Autor Thema: Harter Stuhl / Verstopfung  (Gelesen 2409 mal)

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1152
Harter Stuhl / Verstopfung
« am: 08. Februar 2012, 07:42:30 »
Hallo zusammen,

Ich brauche Eure Hilfe:
Sarah hat immer schon zu hartem Stuhl geneigt und sich schon immer eher schwer getan. Hat auch als Baby schon schlecht gegessen, wenn Sie noch keinen Stuhlgang hatte etc.
Sie hat immer das Gleiche bekommen wie Simon, bei dem alles immer eher weich ist.
Auch jetzt essen sie noch fast das Gleiche. Deshalb verstehe ich das so gar nicht..

Momentan ist es sehr oft so, dass sie sich sehr schwer tut. Wenn sie an einem Tag keinen Stuhlgang hatte, schläft sie auch sehr schlecht ein, hat wenig Appetit.. Gestern Abend hat sie geweint, als sie dann in die Windel gedrückt hat  :-[
Nun sagte der Kinderarzt, wir könnten Milchzucker ausprobieren.

Hat Jemand Erfahrung damit? Ich muß sonst nochmal beim Arzt nachfragen - gibt man das ein paar Tage und dann ist gut oder muß sie es "immer" bekommen? Gewöhnt sich der Darm daran? Nicht, dass das Problem dadurch langfristig schlimmer wird  :-\

Habt Ihr andere Tipps? Sauerkrautsaft (ist ein Witz, würde ich wohl kaum in sie reinbekommen), Trockenpflaumen - wären mir zu suspekt wegen dem vielen Zucker..

Sie tut mir einfach so Leid  :-[

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4345
  • 👀 Ziemlich unkompliziert 👀
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #1 am: 08. Februar 2012, 08:31:57 »
Hallo!

Mattis ist auch so ein Kandidat und bei ihm hilft Milchzucker.

Bei ihm ist es z. B. auch so dass wenn er zwei Tage "mal nicht gemacht hat" isst er nichts mehr und man merkt ihm einfach an das es ihm nicht gut geht.
Er bekommt dann einen EL Milchzucker (in ein Getränk oder in Naturjoghurt eingerührt) und meist so nach ein / zwei Stunden klappt es dann mit dem Stuhlgang.

Ich habe aber auch schon viele gehört wo der Milchzucker keine Wirkung zeigt.
Eine Freundin von mir hat für ihren Sohn von der KiA nun Lactulose verschrieben bekommen. Damit klappt es bei ihm.

Achja...Mattis hat Stuhlgangprobleme bei weitem nicht mehr so häufig wie damals. Er bekommt jetzt vllt. 1x im Monat Milchzucker.






Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*


Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1152
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #2 am: 08. Februar 2012, 10:20:30 »
Danke für Deine Antwort!
Das klingt ja sehr gut. Damit könnte man ja gut leben..  :)

Hoffentlich wirkt der Milchzucker bei uns auch.. allerdings habe ich ihn in die Abendflasche getan, das ist ja nicht optimal, wenn dann die Verdauung in Gang kommt - werde das also ändern! Danke  :)
Und sonst werde ich Lactulose im Hinterkopf behalten

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #3 am: 08. Februar 2012, 12:26:12 »
Hier ist es gerade nicht anders  s-:)..habe ihr jetzt von Hohes C Pflaume+Apfel verdünnt gegeben und eben kam es jedenfalls nicht mehr so megehart raus  :).
ansonsten wäre das nächste bei mir jetzt auch der Milchzucker gewesen,den bei meinem Großen hat es damals auch super geholfen !!
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #4 am: 08. Februar 2012, 12:30:45 »
Mein Matti hatte das Problem auch oft. Wir haben mit Milchzucjer auch sehr gute Erfahrungen gemach!! :)
Was sonst noch ganz gut helfen soll ist Birnenbrei. Vielleicht auch ein Versuch wert?




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #5 am: 08. Februar 2012, 21:39:58 »
Hallo,

Paul hat auch immer Probleme mit dem Stuhlgang. Mal klappt es ein paar Tage und dann hält er immer ein weil er Angst hat.  :-\ Bei uns klappt es super, entweder mit verdünntem Pflaumensaft oder mit den eingelegten Birnen. Da darf er dann Abends mal eine halbe Birne essen und etwas Saft trinken. (Eine Freundin hat immer die Hipp Gläschen mit Birne genommen). Spätestens am nächsten Nachmittag klappt es dann.  ;) Rosinen sind auch ganz gut.


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #6 am: 08. Februar 2012, 21:43:48 »
Das Problem haben ich und meine große Tochter auch.

Was bei uns gut anschlägt: Apfelsaft klar (kein Nektar, 100% Saft), am besten hilft er wenn er warm oder zumindest lauwarm ist.
Was auch gut hilft bei mir, ganz viel Apfelschorle trinken, aber sooo viel so schnell wirst du wohl in die Kleine nicht hinein bekommen.  :-\

Aber versuch mal den warmen Apfelsaft, bei manchen wirkt er echt Wunder.

Und generel darauf achten das sie immer schön viel trinkt...


*nova*

  • Gast
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #7 am: 09. Februar 2012, 20:05:06 »
Falls Milchzucker und andere Mittelchen nicht helfen würde ich auch mal Lactulose versuchen, Z.B. Bifiteral, wirkt auf die gleiche Weise wie Milchzucker. Bei Lactulose würde ich mich aber in der Apotheke oder beim Kia erkundigen, da deine Kleine ja erst 2 ist.
Zur Daueranwendung würde ich aber beides nicht empfehlen, Milchzucker wirkt zwar auf natürliche Weise, aber auch da gewöhnt sich evtl. der Darm daran und du brauchst immer mehr davon. Ab und zu zum Nachhelfen gut geeignet, aber jetzt nicht täglich für Wochen.

Once

  • Gast
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #8 am: 10. Februar 2012, 12:40:52 »
wie ernährt ihr Euch denn und wäre eine langfristige (ballaststoffreiche) Umstellung + viel Flüssigkeit ggf. Option?

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #9 am: 11. Februar 2012, 16:00:59 »
so wir müssen jetzt auch erstmal mit milchzucker es versuchen  :-[....es ging zwei tage gut und ebend  :o,steinhart und sie weinte weil sie es nicht richtig rausbekommt  :-[

trinken tut sie unheimlich gut...ich schätze das liegt daran das sie wohl die letzten backenzähne bekommt  :-X
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #10 am: 11. Februar 2012, 16:15:03 »
WAS trinkt sie denn? Hast du es mal mit Apfelschorle probiert?


♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #11 am: 11. Februar 2012, 16:24:31 »
ja das trinkt sie ja unter anderem auch ...im moment mag sie ihren apfel melissentee so gerne wieder !!

mein mann ist ebend los und hat milchzucker geholt und nun hat sie es in die schorle bekommen.

also bitte daumen drücken,den das sah echt fies am po ebend aus  :'(
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40833
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #12 am: 11. Februar 2012, 16:29:18 »
Generell halte ich nicht viel von Milchzucker - und bin da auch eher der "Apfelsaft"-Kandidat.

Als meine kleine Tochter ihre Verletzung am Po hatte (Riss am After) wurde uns auch im Krankenhaus empfohlen ihr möglichst viel Apfelsaft zu geben um den Stuhl schön weich zu halten, damit ihr das Ausscheiden nicht weh tut (sie würde genäht) und sie keine Angst davor bekommt.

Es hat bei uns auch super geklappt, der Stuhl war richtig breiig und auch bei Verstopfungen ist es bei uns das Mittel der Wahl, auch wenn die Kinder sonst nur Tee&Wasser trinken.


♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #13 am: 11. Februar 2012, 16:56:24 »
Christiane-ich mag auch nicht den Milchzucker,aber heute hatte ich echt angst bekommen  :-[.
Habe auch gleich zwei Flaschen Apfelsaft hier und den bekommt sie jetzt nur noch !!!
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

greenhorn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1748
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #14 am: 11. Februar 2012, 20:21:14 »
..
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2012, 21:49:05 von greenhorn »

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #15 am: 11. Februar 2012, 20:32:26 »
meine tochter hatte auch bis vor kurzem immer das problem und hat auch immer eingehalten, weils weh tut, was die sache nur verschlimmert hat.
sie hat ganz viel apfelschorle getrunken und trinkt auch generell ganz ordentlich. das hat alles nicht geholfen.
ich war dann mit ihr beim kinderarzt und der hatte mir erst mal ein klistier mitgegeben damit alles was angestaut ist erst mal raus kommt.
danach sollte ich ihr lactulose geben. die regel die er da aufgestellt hatte war allerdings viel zu hart und nach der ersten menge hat sie erst mal gespuckt.
ich hab mich dann langsam an die richtige menge pro tag rangetastet und ihr das ne weile gegeben, mittlerweile geht es und ich seh zu dass sie wirklich am tag auch obst ist.

der kia sagte zwar auch dass sie mind. einmal am tag stuhlgang haben sollte, ist aber bei ihr einfach nicht der fall, sie muss alle zwei tage mal, dafür dann aber ordentlich.

Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #16 am: 12. Februar 2012, 09:16:32 »
bei uns helfen oliven immer! der große hatte auch sehr lang das problem das er harten stuhl hatte. wenn dann mal nichts mehr ging hat er ein paar oliven gegessen und am nächsten tag hat es geklappt.

beim kleinen haben wir was das betrifft zum glück weniger probleme. nur wenn er mal banane gegessen hat. aber gut, die stopft ja auch und wir vermeiden es. sollte er doch mal eine kriegen hilft zur not milchzucker.

mit hat unser arzt beim großen damals erklärt das es auch einfach nur veranlagung sein kann. und als ich dann mal so überlegt habe ist mir eingefallen das ich das problem als kind auch hatte ;)


Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1152
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #17 am: 13. Februar 2012, 07:46:10 »
Vielen Dank für die vielen Antworten!!  :D

Wir haben Banane und rohen Apfel jetzt rationiert und ihr Birne, Joghurt und Pflaume-Birne-Gläschen gegeben. Morgens bekommt sie Milchzucker, aber das soll nicht zur Gewohnheit werden, nur jetzt wollen wir, dass sich das Ganze erstmal beruhigt, damit sie eben auch keine Angst davor bekommt..
Sie hat immer noch mehr "Arbeit" mit ihrem Geschäft, aber es ist weicher und sie hat keine Schmerzen mehr  :)

Zum Apfelsaft: trinken Eure Kinder danach wieder pures Wasser? Unsere Kinder haben bis jetzt nur Wasser zum Trinken bekommen und ich hätte Bedenken, dass sie dann nur noch Saft will, wenn sie ihn mal bekommt..

@ Once / Ernährung: es muß Veranlagung sein, denn Simon isst so gut wie das Gleiche - aber oft weniger Gemüse als Sarah und er trinkt auch weniger! Trotzdem ist sein Stuhl wesentlich dünner..

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #18 am: 13. Februar 2012, 08:50:28 »
Ich hab hier auch so eine Kandidatin.

Wie sieht es bei euch aus mit Schoki? Schoki stopft, geb lieber Salzstangen oder Brezeln. Von einer Ärztin im Krankenhaus haben wir den Tip bekommen, sehr gutes Öl zu nutzen und dann am besten einen Löffel in ihr Lieblingsgetränk.

Bei Lactulose seit vorsichtig, da gewöhnt sich der Darm dran.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40833
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #19 am: 13. Februar 2012, 08:56:25 »
Ohne jetzt unterstellen zu wollen, dass das bei jemanden hier so ist - viele Eltern übersehen auch viele stopfende Produkte. Ich habe schon oft in Krabbelgruppen gehört "Die kriegt ja noch keine Schokolade, keine Ahnung wieso der Stuhl so hart ist", dafür gab es dann in der Krabbelgruppe selbst 2 Bananen und früh und Abends immer Kakao.
Wird schnell übersehen, passiert mir selbst oft genug in Bezug auf "Süßigkeiten" s-:)


@Zita
Also meine Mädchen bekommen auch beide nur Wasser und ungesüßten Tee. Trinken sie mal was anderes, dann ist das die absolute Ausnahme z.B. wenn wir irgendwo zu Besuch sind oder hier selbst eine Feierlichkeit haben. Nun bekam Delia ja viel Apfelsaft wegen ihrer Poverletzung. Natürlich frage sie dann weiter danach, aber ... es war einfach leer! ;) Ich zeigte ihr auch, dass wir nichts mehr haben und dann war das Thema auch wieder erledigt :)


Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3267
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #20 am: 13. Februar 2012, 09:47:51 »
Bei Lactulose seit vorsichtig, da gewöhnt sich der Darm dran.

mein Kinderarzt sagte das wäre nicht so.

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1152
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #21 am: 13. Februar 2012, 11:04:05 »
@ Christiane: ich wusste vorher z.B. auch nicht, dass roher Apfel stopft - im Gegensatz zu Mus oder Saft!
Schoki gibts hier ganz selten - nach dem Geburtstag, wo die Beiden mehr haben durften, hatte sie eher dünnen Stuhl  ???   Da hatte ich nämlich auch schon das Schlimmste befürchtet..
Banane gabs bisher täglich, ist jetzt erstmal gestrichen und wird in Zukunft rationiert.

♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #22 am: 13. Februar 2012, 14:25:21 »
@Zita du kannst es auch noch mit Leinsamen probieren :)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Harter Stuhl / Verstopfung
« Antwort #23 am: 13. Februar 2012, 19:17:26 »
Hab jetzt nicht alles gelesen - daher entschuldige bitte Überschneidungen.

Trockenpflaumen wirken aber Wunder und da reicht meist auch eine oder zwei - gibst du zuviel kann das schnell ins Gegenteil umschlagen :P
Alternativen, aber auch nicht zuckerfrei: Apfelsaft, Birnensaft, Pflaumensaft (oder von den Babysäften einen auflockernden)

Zum Thema trinken - man muß ja nicht immer Saft/Saftschorle geben, meine verstehen auch sehr gut das es mal ein/zwei Becher Saft gibt aber dann auch nur wieder Wasser - wir selber trinken aber auch fast nur Wasser. Ich sag dann vorher schon, wo die Grenze ist und wenn sie ihr Glas Saft leer haben aber noch Durst, dann fragen sie von sich aus nach Wasser ;)
Trinkt sie denn generell genug, denn zu wenig trinken führt auch zu hartem Stuhl.

Oder was man ja auch mal als "Nachtisch" oder Zwischenmahlzeit anbieten kann: Pflaumengläschen, Birnengläschen - alternativ gibt es das glaube auch für "Große" Birnenkompott, Pflaumenkompott. Oder Pflaumenmus auf ein Brot.
Aprikosen wirken auch auflockernd.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung