Autor Thema: Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit  (Gelesen 667 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« am: 26. August 2013, 12:14:37 »
Hallo ihr Lieben,

ich muss euch mal wieder um euren Rat fragen.

Leni geht zur Tagesmutter, seitdem sie etwa 1,5 Jahre alt ist.
Sie geht mal mehr, mal weniger gern hin.

Nun ist es aber so, dass Leni ständig erbricht. Meist wenn es so in Richtung Frühstückszeit geht. Ich bin der Meinung, dass es was mit der Aufregung zu tun hat, denn es passiert eigentlich immer, wenn sie morgens schon sagt, dass sie nicht zu "Anni" will.

Heute musste ich sie schließlich abholen, weil sie - ohne überhaupt etwas gegessen zu haben - immer nur gespuckt hat. Sie weint dann und sagt, sie will nicht mehr spucken, aber es hörte nicht auf.

Ab nächster Woche besucht sie den Kindergarten. Mir graut es ehrlich gesagt etwas davor, weil die Erzieher sicher nicht so nachsichtig sind und ich sie jedes Mal abholen muss. Natürlich werde ich dort auch erklären, dass sie aus lauter Aufregung manchmal erbricht.

Ärztlich ist übrigens alles abgeklärt und zuhause bricht sie - außer wenn sie wirklich eine Magenverstimmung hat - überhaupt nicht.

Was kann ich bloß tun?
Kann man da wohl diese Rescue-Tropfen ausprobieren?

Danke für eure Tips :)
LG
some




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #1 am: 26. August 2013, 12:34:52 »
Sagt sie denn oft, dass sie nicht zur TaMu will?

Ich hatte spontan im Kopf, dass sie es im wahrsten Wortsinn "zum Kotzen" dort findet  :-\.

Was sagt sie denn zum KiGa? Freut sie sich drauf? Hattet ihr dort schon mal Probetage? Vielleicht löst sich das Ganze von allein in Wohlgefallen auf.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #2 am: 26. August 2013, 12:40:17 »
Hm, also es ist sehr gemischt. Meist war alles in Ordnung, wenn sie erstmal dort ist.

Sie machen auch wirklich immer sehr tolle Sachen dort; sind z.B. jeden Tag entweder im Tier- oder Papageienpark, Zirkus etc.  Draußen ist auch immer alles in Ordnung; nur beim Frühstück / Mittagessen (sie ist einmal die Woche auch nachmittags da) war es kritisch.

Wir waren zwei Probenachmittage im Kindergarten und sie fand es toll. Aber klar, die Kinder sind von der Menge Kinder und Spielzeug vermutlich sehr erschlagen.

Wahrscheinlich muss ich es einfach ausprobieren. Sie sagt, dass sie sich auf den Kindergarten freut. Dass sie dann mit Mama in den Kindergarten geht. Naja, so ist es ja nun nicht  :-[

Da der Kindergarten die letzten 3 Ferienwochen geschlossen hat, konnte keine Eingewöhnung stattfinden. Das machen wir dann ab Montag. Zum Glück muss ich erst im Oktober wieder arbeiten, so dass wir einen Monat Zeit haben.
LG
some




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #3 am: 26. August 2013, 13:14:02 »
Ganz ehrlich ich glaube, dass da irgendwas mit dem Essen ist. Also nicht mit dem Essen selbst, sondern an der Situation. Deshalb geht es auch über Erbrechen. Da war was. Oder irgendwas ist an der Situation, was ihr so zuwider ist.

Wenn es irgendwie geht, würde ich sie nicht mehr zur TaMu bringen. Das muss nicht mal etwas sein, was objektiv schlimm ist.

Und was sagst du ihr dann, wenn sie sagt, dass sie mit dir zum KiGa geht? Denkt sie wirklich, dass du da bleibst oder sagt sie hingehen im Sinne von hingehen und dann irgendwann gehst du nach Hause/Arbeit k.A..
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

dragoness

  • Gast
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #4 am: 26. August 2013, 13:22:10 »
Ich würde auf Stress tippen. Wenn sie nicht hinwill und du sie trotzdem bringst, ist das für sie Stress und daraufhin muss sie eben brechen. Habe ich auch ab und an, wenn ich sehr gestresst bin. Bei mir fängt das mit Husten an und geht dann bis zum Brechreiz und oft auch Erbrechen.

Ich glaube nicht, dass Du nachhaltig etwas daran ändern kannst, weil Du sie ja weiterhin der Situation aussetzt. Ich würde die Rescuetropfen trotzdem mal probieren (könnte ich eigentlich auch mal versuchen ;-) ), vielleicht nützen sie ja was.

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #5 am: 26. August 2013, 13:23:54 »
Sie hat morgen ihren Abschied bei der Tagesmutter / Spielgruppe. Den Rest der Woche darf sie dann daheim bleiben bzw. wir unternehmen etwas, weil Papa Urlaub hat. Aber wir bleiben morgen auch mit dort, das hat bisher gut geklappt. Wäre schade, wenn sie ihren letzten Tag dort nicht "feiern" könnte.

Bisher kam das "mit Mama in den Kindergarten" erst ein einziges Mal auf. Ich habe ihr dann erklärt, dass es dort ganz viele Kinder gibt, die mit ihr spielen und dass sie dort auch Dreirad fahren kann (ihre große Leidenschaft). Da hat sie dann gesagt, dass es okay ist, Hauptsache ich hole sie dann wieder ab ("Alle Mamis kommen immer wieder", sagt sie dann).

Was ich ihr zu Essen mit einpacken soll, weiß ich allerdings auch nicht. Bisher bekam sie dann nur ein Croissant / Milchbrötchen mit zur Tamu, weil sie Brot / Obst nicht herunterbekommen hat. Dort gibt es ja schließlich auch feste Essenszeiten. Naja, mal sehen.

@dragoness: das denke ich halt auch. ABer nach dem Motto "nicht aufgeben" habe ich sie weiter hingebracht. Im Kindergarten sollte man ja auch nicht pausieren...  :-\
LG
some




dragoness

  • Gast
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #6 am: 26. August 2013, 14:14:05 »
Du kannst sie der Situation ja auch nicht entziehen, geht ja im Kindergarten auch nicht, wie Du bereits sagtest. Vielleicht fühlt sie sich dort wohler, dort sind mehr Ansprechpartner und sie ist vielleicht abgelenkter als bei der Tagesmutter.

Drücke Euch die Daumen, dass es dann besser wird  :)

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Erbricht ständig ohne ersichtliche Krankheit
« Antwort #7 am: 26. August 2013, 16:36:28 »
Also wenn gesundheitlich alles abgeklärt ist, würde ich das als ziemlich deutliches Warnsignal sehr ernst nehmen, ich meine Hallo? Was soll das Kind sonst noch anstellen, um deutlich zu machen, dass es sich dort (aus welchen Gründen auch immer) nicht wohl fühlt.

Das soll nicht böse gemeint sein.

Aber Du wirst ja bald Klarheit haben, wenn es im Kindergarten nicht mehr auftritt, dann weisst Du, woran es gelegen hat.
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung