Autor Thema: Farbenblindheit?  (Gelesen 1775 mal)

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Farbenblindheit?
« am: 12. September 2012, 19:51:10 »
Hallo,

ich mache seit einigen Wochen bei Marvin eine sehr seltsame Beobachtung. Mittlerweile kann er Farben sehr gut benennen und auch unterscheiden. Gelb, Blau, Orange, Lila gehen. Allerdings sagt er zu allem Roten ganz selbstversändlich "Grün". Ohne auch nur zu zögern.
Immer wieder zeige ich ihm Farbkärtchen und er kann alles benennen, aber Rot und Grün sind beides "Grün" für ihn.

Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken, ob er eventuell die beiden Farben einfach nicht sehen kann.

Meint ihr, ich soll mir da einen Kopf darum machen? Ich weiß, er ist noch sehr jung, aber diese Selbstversändlichkeit, mit der er mir das erklärt, beunruhigt mich ein klein wenig.

Liebe Grüße


PS: Weder in meiner, noch in der Familie seines Papas gibt es Rot-Grün-Blinde soweit ich weiß.

~Lilith~

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 46
  • erziehung-online
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #1 am: 12. September 2012, 19:57:49 »
Nagelt mich nicht darauf fest, aber ich dachte das bei Rot_Grün-Blindheit, man weder die eine noch die andere Farbe wirklich sieht, sondern ein einheitliches braun/grau

normal


Rot-Grün-Blindheit


Falls du dir wirklich Gedanken machst, würde ich mit ihm zum Augenarzt gehen.


LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #2 am: 12. September 2012, 20:03:26 »
So ist es, ja. Aber wenn er eben Grün angenommen als dieses "farblos" kennengelernt hat und rot ja nicht wirklich davon zu unterscheiden ist, könnte das ja "Grün" für ihn sein. Natürlich kann ja alles nur Mutter-Spinnerei sein.

Vorhin hab ich ihn gefragt, ob er mir was Grünes bringen kann... er hat mir seinen roten Zug gebracht :/

~Lilith~

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 46
  • erziehung-online
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #3 am: 12. September 2012, 20:08:49 »
Ich wollte eigentlich damit sagen, dass er ja eigentlich weder die eine noch die andere Farbe sehen dürfte, für ihn müsste es eigentlich beides grau oder bräunlich sein.

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #4 am: 12. September 2012, 20:13:00 »
Ich weiß schon, worauf du hinaus wolltest :)
Wie gesagt, vielleicht red ich mir ja wirklich selbst nur etwas ein, mich verunsichert eben die Sicherheit in seiner Stimme, weil alle anderen Farben benennt er sonst korrekt. Natürlich ist er ja noch sehr jung, deswegen muss das eben keine Aussagekraft haben :)

~Lilith~

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 46
  • erziehung-online
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #5 am: 12. September 2012, 20:15:40 »
Ich würde einfach abwarten, er ist ja auch erst 2 und beim nächsten Kinderarztbesuch einfach nochmal ansprechen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4277
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #6 am: 12. September 2012, 20:17:05 »
Wir waren gestern beim Augenarzt (Routinekontrolle), ich bin genetisch vorbelastet, d.h. Moritz Opa hat eine Rot-Grün-Schwäche. Die Augenärztin in Moritz Alter macht eine Untersuchung auf Rot-Grün-Schwäche noch keinen Sinn, letztlich ist es dann irgendwann gut zu wissen, dass man eine solche Schwäche hat, letztlich gibt es ja aber keine Therapie, also ist es nichts, worüber wir uns Gedanken machen bräuchten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Dein Sohn einfach die Farben verwechselt. Der Moritz ist sprachlich sehr weit, hatte allerdings schon immer ein Problem, die Wörter Möhre und Gurke auseinanderzuhalten. Warum auch immer, er seit kurzem ist er sich sicher, dass eine Möhre eine Möhre ist.  ;)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #7 am: 12. September 2012, 20:23:13 »
Na eh, mit 2 Jahren ist er halt wirklich jung und es wäre ja nicht mal dramatisch, weil es ihn sowieso nur sehr gering, wenn überhaupt einschränken würde :) Für mich ist es halt einfach gut zu wissen irgendwann, falls da wirklich irgendwas wäre.
Ich werd es einfach beim nächsten Arztbesuch einmal ansprechen, muss ja eh bald wieder :)

Klärchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16519
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #8 am: 12. September 2012, 20:30:05 »
Also,
dazu kann ich nur sagen, dass man nicht sagen kann, was sie wie sehen.

Auch bei Rot-Grün-Blindheit gibt es verschiedene "Stufen". D.h. mein Exmann hatte eine leichte Rotschwäche, meine Mutter ist komplett Rot-Grün-Blind und mein Sohn ... bei dem kann man es noch nicht so richtig feststellen.

Ich weiss nur, dass Janek die Farben nicht so sieht wie er "sollte", er aber auch so gut klar kommt. Das Einzige, was ich beachten muss ist eben, dass früher der KiGa und nun die Schule Bescheid wissen, damit Lehrer das beim Unterricht beachten können.

Ansonstenalles locker sehen.  ;)
LG, Manu
mit
Janek *21.07.2005
Lina *07.08.2008

nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1737
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #9 am: 12. September 2012, 20:30:27 »
Ähnliche Beobachtungen wie du beschreibst, hab ich auch bei Lena gemacht und es bei einem Kinderarztbesuch (wir waren wegen einer anderen Sache dort) angesprochen.
Er hat mit verschiedenen Farbtafeln getestet und meinte das es durchaus sein kann, dass sie eine Rot-Grün-Schwäche hat. Es sei jedoch zu früh um es mit Gewissheit zu sagen.

Ich hab keinen Schimmer... Zumal Lena außer mit rot und grün auch noch mit blau Probleme hat.

Beim nächsten Augenarzttermin werde ich es da nochmal ansprechen und ansonsten werde ich abwarten bis sie mal den Führwrschein machen möchte. ;)
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...







Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #10 am: 12. September 2012, 22:12:53 »
Ich erinnere mich gerade, wo ich es bei dir lese, dass Matti zu Beginn auch immer rot und grün "verwechselt" hat...
Mittlerweile hat sich das aber völlig gelegt, ganz von allein. Ich glaube, er konnte es sich einfach nicht merken.  ;D

Zuverlässig Farben benennen sollten Kinder erst ab ca. 3 Jahren benennen können.
Insofern bestand da für mich auch nie akuter Handlungsbedarf und würde mich deine Situation auch vorerst nicht beunruhigen.
Sprich es doch einfach beim nächsten Kiarztbesuch an.

Alles Gute!




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2444
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #11 am: 12. September 2012, 22:52:27 »
In ziemlich genau dem Alter (ein bissel älter vielleicht) war ich mit meinem Großen beim Augenarzt weil ich dachte er ist Farbenblind (blau und grün), da er die beiden Farben immer als eine benannt hatte. Die Ärztin sagte uns dann das es noch zu früh ist das wirklich festzustellen und wir abwarten sollen. Jetzt, 18 Monate später weiß ich, dass er nicht Farbenblind ist, er unterscheidet nun alle Farben ganz genau.

LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

mausebause

  • Gast
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #12 am: 13. September 2012, 08:27:23 »
Helena hat das auch ne zeitlang gemacht - und sie ist nicht farbenblind laut der Tests beim KiA!
Vielleicht hat er es sich einfach falsch eingeprägt?!
Aufschluss gibt da bei einer der U´s ein bestimmter Teil des Sehtestes - ich weiß aber nicht, ab wann der gemacht wird!

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #13 am: 13. September 2012, 08:34:06 »
Wir haben gerade im Rahmen der U7a für Matti eine Überweisung zum Augenarzt bekommen.
Das ist seit Juli/ August obligatorisch. In NRW zumindest.




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40804
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #14 am: 13. September 2012, 09:15:58 »
Kinder müssen erst zum 4.Geburtstag die Farben "rot & grün & blau & gelb" sicher benennen können.

Unsere Kleine hatte Anfangs Probleme mit "grün & gelb", das hat sich mit der Zeit gegeben und sie benennt nun sicher alle Farben.


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8100
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #15 am: 13. September 2012, 12:15:56 »
Ich weiß nicht wann das gemacht wird, aber es gibt so Farbtafeln mit wildem rot-grünen Muster, in dem man als Normalsichtiger eindeutig ein Motiv erkennen kann. Für Erwachsene ist das oft eine Zahl, für Kinder ein Tier oder eine Blume. Bei Rot-Grün-Schwäche erkennt man da eben nur das wilde Muster und sonst nix.

Sowas hier für Erwachsene hab ich gefunden:



Ich weiß aber wie gesagt nicht, ab welchem Alter solch ein Test Sinn machen würde.  :)

Sveto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 210
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #16 am: 13. September 2012, 12:55:11 »
Mein Sohn hatte das in dem Alter auch. Wir haben uns damals Sorgen gemacht, weil sein Opa rot-grün-blind ist. Wir haben damals auch diese Tests im Internet ausprobiert. Die gibt es auch für Kinder. Da ist dann eine Ente in rot gewesen. Er konnte sie sehen und ein halbes Jahr später konnte er rot und grün unterscheiden und hat nichts mehr verwechselt. Ich habe das auch im Freundeskreis oft gehört. Ich würde einfach abwarten oder mal im Internet nach den Kindersehtests schauen. Hat uns damals beruhigt. :)

Jana781

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2093
  • keep calm & carry on!
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #17 am: 16. September 2012, 22:50:30 »
Wir hatten bei Lina auch eine Weile damit gerechnet, zumal ihr Papa als auch ihr Opa mütterlicherseits eine Rot-Grün-Farbsehschwäche haben. In dieser Zeit hat sie beim Farben benennen auch oft rot und grün verwechselt, was allerdings nach ein paar Monaten aufhörte. Dann konnte sie es!
LG, Jana

♥♥♥ 18.06.2008 - 20.47 Uhr - Lina - 3010 g pures Glück verteilt auf 51 cm Länge!! ♥♥♥


 


Unser Engelchen Anton - still geboren am 07.02.2011 bei 21+6 - passt von nun an auf uns auf! Wir werden dich nie vergessen, kleiner Mann!

HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Farbenblindheit?
« Antwort #18 am: 05. Dezember 2012, 14:26:54 »
Ich würde versuchen mich da nicht zu verrückt machen zu lassen, wenn es so ist dann kann man es ja eh nicht beeinflussen, also ist es auch nicht wichtig es so früh wie möglich zu erfahren. lg

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung