Autor Thema: Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht  (Gelesen 1628 mal)

Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Ich fühle mich heute echt UNFÄHIG :-[ Mein Futzi (4,5) wurde gestern operiert. nach 5 std waren wir wieder zuhause. Er sollte möglichst viel liegen und ruhen. Klappt super mit großem Bruder der auch Ferien hat s-:)
Es kam wie es kommen musste: Abends schon war der kleine nicht mehr zum liegen zu bewegen. Also spielten sie ein wenig.
Heute morgen bei der nachuntersuchung stellte die Ärztin dann fest das die Region um die naht zu sehr geschwollen sei und das Kind nicht genug gelegen und zuviel gelaufen ist. Man drohte dann mit KKH da das Risiko einer Infektion besteht.. Die ärztin hat ihm auch nochmal ins gewissen geredet.
Kaum zuhause angekommen war das gemotze wieder groß! Alles doof, ich lege mich nicht hin, ich will nicht TV gucken, ich will kein Spiel spielen, ich will kein Buch lesen :-X
Nun wird also wieder gespielt. Ich habe eben beim Kinderarzt angerufen. Er soll dann nachher nochmal drüber gucken. Ich hab allerdings wirklich die befürchtung das wir ins KKH müssen. Ich bin alleinerziehend und mit beiden hier allein grad etwas überfordert  :-[
Nur noch sporadisch hier!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht
« Antwort #1 am: 24. Juli 2012, 13:14:56 »
Im Grunde gibt es keine Lösung, wenn du beide Kidner nicht irgendwie "trennen" kannst, was ja in den Ferien kaum gehen wird  :-\ TV wäre nun mein Vorschlag gewesen, aber der wird ja acuh abgelehnt...
Von daher würde ich für mich entscheiden: Ab ins KKH, bevor noch was passiert..... Evtl. kann der Grosse ja wenigstens über Nacht bei Oma oder so bleiben, so, dass du nachts ins KKH kannst und tags kannst du es ja irgendwie aufteilen...den GRossen mal zu Freunden schicken oder evtl kurzfristig noch eine Ferienfreizeit für über Tag buchen (keine AHnung, ob es so was bei euch gibt? Aber hier gibt es jede Menge und teils auch noch Plätze)....du wohnst doch mit deiner familie zusammen, evtl. könnt ihr den Grossen da für ein paar Tage "aufteilen" so dass du möglichst viel im KKH bleiben kannst?
Ich gehe mal davon aus, dass der Papa als Betreuung ausfällt  ;)
Das wäre natürlich die ideale Lösung, du mit dem Kleinen ins KKH, der Grosse ein paar Tage zum Papa - aber ich weiß ja nicht, wie das bei euch derzeit ausschaut mit Kontakt und Besuchen.....
Im KKH wird der Kleine zumindest gezwungen sein , still zu halten und es gibt nicht so viel "Ablenkung" und auf die SChwestern und Ärzte hört er evtl . auch eher...
Auf der anderen Seite, wenn du es schaffst den Grossen irgendwie anders betreuen zu lassen , kannst du natürlich auch den Kleinen ganz anders ruhig halten...
Ich denke es wird nur gehen, wenn beide nicht aufeinanderhängen....klar, dem Grossen wird auch langweilig sein so allein daheim....



Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Antw:Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht
« Antwort #2 am: 24. Juli 2012, 14:45:13 »
Guckguck... nun hat er mal 1,5 std gelegen und als er aufstand konnte er schlecht laufen. Ich habe geschaut und gesehen das es nach wie vor geschwollen und der Ho*dens*ack im allgemeinen röter ist als heute morgen. Ich habe mich dazu entschlossen den Termin beim KIA abzuwarten und würde gern wissen was er dazu sagt, ihm vertraue ich einfach am allermeisten.

Aber mein Bauchgefühl sagt auch: Ich will mit dem Kind nur noch ins KKh. Mich stresst das so sehr, dass ich da ja in der Praxis erstmal umgekippt bin  s-:) Ich bin selbst also auch überhaupt nicht auf dem damm.. den ganzen Tag ist mir übel.

Der große wäre untergebracht, der ist allein ja auch total lieb. Meine Eltern sind eben in den Urlaub gefahren (es ist IMMER so, dass dann etwas passiert! Jedes Jahr. Ich hab sie eben erstmal angerufen und gedroht, dass sie nä jahr urlaubssperre haben!)

Nur noch sporadisch hier!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41733
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht
« Antwort #3 am: 24. Juli 2012, 18:26:18 »
Ich würde mit ihm ins Krankenhaus gehen.
Mag vielleicht doof sein für dich, aber dort fehlen nochmal die häuslichen Einflüsse, fremde Menschen schauen noch mit drauf und ermahnen.

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2377
Antw:Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht
« Antwort #4 am: 24. Juli 2012, 18:35:54 »
Ich habe hier auch so einen mit Flöhe im Hintern  s-:)
Nach seiner Phimose-OP, ambulant durchgeführt, hat auch sehr schnell wieder viel gespielt. Allerdings konnte ich ihn zwischendurch mit Fernseh gucken ruhig stellen. Abends war er dann ausgeknockt wegen Schnerzen  s-:)
Im März war ich dann mit ihm stationär im KH, da sollte er liegen, das war aber auch ein Kampf  s-:) Also entspannend war das nicht.
Kannst du deinen Kleinen vielleicht bestechen? Süßigkeiten, Spielzeug? Der Zweck heiligt schließlich die Mittel  ;)
Hat er keine Schmerzen?





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Antw:Kind ruhigstellen nach Ambulanter OP! Ich bin ratlos... KKH droht
« Antwort #5 am: 24. Juli 2012, 18:49:22 »
Wir waren grad beim Arzt! Die schwellung ist zum glück zurückgegangen, also bleibe ich noch zuhause.

Wir haben ihm sogar was von Playmobil und nen gesellschaftspiel geschenkt.. nutzt nichts! Aber jetzt spielen sie arzt... der große operiert den kleinen, während dieser liegt! Endlich *g ich hoffe die OP dauert LANGE!

Mal sehen wie es morgen ist. Hab ihm jetzt gesagt wenn er nicht hört gehen wir ins KKH.
Nur noch sporadisch hier!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung