hat Prima geklappt!

Er machte den Mund auf,Doc konnte nachschauen!

So dramatisch wie ich es gesehen hab ist es nicht! *puh* Er bekam Lack drauf und in 14.Tagen müssen wir nochmal hin zum anschauen!

Es ist wohl sehr oberflächlich! Kann auch nicht weh tun, sie sagte das es sich sicherlich mit der Zunge komisch anfühlt!

Ich hab vertrauen  :)
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




kirschline

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 27
  • erziehung-online
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #11 am: 18. Juli 2013, 11:34:26 »
Na da drücke ich deinem Sohn mal die Daumen, dass der lack dann hilft!
Habt ihr denn die Ursache für die Schmerzen beim Essen gefunden?

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #12 am: 08. August 2013, 20:32:06 »
Nach mehrmaligen Zahnarzt Terminen & Versuchen den Zahn mit der Kugelbürste (so wird sie da genannt) zu reinigen wird am 20.09. unter Narkose der Zahn gefüllt & gesäubert!

Nico hat schauen lassen...aber immer als sie mit der Kugelbürste starten wollte bleib der Mund zu!  :-[

Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




PetitDiable1978

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 141
    • Mail
Antw:Loch im Zahn
« Antwort #13 am: 12. August 2013, 10:04:24 »
Und Du hast immer ordentlich geputzt..  :-[
Aber so dramatisch ist es ja nicht.

Mika hat in den Backenzähnen so tiefe Furchen.. da putzen wir immer sorgsam - und trotzdem habe ich da immer Angst, dass es bald ein Löchlein gibt.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung