Autor Thema: Häufiges Nasenbluten  (Gelesen 1876 mal)

wolkenmeer

  • Gast
Häufiges Nasenbluten
« am: 24. Oktober 2011, 11:30:59 »
Unsere Tochter 9 Jahre hat häufiges Nasenbluten in der Nacht. Woran kann das liegen, kann mir jemand helfen?


moni

  • Gast
Antw:Häufiges Nasenbluten
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2011, 12:53:40 »
hatte torben auch.ist von alleine weg gegangen. ansonsten hätte die äderchen vom hno arzt verödet werden müssen


Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5592
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Häufiges Nasenbluten
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2011, 12:57:37 »
Ich hatte das früher auch und bei mir wurden die Äderchen verödet.

Heute habe ich das phasenweise immer noch, aber lange nicht mehr so schlimm wie früher.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Häufiges Nasenbluten
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2011, 13:14:34 »
Amelie hat das ganz extrem. Wir waren vor einigen Monaten beim HNO-Arzt.
Wir sollen nun täglich Bepanthen Nasensalbe in die Nase machen, da Amelie eine extrem trockene Nasenschleimhaut hat. Seitdem hatte sie nur noch ganz selten Nasenbluten (und dann hatten wir meistens tatsächlich die Creme vergessen). 

Verödet wird momentan bei Kindern nur noch sehr sehr ungern (und nur wenn alles andere keinen Erfolg bringt), sagte die HNO-Ärztin zu mir.  ;)

LG, KAthrin



jaceny

  • Gast
Antw:Häufiges Nasenbluten
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2011, 22:52:58 »
Hab hier auch so ein Kanidat!

Phasenweise hatte er das sehr stark Nachts, bin am Morgen erschrocken als ich das Bett und ihn sah  :-\

Waren auch beim HNO und uns wurde das gleiche gesagt wie bei LILA!
Verödet wird bei Kindern nicht mehr so gern.
Kilian muss auch Bepanthen Nasensalbe nehmen und seither toi toi toi kam es nur 2x wieder vor.
Ich achte darauf wenn er einfach ne trockne Nase bekommt oder Tagsüber öfters an der Nase rumpuhlt ...
Bei Kilian liegt das Äderchen so oberflächlich meinte er.


Meine Schwägerin hatte das auch extrem bis sie 16 Jahre alt war! Dann wars weg und nun ist sie 21 Jahre und seither wars 3x noch der Fall.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung