Autor Thema: Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?  (Gelesen 15848 mal)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« am: 07. April 2013, 16:41:04 »
Mein Mann hat Mittwoch einen Termin zur Knie-Arthroskopie.

Nun löchert er mich, daß ich hier mal nach Erfahrungen fragen soll.

Hatte hier schon mal jemand oder jemand den Ihr kennt eine Knie-Arthroskopie?
Wie lange ist man danach außer Gefecht? Wie sieht die Beweglichkeit danach aus? Ist Treppen steigen möglich? (Wohnen ja über 3 Etagen, Schlafmöglichkeit im Erdgeschoß ist aber gegeben)
Wie sieht die Narkose während des Eingriffs aus? Vollnarkose?
Mit welchen Schmerzen muß man rechnen?
Gibt es danach Krankengymnastik?







Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #1 am: 07. April 2013, 16:51:40 »
Mein Mann hatte schonmal eine!

Allerdings, ist bei ihm während der Arthroskopie dann auch direkt ein Knorpelschaden und ein Meniskusriss , spontan behoben worden!

Ausser Gefecht:
Ich denke das hängt stark vom Beruf ab! Mein Mann war fast 8 Wochen daheim, aber er muss auch AUto fahren in Gefahrensituationen, schwerr heben und tragen, teilweise lange Knien! Auto fahren darf man (laut dem Doc) erst wieder wenn die Fäden raus sind, ist wohl eine Versicherungstechnische Sache, von wegen Fremdkörper im Knie!

Beweglichkeit:
Ging relativ flott, und dann mit KG auch schnell wieder auf 100%! Ich würd mal sagen 2 Wochen nur humpeln( oder mit Krücke)!

Trepepnsteigen:
Schwierig aber möglich ;D Wir hatten eine Wohnung im 2. OG mit eigenem Eingang und Treppenhaus! Also, die ersten paar Tage, ist er dann doch lieber gleich oben geblieben!

Narkose:
Mein Mann hatte eine Spinalanästhesie!

Schmerzen:
Waren wohl nicht soooo schlimm, ausser eben, wenn man dann schon anch 3 Tagen ohne Krücke rumgehüpft ist s-:)

Krankengymnastik:
Hatte meiner über 3 Monate, aber da wurde halt auch direkt was gemacht beim Eingriff, und nicht "nur" geguckt!

Vielleicht hilft dir das ja etwas weiter!




Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #2 am: 07. April 2013, 18:40:51 »
Danke für die schnelle Antwort!

Hilft auf alle Fälle schon mal weiter. Bei Google hab ich leider fast nur Negativ-Berichte gefunden.

Beruflich ist derzeit das geringste Problem. Er schiebt das ja wegen Arbeit schon seit 1 Jahr vor sich hin und nun ist er gekündigt worden.
Wird wohl auch was am Meniskus gemacht werden müssen, das vermutet zumindest der Chirurg/Orthopäde, deswegen gabs auch vorher kein MRT sondern er will direkt schneiden.
KG könnte hier vor Ort schwierig werden. Da wo ich immer bin, die haben erst ab Mai wieder was frei. Notfalls bekommt er halt meine Termine und ich mache derweil Gerätetraining. Dann lohnt sich das mit dem Auto hinfahren wenigstens richtig.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #3 am: 09. April 2013, 20:58:24 »
Bei mir wurde eine am 15.3. unter Vollnarkose gemacht + Synovektomie und Lateral Release. Ich bin jetzt in Woche 4, muss immer noch an beiden Gehhilfen laufen, kann mein Knie gerade so über 90° anwinkeln, Treppen erklimme ich Stufe für Stufe und meine Haushaltshilfe wird noch für weitere zwei Wochen 8 Stunden täglich zu uns kommen. Noch Fragen? ;)

Schmerzen hatte und habe ich keine, aber eine massive Schwellung im Knie, die zwar rückläufig ist, aber immer noch deutlich sichtbar vorhanden. Liegt aber auch mit am Eingriff.

Realistische Rehabilitationszeit sind 4-8 Wochen. Der Eingriff wird normalerweise ambulant vorgenommen, ich würde es jedoch immer wieder stationär machen. So ein Beutel, der der Operationsreste (Wasser, Blut) aufnimmt, war bei mir innerhalb eines Tages voll und ein zweiter musste angehängt werden. Die Vorstellung, das wäre alles in meinem Knie geblieben... uäääh ;D

Wünsche Deinem Mann alles Gute! Wenn er sich an die postoperativen Regeln hält, wird's mit der Rehabilitation sicher fix gehen :)
« Letzte Änderung: 09. April 2013, 21:05:24 von Sonne1978 »

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #4 am: 10. April 2013, 17:51:44 »
Arthroskopie ist gelaufen und noch ist meinem Mann fast nach Bäume ausreißen.
Er verweigert die Krücken, er könne das nicht. Zumindest eine nimmt er zur Unterstützung beim Gehen.

Der Innenmeniskus war total kaputt und wurde entfernt. Außerdem hatte er eine Entzündung der Gelenkinnenhaut und somit auch eine Synovektomie. Der Drainagebeutel war vor Ort wohl auch schon einmal voll und wurde ausgewechselt. Bis jetzt ist noch Platz drin vorhanden, morgen früh haben wir nochmal Kontrolltermin. Und Freitag. Und Montag....
Jetzt heißt es auch auf die Kinder aufpassen, daß sie den Papa nicht noch mehr "kaputt kucheln"






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #5 am: 10. April 2013, 21:42:54 »
Die Anweisung lautete bei mir nach Synovektomie "zwei Tage Sohlenkontakt" (was bedeutet, Gehhilfen sind zur Nutzung vorgesehen ;D), danach stufenweise Belastung bis zur Schmerzgrenze.

Mir wurde von mehreren Seiten (Krankenhaus, Orthopäde, Krankengymnast) eindringlich dazu geraten, das Knie nicht zu überlasten, da das zu erheblicher Verschlechterung im Vergleich zum Vorbefund führen kann.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #6 am: 23. April 2013, 10:28:55 »
@ Sonne: Wie geht es Dir inzwischen? Ich hoffe, schon wesentlich besser.

Mein Mann hat das ganz gut weggesteckt. Morgen ist es 2 Wochen her und die Physiotherapie startet, gestern wurden die Fäden gezogen und er hat die Krücken wieder abgegeben (nachdem er sowieso schon fast eine Woche ohne die Dinger rumgelaufen ist).
Er meint, das schlimmste waren die Thrombosespritzen und der Zugang im Arm.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #7 am: 23. April 2013, 21:47:24 »
oh, das ist ja super! Freut mich für Deinen Mann, dass der Heilungsprozess so fix geht :)

Nächste Woche starte ich in die dritte Runde "Physio". Gehe seit zwei Tagen auch ohne Gehhilfen, aber das Knie ist immer noch deutlich geschwollen, was auch die Bewegung einschränkt. Frustriert mich, aber ist halt so. Wird schon ;)

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #8 am: 24. April 2013, 09:37:07 »
Ich muss jetzt mal dumm fragen, wieviel Narben hat man denn nach einer Arthroskopie ? Bei mir ist vor einer Woche ein neues Kreuzband eingesetzt worden, ob nun arthroskopisch oder nicht hab ich keine Ahnung. Ich laufe auch an Krücken, hab ne Haushalthilfe, Trombosespritzen und ein lila Knie ;)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #9 am: 24. April 2013, 10:40:44 »
Mein Mann hat 2 kleine (max. 1 cm) kreuzförmige Narben links und rechts am Knie, eben nur da wo die Instrumente eingeführt wurden.
Nicht arthroskopisch hätte ja das ganze Knie aufgeschnitten werden müssen.
Spätestens wenn der Verband abkommt sieht man definitiv den Unterschied.
« Letzte Änderung: 24. April 2013, 10:42:45 von Landei »






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #10 am: 24. April 2013, 14:55:02 »
Bei mir auch zwei kleine kreuzförmige Narben :)

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:Knie-Arthroskopie: Erfahrungen?
« Antwort #11 am: 24. April 2013, 20:56:07 »
Ich glaub dann sind die bei mir richtig rein. Ich hab eine größere Narbe und zwei kleinere :) Aber ist ja "nur" das Knie. Morgen kommen die Fäden raus.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung