Autor Thema: Gallensteine hat oder hatte wär ?  (Gelesen 803 mal)

Traumzaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2535
  • Team Colin
Gallensteine hat oder hatte wär ?
« am: 06. Januar 2014, 18:52:08 »
Huhu

Wie waren eure Beschwerden ? Und was wurde gemacht..

LG Tina



Dramaqueen 20.03.2006
Lausbub       10.12.2008

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1543
Antw:Gallensteine hat oder hatte wär ?
« Antwort #1 am: 06. Januar 2014, 19:08:28 »
Ich habe in der 2. Schwangerschaft plötzlich Gallenkoliken bekommen. Erstmal wurden die nicht erkannt, weil ich bei der ersten Kolik gleichzeitig starken Husten hatte und der Arzt das auf den schmerzenden Rippenbogen geschoben hat.
 Dann hatte ich in Abständen immer wieder nachts Koliken, also starke, Krämpfe im oberen, rechten Bauraum, die stark auf den gesamten Bauch und Rücken gestrahlt haben. Ich wusste nicht mehr, wie ich liegen, stehen, sitzen sollte. Immer nachts, immer zwisschen ca. 45 Minuten und 4 Stunden anhaltend. Gegen Ende der Schwangerschaft mit Erbrechen, Durchfall, Schüttelfrost, Schweißausbrüchen. Eine Woche vor ET (Ostern 2012) hatte ich es so schlimm auch tagsüber, dass ich mich schon gefragt habe, ob es Wehen sind. Sind vorsichtshalber in die Klinik. Keine Wehen, aber Gallengries, das hat ein Ultraschall gezeigt. war recht schwierig zu erkennen, da ich ein 4-Kilo-Baby im Bauch hatte, das zudem in BEL lag und meine Galle irgendwohin geschoben hat, wo sie eigentlich nicht hingehört  ;D Der Chirurg, der mich untersucht hat, riet mir gleich zur OP "wenn's Butzele dann mal auf der Welt isch". Nachts bekam ich Kribbeln in den Handflächen und an den Fußunterseiten und sie färbten sich leicht gelblich, die Blutwerte bestätigten den Verdacht.
Ich habe noch auf der Wöchnerinnenstation einen Termin zur OP gemacht und bin 8 Wochen  nach Geburt in dieselbe Klinik, um mir meine Gallenblase entfernen zu lassen. Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich wünsche niemandem Gallenkoliken, ich dachte zeitweise wirklich, ich muss den Notarzt rufen. Lieber entbinde ich noch 25 Kinder... :-[
Wenn du Beschwerden hast, ab zum Arzt, lass dir helfen, es gibt wirklich gute Möglichkeiten :-*


edit: Die OP wurde bei mir übrigens endoskopisch gemacht, ich hatte/habe also nur 4 kleine Schnitte im Bauchbereich, die Op war zwar unter Vollnarkose, aber von den Schmerzen nicht zu vergleichen mit den beiden Kaiserschnitten. Ich war auch echt schnell wieder fit. Den Kleinen konnte ich ohne Weiteres mit ins Krankenhaus nehmen, durfte sogar wieder auf der Wöchnerinnenstation liegen und ich wurde als erstes gefragt, ob ich noch stille und das weiter tun möchte.
« Letzte Änderung: 06. Januar 2014, 19:24:01 von babbele »
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia



shiri

  • Gast
Antw:Gallensteine hat oder hatte wär ?
« Antwort #2 am: 21. Januar 2014, 14:09:22 »
Ich hatte auch Gallensteine, winzig kleine aber davon gaaanz viele.
Deshalb hat es leider auch ewig gedauert bis sie erkannt wurden :\
Ich habe ca ein halbes Jahr mit echt heftigen Gallenkoliken gekämpft und vermutlich waren auch viele MD-Probleme, die ich schon einige Jahre hatte auch davon begründet!

Sie wurden mir im Mai 2012 entfernt auch endoskopisch.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung