Autor Thema: Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen  (Gelesen 4593 mal)

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« am: 24. Februar 2012, 19:17:14 »
Hallo ihr lieben,

hab schon ewig nix mehr geschrieben und ich denk, die wenigsten werden mich hier noch kennen....
Sry dafür.... :-[

Hoffe ihr könnt/wollt mich trotzdem bisl beruhigen ??! ..... :-\

War mit Jonas heut Abend beim Kinderarzt....der hat nen Leistenbruch rechts festgestellt!
Joar.....es ist zwar kein akuter Notfall aber wir sollen uns drum kümmern,
das der Bruch nächste Woche gleich "gerichtet" wird...er ist deutlich sichtbar und auch tastbar !
Überweisungsschein und Einweisungsschein ins KKH hat er uns direkt mitgegeben ! :-[

Jetzt hock ich hier und mir geht echt tierisch die Düse....
Jonas ist von der Paukenerguss-OP im letzten Jahr noch derart traumatisiert und panisch, das er sich echt kaum von nem Arzt anfassen lassen mag...

Hat hier jemand Erfahrungen mit sowas ?!
Also mit der Leistenbruch-OP an sich und nem absolut panischen Kind ?

Dieser Zaubersaft zur beruhigung vor der Narkose hat echt 0 genützt.....Jonas hat sich mit Händen und Füssen gewehrt den überhaupt zu trinken !
Gibts noch andere möglichkeiten ihn ruhiger zu stellen ?
Am besten was, was ich ihm in aller ruhe daheim geben kann BEVOR wir los fahren ?!

Zur OP selber.....
Wielang darf er nicht in den KiGa danach/muss ich mich Krankschreiben lassen ?!
Rumtoben wird er wohl erstmal auch nicht dürfen oder ?!


Ach hilfe.......steh grad voll neben mir und weiss gar net was ich wirklich fragen mag !  :-\

Wer hat den das bei seinem Zwerg schon durch und kann einfach mal berichten ?!

Danke schonmal im vorraus.... :-*
Nadine


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #1 am: 27. Februar 2012, 09:39:00 »
Zunächst mal musst du ausser vor seiner Panik vor nichts Panik haben  :) Das ist ein sehr leichter Eingriff, der häufigste noch dazu.

Mein Sohn war um die 3 J. Nur gehört er zu der Sorte "Klasse, Arzt, da passiert wieder was, was ich noch nicht kenne", deshalb habe ich in der Richtung leider keinen Rat für dich. Ausser vielleicht, dass du versuchen musst, ihm mit deiner Ruhe zu helfen.

Ich hatte ihn damals im Arm als ihm ne Maske aufgesetzt wurde und das ging friedlich, beinahe idyllisch. Nach dem Aufwachen hat er kurz geweint (Verwirrung, Übelkeit...) Eine Stunde später ist er ganz normal rumgelaufen und hat gespielt. Zuhause dann noch mal etwas Weinen und einen Abend Bewegungsunlust, als das Schmerzmittel nachliess. Das wars.

Was er wielange danach nicht durfte hab ich vergessen. Eine Woche keine Anstrengung oder so.

Berichte mal, ja?


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!


Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #2 am: 27. Februar 2012, 10:15:43 »
Guten Morgen,

lieben Dank für deine Antwort.....:)

Hab heute Morgen gleich mit der Chirugie telefoniert...
Termin für Narkosegespräch etc. haben wir nun doch erst nächsten Montag um 11.20 Uhr....der Eingriff wird dann wohl gleich am nächsten Tag vorgenommen, genau weiss ichs aber noch nicht !

Das ist es eben Vee.....ich hab vor seiner Panik,Panik !
Der Eingriff an sich ist ja nicht wirklich dramatisch, das weiss ich schon !
Aber ich weiss eben seit der Paukenerguss-OP vom letzten Jahr, wie er abdrehen kann !
Das war echt echt hart für uns alle.... :-\

Habs ihm vorgestern nochmal grob erklärt - also das wir ins KKH müssen etc.... er war völlig und komplett aufgelöst, er will nicht....unter gar keinen Umständen !
Was soll man denn da machen mensch, wie kann man ihm die Angst nehmen ?!
Bin da echt ratlos....

Vor ihm sind wir natürlich die ruhe in Person, reden ihm gut zu, versprechen das wir dabei sind etc. aber er will davon nix hören !
Er will keinen "Zaubersaft" und schon gar keine Zaubercreme auf den Handrücken....das lässt er nicht machen hat er schon angekündigt !

.....ach man.... :-[


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #3 am: 27. Februar 2012, 14:53:21 »
Ihr Armen! Kann mich noch gut an meine Panik vor dem Zahnarztbesuch erinnern...  :( Ist so ätzend und natürlich habe ich meine Eltern gehasst, dass sie es mir nicht ersparen.  :(

Aber es kann ja nicht unoperiert bleiben, also muss er da ja irgendwie durch. Also Verständnis zeigen, viel Zuwendung, aber jetzt nicht mehr grossartig drüber reden, so würde ich es machen. Und auf dem Weg dahin irgendein grösseres Geschenk versprechen, was am nächsten Tag auf ihn wartet?? Vielleicht ein Bild davon in seine Tasche?


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #4 am: 05. März 2012, 13:28:09 »
So ....falls es jemanden Interessiert....

Vorgespräch und Anästhesiegespräch haben wir schonmal hinter uns.......

Der Oberarzt hat nichtmal mehr Ultraschall oder so machen müssen,
der Bruch is ganz deutlich so zu sehen...alles total unsymetrisch ! :/ :p

Joar...Müssen jetzt diesen Mittwoch, früh morges um 7 schon in der Kinderklinik sein zur Vorbereitung....
- OP findet dann so gegen 7.45 Uhr statt !
....und nix da mit "Bruch wird per Bauchspiegelung" gerichtet wie Anfangs gedacht ! 
Er bekommt doch nen Schnitt und wird dann wohl ne Narbe haben ! *schnief* ....

Aber Halleluja....bald hat Er/Wir s endlich hinter Uns !!!


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5561
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #5 am: 05. März 2012, 14:14:40 »
Alles Gute für die OP! :-* Ich hoffe, Jonas übersteht das gut und ist hinterher nicht noch schlimmer traumatisiert.

Was sagt er denn inzwischen zur OP?




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #6 am: 05. März 2012, 17:11:28 »
Danke Dir Traumtaenzerle...  :-*

Also wir reden grad sehr viel drüber, mehrmals täglich ...
Er kommt andauert von sich aus und stellt Fragen !

Mit dem "Zaubersaft" (also das Beruhigungszeug) hat Er sich mittlerweile abgefunden....meine Schwiegermami und ich bringen für uns selbst kleine Schnapsglässchen+Cranberrysaft mit, damit wir mit ihm anstossen können !  s-:) 8)
Die Idee gefällt ihm ganz gut...mal sehen ob das Übermorgen dann auch so hinhaut !

Allerdings hat er keinen Bock auf die Zauberpflaster und ne Narkose will er auch nicht hat er dem Doc heut mehrfach erklärt.......das reisst er dann alles wieder raus waren seine Worte !  :-X

Hach ja.....wir werden sehen - ich hohl mir Morgen glaub auch erstmal was zur Beruhigung in der Apotheke !
Jetzt wo wir den Termin endlich fest haben, bin ich schon ganz schön nervös....hab richtig Bauchweh wenn ich dran denke !
Gar nicht so leicht, seinem Zwerg gegenüber cool zu bleiben !  :-[


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #7 am: 07. März 2012, 20:20:58 »
Hui......

192 mal wurde der Thread aufgerufen und grad mal 2 Leute haben geantwortet....

Joar....kann dann dicht gemacht werden hier....interessiert wohl niemanden...  :-[



......an die zwei Mädels.....liebes Danke an Euch !  :-*


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #8 am: 07. März 2012, 23:21:19 »
El Nino, das ist nicht böse gemeint!

Wie geht es Jonas? Hat er die Leistenbruch-OP gut überstanden?
Musste er stationär bleiben oder durftet Ihr ihn wieder mit nach Hause nehmen?

Julia musste 2x wegen Paukenröhrchen und Polypen operiert werden.
Sie bekam zunächst die Narkose per Maske (ich habe ihr das als Inhalieren wie zuhause verkauft) und erst danach haben die Ärzte ihr den Zugang in den Handrücken gelegt.
Dadurch war die ganze Sache nicht wirklich traumatisch für sie.
Hätten sie sie bei Bewusstsein gepiekt, wäre es sicherlich die Hölle geworden. ( Sie hat jetzt schon Angst, weil sie von der KIÄ gehört hat, dass sie vor Einschulung nochmal geimpft werden muss).

Ich kann mir vorstellen, dass es der absolute Horror sein muss, mit bereits panischem Kind ins KKH zu gehen.  :-[

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #9 am: 07. März 2012, 23:44:47 »
Ich hab ganz ehrlich,jetzt das erste Mal reingeklickt :-[
Ich hoffe,Jonas hat alles gut überstanden? :-*

Lennja hatte am 24.01. die OP für Paukenröhrchen und Polypen entfernen,das war natürlich auch erstmal Theater,da Sie vorab schon so viel Medis nehmen musste und Sie den "Zaubersaft" echt abgelehnt hatte,wie viele andere Sachen an Medikamenten auch *seufz*
Wir haben Ihr zumindestens über die Spritze schon ein bisschen verabreichen können,dass Sie davon benebelt war :P

Zum Leistenbruch selber kann ich Dir kaum was sagen,Finn hatte zum Glück noch keinen,ich aber,ich Alter von 6 Jahren ca.
Und meine Narbe ist heute,nach fast 30 Jahren sogar noch etwas sichtbar,wenn man weiss,wo die ist ;)
Heutzutage wird die Narbe sicherlich so gut sein,dass diese,wie die KS-Narbe,nach wenigen Jahren verblasst und so gut wie nicht sichtbar sein wird.

Meine KS-Narbe ist nämlich wirklich weniger sichtbar,als die vom Leistenbruch damals :P ;D

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #10 am: 08. März 2012, 08:49:37 »
Ich würde auch gerne wissen, wie es gelaufen ist!  :-*


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #11 am: 08. März 2012, 10:30:58 »
Guten Morgen ihr lieben,
Danke Euch !  :-*

Was soll ich sagen, es lief SUPER - absolut kein vergleich zu der letzten OP...
Die waren da alle so lieb,nett und einfühlsam....der HAMMER !  :D

Gestern morgen um 7 mussten wir in der Kinderklinik sein !
Sind dann auch gleich dran gekommen und durften dann erstmal in nen Raum zum wiegen,vermessen und umkleiden...
Danach durften wir gleich sein Zimmer beziehen und er hat ein ganz stylisches KinderOP-Hemd bekommen...
(Nicht wie beim letzten mal so n grünes,hässliches Erwachsenenteil was viiiiiiiel zu gross war.... :P)
Die liebe Schwester hatt dann ein Tablett mit 3 Spritzen Zaubersaft gebracht, eine für Jonas, eine für Omi und eine für Mich.... 8)
Haben dann mit den Spritzen angestossen und die auf EX weggezogen.....Jonas hat 0 Theater gemacht weil wir ja auch mittrinken durften (in unseren war natürlich nur Wasser) ;D
Joar.....als er dann schon gut benebelt war, kam die Schwester wieder mit dieser Emla-Salbe um die Handrücken bisl zu betäuben !
Das hat er sich diesmal anstandslos machen lassen - klar, diesmal war er ja auch benebelt von diesem Saft !  ;D
Um 7.45 Uhr haben wir ihn dann samt Bett, seinem Lieblingskuscheltier Schäfle und seiner Schmusidecke richtung OP gerollt !
Ok.....besser gesagt sind wir gerannt....Schwester vorraus - die hat ihm sein Bett als Ferrari verkauft und der lange Gang war die Rennstrecke....
Er hat sich,benebelt von dem Saft schier ins Hemd gemacht vor lauter Gackern und lachen !  ;D
Im OP-Vorraum angekommen, kam dann der Narkosearzt der sich als Sandmännle vorgestellt hat und das OP-Team als grüne Männle... 8)
Schäfle und Jonas haben dann so ne chice OP-Mütze anbekommen und sind BEIDE in ne warme,grüne Decke gewickelt worden... :D
Der Sandmann hat die zwei dann in den OP-Saal getragen - Jonas nur am gackern,lachen und erzählen.....ab da durfte ich dann nicht mehr mit !

Soviel also zur Vorgeschichte....
Der Ablauf war völlig anders wie beim letzten mal, die waren ALLE einfach nur toll da und sind total auf mein Eulenkind eingegangen ....er hatte diesmal nicht den Hauch von Angst !  :D
(Beim letzten mal haben sie ihn total unsensibel und ungeduldig zu 3 festgehalten und ihm den Zugang gelegt..... :-()

Nach über ner Stunde hibbeln und warten, konnten wir den süßen friedlich schlummernd wieder abholen......eingewickelt in seine liebste Schmusidecke und sein Schäfle im Arm !
Als er aufgewacht ist, saßen wir schon bei ihm und er hat seelig gegrinst !
(Beim letzten mal, war mein Kind schon wach.....nur am brüllen und panisch das ich nicht da war - die hatten es einfach versäumt, mich vorher abzuholen.... :-()

Joar.....leider mussten sie ihm noch 3mal Schmerzmittel durch den Zugang nachspritzen weil er dolle Schmerzen hatte !
Die Narkose hat er auch nicht so gut vertragen und musste sich mehrfach übergeben..... danach gings ihm aber dann gut !
Gegen 16.30 Uhr kamen dann nochmal das Sandmännle und der Chiruog zu ihm und haben sich ganz lieb verabschiedet... :)
Der Bruch war leider sehr gross.....hat sich wirklich rentiert meinte der Arzt !
Der Schnitt is demnach leider ziemlich gross.....

Aber Ok......es ist endlich vorbei, mein kleiner Engel hat das alles prima gemeistert und ich bin einfach nur froh über den tollen Ablauf gestern !
Absolut KEIN Vergleich zu der ersten Klinik !

Jetzt liegt die Eule hier auf der Couch, darf nen Film anschauen und hat leider bisl Schmerzen.....aber das wird sicher bald besser und in 14 Tagen darf er eeeeendlich wieder in den Kindergarten gehen....fast 5 wochen war er dann Daheim - er freut sich tierisch auf seine Freunde !

Joar.....soviel zum Bericht,der länger wie geplant geworden is....sry dafür... :o
Danke fürs "zuhören" !  :-*


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #12 am: 08. März 2012, 11:09:23 »
El Nino, wie schön, dass alles toll gelaufen ist!  :)
Gute Besserung an Jonas!

Sag mal, war das denn dieselbe Klinik wie bei der Paukenröhrchen-OP?

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #13 am: 08. März 2012, 11:30:13 »
Danke schön Christina, werds ihm ausrichten !  :-*

Nein es war nicht die selbe Klinik wie letztes Jahr !
Letztes Jahr wurde er ja von seinem HNO operiert und der hat halt Belegbetten in dieser Klinik !
Mit Kindern haben die ausser Wochenbettstation ansonsten nix am Hut....das haben wir leider nicht bedacht !
Grosser, grosser Fehler unserer seits..... :-[
Ich mein, sein HNO ist ein Weltklasse Arzt, keine Frage - sonst wären wir da gar nicht erst hingegangen.....aber mit dem ganzen Ablauf davor hat er ja nix zu tun gehabt....

Er war selbst total entsetzt, weil er meinen Bub noch nie so derart ausser sich erlebt hat.....konnte er sich nicht erklären wie man mit nem Kleinkind so unsensibel umspringen kann...
Hab noch nie so derart garstige Schwestern erlebt wie dort... :P

Jetzt sind wir n bisl weiter gefahren und waren in ner richtigen Kinderklinik mit Ihm !
Einfach kein Vergleich zum letzten mal !
Bin einfach nur froh das wir so tolle Schwestern und Ärzte dort hatten, die einfach nur Weltklasse Vorarbeit geleistet haben !  :D


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #14 am: 08. März 2012, 12:03:01 »
Na,dass hört sich ja richtig Super an :D

Gute Besserung an Euer tapferes Kerlchen :-*

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #15 am: 08. März 2012, 14:04:58 »
Suuper  :D Freut mich!
Das haben die ja toll gemacht!! Und Jonas erst!

Was ich bei uns noch besser fand war, dass er so wie er war, mit seinen Klamotten, narkotisiert wurde und sie haben ihn danach erst umgezogen. Nix also mit Krankenbett und OP-Kittel bei vollem Bewusstsein.

Gute Wundheilung und schnelle Schmerzfreiheit für Jonas!


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5561
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #16 am: 08. März 2012, 14:33:06 »
Na, das hört sich doch prima an. Schön, dass alles so gut geklappt hat und Jonas so viel "Spaß" hatte. :D :-*

Jetzt wünsche ich ihm gute Besser, dass alles schnell und problemlos verheilt und er keine Schmerzen mehr hat. Außerdem wünsche ich ihm wenig Langeweile und dann - endlich - wieder viel Spaß im kindergarten.

Und dich drücke ich ganz feste! :-* :-* :-*




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Würmle

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1861
  • ~ Vogelmama ~
    • Mail
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #17 am: 08. März 2012, 17:56:10 »
Ich danke Euch für die lieben Worte und Genesungswünsche !  :-*

Meinem Eulenkind geht es soweit ganz gut.....er spielt schon den ganzen Tag superlieb mit seinem Playmobil und jammert nur ab und an über Aua...
Nach wie vor is der Toilettengang wohl ne echte qual aber das wundert mich nicht wirklich.....liegt ja alles ziemlich nah beieinander da unten....

......joar......aber das wird alles !
Wir geben jetzt seit der OP fleissig Arnica Globuli für die bessere Wundheilung und warten jetzt gespannt den Termin beim Kinderarzt morgen früh ab - er macht die Nachsorge !
......allerdings will ich noch nicht wirklich sehen wie es unter dem grossen Pflaster aussieht....ich fall wohl glatt in Ohnmacht.... :P

Gestern morgen nach der OP - Grad aufgewacht und am grinsen.... :D


....(mmmmh....wieso so klein ?! :p )

Dankeschön !  :-*
« Letzte Änderung: 08. März 2012, 17:59:03 von El Niño »


 

Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir euch sehen können wann immer wir wollen !

Schwiegerpapa ~ 13.11.12
Stiefpapi ~ 31.03.13

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3491
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #18 am: 11. März 2012, 22:36:15 »
Schön, dass es diesmal so gut gelaufen ist!

Und mach dir mal keine Gedanken wegen der Narbe, an dieser Stelle werden die meistens sehr gut. Und auffallen tun Narben in der Leistengegend ja eh nur in der Sauna.  ;)


Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5561
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Leistenbruch-OP bei fast 5 jährigen Jungen
« Antwort #19 am: 12. März 2012, 09:37:37 »
Aaaah, dein Eulenkind ist sooo ein Süßer! *knuddel* :-* :D

Verheilt alles gut?




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung