Autor Thema: Hausstauballergie - welcher Staubsauger?  (Gelesen 1929 mal)

Tini^_^

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 291
  • 2 Wunder
Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« am: 04. November 2013, 13:18:17 »
Hallo liebe Mamis,

mein Sohn hat leider mehrere Allergien. Wir haben Laminat und nur 2 Teppiche. Saugen müssen wir eh regelmäßig - 2 Kinder im Haushalt  ;)

Wir würden uns jetzt gerne einen neuen Staubsauger zulegen. So ein Dampfsauger würde ich toll finden, aber was mit den Teppichen? Oder würde es reichen, wenn ich die dann täglich ausschüttel?  :-\  Abgesehen davon, könntet ihr mit denn einen Staubsauger empfehlen (bis 100 € circa)? Mit Wasser behälter oder ohne, mit Beutel oder ohne usw.? Bin echt etwas überfordert und google hilft mir auch nicht recht weiter. Steuert eigentlich die KK was dazu?  ???

Hoffentlich kann mir eine von euch weiterhelfen  :)

Lieben Gruß

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #1 am: 20. November 2013, 20:36:57 »
Hallo. Also ich bin gegen beide Arten der Hauststaubmilben allergisch. Ich habe alle Teppiche  aus meiner Wohnung verbannt, und für die Couch, Bett usw benutze ich "Dirth Devil" mit Beutel. Beutellose sind halt etwas dumm, denn wenn man den Behälter wechselt und den Filter reinigt ist es eine sehr staubige Geschichte.  Hatte ich schon, bringt mir nix. :P
Ich wechsel jeden 2. Tag die Bettwäsche und sauge auch da die Matratze ab. Seid dem hab ich diese Allergie im Griff.
Bei mir hat die Kk nix gegeben.
Schon mal die Eigenbluttheraphie in Betracht gezogen?Aus meinem Allergiepass kann man 2 machen, ich bin so gut wie gegen alles allergisch. Ich versuche es diesen Winter mal und hoffe ich werde vielleicht ein paar los
« Letzte Änderung: 20. November 2013, 20:42:15 von Bibbi »




Tini^_^

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 291
  • 2 Wunder
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #2 am: 21. November 2013, 19:45:12 »
DANKE für deine Antwort  :)

Ich habe mir jetzt diesen hier zugelegt: http://www.amazon.de/Morphy-Richards-Vorticity-Zyklon-Bodenstaubsauger/dp/B003922VLC/ref=wl_it_dp_o_pC_S_nC?ie=UTF8&colid=2FO06RL5Z12JH&coliid=IKO7HGDZNCONN

Ohne Beutel, aber das Entleeren klappt ganz gut - mache das aber draußen bevor ich den Müll weg bringen.

Anfang des nächsten Jahres muss mein Sohn erstmal nen großen Allergietest machen. Jetzt sollen wir alles beobachten und Medis zur Vorbeugung geben. Der Allergiebezug ist schon super, merke schon nen Unterschied und auch jetzt mit dem neuen Sauger - macht es ne Menge aus!!

Eigenblutbehandlung habe ich selbst mal gehabt (bin auch gegen alles allergisch), aber das hat leider nur ein Jahr gehalten. Hab jetzt nen neuen Pneumologen und der hat mir andere Medikamente verordnet, somit geht es mir beim Pollenflug schon mal etwas besser.

Wie sieht das denn bei dir aus, hast du es an deine Kinder vererbt?

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #3 am: 21. November 2013, 22:51:23 »
Huhu.
Ja , diese Bezüge sind klasse. :)
Mein Doc hat mir nicht viel Hoffnung gemacht, das ich alle Allergien los werde-aber einen Versuch ist es wert ;)
Meine Kids haben was abbekommen. Beim Grossen ist es eine Kälteallergie , und beim Kleinen werdens wohl die Pollen sein. Da weigern sich die Ärzte noch einen Allergietest zu machen >:(
Muss da aber mit Augentropfen ran . Ich hoffe mal das dies die einzigen Allergien bei den beiden bleiben werden... *Hoff*
Reicht schon das ich mich täglich damit rumschlagen muss



Tini^_^

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 291
  • 2 Wunder
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #4 am: 22. November 2013, 19:39:19 »
Zum Glück ist die Medizin heute echt weiter wie früher, als wir noch kleiner waren. Hab mich super geärgert, dass ich weiter vererbt hat.

Das mit dem Allergietest wollte mein KinderArzt auch nicht machen, da er noch zu klein sei, aber beim Notdienst im Kinderkrankenhaus war "zum Glück" die Pneumologin im Dienst und sie meinte, sie hätte so ein komisches Gefühl - es sei keine normale Bronchitis, ich solle nen Termin vereinbaren für ihn. Der Schnelltest und die Exzeme waren eindeutet.

Na hoffentlich verwächst es sich und ich drück dir die Daumen, dass deine Kinder nicht noch mehr bekommen!

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #5 am: 22. November 2013, 20:42:46 »
Da hattet ihr aber Glück, das die gute Frau vor Ort war.Ich hab mich auch geärgert- vor allem weil mein Mann keine Allergien hat . Ich sag mal, bei dem Kleinen kommt man damit klar, auf die Pollen kann man sich vorbereiten... aber auf Kälte :( Wenns noch kälter wird muss mein Großer wieder wie ne Mumie rum laufen wenn er in die Schule muss. Er sieht dann aus als ob er in Brennnesseln gefallen ist. Gsd spielt die Schule mitlerweile mit, und er darf drin bleiben. Aber das Gemecker, denn er hat ja jetzt ne Freundin... und was soll die denken... lach

Ich drück dir auch die Daumen !!!



Fabi99

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2013, 18:06:49 »
Hey,

also um zum eigentlichen Thema zurück zu kehren. Ich würd dir auf alle Fälle so einen HEPA-Filter von Bosch empfehlen *Shop-Link entfernt*
Ich und mein Kleiner sind auch relativ empfindlich, aber seitdem ist bisschen besser. Gut teppiche sind auch so gut wie entfernt und Überzüge für die Bettwäschen haben wir auch......alles was hilft wird gemacht! :)
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2013, 18:13:42 von Bettina »

Smoker

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 18
  • erziehung-online
Antw:Hausstauballergie - welcher Staubsauger?
« Antwort #7 am: 11. Juli 2015, 15:20:57 »
Habe ein ähnliches Problem und einen Staubsauger von Miele; ich will das Modell nicht wechseln, weil ich damit eigentlich recht zufrieden bin, aber ich habe gelesen, dass es auch Aufsätze, Bürsten und Zubehör gibt, um das Saugen für Allergiker effizienter zu gestalten.

Ich habe einiges an Allergikerzubehör in dem Shop Staubsauger.de gefunden, aber ich weiß nicht, inwiefern mir so ein Zubehör wirklich hilft, womit habt ihr schon Erfahrungen gemacht?
« Letzte Änderung: 12. Juli 2015, 21:21:53 von Smoker »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung