Autor Thema: Läusebehandlung  (Gelesen 552 mal)

Cherry

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1885
Läusebehandlung
« am: 17. Oktober 2012, 17:28:13 »
... mein Alptraum...

Svenja kam mit Läusen aus der Schule nach Hause. Und heute ist natürlich Mittwoch. Gibt es tauglichen Hausmittel? Hab schon bei div. Nachbarn mit Kindern nachgefragt, keine hat etwas da. Zum Arzt / Apotheke kann ich erst morgen früh.

Und wie war das nun mit dem Waschen / Einfrieren? Ich finde den Thread dazu nicht...
... and the smiles they came easy, 'cause of you...


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8326
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Läusebehandlung
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2012, 17:38:29 »
Hmmm. Kannst du nicht jemanden zur Notapotheke schicken, Läusemittel + Nissenkamm holen? Denn das brauchst du, alles andere bringt nicht wirklich was  :-\

Du musst erst behandeln und dann eben Betten abziehen und bei 60° waschen und die Kuscheltiere weg, luftdicht in einen Plastiksack, das reicht schon. Eine Laus überlebt ohne menschlichen Kopf nicht lange, ich meine allerhöchstens 48 Stunden und das ist schon hochgegriffen.
Einfrieren geht zwar theoretisch auch, aber ich z.B. hätte gar nicht so viel Platz, um das ganze Zeug einzufrieren  ;)

Und ich hab immer eine Packung Läusezeugs im Apothekerschrank, auch wenn ich es bisher erst zwei Mal gebraucht habe *schnellaufHolzklopf* - denn wann hab ich die Mistviecher immer gefunden? Richtig: Am Samstagnachmittag  s-:)

Uah, mich juckts  s-:)

*edit* Wenn du sie behandelt hast, kannst du sie auch wieder zur Schule schicken. Nur die Nachbehandlung darfst du dann natürlich nicht vergessen und die tägliche Kontrolle.
Und in der Schule Bescheid sagen.
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2012, 17:41:53 von Solar. E »



 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung