Autor Thema: Herbst und seit 2 Monaten im Kiga - ganze Familie dauererkältet  (Gelesen 1314 mal)

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
Wollte mal fragen, ob ihr Tips habt, um die Abwehrkräfte zu stärken bzw. was man tun kann, um aus diesem Teufelskreis der Dauererkältung raus zu kommen :-[

Mia geht seit gut zwei Monaten zur Tagesmutter. Dort sind auch noch 5 andere Kinder. Ca seit Anfang September schleppt Mia stetig neue Viren hier an s-:)
Klar im Kindergarten hat ständig irgendein Kind eine Rotznase. ..

Mia hat so immer wieder Schnupfen. Zum Glück manchmal nur leichten Husten. Dann ist wieder eine Woche gut - und die Nase läuft wieder s-:)

Sie steckt natürlich die Kleine an.... bei ihr sieht es seitdem ähnlich aus. Bis auf mal eine Woche rotzfrei, Dauererkältung :-\
Jetzt hatte die Kleine mal wieder eine Woche keinen Schnupfen - seit gestern läuft die Nase schon wieder :-X

Und was bei den beiden ja immer nur ein Schnupfen und ein wenig Husten ist, haut meinen Mann und mich immer total um :P
Wir kamen da jetzt seit Wochen gar nicht mehr von los (Schnupfen Husten Kopfschmerzen Halsschmerzen Gliederschmerzen teilweise Schüttelfrost) - wir beide Antibiotika verschrieben bekommen.
Jetzt gehts gerade wieder. ...
Fragt sich nur wie lange s-:)

Und ich muss auch immer sehr auf die Ohren der Kinder aufpassen. Mia hatte dieses Jahr schon zweimal eine Mittelohrentzündung und Lana erst vor zwei Wochen eine leichte Ohrenentzündung - durch die ganzen Erkältungen...

Wir sind sehr viel draußen. Essen viel Obst und Gemüse.
Aber das taugt ja alles nix, wenn Mia die Rotznase aus dem Kiga anschleppt.

Ist das nornal, dass die ganze Familie von Kiga Start an nur noch erkältet ist?
Wie war das bei euch? .

Was kann ich noch tun?
Oder müssen wir da einfach durch und abwarten bis Sommer ist und kein Kind mehr verrotzt isr? ;D

Wir haben hier für die Kinder abschwellende Nasentropfen (vom Kia empfohlen um Mittelohrentzündung bei Schnupfen vorzubeugen), Hustensaft, Otovowen und seit kurzem auch Umckaloabo (soll wohl das Immunsystem stärken - wir probieren es mal).
Habt ihr noch Geheimrezepte?

Es ist ja schön und gut, dass die Imnunabwehr durch Erkältungen ja auch gestärkt wird - aber irgendwann ist aauch mal gut  :-(

« Letzte Änderung: 29. Oktober 2013, 06:01:54 von Nana2010 »





Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:Herbst und seit 2 Monaten im Kiga - ganze Familie dauererkältet
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2013, 07:28:44 »
ich schwöre was das betrifft ja auf die schüssler salze nr.3! der große nimmt sie schon seit jahren jeden winter, beim kleinen haben wir jetzt angefangen.
ist zwar auch kein wundermittel, aber es hilft damit das ganze nicht so extrem wird.

und ansonsten hilft nur abwarten und die erste zeit überstehen! irgendwann werden die abwehrkräfte der kleinen immer besser.



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Herbst und seit 2 Monaten im Kiga - ganze Familie dauererkältet
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2013, 08:11:01 »
Wir sind hier derzeit auch geplagt.....im Grunde habe ich den Eindruck, dass die Grippe im März die Kleine (die schon 5,5 Jahre ist immerhin) so geschwächt hat, dass sie seitdem alles mitschleppt, von wegen Krankheiten helfen dem Immunsystem  :P :-X Vorher war sie so gut wie nie krank...dieses Jahr hatte sie glaub ich nun schon 3X Antibiotika (2X in den letzten 4 Wochen),....wochenlangen Dauerhusten, so dass sogar schon auf Allergien getestet wurde und eine Ärztin Lungenentzündung vermutet hat (Das ging glaub ich fast 3 Monate).....Nur in den warmen Sommermonaten war es besser (Also von Juli-Mitte September).....
Leider bin ich auch noch nicht auf mehr gestoßen um das zu verbessern, als viel Obst und Gemüse essen, genug SChlaf, viel frische Luft (mind. 2-3 Stunden am Tag), Sport, aber auch genug Ruhephasen......
Joghurt essen (wegen der Probiotischen Kulturen) wird auch immer mal wieder empfohlen...
und um zumindest euch zu schützen: Hände waschen. Und zwar oft und nicht nur 10Sek,sondern mind. 20Sek mit Seife.....
Hier steckt sich wenigstens bisher von uns selten einer an...... Das ist schon mal positiv.....
Ich hoffe einfach, dass sie diesen Winter nicht wieder so schlimm krank wird und dann im kommenden Jahr insgesamt (wieder) fiter ist....
Bei meinem Sohn hatten wir das auch einen Winter: Im September (mit 2 Jahren) hatte er einen Rotavirus....ganz heftig, über 2 Wochen nur Durchfall, ERbrechen und Fieber.....Danach ist er den ganzen Winter nicht mehr in die Gänge gekommen und hatte einen Infekt nach dem anderen und hat sogar an Gewicht verloren bis März.....dann wurde es besser und danach war er dann acuh wirklich Jahre kaum richtig krank....


SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Herbst und seit 2 Monaten im Kiga - ganze Familie dauererkältet
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2013, 10:22:28 »
Ich finde der beste Tipp ist noch: Augen zu und durch!

Das "erste schlimme KiGa-Jahr" (oder eben fremdbetreute) geht auch irgendwann vorbei und danach ist das Immunsystem meist wesentlich robuster.

Wir hatten das letztes Jahr auch und am schlimmsten betroffen waren - wir Eltern.  :-X So häufig und heftig am Stück war ich wahrscheinlich seit meinem eigenen ersten KiGa-Jahr nicht mehr krank.  :P

Bei uns half tatsächlich nur abzuwarten, bis der Herbst/ Winter vorbei waren. Danach war Ruhe und ist es bisher auch weiterhin. *toitoitoi*

Und klar, ausgewogene Ernährung, viel trinken, spazierengehen an der frischen Luft hilft. Aber ein Wundermittel gibt es nicht.
Was ich recht sinnvoll finde bei häufigen MD-Infekten ist so Pericur (? auf jeden Fall Hefeextrakte) und Naturjoghurt, um den Darm schnell wieder fit zu machen.

Alles andere lindert nur - aufgeschnitte Zwiebel, feuchte Handtücher...

Nächstes Jahr seid ihr abgehärteter! s-druecken




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Aureliana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren
Antw:Herbst und seit 2 Monaten im Kiga - ganze Familie dauererkältet
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2013, 11:34:21 »
Genau mein Thema s-:) Bei uns ist es haargenau dasselbe und wir sind schon im zweiten KiGa-Jahr :-[ Samuel hat im Schnitt zweimal im Monat einen Infekt - und damit meine ich nicht die "normalen Erkältungen", sondern Geschichten mit Fieber etc. Allein MOE waren es 4 im vergangenen Jahr :-[
Seit Anfang September hatte er bisher Magen-Darm, eine Mandelentzündung und zwei Virusinfekte mit Fieber, geht also grad so weiter wie im letzten Jahr :P Meist steckt er auch immer jemand aus der Family an, der kleine Bruder ist zu 95% betroffen, der ist aber etwas stabiler und schneller wieder fit, Oma und Opa trifft es öfter und meinen Mann. Ich bleibe zum Glück meist verschont, bzw. bekomme nur leichte Symptome. Einer muß ja den Laden am laufen halten ;) :P
Ich hab auch schon einiges probiert, haben diverse Globuli und Pülverchen von unserer Heilpraktikerin bekommen, bisher ohne Besserung. Der KIA sagt, daß es trotz der Häufigkeit der Infekte noch im Rahmen ist. Solang er sich zwischendrin erholt - und sei es nur für wenige Tage - wäre alles ok. Anscheinend fährt sein Immunsystem alles auf was es zu bieten hat, deswegen wohl auch ständig das Fieber. Wir sind jeden Tag draußen - es sei denn es hagelt wirklich Katzen, wohnen auf dem Land, hier raucht niemand, es gibt Obst und Gemüse etc. Mehr machen kann man glaub ich nicht :-[ Somit bleibt mir nur übrig Sarkanas Tip zu folgen, Augen zu und durch. Und ich hoffe, daß deine Tochter schneller ein gutes Immunsystem aufbaut als mein Sohn das tut.






kleiner Engel *02/2014

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung