Autor Thema: Inhalieren mit Salbutamol  (Gelesen 6019 mal)

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Inhalieren mit Salbutamol
« am: 14. Januar 2014, 20:23:18 »
Hallo,

unser Johann hat eine obstruktive Bronchitis und muss inhaliere. Die Ärztin hat Salbutamol aufgeschrieben. Er soll immer mit 3 Tropfen inhalieren. Kommen diese 3 Tropfen nun pur in den Inhalator oder muss ich die mit Kochsalzlösung verdünnen ?

Danke für Eure Hilfe


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41758
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #1 am: 14. Januar 2014, 20:28:08 »
Verdünnen mit 2ml NaCl


Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #2 am: 14. Januar 2014, 21:14:19 »
Danke Christiane

Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1252
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #3 am: 14. Januar 2014, 21:38:28 »
wir hatten das auch zum Inhalieren. Mußt du auf jeden Fall verdünnen mit Kochsalzlösung. Gute Besserung
« Letzte Änderung: 14. Januar 2014, 21:40:20 von Dropsknopf »






*09/09 immer im Herzen

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2379
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #4 am: 14. Januar 2014, 22:33:49 »
Hast du kein Nacl aufgeschrieben bekommen? Ich hatte das immer mit auf dem Rezept.
 





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

dave13

  • Gast
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #5 am: 23. Januar 2014, 12:55:13 »
Ist es denn schon besser geworden?

Meine Kleine hustet von Salbutamol ziemlich.

Ich werde mit Ihr noch mals zum Arzt gehen und Sie dann nach anderen Inhalationslösungen befragen.

Wünsche gute Besserung!

Edit: Bitte keine Werbung, sonst wird der Account gelöscht!
« Letzte Änderung: 24. Januar 2014, 09:16:04 von Thilo »

moni

  • Gast
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #6 am: 23. Januar 2014, 13:25:12 »
wir hatten die schon als fertiges inhalat.

nicht zu später uhrzeit damit inhalieren. die kinder drehen von dem zeug ziemlich auf

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #7 am: 23. Januar 2014, 21:27:30 »
Ist es denn schon besser geworden?

Meine Kleine hustet von Salbutamol ziemlich.

Ich werde mit Ihr noch mals zum Arzt gehen und Sie dann nach anderen Inhalationslösungen befragen.

Wünsche gute Besserung!

Das "Zeug" löst ja den Husten macht die Bronchien weit deswegen hustet deine Maus.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2014, 22:50:25 von Thilo »

die Ilse

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 433
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #8 am: 27. Januar 2014, 16:14:16 »
Ich bin auch fürsultanol fertiginhalat. Auch wegen der Keime, die man ansonsten einträgt.
Mache Kinder vertragen das sultanol nicht: Nervosität oder verstärktes husten.
Oft hilft auch schon Kochsalzlösung pur ganz gut.
Gute Besserung!

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #9 am: 27. Januar 2014, 16:33:03 »
also wir sollen es auch nehmen...erik hat ne lungenentzündung
ich wollte ihm das auch vor dem schlafen gehen geben....also dann lieber nicht.... ???
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Evje

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 239
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #10 am: 27. Januar 2014, 20:02:47 »
Hallo Regenbogen!

Wir inhalieren ja auch oft genug mit Salbutamol und wir geben es wenn es nötig ist auch immer vor dem schlafen gehen.  Wenn es sehr akut ist sogar noch Atrovent dazu.  Klar kann das die Kinder aufdrehen lassen,aber bei uns ist es definitiv schlimmer wenn sie schlecht Luft kriegt, denn das stellt ja enormen Stress dar. Wenn Sie schlecht atmen kann und dauernd hustet kann sie eben erst recht nicht schlafen.
Gute Besserung für Erik!
3/2011
6/2014

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41758
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #11 am: 27. Januar 2014, 20:05:04 »
Meine kleine Tochter hat über 2 Jahre mit Salbutamol & Atrovent & Cortison inhaliert. Jeden Tag, mehrfach, jeden Abend. Und bei ihr trat diese Wirkung bzgl. "Überdrehung" nicht auf.

Ich würde es also einfach testen, regenbogen78 :)

Wir haben aber immer 60 - 90 Minuten vor dem Schlafen gehen inhaliert, einfach damit sie nicht stark abhustend einschlafen muss. Das klappte immer sehr gut!

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #12 am: 27. Januar 2014, 20:05:45 »
@evje :-*
ok....hab ihn jetzt erstmal nur mit kochsalz inhalieren lassen....und thymianteeaufguss ins zimmer gestellt...um 22uhr gibt das AB in der zweiten runde...wenn der husten schlimmer wird werd ich ihm es mit reinmischen....

du bist ja schwanger....glückwunsch :D

@christiane
ok....ich werds einfach probieren :)
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4800
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #13 am: 27. Januar 2014, 20:07:05 »
Das Überdrehen von Salbutamol kommt von der gesteigerten Herzfrequenz und das ist eine Nebenwirkung und wenn das auftritt sollte man nicht mehr damit Inhalieren,weil das auf dauer nicht gut ist für das Herz.
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Evje

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 239
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #14 am: 28. Januar 2014, 09:42:45 »
@Regenbogen: Danke! Wie gehts Erik heute?
3/2011
6/2014

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #15 am: 29. Januar 2014, 14:16:46 »
 :-[
also er hatte nun 2tage über 40° fieber....ihm gings sehr schlecht...beim husten immer erbrochen....nix gegessen kaum getrunken...seit heute endlich unter 39° aber kiarzt ist nicht zufrieden die lunge hört sich immer noch nicht gut an...
wir müssen ohne ende inhalieren...
ich denke er verträgt das salbumatol gut...er hustet extrem davon...aber das soll er ja...

ansonsten hoffe ich das es besser wird...montag wieder kontrolle
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Evje

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 239
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #16 am: 30. Januar 2014, 14:39:17 »
Oh, armer Kerl  :(
Ich hoffe es geht jetzt schnell bergauf, gute Besserung weiterhin!
3/2011
6/2014

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1195
Antw:Inhalieren mit Salbutamol
« Antwort #17 am: 31. Januar 2014, 10:25:04 »
Gute Besserung an Erik!!! Das hört sich ja gar nicht gut an  :-\

Wir inhalieren Salbutamol über so ein fertig-Dosier-Ding.. wie diese Asthmasprays halt. Mit dem Aufsatz für Kinder (Mund-Nase Aufsatz mit Zylinder dran, auf den der Inhalator aufgesteckt wird), damit das funktioniert.

Das Aufdrehen haben wir deutlich gemerkt, als wir Salbutamol in Tropfenform hatten. Mit dem Inhalator gar nicht mehr!
Und ich schließe mich voll Evje an: Der Streß durch die Atemnot ist auf jeden Fall größer! Wir lassen Simon, wenn er krank ist, abends selbst entscheiden, ob er das Gefühl hat, schlecht Luft zu kriegen und lieber inhalieren möchte (machen wir dann manchmal auch kurz vor dem Schlafengehen). Ansonsten nachts, wenn er wach wird und schlecht Luft kriegt, wird inhaliert und dann gehts ihm ja direkt besser. Dann kann er meist sofort wieder einschlafen.

Alles Gute für Erik!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung