Autor Thema: grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille  (Gelesen 3073 mal)

Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« am: 15. November 2011, 17:49:23 »
Hallo,

Ich habe mir leider einen grippalen Infekt eingefangen, seit Samstag geht es mir echt beschissen und es wird nicht besser. Ich war heute auch bei meinem Hausarzt, aber der wirkte eher überfordert damit, dass ich noch Stille und meinte ich dürfe nichts nehmen und muss es aussitzen.

Aber mir geht es so schlecht, dass ich mich langsam nicht mehr in der Lage fühle meinen kleinen Mann zu versorgen. GsD bleibt mein Mann morgen zu Hause aber was ist dann? Ich überlege echt abzustillen, was ich eigentlich nicht möchte.

Also her mit euren Hausmittelchen, ich bin über jeden Rat dankbar.

Ein verzweifeltes Sönnchen

Ach so noch ne Frage, gibt es eigentlich einen Schein für den Mann wenn die Frau durch Krankheit ihr Kind nicht versorgen Kann?

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #1 am: 15. November 2011, 17:50:37 »
Huhu,

was hast Du denn genau? Husten, Schleim, Fieber?


Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #2 am: 15. November 2011, 17:54:21 »
Coney:

-Husten
-Kopfschmerzen
-Ohrenschmerzen
- Schnupfen
-allg. Schlappheit
- bei abrupten Kopfbewegungen oder Bücken leichten Schwindel
und Nachts schwitze ich mich nass

Also das mit Fieber ist bei mir so ne Sache, ich würde Sagen ich habe zumindestens erhöhte Temperatur, aber da meine normale Temperatur immer sehr niedrig ist zeigt das Thermomether gerade mal 37 an

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #3 am: 15. November 2011, 18:05:53 »
Huhu,

also grundsätzlich steht ja in allen Medikamenten drinne, dass sie während der Stillzeit nicht genommen werden dürfen. Ich weiß jetzt nicht, wie unempfindlich Du bist, ich könnte Dir was pflanzliches/homöopathisches empfehlen, was ich eingenommen habe während dem Stillen. Und grundsätzlich kannst Du alles nehmen, was der Kleine auch schon nehmen dürfte.

Ich habe auf Kindermedis zurück gegriffen. Empfehlen kann ich den Sinuforton Erkältungssaft, pflanzlich, Kinder dürfen den ab 1 Jahr nehmen, unser Finn hat ihn schon früher vom KiA verschrieben gekriegt, den hab ich in der Stillzeit eingenommen, hilft toll bei Schnupfen.

Dann gibt es Monapax Hustensaft, homöopathisch, enthält aber Alkohol. Sehr wenig allerdings, ich wage zu bezweifeln, dass das was an der MuMi macht. Hilf super.

Ohrenschmerzen: Otovowen homöopathische Tropfen, haben meine beiden auch schon gaaaanz klein verschrieben gekriegt, hab ich daher auch genommen.

Prospan ginge als Schleimlöser (pflanzlich).

Das musst Du aber selbst entscheiden. Ich würde Dir empfehlen, Dich mit dem Kinderarzt abzusprechen - wenn ich krank war, bin ich immer zum Kinderarzt und hab gefragt, was ich einnehmen kann. Die Hebi weiß evtl. auch Rat.

Und wegen Schmerzen und Fieber: Paracetamol geht ja immer...

Bine2410

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 544
  • Nun ist unser Glück perfekt!
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #4 am: 15. November 2011, 18:26:58 »
Erstmal gute Besserung.
Ich kann dir Thymian Myrrthe Balsam empfehlen und auch das Erkältungsöl (in ne Duftlampe tun) aus der Bahnhofsapotheke.
In der Schwangerschaft hab ich für meinen Husten so Senfkapseln bekommen, Angocin. Weiß aber nicht, ob man die auch in der Stillzeit darf und ob sie dir auch helfen. Mir helfen die total gut, meinem Papa zum Beispiel überhaupt nicht.
Ibuprofen ist auch nicht schlecht, besser als Paracetamol, weil das auch die Schleimhäute abschwellen läßt.
Das ist jetzt das, was mir grad so einfällt. Aber frag doch deine Hebi...die weiß bestimmt ein paar tolle Tipps.






Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch! (Erich Kästner)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #5 am: 15. November 2011, 18:43:41 »
Huhu,

ich bevorzuge auch Ibuprofen - aber viele nehmen es ja während dem Stillen nicht...


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3536
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #6 am: 15. November 2011, 19:02:38 »
Aber man kann Ibu ja auch den Babys geben, von daher...Man muss sich ja nicht bis zum Anschlag vollknallen damit, aber mal ne Ibu, um z.B. die Kopfschmerzen wegzubekommen, ein wenig zu schlafen, und, wie gesagt, die abschwellende anti-entzündliche Komponente zu nutzen finde ich völlig okay! Besser, als die Krankheit so lang zu verschleppen, bis das Abstillen wirklich droht.

Ansonsten plädiere ich auf die gute, alte Hühnersuppe. Und Schlaf, Schlaf, Schlaf.


Törtchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 318
  • erziehung-online
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #7 am: 15. November 2011, 19:06:21 »
Ein Umschlag mit warmen Kartoffeln auf die Brust soll gut helfen.
Vielleicht rufst du mal beim Kia an und er kann den paPa kind- krank schreiben?( bzw. Krankenschein fürs Kind) ?!

nichtdiemama

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 895
  • Johann *20.03.07*
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #8 am: 15. November 2011, 19:31:41 »
Gegen den Husten Spitzwegerich Hustensaft, gibts zum Beispiel bei DM.
Zwiebelpäckchen gegen die Ohrenschmerzen (hat erst letzte Nacht bei mir wieder Wunder gewirkt).
Frischer Ingwertee mit Zitrone hilft gegen Hustenreiz und macht allgemein fitter.

Dazu Rotlicht, viel trinken, erhöht schlafen...

Ansonsten würde ich, wenn es sehr schlimm ist, auch Ibuprofen nehmen.

Gute Besserung!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17876
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #9 am: 15. November 2011, 20:02:17 »
inhalieren mit Kochsalz und Kamillie,
Sinupret und Nasenspülung (wirkt bei mir wunder. ISt echt eklig am Anfang , aber es lohnt sich,ganz ehrlich!!!!). Die Kombi kann nur empfehlen...
Paracetamol oder Ibu
Nasenspray
Globuli (kommt ja immer drauf an,w as man hat, welche man nehmen muss)
Viel, viel trinken...


Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #10 am: 15. November 2011, 20:14:52 »
Nasenspry für Babys,hab ich damals auch genommen,Prospansaft :)

Die Krankmeldung für den Papa bekomme ich vom HA,der schreibt dann drauf,dass ich Bettlägerig(oder eben den Haushalt nicht machen kann etc.) erkrankt bin und fertig

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #11 am: 16. November 2011, 07:34:16 »
Erst mal: gute besserung dir!
ich habs zum glück schon hinter mir....
was mir geholfen hat:
ferrum phosphoricum comp globulis in kombi mit meinen plazenta globulis
weleda rhinodoron nasenspray
und tee tee tee tee (egal welche sorte) mit honig!
wirklich viiiiiieeeeel trinken, auch wenn es wieder zu den ohren raus kommt.

bei ohrenschmerzen kenne ich das hier: zwiebel halbieren únd jeweils eine hälfte auf jedes ohr binden!

außerdem frag mal deinen frauenarzt oder kinderarzt, es gibt heute schon viele antibiotika die man während des stillens nehmen darf!
die hausärzte haben leider nämlich garkeine ahnung in der hinsicht!!!
und rede mit deiner hebi, die hat bestimmt auch noch ein paar gute tips!!!
und scheu dich nicht davor schmerzmittel zu nehmen (ich nehme ibuprofen 400), denn wenn es dir besser geht geht es auch deinem kleinem mann besser!!!

drück die daumen das es dir ganz schnell wieder besser geht





Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1254
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #12 am: 16. November 2011, 08:31:32 »
war letztens auch total verschnupft und nix löste sich!

wegen dem Fieber kannste ruhig mal nen Paracetamol nehmen, am besten kurz nach dem Stillen. Ich habe dann in der Apotheke noch ein Balsam bekommen bekommen mit Eukalyptus und anderen Sachen drin, kann dir aber nicht mehr genau sagen wie es hieß, damit konnte ich meinen Rücken einreiben (Brust geht ja nicht) und hab es ins heiße Wasser gemacht und damit inhaliert. Hat geholfen meine Atemwege frei zu bekommen und auch der Schleim der festgesessen hat, hat sich gelöst!

Frag vielleicht einfach auch mal deine Hebamme.

Gute Besserung  :-*






*09/09 immer im Herzen

Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #13 am: 16. November 2011, 10:27:17 »
Danke für Eure Antworten. Ich habe gestern noch 2 Ibuprofen genommen (aber die 200er), paracetamol möchte ich nicht mehr nehmen nach den letzten Berichten im Fernsehen.

Mein Mann hat mir dann noch aus Zwiebeln und Braunen Zucker einen Saft gemacht und der hat ein bisschen gegen dass Husten geholfen. Eine Sinupret hab ich auch noch genommen, sodass die Nacht bis 5 ging.

Meine Hebi erreich ich leider nicht, sie arbeitet wieder Vollzeit im KH und hat warscheinlich Schicht.

Werde gleich mal meinen Mann in die Apo schicken mit einem Zettel eurer Tipps.

Danke für die Genesungswünsche.

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:grippaler Infekt, was hilft? Ich Stille
« Antwort #14 am: 16. November 2011, 14:47:39 »
mir fällt gerade noch was ein was ich noch gemacht habe!
teebaumöl in ne duftlampe (5tropfen)befreit die nase und die nebenhöhlen und ist nicht so agressiv wie irgend so menthol zeugs

@drops: hab mal gelesen das eukalyptus bei säuglingen zu stimmritzenkrampf führen kann... weis aber nicht ob das wirklich stimmt....





 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung